Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Raupenkrane in Tschernobyl 1986 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
025 — Direktlink
26.04.2011, 13:54 Uhr
Carsten

Avatar von Carsten


Zitat:
Hendrik postete
(... deutsche Fernsehen) .......reinste Volksverdummung.

erwartest Du etwas anderes ..?


Zitat:
http://ist.my1.ru/forum/11-101-1

Und die Headergrafik haben sie auch mal gleich geklaut.
--
Carsten Thevessen

Tabellenbücher für Kranvermieter

Vermieter-Map für Kran- & Arbeitsbühnenvermietung
Die Online-Karte für Kran- & Arbeitsbühnendisponenten
mit mehr als 4500 Vermietern in Deutschland & Europa

Dieser Post wurde am 26.04.2011 um 13:55 Uhr von Carsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
20.12.2012, 17:37 Uhr
Kristoffer



http://www.youtube.com/watch?v=FfDa8tR25dk

Bei 3:40 sind zwei Raupenkrane und die Putzmeister-pumpen zu sehen.
--
Grüße / Greetings

Kristoffer

Forlaget Jofa - Buch über LKW Krane in Dänemark

Liebherr Datasheets
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
14.10.2016, 21:36 Uhr
Jens P.



An der 10km Zone und bei Prypjat sind 2 große Areale wo neben Hubschraubern und Militärfahrzeugen u.a. auch gelbe Mastteile zu sehen sind.


Das gesamte Areal wurde gut 2m abgetragen und der Kontaminierte Boden in großen Halden entgelagert.

Ich habe gehört das dort ein CC 6800 und mehrere weiße unbekannte Wipper sowie "Kleinkram" von Kobelco und Sennebogen auf der Baustelle rumschwirren.

EDIT:
Friedhof der verstrahlten Fahrzeuge an der 10km Zone. Wenn ihr raufklickt gibts Bilder.

Dieser Post wurde am 14.10.2016 um 22:01 Uhr von Jens P. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
15.10.2016, 14:47 Uhr
Schmidti



Hab durch Jens' Beitrag selbst mal etwas gesucht und eine ganze Reihe interessante Bilder gefunden. Dieser User hat noch mehr, aber am spannensten
fand ich die folgenden. Sollten chronologisch geordnet sein.

1
2
3
4
5
6
7
8

Im Maximum waren wohl drei große Raupen da. Identifizieren müsst ihr die jetzt aber selbst. Und falls ich die englische Wikipedia richtig interpretiere und die Bauteile korrekt identifiziere, hängen bei Bild 5 110t bis 130t am Haken.

Bei Google maps sieht es für mich so aus, als sei der Fahrzeug Friedof mittlerweile geräumt. Die bodengeundenen Aufnamen sind aber noch da und ziemlich einfrucksvoll.

Alles Gute,
Schmidti

Dieser Post wurde am 15.10.2016 um 14:49 Uhr von Schmidti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
15.10.2016, 16:07 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Schmidti postete
Hab durch Jens' Beitrag selbst mal etwas gesucht und eine ganze Reihe interessante Bilder gefunden. Dieser User hat noch mehr, aber am spannensten
fand ich die folgenden. Sollten chronologisch geordnet sein.

1
2
3
4
5
6
7
8

Wem die Fotos gefallen, sollte sie sich lokal sichern. Panoramio wird demnächst abgeschaltet.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
09.12.2016, 00:40 Uhr
Jens P.




Zitat:
Schmidti postete


Bei Google maps sieht es für mich so aus, als sei der Fahrzeug Friedhof mittlerweile geräumt. Die bodengeundenen Aufnahmen sind aber noch da und ziemlich eindrucksvoll.

Ich habe diese Fahrzeuge am 20.11.2015 noch stehen gesehen. Bin direkt vorbei gefahren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
09.12.2016, 09:12 Uhr
michael.m.



Hallo!

Es hielt sich ja seinerzeit das Gerücht, dass die verstrahlten großen Krane wieder andersweitig eingesetzt worden sind. Kann man so einen Großkran überhaupt komplett dekontaminieren ( eine Seite zuvor wurde das ja so halbwegs angedacht..)? Wenn ja, wieso dann nicht die Hubschrauber? Wird das Material nicht spröde? Bin kein Chemiker...

Oder muss man damit rechnen, dass wenn die Raupen noch leben sollten immer noch gut am Strahlen sind? Man sieht das ja nicht..... und die arbeiteten ja am anderen Ende der Welt.

Artikel hierzu gab es mal im Netz, wurden jedoch alle gelöscht.

Gruss

Michael
--
Wenn man schwankt hat man mehr vom Weg !

Dieser Post wurde am 09.12.2016 um 13:18 Uhr von michael.m. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
09.12.2016, 12:38 Uhr
Kristoffer



Hi

I have heard that the CC4800 was decontaminated and later worked for Baldwins.

Furthermore have I read (somewhere in www), that one of the Putzmeister pumps got back into service, but a servicetechnician from Putzmeister recognized it, and it was buried on site. But for some reason I find this hard to believe....
--
Grüße / Greetings

Kristoffer

Forlaget Jofa - Buch über LKW Krane in Dänemark

Liebherr Datasheets
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
10.12.2016, 13:48 Uhr
BUZ



es waren zwei "neue" CC 4000 in Tschernobyl bei Минсредмаш СССР, die später zum CC 4800 aufgelastet wurden!
Baulich wie der CC 4800 in 1986 als erste "neue" CC 4000 ausgeliefert, aber vermutlich aus Kostengründen (vorhandene Auslegerteile in der UdSSR) oder Exportbestimmungen nur CC 4000 genannt!

Beide Geräte wurden 1998 durch Baldwins Industrial Service (BIS) gekauft und dekontaminiert.
Angeblich bleibt bei Stahl die Radioaktivität nur oberflächlich, deswegen reichte wohl kräftiges abwaschen
Eingesetzt bei BIS wurden beide schon als CC 4800, einer ging in die USA zu Phillips (Baldwins-Tochter) und hatte dort beim Ersteinsatz einen Unfall bei der Montage!

Nach dem Konkurs von BIS Ende 2003 hat Mammoet-van Seumern Group beide Geräte übernommen (#910 & #920)
Bei Fleet 910 (ex BIS-Phillips) wurde der OW durch Huisman geteilt, zum einfacheren Transport in den USA. Der nennt sich nun jetzt Huisman RK 8500 und ist wohl noch, als einer der letzten zwei CC 4800, bei Mammoet in den USA.

btw:
von zwölf gebauten CC 4800 (bzw. CC 4000 neu) waren zeitgleich acht Stück bei Mammoet-van Seumeren!!


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
18.12.2016, 16:03 Uhr
rob.



Soweit ich weiß kann man die obersten Oberflächen mit Phosphorsäure abwaschen.
Strahlung dringt in Stahl nicht so tief ein, wie ins Gewebe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
19.12.2016, 16:49 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Mehr erfährt man eventuell bei der DFA...

Da wurden nach der Sanierung der Wismut-Gebiete in Sachsen und Thüringen
tonnenweise Baugeräte und Krane "wie neu" weitervertickt..
Früher nannte man das an den Gebraucht-Traktoren "Bauern-Blende"...

Hüstel
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
15.07.2022, 11:25 Uhr
cranehunter08

Avatar von cranehunter08

Der Seriennummern der Krane sind

sn 41016 CC4000 War vorher in Baku im Einsatz.

sn 41020 und 41021 CC4000(4800) Waren eigentlich für Kernkraftwerk Neubauten in der Sowiet-Union geplant. Wurden bei dem Unglück aber direkt nach Tschernobyl geliefert.
--
Gruß
cranehunter08

CC8800 und CC12000 sind meine
Lieblingskrane.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung