Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/87 » Möglichkeiten mit einem 3D-Drucker » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
13.11.2019, 11:28 Uhr
jolu1952



Hallo,
heute möchte ich einmal auf die Möglichkeiten mit einem 3D-Drucker hinweisen. Mit einem Anycubic I3 mega habe ich bis jetzt meistens Container und Abrollmulden konstruiert. Jetzt habe ich mich einmal an einem Seitenstapler in 1/87 versucht. Das Modell ist noch nicht fertig, es muss teilweise noch versäubert werden. Aber man kann schon die Möglichkeiten sehen. Falls jemand weitere Anregungen oder Tipps hat, währe ich dankbar.
https://abload.de/image.php?img=seitenstapler1ackzx.jpg
[/url]

https://abload.de/img/p101046808euu.jpg

Dieser Post wurde am 13.11.2019 um 11:50 Uhr von jolu1952 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
13.11.2019, 23:45 Uhr
LTR13000



Für 1/87 würde ich einen Resindrucker empfehlen, der liefert noch deutlich feinere Details.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
18.11.2019, 08:28 Uhr
JensHG



Moin sieht alles schon mal gut aus...

Mit welchem Programm bastelst Du? Freecad?

Ich habe zwar noch keinen Resin Drucker aber wie LTR13000 schon schreibt... Der soll sauberer Drucken.

Ich bin gerade an der Konstruktion eines Highlifter für meinem Volvo L350H von Wiking in Freecad.

Also Basis ist der Volvo von Wiking und ich möchte dazu dann den Highlifter mit meinem zu bekommenden Geburtstagsgeschenk Anycubic Photon S drucken

Also da ist er schon ich darf nur noch nicht Auspacken
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
18.11.2019, 17:32 Uhr
Peter Aschauer

Avatar von Peter Aschauer

Hallo zusammen, ich finde Eure Ideen immer Klasse, aber sind diese dann auch über Shapeways zu beziehen, käuflich zu erwerben.

Gruß Peter
--
Eigene Modellspedition im Maßstab 1:87
Diverse Modelle in 1:50
Hauptaufgabengebiet
Schwertransporte, und alles andere was transportiert werden muss!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
19.11.2019, 10:34 Uhr
jolu1952



Hallo,
das Drucken des Staplers würde bei Shapeways ca. 56,00 Euro kosten. Dies ist auch der Grund warum ich mir einen 3D-Drucker gekauft habe. Ich finde Shapeways ist einfach zu teuer, zwar ist vielleicht die Qualität besser, aber es muss der Preis in Grenzen bleiben.
Wenn ich den Stapler fertig habe, werde ich diesen im Verkaufsforum anbieten. Voraussichtlicher Preis ca. 18 - 20 Euro.
Gruß Achim

Dieser Post wurde am 19.11.2019 um 10:34 Uhr von jolu1952 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
19.11.2019, 20:17 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

Ich bin aktuell auch am überlegen mir einen Resindrucker zuzulegen, die Preise bei Shapeways sind teilweise schon heftig geworden, leider.

Angeschaut hab ich mir diesen hier
https://www.amazon.de/ELEGOO-Drucker-Farbtouchscreen-Offline-Drucken-Druckbereich/dp/B07K317VHP/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=ELEGOO+MARS+UV+LCD+3D+Drucker&qid=1574191029&sr=8-4

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
Mein Moellbauthread http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=24502&pagenum=lastpage&s=15c523793bebc11181066278ab218825
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
19.11.2019, 21:34 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Da hab ich noch nie was bestellt, aber die junge Dame dort macht mir nen ganz patenten Eindruck in Sachen 3D-Druck. Ist vielleicht auch eine wirtschaftliche Alternative zum „Platzhirsch“ ...


https://beta2shape.de/



.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
20.11.2019, 06:02 Uhr
Ulrichkober



Hallo zusammen,

ich finde es klasse und toll was es alles so im 3 Druck gibt und was machbar ist,
grosses kompliment an alle.
Was man aber auch sagen muss das die Dinge die über Shapeways laufen preislich sich in einem solchen Preissegment liegen wo man es sich zweimal überlegen muss
brauch ich das oder nicht, schade um dir Sache um die Zeit die die Leute in die Arbeit reingesteckt haben.Meine Meinung.

gruss ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
22.11.2019, 09:07 Uhr
JensHG



Ich würde auch Modelle oder Anbauteile für andere herstellen sofern benötigt oder gewollt.

Wie gesagt ich habe den Resin-Drucker Anycubic Photon S seit Dienstag... Meine ersten Teile habe ich gedruckt... hat alles geklappt.

Mein Wiking Volvo hat die ersten Teile bekommen und beim Anbauen sind mir noch Details eingefallen was ich noch besser machen könnte...

Momentan drucke ich allerdings noch mit dem Durchsichtigen Grünen Resin...das muss ich also erst noch Lackieren

Werde weiter berichten .... vielleicht noch am Wochenende
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
22.11.2019, 13:51 Uhr
jolu1952



Hallo JensHG,
ich benütze Freecad, allerdings in der Version 16, inzwischen gibt es auch 17 u 18, aber damit komme ich nicht so klar, vermutlich weil ich eben 16 gewöhnt bin. Auf die Bilder deiner ausgedruckten Teile bin ich gespannt. Für die kleinen Teile ziehe ich auch schon einen Resin-Drucker in Erwägung.
Gruß Achim
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
23.11.2019, 13:39 Uhr
Kniffo01

Avatar von Kniffo01

Hallo Zusammen,

bei Shapeways kommt es darauf an, ob man selbst was konstruiert hat oder etwas bestellt was ein anderer konstruiert hat.
Derjenige der etwas erstellt hat, möchte in der Regel an dem Verkauf auch was verdienen.
Dadurch kann man Shapeways nicht unbedingt dafür verantwortlich machen, wenn der Preis für gedruckte Sachen dementsprechend hoch sind.

Ich bestelle auch ab und zu bei Shapeways, da ich nur einen FDM Drucker habe und die Teile für den Maßstab 1:87 zum Teil zu filigran sind. Einige Teile lassen sich damit bestens drucken aber eben nicht alle.

Ob sich da ein eigener Drucker lohnt muss jeder selbst entscheiden. Man muss sich erst einmal mit dem Drucker auseinander setzen und wenn es ein SLA Drucker ist, sollte man die Nacharbeit und die Entsorgung der Druckreste nicht bei seiner Kaufentscheidung vernachlässigen.
Dafür habe ich in der Regel binnen weniger Stunden einen fertigen Ausdruck.

Der Vorteil von Shapeways ist, nach ca. 1 Woche habe ich die Bestellung im Briefkasten.

Grüße Oliver
--
Youtube-Kanal https://www.youtube.com/user/Mikromodelle
Webeite:
https://www.der-theoretiker.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
23.11.2019, 18:18 Uhr
bengelsven



Hallo,

es muß ja nicht immer Shapeways sein, es gibt auch genügend andere Anbieter. Das Shapeways Material hat meiner Meinung nach von der Oberfläche her schon seine Schwächen.
Ein eigener Drucker kann schon Sinn machen wenn man genug Projekte hat, SLA ist da das qualitativ beste. Allerdings sind die Protons usw. DLP Drucker, da gibt es noch feine Unterschiede.
Das Thema Nacharbeit ist natürlich nicht von der Hand zu weißen, aber einen Shapeways Druck muß man auch erst mal reinigen.
Es hängt halt sehr davon ab wie der Druck im Drucker platziert wird, damit steht und fällt der Aufwand beim Entfernen der Supports.
Ich habe mich dafür entschieden einen Form 2 zu beschaffen und biete für andere Druckdienstleistungen damit sich die Anschaffung rechnet. Habe es bisher nicht bereut, denn die Möglichkeiten sind schon überragend.
Ich drucke z.B. für den User "Trucks 'n Stuff", das macht richtig Spaß so tolle Konstruktionen umsetzen zu dürfen.

Viele Grüße
Sven

Alles nur gedruckt http://epoche3d.wordpress.com/

Dieser Post wurde am 23.11.2019 um 18:19 Uhr von bengelsven editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
23.11.2019, 20:37 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

Ich baue Hobbymäßig Schreibtischmodelle von Windenergieanlagen. Hier hab ich eigene STL-Daten von einem befreundetem zeichner welche ich immer bei Shapeways
bestelle. Vor einem guten Jahr waren die Preise noch human, mittlerweile aber sind die Preise dermaßen gestiegen weil man auf ein Mindest Volumenmaß ging so dass
ich teilweise die Teile eines Materialstamms zusammenfasse weil es sonst keinen Sinn macht







Hatte von einem anderen Modell mal nur das Maschinenhaus in H0 bei Shapeways hochgeladen, da wirste ja arm dabei. Aber auch so kein billiges Unterfangen. Deswegen die Überlegung mit dem eigenen Drucker

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
Mein Moellbauthread http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=24502&pagenum=lastpage&s=15c523793bebc11181066278ab218825

Dieser Post wurde am 23.11.2019 um 20:38 Uhr von Paramags editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
24.11.2019, 16:46 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

HALLO

.... die 3D Drucker sind ja erschwinglich geworden... aber man sollte auch Bedenken das man fit mit CAD Programmen sein sollte.
Anders sähe es aus wenn man die fertigen Druckvorlagen von z.b. Shapeways nutzen könnte.

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
24.11.2019, 18:36 Uhr
LTR13000



Die 3D Drucker sind aber auch noch nicht bereit für den Massenmarkt. Wer da einsteigen will, sollte sich auf eine relativ lange Lern- und Bastelphase vorbereiten. Plug and Play, ist nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
25.11.2019, 08:01 Uhr
JensHG




Zitat:
jolu1952 postete
Hallo JensHG,
ich benütze Freecad, allerdings in der Version 16, inzwischen gibt es auch 17 u 18, aber damit komme ich nicht so klar, vermutlich weil ich eben 16 gewöhnt bin. Auf die Bilder deiner ausgedruckten Teile bin ich gespannt. Für die kleinen Teile ziehe ich auch schon einen Resin-Drucker in Erwägung.
Gruß Achim

Jo. Ich muss sagen ich bin jetzt beim 3ten Druck und habe natürlich auch Blödsinn-Teile mitgedruckt.... Aber was ich sagen muss. Der Resindrucker kann sogar für mich die nervigste Arbeit abnehmen.. Ich steh mit Geländern an Mining Baggern auf kriegsfuss und fummel mich da immer Monatelang ab... Hab jetzt für meinen Siku R9800 die KOmpletten Geländer in Freecad mal eben gezeichnet und ausgedruckt und muss sagen Wahnsinn!!!
Das einzige was ich verbockt habe ist natürlich ich vergess immer in Freecad Radius und Durchmesser umzuswitchen..... Darum muss ich heute noch mal drucken ... Einige Stangen sind halt 1mm gedruckt und andere 2mm... Aber Trotzdem schon Wahnsinn das es so druckbar ist und noch kleinerere Details wie Schrauben usw...

Auch mit dem "Schrumpfen" kann ich leben... zumindest beim Grünen Resin habe ich da gut skaliert.

Alles im Allen habe ich jetzt 1 Woche Zeit investiert um Freecad zu vestehen 2 Stunden um den Drucker einzurichten (Hab mir halt mehrmals die Videos dazu angeschaut) und alle Drucke sind so wie sie sein sollten... ausser natürlich meine Fehler die ich eingebaut habe....

Am WE zeige ich BIlder von meinen Volvo L350H

Dieser Post wurde am 25.11.2019 um 08:04 Uhr von JensHG editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
25.11.2019, 09:47 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

Ich denk mal dass vor allem die Resindrucker schon ausgereift sind für den Privatanwender. Schwieriger ist es mit den SLA Druckern und dem Filament,
denn hier muss wirkich alles justiert werden. Beim Resindrucker muss man ja "nur" seine Druckplatte vorher justieren, den rest macht der Drucker alleine. Natürlich
muss das mit der Schrumpfung bedacht werden, aber ich denke mal das hat man schnell raus. Ansonsten hab ich ja auch meinen Zeichner an der Hand der mir
die Teile erstellt und kleinteile mach ich bisher mit Tinkercad, klappt wunderbar. Ins FreeCad muss ich mich erstmal einarbeiten.

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
Mein Moellbauthread http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=24502&pagenum=lastpage&s=15c523793bebc11181066278ab218825
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
25.11.2019, 11:41 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hi Thomas,
sich in FreeCAD einzuarbeiten geht....
Nimm Dir einen Tag Zeit und schau die Tutorials auf Youtube an. Das hilft ungemein. Dann kriegst Du schonmal die .stl-s zusammen.

3D-Drucker sind inzwischen erschwinglich. Ich nenne einen Tevo Tornado V3 mein Eigen und drucke damit mit PLA. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, dass man sich da einarbeiten muss. Aber das muss man sich in Windows inzwischen auch (wieder).

Mein aktueller Anwendungsfall für den 3D-Drucker sind Stützen im Kühlschrank. Bei den Glasböden brechen mir die Haltenasen ab, auf denen die Böden hinten und vorne aufliegen. Jetzt habe ich mir Stützen konstruiert, die ich an beliebiger Stelle seitlich unter die Böden schieben kann. Spart jedes Mal 70 Euro für einen neuen Boden, denn die angeklipsten Kunststoffleisten gibt's - oh Wunder - nicht einzeln zu kaufen.

Einen Tipp: falls Du mit 3D anfängst - PLA zieht Wasser und muss deshalb trocken gelagert werden. Du wirst Dich auch noch in die Kunst des Silicagels einarbeiten... Aber das geht auch.

Frohes Drucken

Marc (hat auch mal mit dem Gedanken an Shapeways geliebäugelt -> zu teuer)
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
25.11.2019, 11:44 Uhr
bengelsven



Hallo Thomas,

du verwechselt das etwas die Bezeichnungen, SLA und DLP sind Resindrucker. Und auch da kann man viel falsch machen, es kommt halt darauf an welchen Anspruch man an das Ergebnis hat.
Wenn Du mit Filament druckst sind das FDM Drucker.

Viele Grüße
Sven

Alles nur gedruckt http://epoche3d.wordpress.com/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
25.11.2019, 15:22 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

Hi Sven

Danke für die Berichtigung mit dem FDM-Drucker.

Der Rsindrucker welcher mir gefällt liegt bei 260€, da hab ich schon mehr Geld für Testdrucke bei Shapeways gezahlt. Gut, es kommt noch das Resin dazu und das ganze außenrum, also nochmal um die 100€. Alles erschwinglich.

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
Mein Moellbauthread http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=24502&pagenum=lastpage&s=15c523793bebc11181066278ab218825
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
25.11.2019, 16:19 Uhr
LTR13000



Bei SLA und DLP Drucker kommt die ganze Nacharbeit noch dazu, Druckteil reinigen, Druckobjekt härten, Harz filtern und wieder umfüllen. Da ist viel Dreckarbeit und strenger Geruch. Das muß man von den Räumlichkeiten erstmal machen können und auch dafür bereit sein.

FDM mit PLA ist da schon Wohnzimmer tauglich, aber eben nur für größere Teile wirklich geeignet.

Wer ABS drucken möchte, braucht schon eine "Einhausung", sonst werden die Drucke nichts.
Zudem ist die Technik noch nicht so richtig zuverläßig.

Wer Informationen und Hilfe zum 3D Druck braucht, kann bei Drucktipps3d viel finden.

Dieser Post wurde am 25.11.2019 um 16:22 Uhr von LTR13000 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
25.11.2019, 17:05 Uhr
Blaumann



Na ja...es kommt immer drauf an, wieviel Geld man anlegen möchte. Es gibt ja mittlerweile auch schon Wash&Cure Stationen, die es etwas erleichtern.
Zum Resin...auch hier gibt es Resintypen, die nahezu geruchlos sind. Trotzdem hat ein Resin Drucker nichts in der Wohnung verloren...außer er hat eine separate Einhausung mit Absaugung.

Um Details zu drucken kommt man allerdings nicht um einen Resindrucker herum....gerade in unserem Maßstab...für Drucke mit mittwlmäßiger Quallität und zum Einstieg sind hier Drucker wie der Photon oder Elegoo Mars zu empfehlen...viel erwarten darf man aber nicht. Aber auch das richtige Resin steuert viel zum Druckergebnis bei, sowie das Setzen der Supports und die Ausrichtung des Druckteils.
Wer Qualität will, muss schon etwas investieren...das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
Mal eben schnell top Drucke zaubern ist nicht. Da gehört auch eine Lernkurve dazu.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
25.11.2019, 20:27 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

Na einen Platz hätte ich in der Werkstatt im Nebengebäude, muss mir nur mit dem Vater einig werden dass da ein Gerät mehr rumsteht, alternativ bau ich es
im Dachboden des Nebengebäudes auf wo ich früher Airbrush gemacht hab, von daher ist das mit der Geruchsbelästigung keine Probleme. Mir gehts hauptsächlich
darum die Prototypen meiner Modelle mal zu drucken um zu sehen ob alles passt was mein zeichner verbockt hat. Hatte ich leider schon des öfteren und bei
Shapeways geht das ganz schön ins Geld. Ach ja, beim Maßstab, bei den WEA-Modellen reden wir von 1:3XX. Was ich nicht ganz verstehe, das Resin wird doch
mit UV-Licht gehärtet beim Druck, warum muss man das nochmal nachhärten?

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
Mein Moellbauthread http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=24502&pagenum=lastpage&s=15c523793bebc11181066278ab218825
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
25.11.2019, 21:03 Uhr
bengelsven



Also hier wird vieles geschrieben, aber manches sind so Halbwahrheiten, es hängt Alles immer vom Druckertyp ab...
Mein Drucker bzw. das Resin riecht nicht, aber gerade bei den billigeren DLP Druckern kommt das durchaus vor...wobei es da andere Resinhersteller gibt welche nahezu geruchloses Resin liefern.
Ich härte meine Drucke nie nach, außer bei einem sehr festen Material welches ich für Funktionselemente benutze. Aber 99% meiner Drucke werden nicht gehärtet...aber auch da kann es bei anderen Druckern durchaus notwendig sein.
Aber eben nicht alle Aussagen sind für jeden Drucker zutreffend.
Das Einzige was wirklich für alle Resindrucker richtig ist, das Waschen im Alkohol...das riecht...ich trage eine Maske dabei und deswegen stehen meine Drucker auch im Keller.

Gruß
Sven

Alles nur gedruckt http://epoche3d.wordpress.com/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
25.11.2019, 21:17 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

Hi Sven

Ich hab mir nun mal den Elegoo Mars bestellt und werde berichten wie das läuft. Zum Härten hab ich mir nen 84W UV Nagellack-Härter dazu bestellt, denke das sollte
für die Baugrößen wie ich sie habe völlig ausreichend sein. Isopropanol hab ich mir auch gleich mal 5 Liter mit bestellt, brauch ich sowieso immer wieder für meine
Modelle weil ich auch die Teile von Shapeways welche mit Resin gedruckt sind damit Wasche

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
Mein Moellbauthread http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=24502&pagenum=lastpage&s=15c523793bebc11181066278ab218825
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ 1/87 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung