Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baustellen » Aufbau Offshoremühle vor Hooksiel » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
17.04.2005, 13:15 Uhr
wesercrack



Es tut sich was in Hooksiel. Der Ponton(24000 tons)aus Rotterdam ist da, darauf der Sarens CC 8800 und einige Teile der Mühle. Das Fundament aus Schweden scheint noch nicht da zu sein, es müßte aber kurzfristig losgehen.
Soll sich wegen ungünstigen Wetters verzögert haben.


Gruß Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
22.04.2005, 15:53 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hallo Leute,

Hans hat die ersten Bilder des Windmühlenaufbaus in Hooksiel geschossen.

Sehr schöne Bilder - könnten ebenfalls in die Rubrik "Impressionen" passen...







Edit: Bilder eingefügt

Dieser Post wurde am 22.04.2005 um 16:07 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
22.04.2005, 20:52 Uhr
Uwe Ostermoor



Das Fundament ist heute eingetroffen. Soll ab morgen abgesenkt werden.
Anschließend werden die ersten Turmsegmente aufgesetzt. Die Anlage soll bis zum 05.05.2005 stehen.

Gruß Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
23.04.2005, 09:19 Uhr
Rolf Clemens



Da schlagen zwei Herzen in mir.

Als Schwerlastbegeisterter ist die Sache schon toll. Zumal ja eine CC8800 in unserem Land immer noch nicht zu den häufigen Erscheinungen gehört.

Aber Schwerlast ist nun mal nicht alles im Leben. Und da ich meine Urlaube oft und gerne gerade auf den deutschen Nordseeinseln ( insbesondere Wangerooge) verbringe finde ich es nicht so erfreulich. Von den Insel aus aufs Festland geschaut sieht man heute schon nichts anderes als "Windmühlen" am Horizont. Die Vorstellung, das diese nun auch zur Seeseite hin so kommen wird ist deprimierend ( man könnte auch das böse Wort mit Sch.... nehmen ). Erneuerbare Energie gut und schön, aber man sollte nicht restlos alles mit Windkraftanlagen zupflastern.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
24.04.2005, 20:46 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Hallo zusammen,

hier ein paar Bilder von Uwe Ostermoor, vom stellen des Bucket Fundamentes .






--
Bleibt schön gesund! Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---


...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
24.04.2005, 21:31 Uhr
Daniel G

Avatar von Daniel G

mal ne kurze frage jez zu dem stellen von offshore anlagen... also wenn ich das jez richtig gesehen habe, wird das fundament auf den vorigen bildern abgesenkt. geht das dann soweit ins wasser, dass auch die haken mit versinken sollen? und dann die nächste frage: da das ja alles von einem ponton aus geschieht, das ja auch nit immer ruhig im wasser liegen kann, ist das nit ein bisl gefährlich, wenn da solche lasten auf so nem "wackligen" untergrund bewegt werden, weil irgendwie kann ich mir das nitte so vorstellen... wenn das einmal am haken durch ne welle ins wanken gerät oder so, weil wenn die last am haken mal anfängt hin und her zu baumeln ist kein schönes gefühl... erfahrung aus den ersten kranfahrertagen :P
--
grüße von der mosel
Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
24.04.2005, 21:47 Uhr
Onkel Tom



Hallo Zusammen!

Sehe ich das richtig, dass am Mastkopf nur ein Rollensatz montiert ist und zwei Haken darüber laufen?

Thomas
--
GaG (Grüße aus Graz)
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
25.04.2005, 06:40 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo Daniel

Eins mal vorweg: Dein Schreibstiel ist verdammt anstrengend, nur mal so am Rande bemerkt. Simples Hochdeutsch tut's auch...

Dafür stellst Du aber kluge Fragen...:-) Das Fundament wird wohl nur mit dem unlackierten Teil versinken, denn zum einen ist das Wasser um die Inseln herum nicht so tief und zum anderen wird man dann auch trockenen Fußes das erste Turmsegment verschrauben können.

Die Sache mit dem sich bei seitlicher Last neigenden Ponton nennt man Krängung und hat nur bedingt was mit Kran zu tun. Wie Du schon sagst, müßte sich ein Schiff, oder eben ein Ponton, stark zu Seite legen, wenn man eine schwere Last aus der Mitte verrückt oder sogar über die Seiten hinaus hebt. Da gibt es dann aber veschiedene Möglichkeiten, Stabilität in die Sache zu bringen, z.B. wenn man Wasser in sogenannte Ballsttanks im Innern des Pontons pumpt, genau auf die gegenüber liegende Seite der schräg ziehenden Last. Das ganze wirkt dann ähnlich einem Derrick-Ausleger und erfordert behutsame Kranbewegungen; immer nur so schnell, wie die Pumpen Wasser fördern können. Eine andere Möglichkeit sind Stützen, die hydraulisch durch den Ponton auf den Meeresboden abgesenkt werden und ihn auch in bestimmten Fällen auch aus dem Wasser heraus heben können. So etwas haben die Holländer, mit einem dicken Ringlifter auf Deck.
Und noch eine Möglichkeit wäre, den Ponton einfach auf Grund zu setzen. Das wird aber nur im Uferbereich klappen oder in niedrigem Wasser.

@ Tom

Jawohl, das hast Du richtig gesehen. Sowas macht man bei unseren Nachbarn gerne mal. Ich wundere mich dann immer, daß sich so dicht bei einander hängende Haken nicht verhäddern...;-)

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"

Dieser Post wurde am 25.04.2005 um 12:39 Uhr von Stephan editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
25.04.2005, 10:28 Uhr
belaqqq



Hai Hai

Na sich im Matsch abzustützen ist riskant, dann doch lieber umtrimmen (Wasser umpumpen ) Ist ja auch die Frage des Verhältnisses vom Gewicht des Pontons und der Last. Der Ponton hat ja Pfähle die abgesenkt werden, die diehnen aber meistens zum halten der Position.
Wer sich für die richtig Großen interessiert.
www.offshore-vessels.net
ist zwar in englisch aber die Bilder sprechen für sich.
Viele Grüße Bernd
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
25.04.2005, 14:47 Uhr
wesercrack



Hallo miteinander,
das Wasser ist hier nicht sehr tief und es könnte sein, das der Ponton bei Ebbe auf Grund liegt. Dann ist er natürlich sehr stabil, zumal hier der Grund nicht Schlamm sondern Sand ist. Ansonsten läßt es sich durch das Ballstwasser auch sehr sicher arbeiten. Das alles ist vielfach erprobt.
Noch eine Frage an Uwe: hast Du auch Bilder vom Schleppverband
des Mastfuß` ???

Gruß Hans

Dieser Post wurde am 25.04.2005 um 14:50 Uhr von wesercrack editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
25.04.2005, 19:38 Uhr
up7

Avatar von up7

moijen,
hier ein Bild vom Start in Emden


---
gruß up
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
25.04.2005, 20:51 Uhr
Sascha Höres



Das ist ja sehr interessant. Der Ponton wurde also in Emden beladen - einschließlich des CC 8800 - und dann nach Hooksiel verschifft. Jetzt wird mir auch klar, warum die Rede vom Aufbau des CC im Emder Hafen war. Das hab ich die ganze Zeit nicht auf die Reihe gekriegt (hab mich aber auch nicht getraut zu fragen...). Prima, dass wir hier mit derart guten Bildern "versorgt" werden.

Sascha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
25.04.2005, 23:08 Uhr
Uwe Ostermoor



Hallo Hans
Ich habe nur ein Zeitungsausschnitt von dem Ponton, welches den Bucket und den ersten Mastteil trägt. Da es aus der Zeitung ist und das Foto nicht von mir ist möchte ich den Artikel natürlich nicht hier ins Internet stellen.
Eine Kopie könnte ich Dir aber per Email schicken.

Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
26.04.2005, 09:36 Uhr
wesercrack



Hallo Uwe,
den Zeitungsausschnitt hab ich,danke.

Die neueste Entwicklung: Es ist ein Baustopp verkündet(wg. techn. Schwierigkeiten) Man kann auf den Zeitungsbildern erkennen, daß der Mastfuß
nicht gerade ist. Bin gespannt, wie es weitergeht.

Gruß Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
26.04.2005, 18:04 Uhr
up7

Avatar von up7

@ wesercrack

weißt du ob der Untergrund vor Beginn der Arbeiten geebnet worden ist? Oder ist gebaggert worden um dem Fundament stabilität zu geben?

---
gruß up
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
27.04.2005, 10:51 Uhr
wesercrack



Hallo,
ich hab keine Ahnung. Man hat da einige Zeit vorher gearbeitet, aber ich meine, die haben nur die Dalben für den Ponton gerammt. Kann aber auch sein, daß etwas am Untergrund vorbereitet worden ist.

Gruß Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
27.04.2005, 22:06 Uhr
up7

Avatar von up7

thx wesercrack, hab noch ne interessante Site übers Fundament gefunden.
http://www.windpower.org/de/tour/rd/gravitat.htm
---
gruß up
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
29.04.2005, 15:02 Uhr
wesercrack



Hat sich vorerst erledigt, der Ponton ist weg und die Arbeit ist eingestellt. Wie mir ein Freund berichtet, ist der weiße Aufsatz ab und man sieht nur noch den rostigen Teil. Es sol bis 8 m Tiefe alles normal verlaufen sein, dann hat sich das Fundament verformt!!! Warten wir mal ab, was nun daraus wird. Die Kosten bisher dürften jedenfalls immens gewesen sein.

Gruß Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
03.05.2005, 14:02 Uhr
up7

Avatar von up7

mojen,
CC8800 ist wieder in Emden.....

---
gruß up
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
03.05.2005, 15:43 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Krasse Geschichte.....

haltet uns auf dem laufenden!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
03.05.2005, 17:17 Uhr
up7

Avatar von up7

gerne, falls es das Wetter zuläßt, gibts da auch noch Fotos von .....

---
gruß up
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
05.05.2005, 13:24 Uhr
wesercrack



Hallo,
ich bin gestern mal wieder in Hooksiel gewesen, trauriger Anblick nach der ganzen Arbeit! Die Bilder sind allerdings nur aus dem Auto aufgenommen.

Gruß Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
05.05.2005, 23:25 Uhr
up7

Avatar von up7

Untersuchungen laufen in Emden Bilder folgen....
---
gruß up

Dieser Post wurde am 05.05.2005 um 23:26 Uhr von up7 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
07.05.2005, 10:30 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Anbei ein Bild von Hans über den aktuellen Zustand......trauriger Zustand - das Bild ist selbstredend.


Dieser Post wurde am 07.05.2005 um 12:22 Uhr von Hajo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
07.05.2005, 13:04 Uhr
Gast:Tony
Gäste


Aufbau der E-112 nearshore vor Hooksiel abgebrochen
Mehr sehr ihr unter www.enercon.de

Dort ist der Text
http://www.enercon.de/www/de/pressemitteilungen.nsf/0e8952c9caac21f0c1256eb60051fa70/8a7632285ca313bfc1256ff1003cc9d6?OpenDocument

Dieser Post wurde am 07.05.2005 um 13:07 Uhr von Tony editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Baustellen ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung