Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Belegung der Schalthebel » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
05.04.2006, 17:22 Uhr
Grisu



Hi, habe mal eine Frage zu den Schalthebeln in der Krankabine bei den Autokranen. Wie ist eigentlich die Belegung der Hebel (Senken, Heben, Ausleger ausfahren usw.)?Ist sie bei allen gleich oder gibt es Unterschiede?
Gruß Grisu
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
05.04.2006, 17:29 Uhr
joppi



Hallo, die meisten Krane haben die Euro-Steuerung.
--
Viele Grüsse aus Franken
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
05.04.2006, 17:39 Uhr
Carsten

Avatar von Carsten

Wenn Du des englischen mächtig bist, hilft Dir Post005 weiter.
--
Carsten Thevessen

Tabellenbücher für Kranvermieter

Vermieter-Map für Kran- & Arbeitsbühnenvermietung
Die Online-Karte für Kran- & Arbeitsbühnendisponenten
mit mehr als 4500 Vermietern in Deutschland & Europa
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
05.04.2006, 19:52 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Die sogenannten Kreuzhebel haben für gewöhnlich diese Belegung:

Hebel rechts: vor = Hub ab ; zurück = Hub auf ; rechts = Ausleger (Nacken) ab ; links = Nacken auf

Hebel links: vor = Ausleger ausschieben ; zurück = Ausleger einschieben ; rechts/links = schwenken rechts/links

Zusätzlich gibt's dann noch die üblichen Umschalttaster mit denen die Belegung angepasst werden kann, z.B. zum ansteuern einer 2. Winde oder auch zum Wippenbetrieb.

Bei verschiedenen kleineren Mobilkranen, die von der OW-Kabine aus verfahren werden können, erfolgt mitunter auch das Lenken der Vorderachsen über den rechten Kreuzhebel.

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
05.04.2006, 20:51 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Stephan postete
Bei verschiedenen kleineren Mobilkranen, die von der OW-Kabine aus verfahren werden können, erfolgt mitunter auch das Lenken der Vorderachsen über den rechten Kreuzhebel.

Aber nur bei "Rangierfahrten" auf der Baustelle, oder?
Bei "überhaupt kein Lenkrad" würde ich mich wundern, wie das die Hersteller am Kraftfahrtbundesamt(?) vorbeibekommen haben.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
06.04.2006, 12:58 Uhr
Grisu



Euro-Steuerung = Kreuzhebel ???
Sorry,das ich dabei nicht so auf der Höhe bin!Leider kein Kranfahrer.
Gruß Grisu
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
06.04.2006, 14:43 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Grisu postete
Euro-Steuerung = Kreuzhebel ???
Sorry,das ich dabei nicht so auf der Höhe bin!Leider kein Kranfahrer.

Kreuzhebel: Joystick halt.
Euro-Steuerung: Genormte Belegung der Kreuzhebel wie oben beschrieben.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
06.04.2006, 18:45 Uhr
Alexlwe



Hallo Sebastian

stimmt es darf nur auf Baustellen, zum Rangieren etc. vom Oberwagen aus verfahren werden. Demag macht es soviel ich weiss über einen kleinen Joystick und bei Liebherr sind es zwei Taster, einer rechts einer links. Damit können dann die vorderen und hinteren Achsen gelenkt werden.

Um noch ein bisschen verwirrung rein zu bringen, bei Liebherr heissen die Kreuzhebel (Joysticks) "Meisterschalter"

Gruss Alex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
11.04.2006, 10:33 Uhr
Backflip



Guten Morgen,

wenn es erforderlich ist darf auch auf öffentlichen Strassen vom Oberwagen aus *Verfahren* werden.
Allerdings nicht beim *normalen* Fahren.
Bei Strassenfahrt darf sich keine Person in der Oberwagenkanine aufhalten.

Auch Liebherr hatte im Oberwagen mal ein Lenkrad.
Alle Lenkvarianten sind auch vom Oberwagen aus steuerbar..... Hundegang etc.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
11.07.2014, 23:20 Uhr
Olli82

Avatar von Olli82


Zitat:
Stephan postete
Die sogenannten Kreuzhebel haben für gewöhnlich diese Belegung:

Hebel rechts: vor = Hub ab ; zurück = Hub auf ; rechts = Ausleger (Nacken) ab ; links = Nacken auf

Hebel links: vor = Ausleger ausschieben ; zurück = Ausleger einschieben ; rechts/links = schwenken rechts/links

Zusätzlich gibt's dann noch die üblichen Umschalttaster mit denen die Belegung angepasst werden kann, z.B. zum ansteuern einer 2. Winde oder auch zum Wippenbetrieb.

Bei verschiedenen kleineren Mobilkranen, die von der OW-Kabine aus verfahren werden können, erfolgt mitunter auch das Lenken der Vorderachsen über den rechten Kreuzhebel.

Gruß vom Rhein
Stephan

Wie wird z.B. bei einem Teleskopkran mit Wippe die Wippspitze angesteuert (z.B: Demag AC500? Haben die auch nen 3.Joystick.

Gibt es auch Kranfunktionen, die über Fußpedale gesteuert werden (Kenn ich vom Bagger)?
--
Grüße aus Chemnitz

Mein Lieblingskran: Demag AC650/700

Weitere Interessen: RC-Modell-Hubschrauber; Zauberwürfel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
12.07.2014, 11:34 Uhr
Schnorro




Zitat:
Backflip postete
Guten Morgen,

Auch Liebherr hatte im Oberwagen mal ein Lenkrad.
Alle Lenkvarianten sind auch vom Oberwagen aus steuerbar..... Hundegang etc.

Nee, die "Lenkprogramme" können nur im Unterwagen gewählt werden. Mit der Licon im Oberwagen kann nur die Variante "Normal" alle Achsen lenken wie in Straßenfahrt, oder "Allradlenkung" getrennte Ansteuerung des Lenkwinkel vorne und hinten, Achsen dazwischen werden entsprechend bemittelt, gewählt werden. Das entspricht Programm 1 und 5. Die Programme "verringertes Ausschermaß" "Drehpunkt vorne" und "Hundegang" werden vom Fahrer durch entsprechendes Lenken im Programm 5 selber "geregelt"

Gruß Oli

Dieser Post wurde am 12.07.2014 um 11:35 Uhr von Schnorro editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
12.07.2014, 11:38 Uhr
timberjack

Avatar von timberjack

Bei "überhaupt kein Lenkrad" würde ich mich wundern, wie das die Hersteller am Kraftfahrtbundesamt(?) vorbeibekommen haben.

Tschüs,

Sebastian





@Sebastian:

War diese Antwort nur auf das fahren mit einem "Kranfahrzeug" bezogen oder generell??

Denn im Forst gibt es schon Fahrzeuge, welche kein Lenkrad besitzen und nur mit "Mini Hebeln" / "Joystick" auf öffentlichen Straßen gefahren/gelenkt werden.

Und diese Maschinen haben eine Genehmigung vom Kraftfahrtbundesamt!!



Gruß

timberjack

Dieser Post wurde am 12.07.2014 um 11:39 Uhr von timberjack editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
12.07.2014, 14:30 Uhr
Karl-Konfetti



@ Olli 82

AC 500-2

Joystick rechts : Winde auf ab , Nacken auf ab ( Hauptausleger oder durch umschalten Winde 2 )

Joystick links : Aus , Einteleskopieren , rechts links schwenken , oder durch umschalten statt teleskopieren Winde 2 / oder Winde 3

Fusspedale von Links nach rechts

Bestätigung der Überbrückung von Endabschalter / Hupe / Gaspedal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
12.07.2014, 19:39 Uhr
festus

Avatar von festus

Hallo @all,
und da Ihr gerade beim verfahren vom Oberwagen seit, möchte ich darauf hinweisen, (vielleicht, versucht es ja mal ein Außenstehender, wenn er mal darf...) es ist absolut darauf zu achten! Keine Personen im Unterwagen!
Wenn man die Lenkung vom Oberwagen ansteuert, dreht sich im Unterwagen das Lenkrad über Hydraulig.... wenn da jemand die Finger, Arme etc. im Weg hat, merkt man schnell, das die Lenkung ziemlich Schmerzfrei ist.... aber halt nur die Lenkung..
--
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit !! Sie greift dich immer und überall an !!
Wird das Gewicht vor den Stützen größer als hinter den Stützen !!! Fällt er um..... Kleiner Scherz am Rande....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
24.11.2014, 23:23 Uhr
Olli82

Avatar von Olli82

Mal noch ne Frage:
Je nachdem wie oft z.B. ein Haken eingeschert ist, müssen ja unterschiedliche Seinmengen auf-/abgespult werden um z.B. den
Haken 1 Meter hoch oder runter zu bewegen.
Kann der Kranfahrer die Drehzahl der Seilwinde bei gleichen Joystick-Ausschlag einstellen oder ist das Feingefühl des Bedieners?

Bei der Kransoftware wird ja z.B. der Gegenballast eingestellt, daß der Kran weiß wenns kritisch wird und ggf. abschaltet. Wird da evtl. auch die Anzahl der Einscherung programmiert, daß die Seilabroll-Geschwindigkeit angepasst wird.
--
Grüße aus Chemnitz

Mein Lieblingskran: Demag AC650/700

Weitere Interessen: RC-Modell-Hubschrauber; Zauberwürfel

Dieser Post wurde am 24.11.2014 um 23:26 Uhr von Olli82 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
25.11.2014, 20:34 Uhr
Shorty77

Avatar von Shorty77

Hallo
Die Einscherungen kannst du auch eingeben, hat aber keinen Einfluss auf die Windengeschwindigkeit. Zumindest zu meiner Zeit als Fahrer, da kommt es auf die Feinfühligkeit des Fahrers an. Die Einscherung hat nur Einfluss auf den Computer wegen der Tragfähigkeit des Seiles.
Grus Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
27.11.2014, 18:29 Uhr
Schnorro



Ja, man kann für Winde, Wippwerk, und Schwenkwerk, für Vollausschlag am Meisterschalter eine prozentuale Geschwindigkeit in der Liccon einstellen.
In der Bedienungsanleitung sind auch bestimmte Werte für bestimmte Rüstzustände vorgegeben.
Die meisten Kranführer die ich kenne sparen sich aber da immer wieder dran rum zu fummeln. Oft ist das alles auf 100% gestellt. Nur wenn der jeweilige Kran bestimmte Macken hat sind da vielleicht 80% eingestellt um besser arbeiten zu können. Das betrifft aber eigentlich nie die Winde, sondern eher das Schwenkwerk oder das Wippwerk.

Gruß, Oli
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
27.11.2014, 19:33 Uhr
Jan.b

Avatar von Jan.b

@ Olli 82:

Man kann schon die Geschwindigkeit des Seiles einstellen, es hängt vom Fahrer ab und welchen Typ von Kran.

Autokran / Gittermastkran:

Man kann die Geschwindigkeit im Computer prozentuale verstellen aber auch durch mehr Drehzahl und den Hasen.
Beim Gittermast ist es wichtig die Geschwindigkeit beim Aufrichten und Ablegen zu verändern.

Spierings:

Kann man die Geschwindigkeit für den Haken auch beeinflussen. Durch ziehen/drücken des Joysticks bewegt sich der Haken schneller auf oder ab, zum beschleunigen den Joystick noch nach links drücken und zum super schnellen fahren gibt es noch einen Powerknopf den man drücken kann.

Gruß Jan
--
Auf nach Schweden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung