Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » TV- und Buchtipp » Fragen zum MB-Buch » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
10.04.2006, 08:51 Uhr
Ulrich Kober



Hallo zusammen,
nach dem durchblättern des Mercedes-Benz Buches hätte ich ein paar
Fragen die ich hier an die Experten im Forum stellen möchte:
-aus Seite 22 kommern Bilder von gelben MB`s mit der Aufschrift
Panalpina,Panalpina ist mir nur geläufig als Spedition,es gab von Herpa
früher ein paar Modelle davon.Gehören diese Fahrzeuge zur gleichen
Firma oder sind dies zwei paar Stiefel,wenn ja gibt es diese Abteilung
noch oder ist sie nur im asiatischen Raum tätig ( Indonesien ??).
Auf Seite 74 unten wird von einem schmalen M-Fahrerhaus geredet,ist dies
nun ein M- Fahrerhaus für mittellang sprich Memo-Hütte,oder
ist das schmale Fahrerhaus auf die Breite des Führerhaus gemeint.
Auf Seite 149 kommt unten ein 4153 Actros von Morschhäuser,ist dies der
Actros den Schlopp nun bekommen hat.????
Ferner wäre nun interessant was läuft noch von den Fahrzeugen,die ersten
50 Seiten des Buches sind lauter Fahrzeuge die alle der Schrottpresse zum
Opfer gefallen sind oder.???

Viele Grüße aus dem wilden Süden. MFG Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
10.04.2006, 09:44 Uhr
Der-Hesse



Servus,

es handelt sich um die weltweit tätige Spedition Panalpina (die geleiche, wie auch das herpa-Modell). Panalpina ist auch hierzulande/ Europa im Schwerlast- bzw. Projektgeschäft tätig, allerdings nicht mit eigenem Fuhrpark, sondern vergibt die Transporte an Dienstleister. Ich denke, das dort vor Ort kein geeignetes Equipment vorhanden war und man seitens Panalpina deshalb eigenes Material beschafft hat.
Aus dem Speditionsgeschäft kenne ich die Panalpina-Fahrzeuge eigentlich in blau, warum die Schwerlastzugmaschinen gelb sind - keine Ahnung?

Mit der schmalen Hütte ist das schmale und lange Fahrerhaus gemeint. Es gab bei den SK-Baureihen das kurze Füherershaus, ein mittellanges (M) und ein langes (mit Liege). Zusätzlich gab es noch das Großraumfahrerhaus, das breiter war (nur lang, später alternativ mit Hochdach). Bei den Schwerlastzugmaschinen war in der Regel das sog. Großraumfahrerhaus verbaut.
Bei der NG Baureihe gab es anfangs nur die 3 schmalen Varianten. Später kam auch hier das Großraumfahrerhaus hinzu (siehe Baumuster 2644, 3850, 3544, etc.) Den Unterschied zwischen schmal und Groraum sieht man an den Kotflügeln.
Bei dem Morschhäuser hamdelt es sich nicht um das jetzige Scholpp Fahrzueg. Das Scholpp-Auto war nur kurz bei Morschhauser und lief dort auch noch in der ursprünglichen Zerges-Lackierung.

Was von den NG noch läuft? Bei uns nicht mehr viele:
Die Maschine von Feldhausen gibts noch.
Weiß einer, ob bei Scholpp noch eine im Einsatz ist? Bis die Titan kam, lief mindesetens eine 3544 noch.
Alborn und Siefert haben ihre 3850 noch, die Alborn-Maschine hab ich erst vorletzte Woche bei einem Transport im Pott gesehen.
Ansonsten haben gerade viele 3850 weltweit verteilt überlebt.

Grüße
Marcus
--
member of:
www.schwerlast-rhein-main.de
www.heavy-transport-world.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
10.04.2006, 09:52 Uhr
Michel



Hallo Ulrich,

wenn Du auf die Hompage von Felbermayr schaust, siehst Du einen Beriicht über einen aktuellen Transport in Nigerias der ITB. Dort sind auch gelbe 3850 von Panalpina mit im Einsatz!

Gruß

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
10.04.2006, 10:14 Uhr
tom-maarse



In einem STM gab es mal einen bericht ueber Panalpina. Auf die LKW's stand Panalpina Worldtransport wenn ich mich recht erinnere. Neben den 3850 hatten sie auch noch einen 4044. Und eine grosse anzahl Goldhofer THP's.

MfG,

Tom
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
10.04.2006, 17:59 Uhr
Fabian



Hallo,

die Fa. Panalpina (mein Arbeitgeber) ist die einzige Schwerlastspedition in Nigeria. Von dort stammen auch die gelben Zugmaschinen (einige Titan) und die gelben THPs.

In Kasachstan betreibt Panalpina zusammen mit Felbermayr die Fa. Caspian Heavy Lift, dort laufen blaue Fahrzeuge von Felbermayr und mind. eine ehemalige Pieper MB.

Außer diesem Equipment besitzt Panalpina keinen eigenen Fuhrpark (von einigen Sprinter u.ä. einmal abgesehen).

Hoffe etwas Licht in die Sache Panalpina gebracht zu haben,

Grüße
Fabian
--
--------------
Grüße aus DEL
Fabian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
10.04.2006, 21:14 Uhr
Blaumann



Bei Siefert sind die 3850 und die alte Titan noch im täglichen Einsatz.
Bei Riga läuft noch die 3250.
Bei Wirzius die restaurierte alte Titan.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
10.04.2006, 23:33 Uhr
tom-maarse



Firma: Panalpina World Transport Nigeria Ltd.
Land: Nigeria
Ort: Lagos
Fahrzeuge: o.a. 1x MB 3850 1x MB 4044 72x THP/S und THP/LTV
(STM august 1997 NR. 3)

MfG,

Tom
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ TV- und Buchtipp ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung