Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/87 » Modelle von den beiden Burkhard(t)s » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000 — Direktlink
11.03.2007, 09:28 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Hallo,

ich habe ein paar Bilder von den Goldhofer Plattformanhängern gemacht.

Die Modelle entstanden nach Vorbild der Firma Knaack Krane, aus HH.

















--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Dieser Post wurde am 10.11.2007 um 14:52 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
11.03.2007, 10:10 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Und gleich noch eine aktuelle Bastelei von gestern.

Da es weder in Groß- noch Kleinserie ein Hochtisch für Schwerlastroller gibt habe ich mir gestern selber einen für meine Herpa Achslinien gebaut.

Angeregt durch den Eigenbau von Matthias Will und durch diverse Vorbilder der Schwertransporte die in den letzten Tagen in Hamburg waren.













Tante Edit hat die Überschrift geändert, da hier auch Modelle von Burkhard Niemann gezeigt werden
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Dieser Post wurde am 10.11.2007 um 14:54 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
11.03.2007, 10:45 Uhr
Jens P.



Das sind wieder schöne Modelle!

Wo hast Du denn das Graffiti auf dem letzten Bild her?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
11.03.2007, 11:23 Uhr
BUZ




Zitat:
Burkhardt Berlin postete





aaaah, ein "Oldie" aus Mainz!
Zumindest das Zwischenbett und das hintere Achsaggregat ist ex Riga.

BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
11.03.2007, 11:39 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt


Zitat:
Nordjoey postete
Das sind wieder schöne Modelle!

Wo hast Du denn das Graffiti auf dem letzten Bild her?

Das ist ein Decal von TL-Decals
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
11.03.2007, 12:07 Uhr
Sebastian



Hallo Burkhardt,

sieht klasse aus dein Hochtisch.
Nun frage ich mich, welche Funktion die Hochtische eigentlich haben?

Bei früheren Bildern und Transporten ging ich davon aus, dass die genutzten Achslinien für die Nutzlast ausreichten, das zu transportierende Gut aber länger (größer) war und man keine weiter komplette Achslinie einsetzten wollte (überflüssiges Gewicht mitzuschleppen?!)
Bei deinem 1. Originalbild (scheint mir Kahl zu sein?), kommt es mir aber so vor, als wenn die Achslinien von der Länge her das Gut hätten komplett aufnehmen können!?
Liegt es dran, dass man einen `längeren´ Radstand haben möchte, damit die Last nicht ins `Hüpfen´ geraten könnte? Wobei mir durch das Geiwcht, dass eher unwahrscheinlich erscheint?

Hoffe auf Belehrung

Gruss
Sebastian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
11.03.2007, 12:39 Uhr
Gast:Stephan Melneczuk
Gäste


hallo zusammen,

wär es möglich evtl eine kleine bauanleitung über e-mail zu erhalten?

wenn es nicht zuviel arbeit ist, denn an solch einem hochtisch wär ich ebenfalls sehr interessiert.

daher würde ich mich über bilder und text des baus sehr freuen, und vorallem woraus wurde dieser tisch im einzelnen gemacht?

mail: melneczuk@web.de
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
11.03.2007, 12:59 Uhr
BUZ




Zitat:
Sebastian postete
Hallo Burkhardt,

sieht klasse aus dein Hochtisch.
Nun frage ich mich, welche Funktion die Hochtische eigentlich haben?...

...
Bei deinem 1. Originalbild (scheint mir Kahl zu sein?), kommt es mir aber so vor, als wenn die Achslinien von der Länge her das Gut hätten komplett aufnehmen können!?
Liegt es dran, dass man einen `längeren´ Radstand haben möchte, damit die Last nicht ins `Hüpfen´ geraten könnte? Wobei mir durch das Geiwcht, dass eher unwahrscheinlich erscheint?

Hoffe auf Belehrung

Gruss
Sebastian

Hallo Sebastian,

zu Deiner Frage:
diese Zwischenbetten werden meist als "Achsabstandsvergößerung" eingesetzt.
Es gibt Brückenbauwerke o. ä. die eine hohe statische Belastung nur so vertragen, und die Behörden schreiben dann vor, das das Fahrzeug länger sein muß als es die Last eigentlich erfordert.

Beispiel:
Überfahrt auf einer Bahnüberführung, Länge des Bauwerks ca. 12 bis 15 m. Die Brücke ist noch aus alter Reichsbahnzeit und nicht so belastbar wie moderne Brücken.
Wenn jetzt ein Transport mit 20 Achsen über die Brücke rollt, sind ohne Zwischenbett mehr Achsen, und damit mehr Gewicht auf der Brücke.
Rollt jetzt der Transport mit Zwischenbett darüber, ist die Brücke kurzzeitig weniger belastet, da die ersten Achsen schon wieder von der Brücke runter sind und in der Mitte ebenfalls keine Belastung entsteht.

Alternativ könnte man auch normale Achsmodule einbauen und die Achsen "hochhängen" (sieht man oft bei Leerfahrten), allerdings ist dann das Eigengewicht etwas höher!
Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich formuliert.

Dirty-Harry aus Karlsruhe kann dazu bestimmt auch noch was posten.

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
11.03.2007, 14:53 Uhr
Sebastian



Hallo BUZ,

du hast es mehr als verständlich formuliert , besten Dank für die Aufklärung.
Das macht in der Tat Sinn.

Gruß
Sebastian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
11.03.2007, 15:34 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt


Zitat:
Stephan Melneczuk postete
hallo zusammen,

wär es möglich evtl eine kleine bauanleitung über e-mail zu erhalten?
...

Eine Bauanleitung habe ich dafür nicht, der Tisch entstand nur nach dem Foto und ansonsten "pi x Auge"
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
11.03.2007, 15:38 Uhr
MOL




Zitat:
Stephan Melneczuk postete
hallo zusammen,

wär es möglich evtl eine kleine bauanleitung über e-mail zu erhalten?

wenn es nicht zuviel arbeit ist, denn an solch einem hochtisch wär ich ebenfalls sehr interessiert.

daher würde ich mich über bilder und text des baus sehr freuen, und vorallem woraus wurde dieser tisch im einzelnen gemacht?

mail: melneczuk@web.de

Hallo @all, hallo BuBe,

also ich würde auch gerne wissen/sehen, wie der schöne Tisch entstanden ist. Wäre das nicht was zum Veröffentlichen hier?
VG,
MOL

Hmm, da hat Bube wohl beinahe zeitgleich geantwortet. Naja.
Trotzdem die Frage: Gibt es eine "Zutatenliste"?
Danke!

VG,
MOL

Dieser Post wurde am 11.03.2007 um 15:42 Uhr von MOL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
11.03.2007, 15:45 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Jo,

Ein Herpa Zweiachsfahrwerk

Eine Preiser Riffelblechplatte.

Evergreenprofile

Farbe

Klebe.

Bei einem der nächsten Tische gibt es eine Bilderserie als Ergänzung, auf der Projekte Seite.
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Dieser Post wurde am 11.03.2007 um 16:09 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
11.03.2007, 15:59 Uhr
Raschel-Saschi




Zitat:
Sebastian postete
Nun frage ich mich, welche Funktion die Hochtische eigentlich haben?
... das zu transportierende Gut aber länger (größer) war und man keine weiter komplette Achslinie einsetzten wollte (überflüssiges Gewicht mitzuschleppen?!)
Bei deinem 1. Originalbild (scheint mir Kahl zu sein?) kommt es mir ...
Sebastian

Hi Sebastian,

zu dem ersten Punkt stimme ich zum Teil überein mit BUZ, ist aber auch nicht immer passend! Aber Bodendruck ist ein Thema. Ich füge hier auch mal das Thema Vorspannung dazu.
Zu den zweiten Punkt, das ist der Kombination von Kahl. Denke der fährt des öfteren hiermit gleiche Ladung (z.B.Mahlschüsseln die haben auch die passende Tonage) und er will zum einen nicht ständig umbauen. Zum anderen bekommst du auch einen besseren Drehpunkt innerhalb der Kombination, wenn du was zwischen die Module packst.

grs Raschel-Saschi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
11.03.2007, 18:06 Uhr
Ulrich Kober



Hallo Bube,

wie immer schöne Modelle und einfach zum nachbauen.
Das die Bertram Pust KG am Hans Fiete Jekkler Ufer so kräftig investieren
will ist sicher eine Megasache aber sind wir mal ehrlich wenn man so sieht was da in letzter Zeit alles so umgeladen wurde wird es doch endlich mal Zeit das dort mehr Platz geschaffen wird das dies doch ein weniger einfacher
geht. Die Baumaßnahmen machen auch mächtig Fortschritte,es scheint doch das da die Bertram Pust KG nur mit ausgezeichneten Firmen zusammenarbeitet oder täuscht der erste Eindruck. ???

viele GRüße Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
11.03.2007, 18:35 Uhr
Dirty-Harry



Hi Sebastian, hi BUZ,

BUZ hat den Hintergrund des Hochtisches (könnte natürlich auch ein Tiefbett sein) aus statischer Sicht schon richtig erklärt - nur die Beispielmaße sind nicht schlüssig. Bei einem 15 Meter langen Bauwerk -oder einem so langen Brückenfeld- kämen bei einem Achstabstand von 1,5 m bei den Rollerfahrwerken immer 10 Achsen auf das Feld, ob mit oder ohne Zwischenteil.

Bei einem 20 m langen Brückenfeld könnten rein rechnerisch 13 Achsen auf die Brücke einwirken - durch den Einbau eines 4 m langen Hochtisches (plus vorderer und hintere Überhang von Kuppelstelle bis Achsmitte der ersten bzw. letzten Achse des Rollerfahrwerks) ergibt sich so ein Achsabstand zwischen 10. und 11. Achse von ca. 5,5 m. Somit sind beim Befahren des Brückenfeldes die Achsen 1-3 schon wieder auf dem nächsten Brückenfeld oder normaler Fahrbahn, bis die Achsen 11. - 13. auf das Feld auffahren. Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe.....

Es gibt -und wird es immer wieder geben- Transporte, die einen solchen Hochtisch oder Bett nur zum Befahren eines einzigen Brückenbauwerks montieren und anschließend wieder demontieren müssen, weil sie sonst z.B. Probleme mit der Kurvenläufigkeit der Strecke bekommen.

Wenn ich mich noch recht erinnere, hat z.B. Bohnet einen Hochtisch, der aus einem dreiachsigen Fahrwerk ohne Achsen besteht. Ähnliches ist auch immer wieder bei Transportfahrzeugen in Ameroka oder Canada zu sehen, wo bei den Fahrwerken jede zweite Achse "fehlt". Dies hängt einzig und allein mit den Gewichtsvorschriften der Länder zusammen.

Raschel-Saschi erwähnte noch die Vorspannung der Fahrzeuge - persönlich kann ich mir das als Grund für den Einbau eines Hochtisches nicht vorstellen, denn durch den Einbau von Stahlplatten zwischen den Fahrwerken bzw. der Fahrzeughydraulik sollte genug Vorspannung erzielt werden können. Aber hierzu kann bestimmt der eine oder andere aus der Branche mehr dazu sagen.

Gruß aus dem Süden

Harry
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
12.03.2007, 09:24 Uhr
Raschel-Saschi




Zitat:
Dirty-Harry postete
.. Raschel-Saschi erwähnte noch die Vorspannung der Fahrzeuge - persönlich kann ich mir das als Grund für den Einbau eines Hochtisches nicht vorstellen, denn durch den Einbau von Stahlplatten zwischen den Fahrwerken bzw. der Fahrzeughydraulik sollte genug Vorspannung erzielt werden können. Aber hierzu kann bestimmt der eine oder andere aus der Branche mehr dazu sagen.
Harry

Hi Harry,

also mit der Vorspannung war auch nur mal angedacht. Ist schon richtig, denn hier werden ja nur Stahlstücke zischen die Spalte an der Obergurte eingebaut! Ist sogar bei längeren Kombinationen schwieriger, weil die sich nun mal elastischer verhalten und hier in Etappen über allen Trennstellen verteilt werden muß.
Das mit der Bückenüberfahrung glaube ich auch nicht, würde keinen Sinn machen, denn schließlich ist der Raddruck durch die Hydraulik auf gleich gesetzt (durch Vorspannung) und hier ist egal ob die vorderen oder hinteren Achsen auf das Bauwerk wirken. Da kommen eher Stahlplatten oder überbauen der Brücke in Frage. Ich glaube immer noch an ein günstigeres Kurvenverhalten bei entsprechendem Ladunggewicht/Achskombi.

@ Daniel Sobczynski: Hake doch mal bei Kahl nach!

grs Raschel-Saschi

Dieser Post wurde am 12.03.2007 um 09:26 Uhr von Raschel-Saschi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
12.03.2007, 09:43 Uhr
Thomas M



@ Raschel-Saschi
Das mit dem Raddruck stimmt so nicht wie du meinst, es ist immer noch ein Unterschied, ob 10 Räder mit je 10t Achslast (100t) oder 6 Räder mit 10t Achslast gleichzeitig auf der Brücke stehen (die anderen 4 sind davor oder dahinter) , durch das Zwischenbett wir doch nur vermieden, dass alle Räder gleichzeit auf die Brücke drücken, da beim Überfahren manche noch nicht und andere schon darüber sind. Es ist mit Sicherheit auch günstiger das so zu machen (wenn die Gegebenheiten das zulassen) als die Brücke zu überbauen.
--
LG aus dem Taunus

Thomas M

https://picasaweb.google.com/109449821545681829931
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
12.03.2007, 22:37 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Raschel-Saschi hat auch ein paar Bilder des Kahlschen Zwischentisches.















Bildquelle: Raschel-Saschi


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
16.03.2007, 15:32 Uhr
Matula

Avatar von Matula


Zitat:
Matula postete

Zitat:
Raschel-Saschi postete

Zitat:
Dirty-Harry postete
.. Raschel-Saschi erwähnte noch die Vorspannung der Fahrzeuge - persönlich kann ich mir das als Grund für den Einbau eines Hochtisches nicht vorstellen, denn durch den Einbau von Stahlplatten zwischen den Fahrwerken bzw. der Fahrzeughydraulik sollte genug Vorspannung erzielt werden können. Aber hierzu kann bestimmt der eine oder andere aus der Branche mehr dazu sagen.
Harry

Hi Harry,

also mit der Vorspannung war auch nur mal angedacht. Ist schon richtig, denn hier werden ja nur Stahlstücke zischen die Spalte an der Obergurte eingebaut! Ist sogar bei längeren Kombinationen schwieriger, weil die sich nun mal elastischer verhalten und hier in Etappen über allen Trennstellen verteilt werden muß.
Das mit der Bückenüberfahrung glaube ich auch nicht, würde keinen Sinn machen, denn schließlich ist der Raddruck durch die Hydraulik auf gleich gesetzt (durch Vorspannung) und hier ist egal ob die vorderen oder hinteren Achsen auf das Bauwerk wirken. Da kommen eher Stahlplatten oder überbauen der Brücke in Frage. Ich glaube immer noch an ein günstigeres Kurvenverhalten bei entsprechendem Ladunggewicht/Achskombi.

@ Daniel Sobczynski: Hake doch mal bei Kahl nach!

grs Raschel-Saschi


Moin,

zum Thema Vorspannung,hat da mal jemand Detailaufnahmen wie das mit den Stahlstücken genau aussieht und wie es genau funktioniert? Wäre echt klasse!
--
Gruß aus dem Norden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
16.03.2007, 18:56 Uhr
Micha

Avatar von Micha

da werden sie geholfen...

https://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=8080&highlight=vorspannung&s=fcb992ac8c7feaa264d19e14643c0289

Das hat die Suchmaschine ausgespuckt die das Board besitzt...!!
--
Gruß aus dem Neanderthal

Micha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
16.03.2007, 19:17 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Hier ein paar Bilder von einem Zwischentisch von Thömen.

Eingesandt von Marc B.






--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Dieser Post wurde am 10.11.2007 um 14:55 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
16.03.2007, 20:15 Uhr
Yannick



Hey super! Der würde hervorragend zu meiner Thömen-Titan passen.

Burkhardt, hättest du was dagegen, wenn ich dir das ''nachbau''?


Liebe Grüße,

Yannick
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
16.03.2007, 20:44 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt


Zitat:
Yannick postete
Hey super! Der würde hervorragend zu meiner Thömen-Titan passen.

Burkhardt, hättest du was dagegen, wenn ich dir das ''nachbau''?


Liebe Grüße,

Yannick

Nein , warum sollte ich?

Allerdings dürfte ein 1/87 Zwischentisch für ein 1/50 Modell etwas zu schmal sein
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
16.03.2007, 20:50 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Da wir nun schon verschiedene Tische gesehen haben,
hätte ich hier noch ein kurzes Tiefbett, von Kahl...






--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
16.03.2007, 20:56 Uhr
Modellbau-noppi

Avatar von Modellbau-noppi

Auch schon in Arbeit. Burkhardt???
--
MfG Noppi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ 1/87 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung