Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Frage zu Monstertrucks ;) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
21.07.2007, 16:18 Uhr
Greenhorn



Hallo!

Ja die Jungs hatten wir noch nicht und zumindest ihre Reifen haben ja teilweise mit Schwerlast zu tun

Also gerad eheute lief mal wieder ein Bericht über die Dinger und ich frage mich da ja imme rwieder dasselbe:

- Warum bauen die die Dinger nicht etwas stabiler?

Natürlich muss das Fahrzeug leicht genug zum fliegen sein, aber gäbe es nicht technische Möglichkeiten zu verhindern, dass denen derart oft ein Reifen samt Aufhängun wegfliegt, die Achse bricht, die Spurstange auf Reise geht oder wasweissich?

Soweit ich das gesehen habe, fahren die Dinger ja alle mit leichteren LKW-Achsen an extralangen Schraubenfedern/Spezialstoßdämpfern ne?
Gut das ist ja im Prinzip auch die verschränkungswilligste und einfachste Methode (nach Blattfedern).
Ich denke mal eine spezielle Einzelradaufhängun dafür zu konstruieren dürfte das Budget der meisten Teams sprengen, aber könnte man dafür theoretisch vorhandene Versionen (Grove ?) zweckentfremden? Ich mein' man hat ja hier den Vorteil sich an praktisch keine Vorschriften halten zu müssen.
Brächte eine solche Aufhängung denn hier theoretisch einen Vorteil? Ich mein' 13Tonnen Belastbarkeit sind ja solide Werte.

Oder man schnappt sich die 80Tonnen Achse von Kessler und montiert sie an derart gewaltigen Stoßdämpfern und Stangen, das da einfach Nix mehr wegbrechen kann, müsste man halt den Motor auch etwas größer dimensionieren.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
21.07.2007, 17:26 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Unser Greenhorn..

Danke! Ich hatte schon Bedenken das es Dir grad nicht gutgeht,
schließlich ist es schon etwas her das Du eine Deiner herrlichen Fragen hier ins forum geworfen hast.. ;o)

Ich würd mal meinen das die wegbrechenden Räder und Aufhängungen zwei Gründe haben:

Einmal liegts an den übermäßigen Belastungen und den begrenzten Schrauberqualitäten des Zusammenbrechenden und..

Andererseits sind solche "Unfälle" sicher der Dramaturgie dieser Veranstaltungen geschuldet.. Wie bei olle Cäsar - Brot und Spiele..
Wer würde noch zusehn wenn die Kisten ewig halten würden?
Das ganze erinnert mich immer an die andere uramerikanische Volksbelustigung - das Wrestling..
Viel Show, höchstens aber ein paar blaue Flecken.. ;o)

Sollte irgendwann mal wie Du beschreibst "richtige" Achsen einbauen wäre wohl Allen der Spaß verdorben, die Kisten würden nicht mehr springen sondern einfach - dank Mehrgewicht - Alles überrollen und dabei plattwalzen..
wär doch langweilig.. oder?!

andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
21.07.2007, 17:38 Uhr
Greenhorn



Nö wieso? ......

Gut das ein bisschen was kaputt geht hat natürlich so seinen Effekt, daran hatte ich nicht gedacht. Aber lassen wir das mal beiseite und gehen von der Annahme aus, das man den perfekten Monstertruck konstruieren WILL!


Das Springen kriegt man ja letztlich immer irgendwie hin, zur Not eben ne Gasturbine mit 2000PS rein, hier geht's ja nicht um Spriteffiziens und Sicherheitszeugs.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
21.07.2007, 18:02 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Greenhorn postete
hier geht's ja nicht um Spriteffiziens und Sicherheitszeugs.

Doch, um Sicherheit geht's schon auch. Zerdepperte Monstertrucks sind eine Sache, getötete Fahrer oder gar Zuschauer eine ganz andere.

Um zu Deiner eigentlichen Frage zurückzukommen: Massiv zu bauen scheidet - wie Andreas schon gesagt hat - aus "ballistischen" Gründen aus. Bei neuen Monstertruck-Reifen wird sogar das Profil flacher geschnitten, um Gewicht zu sparen...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
21.07.2007, 18:18 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Vielleicht findest Du ja..

..Deinen Idealen Monstertruck in Ansätzen bei unseren isländischen Sportfreunden, die gern mit ihren PS_Monstern senkrechte Halden
ganz nach belieben quer oder senkrecht hochtoben..

Mich hat diese Art der brachialen Fortbewegung schon immer fasziniert -
Trucktrial mit Vollgas.. ;o) Und erst der Sound der aufgeblasenen Bigblocks..

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
21.07.2007, 18:41 Uhr
Helmi

Avatar von Helmi


Zitat:
Vogel postete
Vielleicht findest Du ja..

..Deinen Idealen Monstertruck in Ansätzen bei unseren isländischen Sportfreunden, die gern mit ihren PS_Monstern senkrechte Halden
ganz nach belieben quer oder senkrecht hochtoben..

Mich hat diese Art der brachialen Fortbewegung schon immer fasziniert -
Trucktrial mit Vollgas.. ;o) Und erst der Sound der aufgeblasenen Bigblocks..

Andreas

Die gibts nicht nur in Island .In den USA nennen die das Rock-Racing.Kam eben noch auf Kabel1 Abenteuer Auto.
http://rock.off-road.com/rock/
--
Gruß vom Helmi aus der Westerwälder Werkzeugschmiede
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
21.07.2007, 19:02 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


tzzztzzzzz..

Helmi - ich meinte wirklich Vollgas!

Und das sieht für gewöhnlich So aus:

http://www.kabeleins.de/auto/videos/sonstiges/artikel/10058/

@Greenhorn: Vor dem Ansehen anschnallen, Verzichtserklärung für Alle eigenen Konten unterschreiben und die Sabberbremse anlegen.. Viel Spaß!

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
21.07.2007, 19:19 Uhr
Helmi

Avatar von Helmi


Zitat:
Vogel postete
tzzztzzzzz..

Helmi - ich meinte wirklich Vollgas!

Und das sieht für gewöhnlich So aus:

http://www.kabeleins.de/auto/videos/sonstiges/artikel/10058/

@Greenhorn: Vor dem Ansehen anschnallen, Verzichtserklärung für Alle eigenen Konten unterschreiben und die Sabberbremse anlegen.. Viel Spaß!

Andreas

Du meinst das Hier:http://www.pbase.com/kwalsh/grindavik_hill_climb
Hab ich früher immer auf Eurosport geschaut,mit den ganzen Fahrern die alle mit -son enden
--
Gruß vom Helmi aus der Westerwälder Werkzeugschmiede

Dieser Post wurde am 21.07.2007 um 19:21 Uhr von Helmi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
22.07.2007, 10:21 Uhr
Greenhorn



Ja die sind geil die Dinger, als DauerN24-Gucker kennt man diese Berichte ja in und auswendig.

Gestern war übrigens ein richtig guter Tag bei Kabel 1 in deren Automagazin kamen zwei Berichte über diese Rock-Buggys:

http://www.dirtnewz.com/rock-main.shtml

(weiter nach unten scrollen da kommt ein video)

und danach noch ein neuer über UNICAT http://www.unicat.net/ im darauffolgenden Kabel1 Format kam dann noch was über den U500 Black Edition, aber der verdient keine weitere Erwähnung.

Aber auch wenn technisch teilweise ähnlich sind weder diese Senkrechthüpfer noch die Rockbuggys, denn diese beiden Konzepte sind derart viel leichter, das man da wirklich keinen großen Spielraum hat. Aber so ein Monstertruck bringt eh schonmal 4 Tonne auf die Waage.

Würde mich wirklich interessieren ob auch hier Einzelradaufhängun hilfreich sein könnte, im Unicat Bericht kam übrigens auch ein Exemplar vor (ein Volvo 4x4 oder 6x6Truck), der hatte die teuersten "Achsen" der Welt, nämlich höhenverstellbare hydropneumatische Einzelradaufhängun, Pro Stück 150.000 Euro. ( http://www.unicat.net/de/info/VXL16HD.html )

Gruß
Greenhorn

Dieser Post wurde am 22.07.2007 um 10:24 Uhr von Greenhorn editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
23.07.2007, 00:14 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Greenhorn postete ....gehen von der Annahme aus, das man den perfekten Monstertruck konstruieren WILL!

Einzelradaufhängung vom MAZ 543 vorne, hinten Kessler 80 t Achse. Hydrostatischer Antrieb mit Gasturbine. Ölfeldplattform. Doppelbereifung. Hab' ich noch was vergessen?, Achja, natürlich ein Knickpendelgelenk!

gruß an greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
23.07.2007, 06:12 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Ich würde die Gasturbine gegen einen der neuen
24-Zylinder von Jenbacher austauschen - wegen dem Drehmoment.. ;o)

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
23.07.2007, 09:14 Uhr
Greenhorn



@Hendrik

Etwas ernster bitte Wobei die Kombination aus Einzelrad&Starrachse sogar angeblich mitunter von Vorteil sein soll. Dennoch würde mich wirklich mal ein komplett einzelaufgehängter interessieren.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
23.07.2007, 09:27 Uhr
Speddy




Zitat:
Vogel postete
Ich würde die Gasturbine gegen einen der neuen
24-Zylinder von Jenbacher austauschen - wegen dem Drehmoment.. ;o)

Andreas

wird mit 11,6 *2,5*2,0m und 43t Eigengewicht verdammt groß und schwer siehe hier http://www.gepower.com/prod_serv/products/recip_engines/de/j624_gs.htm

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
23.07.2007, 20:35 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Wär halt der passende Motor..

für Greenhorns Fahrwerk.. ;o)
Irgendwas muss die Achsen schließlich am boden halten,
und sei es durchs pure Eigengewicht..

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
24.07.2007, 09:01 Uhr
frechdax67



Dann probier es mal mit MTU Baureihe
2000, 870, 880, oder 890 Da wäre größe, Leistung in vertretbarem Umfang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
24.07.2007, 09:46 Uhr
Greenhorn



http://www.mtu-online.com/produ/proddies/proddiesnorm/proddies2000/

Die meinst du?

Also wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann hat die 12-Zylinder Version davon etwa 24 Liter Hubraum und leistet dabei etwa 1500PS.

Das wäre für einen Großdiesel ja fast schon hochverdichtet, für so einen Supermonstertruck also ne Idee.

Aus was werden eigentlich die Rahmen dieser Dinger gebaut? Vielleicht kann man da mit Alu ja was einsparen, soweit ich weis hat Alu so mit den besten Wert, was Tragfähigkeit-Eigengewicht angeht.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
24.07.2007, 14:12 Uhr
frechdax67



Kann ich mir nun so gar nicht vorstellen das ein Monstertruck mit einem Alurahmen versehen ist. Das was ich kenne sind konvenionelle Leiterrahmen die etwas verstärkt wurden. "Normaler" Stahl, davon lieber etwas mehr als zu filigran, sonst müßte man ja rechnen;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
24.07.2007, 20:26 Uhr
Greenhorn



Ja das sind ja auch Ammis

Aber theoretisch doch ne Alternative oder? Müssten zwar freilich ziemlich mächtige Rohre sein, aber im Endeffekt immer noch leichter bei gleicher Stabilität, dann machen die Dicken Achsen und der schwerere Motor auch nichtmehr soviel aus.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
24.07.2007, 21:05 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


DAS bekommst Du in dieser Diemension..

..problemlos mit den hochfesten Stählen hin, sieh Cardox etc..
Da brauchts kein Alu! Du willst doch deinem Traum sicher ein langes Leben bereiten, dafür wäre Stahl eindeutig sie bessere Wahl.
Wollen wie nun endlich mal eine festlegung bezüglich der gewünschten Durchschnittsgeschwindigkeiten treffen? Wir wollen doch mal fertig werden mit der Bestellung.. ,o)

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
24.07.2007, 21:17 Uhr
Helmi

Avatar von Helmi


Zitat:
Vogel postete
DAS bekommst Du in dieser Diemension..

..problemlos mit den hochfesten Stählen hin, sieh Cardox etc..
Da brauchts kein Alu! Du willst doch deinem Traum sicher ein langes Leben bereiten, dafür wäre Stahl eindeutig sie bessere Wahl.
Wollen wie nun endlich mal eine festlegung bezüglich der gewünschten Durchschnittsgeschwindigkeiten treffen? Wir wollen doch mal fertig werden mit der Bestellung.. ,o)

Andreas

Wie sieht`s dann mit nem Kohlefaserverbundstoff aus?Müßte doch auch halten und leicht ist der auch.
--
Gruß vom Helmi aus der Westerwälder Werkzeugschmiede
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
24.07.2007, 21:31 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Na Helmi,

haben wir den Bausparer ausbezahlt bekommen?
Kohlefaser.. ja, wieviel Gramm hätten Sie denn gern?.. ,o)
Ich glaub in den bereich kommts nicht ganz so aufs Gewicht an,
geht schließlich nicht ums Optimieren einer Supermoto!

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
24.07.2007, 21:31 Uhr
Greenhorn



Na ich denke Kohlefaser wäre den Belastungen nicht so ohne weiteres gewachsen.

Cardox sacht mir Nix, wird sowas im Schwerlastbau verwendet? Oder wieso kommst du darauf? Also ich denke als Monstertruck sollte das Ganze schon auf 100Sachen kommen.

Wäre denn der 2000er Motor von MTU überhaupt einbaubar? Oder ist der schlichtweg übergroß.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
24.07.2007, 21:53 Uhr
Helmi

Avatar von Helmi


Zitat:
Greenhorn postete
Na ich denke Kohlefaser wäre den Belastungen nicht so ohne weiteres gewachsen.


Gruß
Greenhorn

Warum nicht die bauen doch mitlerweile sogar Düsentriebwerksschauffel daraus oder ganze Leitwerke.
--
Gruß vom Helmi aus der Westerwälder Werkzeugschmiede
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
24.07.2007, 22:19 Uhr
Greenhorn



Naja das ist aber schon was anderes oder? Diese Teile sind besonders für ihre Elastizität bekannt, hier ginge es zwar auch um geringfügige Elastizität, aber im Wesentlichen muss der Rahmen ja möglichst steif sein.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
24.07.2007, 22:26 Uhr
Helmi

Avatar von Helmi

Ist doch ein Formel Monocok auch .Viel steifer und fester geht doch kaum noch.Die müßen doch mittlerweile bei den Crashtest Schläge von 20t aushalten.
--
Gruß vom Helmi aus der Westerwälder Werkzeugschmiede
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung