Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/87 » AK 850 auf Reisen » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
26.04.2008, 11:53 Uhr
Gast:Schwerlastfan-Süd
Gäste


Hallo zusammen,

nachdem ich meinen ersten Modellbausatz recht erfolgreich zusammengefügt habe, konnte ich dem Angebot eines Forumsmitgliedes nicht widerstehen und habe den Gottwald AK 850 auf Reisen erstanden.

Hier wäre mal ein Bild meines ersten Modelles. Bis auf die Spiegel, die Rundumkennleuchten und die Beschriftung ist es soweit fertig. Diese Details habe ich bewusst weggelassen, da die Beschriftung und die Farbgebung anders als von Kibri vorgesehen, ausgeführt werden.



Ich habe diesen Bausatz in den von Kibri vorgesehenen Schritten zusammengefügt. Dabei stellte ich fest, daß, wenn man etwas vom "Bauplan" abweicht, der Zusammenbau viel leichter von der Hand gegangen wäre.

Nun meine Frage: Gibt es beim Bau meines neuen Modelles einige Kniffe, welche die "Montage" etwas erleichtern? Auf was sollte man eventuell Acht geben?

Ich bin mir sicher, frei nach dem Motto von Verona: Hier werden Sie geholfen !

MfG
Schwerlastfan-Süd

Dieser Post wurde am 11.10.2009 um 22:10 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
11.05.2008, 09:53 Uhr
Gast:Schwerlastfan-Süd
Gäste


Hallo zusammen,

wie oben schon geschrieben, füge ich derzeit das Kibri-Modell 13018 zusammen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten wären der Ober- und Unterwagen soweit fertig.

Nun bemerkte ich ein kleines Problem: Kibri legt diesem Bausatz zwei unterschiedliche Auspuffpaare bei, nämlich ein graues mit langen Töpfen und ein schwarzes ohne Töpfe. Laut Bauanleitung ist das graue Paar für dieses Modell vorgesehen.
Wenn ich das graue Paar verbaue, lässt sich der Oberwagen aber nicht mehr durchschwenken. Ist dies von Kibri so vorgesehen ?

Hier wären mal zwei Bilder:





Auf dem unteren Bild sollte man sehr gut erkennen können, was ich meine. Weitere Bilder könnte ich jederzeit nachliefern.

Mfg und schöne Pfingsten
Schwerlastfan-Süd
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
11.05.2008, 12:12 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Schwerlastfan-Süd postete
Nun bemerkte ich ein kleines Problem: Kibri legt diesem Bausatz zwei unterschiedliche Auspuffpaare bei, nämlich ein graues mit langen Töpfen und ein schwarzes ohne Töpfe. Laut Bauanleitung ist das graue Paar für dieses Modell vorgesehen.
Wenn ich das graue Paar verbaue, lässt sich der Oberwagen aber nicht mehr durchschwenken. Ist dies von Kibri so vorgesehen ?

Ja, das ist so originalgetreu.
Als der AK850 geteilt wurde, bekam er für den Unterwagenmotor neue Auspuff-"Endrohre", die aber für den Kranbetrieb abgenommen werden müssen:



Daher mußt Du Dich entscheiden, welche Variante Du haben möchtest. (Kibri geht anscheinend davon aus, daß die Modelle nicht zum "Spielen" genommen werden und hat daher die "Fahrt-Version" in die Bauanleitung gedruckt.)


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
11.05.2008, 13:10 Uhr
Gast:Schwerlastfan-Süd
Gäste


Hallo zusammen,

@Sebastian

Vielen Dank für die Erklärung.
Ich hatte schon gedacht, ich habe einen Denk-, oder noch schlimmer, einen Montagefehler.

MfG
Schwerlastfan-Süd
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
11.05.2008, 16:52 Uhr
Michael Compensis

Avatar von Michael Compensis

Um genau zu sein sind die Endrohre beim Original klappbar. Ich habe das damals aus Rohr-Profilen nachgebaut, die man an der richtigen stelle "umlegen" kann. Für einen vorbildlichen AK850 muss am Kibri-Modell allerdings so und so einiges gemacht werden.
--
Mit besten Grüßen aus München
Michael

Sofern nicht anders angegeben, liegt das (c) aller eingefügten Bilder bei mir.
--
„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
11.05.2008, 17:27 Uhr
Gast:Schwerlastfan-Süd
Gäste


Hallo zusammen,


Zitat:
Für einen vorbildlichen AK850 muss am Kibri-Modell allerdings so und so einiges gemacht werden.

Das "Auspuffproblem" bekomme ich gelöst. Ich habe ja zwei Paar, welche nicht unbedingt eingeklebt werden müssen. Diese werde ich dann nach "Bedarf" verbauen.

Eine weitere Angelegenheit bereitet mir jetzt schon mehr Kopfzerbrechen: Laut Bauanleitung werden die Stützen ja nur gesteckt und nicht verbolzt. Von dieser Art der "Befestigung" bin ich noch nicht ganz überzeugt. Hat jemand dafür eine "verträgliche" Lösung ?
An Maschinen sollte es nicht mangeln. In meiner Hobbywerkstatt warten diverse Werkzeugmaschinen auf Arbeit ...

MfG
Schwerlastfan-Süd
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
12.05.2008, 14:14 Uhr
Michael E.

Avatar von Michael E.

Hallo Schwerlastfan-Süd,

Habe bei meinem AK, die Stützen eingesteckt, das Modell rumgedreht und von Unten Löcher gebohrt, die an den "orginalen" Hydraulikzylinder rauskommen, dort einfach Draht eingesteckt, hält deutlich besser....

Nimmst Du die Kibri Rollen oder die von Bastian(Nylon)?

Bei Bedarf mach ich n Bild von meinem AK, um das mit den Drähten zu verdeutlichen...
--
Grüße aus Neckarsulm,

Michael

Dieser Post wurde am 12.05.2008 um 14:14 Uhr von Michael17 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
12.05.2008, 16:01 Uhr
Gast:Schwerlastfan-Süd
Gäste


Hallo zusammen,

@Michael17


Zitat:
Nimmst Du die Kibri Rollen oder die von Bastian(Nylon)?

Da dies erst mein zweites Modell ist, nehme ich erstmal "nur" die Originalteile. Ich bin gerade dabei, mich in die Modellbauwelt "einzuarbeiten".


Zitat:
Bei Bedarf mach ich n Bild von meinem AK, um das mit den Drähten zu verdeutlichen...

Der Bedarf nach einem Bild besteht. Vielleicht könntest Du ja noch ein Bild von der Mastspitze machen - an dieser Stelle habe ich auch noch ein Problem ...

MfG
Schwerlastfan-Süd
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
24.05.2008, 16:51 Uhr
Michael E.

Avatar von Michael E.





Auf der draufsicht von unten sieht man die Bolzen kaum(ist durch den Glasschreibtisch fotografiert), aber hoffe Ihr könnt damit was anfangen....
--
Grüße aus Neckarsulm,

Michael

Dieser Post wurde am 24.05.2008 um 19:38 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
09.05.2021, 20:05 Uhr
Holger-1974



Für eine voribldgetreue Transportfunktion muss der A-Bock abnehmbar gelagert werden, einfach die Noppen entfernen, Löche bohren und zwei Plastikbolzen oder Schrauben in der entsprechenden Größe rein und fertig.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ 1/87 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung