Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Sonstiges » Lego Kran 42009 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
22.08.2013, 12:53 Uhr
Sikukranefan

Avatar von Sikukranefan

Der neuste Kran von LEGO, ein gigantisches Teil. Über Hebel kann man mittels Motor folgende Funktionen steuern; Mast rein/raus; Haken auf/ab; Stützen rein/raus und Abstützungen hoch/runter. Drehen und lenken erfolgt mauell.



Wer ihn auch bauen will; Achtung es sind Fehler in der Bauanleitung, diese führen ua zum nichtfunktionieren der Stützen.
--
''''''''''####'''''''###''''''''####''''''''

Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag, drum lächelelele JETZT.

einer von vielen Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
24.08.2013, 17:33 Uhr
robertd




Zitat:
Sikukranefan postete
Achtung es sind Fehler in der Bauanleitung, diese führen ua zum nichtfunktionieren der Stützen.

Die da wären?
Ich hab den Kran genau nach Anleitung gebaut, und da funktioniert alles...

Gruß
Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
25.08.2013, 22:31 Uhr
Sikukranefan

Avatar von Sikukranefan

Heft 3, Seite 9
dort werden vorne beige Zahnräder montiert.
Laut Bauanleitung müssen diese beide Zähne nach hinten(aus Sicht der Bauanleitung) bzw nach rechts zeigend zeigend montiert werden; ebenso die hinteren.
Montiert man diese so, drehen alle Zahräder in die gleiche Richtung und so blockieren die Stützen beim ausfahren.
Entgegen der Bauanleitung mussten bei mir beide vorderen Zahnräder nach links zeigend montiert werden. Beide hinteren nach rechts zeigend(wie in der Bauanleitung beschrieben).
Gibt es da evtl schon eine Neuauflage der Bauanleitungen??
Ich habe es nämlich ebenfalls genau nach Bauanleitung gebaut und hatte eben die Schwierigkeit, das sich die Stützen nicht absenken ließen, es klang, als würde der Motor gleich absterben, bzw eine Stange brechen. Erst als ich dann drauf gekommen bin, was es war und die Zahnräder umgesteckt habe, lief alles einwandfrei.
--
''''''''''####'''''''###''''''''####''''''''

Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag, drum lächelelele JETZT.

einer von vielen Jens

Dieser Post wurde am 25.08.2013 um 22:32 Uhr von Sikukranefan editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
25.08.2013, 23:05 Uhr
robertd



Hallo Jens,

ne, das funktioniert schon, wenn die alle auf eine Seite schauen.
Bei meinem Kran ist das so, und da funktioniert alles einwandfrei.


Ich vermute, dass Du entweder in Heft 2, Seite 36, Schritt 4 oder Heft 3, Seite 2, Schritt 4 eines der beiden kleinen beigen Zahnräder auf der falschen Seite montiert hast. Von denen sollte das hintere in Fahrtrichtung gesehen rechts und das vordere in Fahrtrichtung links sein. Wenn die beide auf der selben Seite sind entsteht das von Dir beschriebene Problem, das sich dann ebenfalls wie von Dir beschrieben beheben lässt. Die genannten Zahnräder sind von außen sichtbar, wenn man den Oberwagen um 90° dreht.

Bei meinem Kran habe ich am Teleskopmast noch die in Heft 6, Seite 24, Schritt 23 bzw. Seite 26, Schritt 25 montierten schwarzen Teile mit dem Loch unten und den beiden Noppen oben weggelassen. Dadurch kann man den Mast etwas weiter zusammenfahren, wodurch das ganze optisch etwas geschlossener wirkt (keine schwarze Lücke mehr im eingefahrenen Zustand).
Und an der Winde habe ich wie auf dem Foto zu sehen das schwarze und das beige Zahnrad vertauscht, wodurch die Winde mehr Kraft, und damit auch entsprechend weniger Geschwindigkeit hat.

Hier übrigens ein Video-Review des Krans: http://www.youtube.com/watch?v=0PxBnuQpIfo

Und hier gibts die Bauanleitung für die nächste Ausbaustufe mit kompletter Fernsteuerung für Fahr- und Arbeitsfunktionen: http://jurgenstechniccorner.com/instructies.html

Auch hiervon gibts ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=kgw2mNGn0v4

Gruß
Robert

Dieser Post wurde am 25.08.2013 um 23:08 Uhr von robertd editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
26.08.2013, 08:07 Uhr
Sikukranefan

Avatar von Sikukranefan

Ja schau mal einer gugg. Genau diese beiden kleinen Zahnräder sind verkehrt herum montiert (von mir natürlich)worden....zum Glück ließ sich das Problem dennoch recht schnell von aussen beheben, da musste ich dann nicht so viel demontieren.
Bin jedoch schon von einem Fehler auf der Bauanleitung ausgegangen, da auch auf anderen Seite (mit anscheinend jahrelangen LEGO-Baumeister-Profis) hier von einem Fehler in der Bauanleitung gesprochen wurde. Aber so hat sich das Problem ja gelöst.
Danke für den Tip mit dem Teil am Mast, diese Lücke hatte mich auch schon gestört.
--
''''''''''####'''''''###''''''''####''''''''

Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag, drum lächelelele JETZT.

einer von vielen Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
21.09.2013, 17:56 Uhr
Olli82

Avatar von Olli82

Ich bin gerade dabei, das B-Modell, den Containerstapler, aufzubauen. Die Anleitung gibts ja auf der Internetseite von LEGO.

Ich habe einen kleinen Verbesserungsvorschlag für euch. Bin darauf beim Aufbau mit Funktionsprobe gestoßen.

Problem: Bei der Funktion "Ausleger heben" wird keine Rutschkupplung (weißes Zahnrad) verbaut. Dadurch springen bei Endanschlag der "Hydraulik-Zylinder" die Zahnräder über. Das macht auf Dauer die Zahnräder kaputt.

Lösung: Baut in Anleitung 3, Seite 194 in Punkt 33 nicht das große graue Zahnrad ein, sondern die weiße Rutschkupplung.
--
Grüße aus Chemnitz

Mein Lieblingskran: Demag AC650/700

Weitere Interessen: RC-Modell-Hubschrauber; Zauberwürfel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
24.09.2013, 20:59 Uhr
FreeZe2308



Hallo,

Habe gerade den kran fertiggestellt und habe aber das problem das sich die hintere Stütze entgegengesetzt zur vorderen bewegt bzw. Dann bei der Hälfte blockiert. Also die vordere stütze fährt raus, die hintere rein.

jemand vielleicht einen tipp für mich, wo ich ansetzen muss? Bzw. Wo etwas falsch gelaufen ist?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
11.12.2013, 18:15 Uhr
coyote




Zitat:
FreeZe2308 postete
jemand vielleicht einen tipp für mich, wo ich ansetzen muss? Bzw. Wo etwas falsch gelaufen ist?

Vielleicht etwas spät, aber falls jemand dasselbe Problem hat: Buch 1, Seite 76, Schritt 13. Wenn man die Zahnräder nicht auf die obere und mittlere, sondern mittlere und untere Welle steckt, dann passiert genau das.

Ich hab auch gerade verzweifelt beide Stützenmechanismen nochmal demontiert, nur um festzustellen, dass das nichts brachte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
28.12.2013, 00:36 Uhr
Franki



Hallo zusammen ,habe gestern damit begonnen meinen Kran zu bauen ,mußte aber bald wieder aufgeben da mir gleich 6 gleiche Teile fehlen .Es handelt sich um die Nummer 4211567 (habe die ganzen Tüten auf dem Boden entleert u durchsucht) dafür habe ich einige Kreuzstangen über .Hat jemand Erfahrung ob das mit dem Teile bestellen gut funktioniert ?Im Voraus schon mal Dankeschön.
--
Gruß aus dem Badischen Frank.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
28.12.2013, 06:52 Uhr
eifelyeti



Hallo Franki

Mir hat am Unimog ein Teil gefehlt. Beim Lego-Service Modellnummer eingegeben, Teil rausgesucht, bestellt und knapp eine Woche später war das Teil kostenlos da.
Toller Service!
Aber bedenke bei der Lieferzeit:Es sind im Moment Feiertage.

Grüsse
Oli

Dieser Post wurde am 28.12.2013 um 06:53 Uhr von eifelyeti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
07.01.2014, 18:06 Uhr
Lear



Hallo zusammen,

nachdem ich meinen Kran fertig hatte, bin ich auf zwei Probleme gestoßen.

Das erste: Trotz Batterien im Batteriefach gibt der Motor keinen Mucks von sich. An den Batterien sollte es nicht liegen. Liegt´s irgendwie am Verbindungskabel zwischen Motor und Box? Oder habt ihr eine andere Idee?

Das zweite: Der Kranausleger liegt im abgesenktem Zustand nicht vorne auf dem Führerhaus auf. Da sind ca 5mm Abstand, und somit bleibt Spannung zwischen Drehturm und Kranausleger. Somit ist der Aufbau bei abgesenktem Ausleger auch kopflastig und hängt etwas nach vorn über. Die 'Hydraulikzylinder' habe ich vor dem Einbau ganz rein geschraubt. Also noch weiter absenken lässt sich der Ausleger mit diesen nicht. Nach genauerer Betrachtung kam mir die Idee die Montagestelle der 'Hydraulikzylinder' am Ausleger selbst zu modifizieren bzw die Kreuz-Verbindungsachse aus dem laut Bauanleitung vorgesehenem Loch raus zunehmen und sie in das etwas weiter vorne liegende Loch einzubauen, um mehr Spielraum zum Absenken zu bekommen. Hab´s noch nicht ausprobiert. Aber hat jemand von euch ähnliche Probleme?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
07.01.2014, 20:00 Uhr
Sikukranefan

Avatar von Sikukranefan

zum ersten: Sind die Kabel richtig herum aufgesteckt, also laut Bauanleitung? Oder ist eines wieder locker? Evtl kann es natürlich auch sein, das der Motor gar nicht funktioniert, also einen Defekt hat oder der Batteriekasten. Hast du noch andere Bauteile, um die Elemente einzeln zu testen?

zum zweiten: Da normalerweise das Gerät laut Bauanleitung richtig arbeiten sollte, sollte es eher an einem falsch montierten Bauabschnitt liegen...
--
''''''''''####'''''''###''''''''####''''''''

Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag, drum lächelelele JETZT.

einer von vielen Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
07.01.2014, 20:08 Uhr
Chris_HRO

Avatar von Chris_HRO

Zum ersten:
Hast du evtl einen Batteriekasten von einem anderen Modell mit dem du den Motor testen kannst?
Oder ein Multimeter mit dem du am Batteriekasten gucken kannst ob Strom rauskommt wenn er eingeschaltet ist?

Zum zweiten:

Hatte das Problem auch, hab's einfach um ein Loch versetzt eingebaut. Klappt wunderbar:




--
------------------------
Gruß aus Rostock

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
07.01.2014, 22:11 Uhr
Olli82

Avatar von Olli82

Daß das Kabel falsch steckt kann eig. nicht sein. Da ist ja nur der eine Stecker an der Box. Der passt nur in einer Position. Entweder er steckt nicht richtig oder da ist was defekt. Einfach mal LEGO kontaktieren.
Daß der Ausleger nicht komplett auf dem Fahrerhaus liegt ist bei mir auch. Dies ist aber konstuktionsbeding von LEGO. Ich hab meinen schon paar mal zerlegt und neu zusammengebaut. War immer das selbe... Da muss man selber etwas modifizieren.
--
Grüße aus Chemnitz

Mein Lieblingskran: Demag AC650/700

Weitere Interessen: RC-Modell-Hubschrauber; Zauberwürfel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
13.12.2015, 20:52 Uhr
Technik-Neuling



Hallo liebe Lego-Bastler,
ich habe mir mein erstes Lego-Technik Modell gegönnt und stoße schon nach kurzer Zeit an meine Grenzen.

http://cache.lego.com/bigdownloads/buildinginstructions/6143639.pdf
Seite 76, Schritt 10.
Kann mir bitte jemand, der das Modell schon gebaut hat, erklären wie man das große Zahnrad auf die schwarze Stange bekommt ohne dass es an dem grauen Teil auf der grauen Stange ganz links schleift?
Danke schonmal im Voraus.

Johannes
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
14.12.2015, 01:52 Uhr
And1



So wie beschrieben passt es. Viel Luft ist da nicht, das ist richtig. Das graue Teil und das Zahnrad müssen dabei aber in einer Linie liegen. Probleme beim draufschieben sollte es eigentlich nicht geben

mfg Andi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
15.12.2015, 15:03 Uhr
Technik-Neuling



Danke Andi,
ich habe meinen Fehler gefunden. Das gelbe 5er-Lochteil gibt es zwei Variationen, ich habe immer die dickere benutzt :-/

Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
21.01.2016, 22:55 Uhr
Sikukranefan

Avatar von Sikukranefan

Habe mir jetzt noch einen zweiten gegönnt und diesen mit Fernsteuerung gebaut...was für ein Hammerteil...alle Funktionen steuerbar...




--
''''''''''####'''''''###''''''''####''''''''

Jeder Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag, drum lächelelele JETZT.

einer von vielen Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
26.12.2016, 10:47 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

So, ichhab mir zu Weihnachten auch den LEGO TECHNIK 42009 zugelegt und bin erstaunt was sich in Sachen LEGO TECHNIK sich getan hat. Ihchab früher schon
viel Technik gebaut, aber der 42009 schlägt das damalige um längen



Einen Fehler in der Bauanleitung wie anfangs geschrieben wurde konnte ich nicht feststellen, die Zahnräder in den Stützen hab ich nach vorgabe eingebaut und diese
fahren einwandfrei aus wie sie sollen. Muss mir nur noch nen besseren Platz suchen für das "Monster". Reizen würde mich auch ein Umbau auf z.B. den LTM 1750 wie
man ihm im Netz findet, aber da scheiterts am kleingeld

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
www.ft-shooting.de

Dieser Post wurde am 26.12.2016 um 10:48 Uhr von Paramags editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
09.12.2017, 18:54 Uhr
Paramags

Avatar von Paramags

So, mal wieder das Thema aufgreifen

Hab heute ein wenig mal den Chinashop Aliexpress durchforstet und bin auf den Chinesischen Nachbau gestoßen

https://de.aliexpress.com/item/LEPIN-Technic-Series-Lepin-20004-Motor-Power-Mobile-Crane-Mk-II-Model-Building-Kits-Blocks-Bricks/32806472034.html?s=p&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10152_10065_10151_5000015_10068_10344_10345_10342_10547_10343_10340_10341_10548_10193_10194_10541_10304_10307_10302_10539_5080015_10059_10534_100031_10103_5060015_10142_10107_10320_10321_51102_10322_5130015_10084_10083_10180_10312_10313_10184_10314_10319_10604_10603_10605_10186_10594_10596,searchweb201603_2,ppcSwitch_5&algo_expid=3a856929-e6c2-4e51-99ad-496a0acf7f36-47&algo_pvid=3a856929-e6c2-4e51-99ad-496a0acf7f36&rmStoreLevelAB=0

(hoffentlich geht der Link)

Der Preis ist schon der Hammer und wenn man sich im Internet einwenig quer liest heist es dass LEPIN wohl qualitativ an LEGO rankommt. Wer also den Kran
gerne sein eigen nennen möchte und es ihm egal ist dass es eben kein Orginal ist der könnte damit zufrieden sein. Oder hat einer von euch das Teil schon?

Gruß
Thomas
--
Alles was das Thema Windenergie angeht findet Ihr ab sofort gesammelt auf
www.paramags.de
www.ft-shooting.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
10.12.2017, 00:15 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

Die chinesische Firma Lepin kopiert systematisch Lego. Und nicht nur einzelne Elemente sondern ganze Sets und Produktreihen. Die werden beispielsweise auch keine Lizenzgebühren für Modelle von Porsche und Mercedes Benz zahlen, wie Lego es tut. Auch die Kartondesigns und Anleitungen sind 1:1 kopiert. Man kann hier also von Raubkopien sprechen.

Meiner Meinung nach sollte man so eine Firma nicht unterstützen. Man muss ganz klar zwischen Klemmbausteinherstellern unterscheiden, die eigene Elemente und Modelle produzieren und Firmen wie Lepin, die Lego kopieren.
Auch wenn das Original teurer ist, sollte es einem das wert sein, man kann die Sets ja auch günstiger gebraucht kaufen - soweit meine Meinung dazu.

Ps.: für die 116€ bekommt man den Lego-Kran nicht selten gebraucht bei Ebay Kleinanzeigen...
--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis

Dieser Post wurde am 10.12.2017 um 00:16 Uhr von Liebherr 550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
10.12.2017, 08:47 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Ich hab mich auch gerade gefragt, warum man für so eine Sch**** hier Werbung macht ...

War ja bestimmt nur gut gemeint von unserem Para, aber eben ziemlich ungeschickt formuliert, glaube ich


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
10.12.2017, 10:14 Uhr
Chris 75



Ich habe den Kran auch, jedoch nicht zusammengebaut. Ansich nicht schlecht gemacht von Lego, jedoch finden sich einige Sachen welche nicht so toll sind. Um eine anständige Steifigkeit zu erreichen insbesondere bei den Abstützungen müsste das ganze aufwendiger und anders konstruiert sein. Ich fand die Pneumatikzylinder die bessere Lösung. Wenn man die grosse 8 achsige Variante bauen will sind andere Zylinder nötig, ein selbständiges Heben vom Ausleger ist gem. einigen Modellbesitzern erst ab einem gewissen Grad stand möglich. Auch empfiehlt es sich die Fernbedienung aus dem Bahnset zu nehmen, dort fährt man stufenlos an was die Mechanil schon :-)

Gruss und einen schönen 2. Advent

Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
10.12.2017, 15:28 Uhr
And1



Dass LEPIN von den Chinesen kommt, ist doch klar.... Dass die an die Qualität von LEGO herankommen, mag gut sein und ist nicht verwunderlich, wenn die alles 1zu1 kopieren und teilweise Spritzgussmaschinen deutscher Hersteller beziehen.

Wer sowas unterstützt, ist selber Schuld!

Und eines sei angemerkt: LEPIN gilt in Deutschland als Plagiat. Könnt gerne bestellen, nur nicht wundern wenn es beim Zoll liegen bleibt und nie bei Euch ankommt


Was den Original-Kran angeht sei erwähnt, dass LEGO nunmal für Kinder die Sachen entwickelt. Natürlich hätte man alles optimieren können, aber einem Kind genügt das Ergebnis, hauptsache alles funktioniert. Und weil das SET auch bei Erwachsenen großen Gefallen findet, hat LEGO gleich doppelt gepunktet. Aber das war bei diesem Set wohl nur Nebensache

mfg Andi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
11.12.2017, 11:10 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Zum Thema 'LEPIN'
Ich bitte Euch, wo ist denn Euer neoliberaler Zeitgeist und die ewige Forderung nach deregulierten und somit freien Märkten geblieben? Freie Märkte können keine Einbahnstraße sein!

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Sonstiges ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung