Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Sonstiges » Liebherr 250 EC-B in 1:18 aus Lego » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
050 — Direktlink
21.07.2019, 21:49 Uhr
BaggerRalf

Avatar von BaggerRalf

kaum zu glauben, dass man dieses alles
mit LEGO darstellen kann.....
natürlich gehört auch die Fähigkeit zum Umsetzten dazu

Echt Klasse !!!

Gruß
Ralf
--
aktuell - 80er Baustelle 1:87
------------------------------
siehe auch - Hochhausbau 1:87
siehe auch - Meine Modelle 1:87
siehe auch - Umbauten & Superungen 1:50
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
05.10.2019, 23:47 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

Weiter geht es mit der Neukonstruktion des Gegenauslegers. Optisch gefällt mir die alte Variante mit ihren Löchern in den Seitenwänden nicht mehr. Auch hing der hintere Teil bei voller Ballastierung merklich runter und der Anbolzpunkt der Abspannung war überbelastet.
Bei der Neukonstruktion habe ich mich maßlich an den Originaldaten von Liebherr orientiert, damit er optisch passend aussieht. Als kleiner Wehrmutstropfen wird der Gegenausleger jetzt einteilig und nicht wie im Original zweiteilig. Zum Einen erlaubt das die neue Bauweise nicht, zum Anderen dürfte das die Stabilität merklich erhöhen.

Neben der kompett neuen Bauweise des Gegenauslegers (ich hoffe die ist real so stabil wie geplant) Ist auch die Hubwinde neu. Sie befindet sich an der richtigen Stelle, die Maße der Trommel passen jetzt ziemlich exakt und sie hat intern ein Planetengetriebe mit 1:4 Untersetzung verbaut. Damit hat der Kran deutlich mehr Hubkraft bei einem kleineren Hubmotor. Nur dürfte der Kran dann inetwa die Hälfte der aktuellen Hubgeschwindigkeit haben. Das ist mir eigentlich zu wenig, aber da werde ich erstmal abwarten, wie sich die Winde im Betrieb macht.

Hier der bisherige Gegenausleger, maßlich passte er schon ganz gut:




Und hier der Entwurf des neuen Gegenauslegers:









Die nötigen Teile möchte ich in den nächsten Wochen kaufen, um ihn dann real zu bauen und zu testen. Optisch gefällt er mir jedenfalls viel besser als der Alte - was sagt ihr dazu?
--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis

Dieser Post wurde am 05.10.2019 um 23:48 Uhr von Liebherr 550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
06.10.2019, 11:11 Uhr
Graf Koks



Hallo Dennis,

der Gegenausleger ist nun sehr nah am Original dran, einfach klasse konstruiert, meinen Respekt vor Deiner "Denkarbeit"
Insgesamt betracht wüsste ich nicht, schon mal wo anders so gute Tdk Modelle aus Klemmbausteinen gesehen zu haben.
Mich würde gerne interessieren, wieviel Bauteile Du bei dem Kran bislang verbraucht hast
Habe Dir noch eine PN geschickt

Gruß

Dieser Post wurde am 06.10.2019 um 11:12 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
06.10.2019, 14:29 Uhr
Julia Richter



Cooles Rendering! Mit welchem Programm baust du digital und renderst?
Ich bin bei MLCad derzeit und rendere mit POV-Ray, das ist aber leider zu kompliziert wenn man etwas einstellen möchte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
08.10.2019, 22:07 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

@Graf Koks: Danke Das war das Ziel, dem Original so nah wie möglich zu kommen.
Was die Teilezahl angeht...das kann ich erst genau sagen, wenn ich den kompletten Kran digital nachgebaut habe. Sie hängt natürlich auch von der aufgebauten Krankonfiguration ab. Der Turm mit z.B. 200 cm Höhe (Unterwagen mit Unterwagenturmstück + 5 Turmstücke) hat ca. 2300 Steine. Der Kran mit 200 cm Turm und 200 cm Ausleger könnte bei grob 4500 -5000 Steinen liegen.

@Julia: Ich baue mit dem Lego Digital Designer und rendere mit Bluerender.

Kleines Update: Die Teile für den Gegenausleger sind zum Großteil bestellt. Aktuell baue ich den Kletterkäfig digital nach. Der wird dann als nächstes überarbeitet und optimiert.


Der 250 EC-B und der 280 EC-H werden vom 19.-20.10.2019 auf der Modellbaumesse Ried (Österreich) zu sehen sein.
--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
17.11.2019, 00:06 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

Update Teil 1

Mitte Oktober habe ich den Kletterkäfig zur Datensicherung digital nachgebaut und dann begonnen, den echten Käfig zu überarbeiten. Ziel war es, so viel Gewicht wie möglich zu sparen und die Optik zu verbessern.
Durch eine neue Führung des Käfigs am Turm ist der Käfig deutlich leichter geworden. Die beiden Eckstiele des Käfigs auf der Seite der Hubeinheit waren sehr massiv ausgeführt und konnten nun viel dünner gebaut werden. Auch die Verbindung zum oberen Turmstück ist jetzt trennbar und optisch originalgetreuer. Die Laufkatze zum Einschieben der einzukletternden Turmstücke mitsamt der Aufnahme für das Turmstück ist auch neu. So kann der Kran jetzt ferngesteuert ein Turmstück aufnehmen, an der Laufkatze einhängen, klettern und das Turmstück in den Turm einfahren. Nur das Ver- und Entriegeln des Turmstücks von der Aufnahme erfolgt manuell, genauso wie das Verbolzen des Turmstücks mit dem vorhandenen Kranturm.

Der Kletterkäfig hat so ca. 300 Gramm verloren und wiegt jetzt ca. 1600 Gramm. Durch die Überarbeitung und Gewichtsoptimierung des ganzen Krans dieses Jahr kann der 250 EC-B jetzt mit vollen 240cm Ausleger klettern. Auf das zusätzliche Turmstück vor dem Käfig habe ich beim Klettern erstmal verzichtet, aber selbst mit Diesem wiegt der anzuhebende Teil des Krans nur 40 Gramm mehr, als damals mit 150cm Ausleger. Das ist beachtlich bei einem 90cm längeren Ausleger und macht den Umbau zu einem Erfolg.

Trotzdem gibt es noch ein paar Punkte, die ich weiter verbessern muss und am Ende soll der Käfig wie im Original modular sein. Im Idealfall ist der Kran dann in der Lage, den Käfig selbstständig anzubauen. Aber das hängt davon ab, ob die modulare Bauweise stabil genug für die enormen Kräfte sein wird und ob der Kran den schweren Käfigrahmen anheben kann...

Ein Rendering des alten Käfigs, rechts sieht man die dicken Eckstiele, die bisher als Lauffläche und Führung des Käfigs am Kranturm dienten.


Der neue Käfig liegt enger am Turm an und wirkt dadurch viel schlanker und unauffälliger.







--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis

Dieser Post wurde am 17.11.2019 um 00:09 Uhr von Liebherr 550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
17.11.2019, 00:14 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

Der Kran war zusammen mit dem 280 EC-H im Oktober auf der Modellbaumesse Ried ausgestellt. Dort war er mit vollen 240cm Ausleger aufgebaut und kletterte selbstständig 2 Turmstücke ein, auf eine Hakenhöhe von ca. 2 Meter.








--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
17.11.2019, 00:18 Uhr
Dr0wNeD



Bitte bau ein zweites Modell und schick es zu Thomas nach Frankfurt. Es wette er würde sich über eine Europalette mit fast nur gelben Technic Steinen freuen . Absolut sensationelles Modell! Respekt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
17.11.2019, 11:05 Uhr
Graf Koks



SENSATIONELL, ist der einzige Begriff der hier passend ist.
Im Bereich der Turmdrehkrane aus Lego Technic, sind diese beiden Modelle wohl einzigartig.
Originalität mit Funktion und Stabilität so detailverliebt zu konstruieren und bauen, da gehört schon mächtig viel Kopfarbeit dazu.
Auch wenn ich mich wiederhole, noch mal meinen aufrichtigen Respekt vor dieser Leistung.
Eine You Tube Vorstellung der Modelle durch den "Held der Steine" und dann am besten noch bei Blue Brixx im Studio, das wäre absolut genial.
Überhaupt tut sich ja seit längeren schon, seitdem die meisten Patente bei Original Lego ausgelaufen sind bei den Klemmbausteinen eine ganze Menge und die Mitbewerber aus Polen, China und eben auch "Blue Brixx" werden immer besser oder sind es schon und beginnen gerade das desaströse Marketingversagen von Lego aus Billund etwas aufzufangen.
In diesem Sinn würde mich interessieren, ob man solche Modelle wie diese vom Dennis nicht auch vermarkten könnte.
Sicher würde so ein Kranbausatz, auch wenn er nicht aus original Lego besteht richtig teuer werden, aber man könnte ja z.B. eine Baukastenserie in mehreren Teilen anbieten, so wie es Blue Brixx ja schon bei den "Manhattan Modulen" macht.
Nun aber genug geträumt und ich wünsche dem Dennis viele weitere tolle Geistesblitze bei der Umsetzung seiner tollen Modelle

Gruß

Dieser Post wurde am 17.11.2019 um 11:08 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
25.11.2019, 21:46 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

Danke Jörg. Das mit dem Vermarkten von ganzen Modellen wäre meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll. Denn selbst wenn man den EC-B als Serie anbieten würde, wären die Kosten für ein ansehnliches Modell doch enorm. Und wenn man sich mal im Internt und auf Ausstellungen umsieht, gibt es überhaupt nur sehr wenige Krane, auch in kleineren Größen. Ich denke da wäre der potentielle Käuferkreis sehr begrenzt. Und den aus Klemmbausteinen anderer Marken anzubieten, kommt für mich persönlich als Legofan absolut nicht in Frage.


In den letzten Tagen ist der neue Gegenausleger entstanden:









Vergleich der alten und neuen Variante:




--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis

Dieser Post wurde am 25.11.2019 um 21:48 Uhr von Liebherr 550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
25.11.2019, 21:50 Uhr
Liebherr 550

Avatar von Liebherr 550

Und der Kran in aufgebautem Zustand mit vollen 240cm Ausleger:












Der neue Gegenausleger ist für seine Bauweise sehr stabil. Wie zu erwarten biegt sich nur der hintere Teil hinter der Abspannung, da der Ballast hier große Hebelkräfte erzeugt. Aber die Durchbiegung ist im Rahmen und scheint nicht schlimmer zu sein als beim alten Gegenausleger, der zweiteilig war. Das heißt in diesem Punkt: Ziel erreicht.
Schönerweise ist der neue Gegenausleger tatsächlich etwa 100-150 Gramm leichter als der Alte. Und er hängt jetzt auch schön waagerecht.

Die Hubwinde scheint sich zu bewähren. Die Hubgeschwindigkeit ist ähnlich zur Alten und daher voll in Ordnung. Nur die Hubkraft scheint tatsächlich abgenommen zu haben. Sie liegt aber immernoch über dem, was der Kran von der Statik her im Betrieb heben kann. Und als großer Vorteil wirkt das Planetengetriebe hemmend auf die Seiltrommel, sodass sich das Seil auch bei größter Last nicht mehr selber abspult und sich der Haken damit senkt.

Der Gegenausleger dürfte so fast final sein, das Kabel für den Hubseilmotor will noch versteckt werden und ein paar kleinere Sachen werde ich noch anpassen. Wahrscheinlich kommen auch noch weitere Details dazu, sowie der Liebherr-Schriftzug auf den weißen Paneelen.
--
Schöne Grüsse aus dem Kreis Gütersloh


Dennis
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
25.11.2019, 22:13 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Dennis,

wirklich sichtbare Verbesserungen zum alten Gegenausleger. Die Arbeit hat sich voll ausgezahlt. Das ist ein super Kran geworden. TOP !
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Sonstiges ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung