Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Dieselskandal (PKW und LKW) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]
050 — Direktlink
18.11.2017, 11:13 Uhr
sporni



Ich verstehe es nicht :Es gibt so viele Private, wo Motoren
mit Batterien oder mit andern Fossilien erfinden und auch gute Ergebnisse vorzeigen!! Nur die grossen wollen von solchen nichts wissen und meinen Funktioniere nicht, es gibt ja so viele gescheite Leute in der Industrie und die bekommen es nicht Fertig!
Man kann ja mal versuchen mit denn Privaten Entwickler zusammen tun!
und man spricht immer es geht sehr viel Arbeitsplätze verloren !das kann nicht sein :Es müssen ja immer noch Autos und Motoren hergestellt werden .(Ob Elektro oder anderes)

Ich gebe zu ich bin auch nicht Sauber! Fahre auch Auto und Motorrad(Benzin)
und die sind auch schon 15 Jahre Alt. Aber ich Warte auch bis etwas gescheites auf dem Markt kommt! Ich Wohne auf dem Lande ,aber wenn ich in Stadt Arbeite Fahre ich schon länger nicht mehr mit dem Auto zu Arbeit! Ich nehme das Fahrrad ,Ich arbeite Draussen und spüre oder sehe selber wie Dreckig die Luft ist.
Gruss
--
sporni
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
18.11.2017, 12:28 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hi,
aber schau doch mal, was da los ist... Die Kleinen kann man viel besser treten als die Grossen.

Kuck Dir doch die ganzen SUV-Brummis an. Die Reichen fahren den Q7, Touareg, Cayenne oder X5 spazieren und haben locker 2t Fahrzeug um sich rum. Meistens alleine. Aber wenn der Straßenpanzer einen Stromanschluß hat und mit Batterie mal 20km auf Strom fährt, dann ist man Öko, kriegt eine E-Plakette und darf die Bus-Spur benutzen.

Wenn ich mit meiner 1,6L - Luftpumpe Autogas verfahre, dann wird mir inzwischen der Steuervorteil gekürzt, weil man auf die Einnahmen nicht verzichten will. Die Steuererleichterung vom Diesel bleibt erhalten... ?

Ich wohne in einer Straße, in der so ein Neureicher gerne mit seinem Lambo zur Arbeit fährt - oder mit dem V8-Wrangler. Inzwischen machen die Kids keinen Mittagsschlaf mehr. Davor war es so, dass ich die jedes Mal, wenn der Aso durch die Straße fuhr, nochmal ins Bett bringen konnte.

Aber dank unserer Mutti wird bei Autos die maximale Lautstärke am PS-Gewicht festgemacht. Heisst, dass ein V8 einfach lauter sein darf, weil er halt lauter ist. Dafür brauch ich keine Politik! Und meinen Kids ist es egal, ob sie wegen einem Astra aufwachen, der den Endtopf rostbedingt im und nicht unter dem Kofferraum hat, oder wegen einem Lambo, Ferrari, Maserati oder Jeep.
...

Übrigens ist ein vor 15 Jahren produziertes Auto wahrscheinlich in der Umweltbilanz deutlich ökologischer als dieser neumodische Plastikscheiß. Lass Dir von irgendwelchen modegesteuerten Nachplapperern nicht das Gegenteil einreden.

Und nebenbei hast Du noch weitere Vorteile:
- der Motor hält noch,
- die Karosserie kann auch mal eine Touchierung ab, ohne dass man gleich den ganzen Wagen neu lackieren muss,
- das Auto springt auch an, wenn der Schlüssel schon 5 Jahre alt ist
- das Auto bleibt nicht stehen, wenn irgendeine geschissene Elektronik wieder mal meint, dass man eigentlich besser nicht mehr fahren sollte
- jeder Schrauber kann sich an Deinem Wagen zu schaffen machen, ohne dass er erst eine Herstellerzertifizierung abgelegt hat und für viel Geld und ein paar Knebelverträge die passende Software für das Auto kaufen muss.

So. Jetzt halt ich mal die Tastatur!

Schönes Wochenende

Marc
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
18.11.2017, 12:57 Uhr
sporni



Hallo
Sehr gut Deine Meinung!!
Da kannst Recht haben ,mein Auto ist auch ein 1,6 Lt Japanisches Modell;
ein Toyota und hatte wirklich bis jetzt noch nie Probleme,
Wie viel Sprit verbraucht kann ich nicht Sagen Ich brauche nicht ein sehr schnelles Auto! Da bei uns so wie so nicht Schnell Fahren kann!
Und ich mit Meine Fahrzeuge Bergstrassen, Pässe mit vielen Kurven Lieber Fahre, da kann ich auf die vielen Elektronik verzichten. Das macht auch mehr Spass, Die grossen Diesel Fahrzeuge gehören in der Stadt verboten, und die Ihre Kinder vor die Schultüre Fahren. gehört allgemein ein Fahrverbot! Solche Fahrzeuge brauchst es in der Stadt nicht, auf dem Lande und Gebirge verstehe ich es. Die meisten Fahrzeuge von der Stadt haben noch nie ein Kieselstein gesehen.
--
sporni
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
18.11.2017, 13:48 Uhr
Graf Koks




Zitat:
Champagnierle postete
Hi,
aber schau doch mal, was da los ist... Die Kleinen kann man viel besser treten als die Grossen.

Kuck Dir doch die ganzen SUV-Brummis an. Die Reichen fahren den Q7, Touareg, Cayenne oder X5 spazieren und haben locker 2t Fahrzeug um sich rum. Meistens alleine. Aber wenn der Straßenpanzer einen Stromanschluß hat und mit Batterie mal 20km auf Strom fährt, dann ist man Öko, kriegt eine E-Plakette und darf die Bus-Spur benutzen.

Wenn ich mit meiner 1,6L - Luftpumpe Autogas verfahre, dann wird mir inzwischen der Steuervorteil gekürzt, weil man auf die Einnahmen nicht verzichten will. Die Steuererleichterung vom Diesel bleibt erhalten... ?

Ich wohne in einer Straße, in der so ein Neureicher gerne mit seinem Lambo zur Arbeit fährt - oder mit dem V8-Wrangler. Inzwischen machen die Kids keinen Mittagsschlaf mehr. Davor war es so, dass ich die jedes Mal, wenn der Aso durch die Straße fuhr, nochmal ins Bett bringen konnte.

Aber dank unserer Mutti wird bei Autos die maximale Lautstärke am PS-Gewicht festgemacht. Heisst, dass ein V8 einfach lauter sein darf, weil er halt lauter ist. Dafür brauch ich keine Politik! Und meinen Kids ist es egal, ob sie wegen einem Astra aufwachen, der den Endtopf rostbedingt im und nicht unter dem Kofferraum hat, oder wegen einem Lambo, Ferrari, Maserati oder Jeep.
...

Übrigens ist ein vor 15 Jahren produziertes Auto wahrscheinlich in der Umweltbilanz deutlich ökologischer als dieser neumodische Plastikscheiß. Lass Dir von irgendwelchen modegesteuerten Nachplapperern nicht das Gegenteil einreden.

Und nebenbei hast Du noch weitere Vorteile:
- der Motor hält noch,
- die Karosserie kann auch mal eine Touchierung ab, ohne dass man gleich den ganzen Wagen neu lackieren muss,
- das Auto springt auch an, wenn der Schlüssel schon 5 Jahre alt ist
- das Auto bleibt nicht stehen, wenn irgendeine geschissene Elektronik wieder mal meint, dass man eigentlich besser nicht mehr fahren sollte
- jeder Schrauber kann sich an Deinem Wagen zu schaffen machen, ohne dass er erst eine Herstellerzertifizierung abgelegt hat und für viel Geld und ein paar Knebelverträge die passende Software für das Auto kaufen muss.

So. Jetzt halt ich mal die Tastatur!

Schönes Wochenende

Marc

Wie unglaublich Recht Du hast. Allerdings hatten heute 15 jährige Autos auch schon reichlich Elektronik an Bord. Die Zeiten wo sich das noch auf einige wenige Dinge wie die Zündung bei Ottomotoren beschränkte, sind mittlerweile fast 30 Jahre Vergangenheit.
Es ist der Wahnsinn unserer Kapitalistischen Konsumgesellschaft, die Industrie muß am laufen gehalten werden egal wie, das beeinhaltet dann auch diese unsäglichen Maßnahmen wie Abwrackprämien, die ökologisch völliger Wahnsinn sind. Insbesondere Elektrogeräte und diverse Bauteile in Massenprodukten werden mit vorberechneten Verschleiß konstruiert und gebaut um möglichst dafür zu sorgen, das sich die Kunden nach X Jahren ein neues Produkt kaufen.
Bei elektronischen Geräten ist es noch einfacher, da gibt es dann plötzlich irgendwann keine Updates mehr, oder ältere Geräte laufen auf neuen Betriebssystemen nicht mehr richtig oder gar nicht mehr.
So z.B. Scanner Canon LiDE25, läuft auf Windows 10 nicht mehr, war kurz davor mir einen neuen zu kaufen und entdeckte dann aber eine Software im Netz, die einen Weiterbetrieb des Geräts möglich machte, hat mich 29 Euro gekostet und der Scanner läuft besser als vorher. Ich möchte nicht wissen, wieviele Leute mit ihrem neuen Windows 10, diesen Scanner in die Tonne geschmissen haben.
Vor 10 Jahren hatte ich mir ein hochwertiges Becker Navi gekauft für 500 Euro, nach 6 Jahren habe ich den Akku erneuert und nach 8 Jahren teilt mir der Kartendienst mit, für dieses Gerät gibt es keine Aktualisierung mehr. Ein Top Gerät, funktioniert einwandfrei und trotzdem ein Fall für die Mülltonne.
Mit den kommenden E-Autos befürchte ich dasselbe, diese ähneln ja mehr einem Laptop als alles andere und bei denen heißt es dann womöglich nach 10 Jahren auch, es gibt keine Update´s mehr für den zentralen Steuercomputer, keine Akkus mehr oder so ähnlich. Es wird dann zwar so wie heute findige Geister geben, die hier mit Zubehör einspringen, aber ebenso wie heute auch viele Kunden, die einfach neu kaufen und sich dementsprechend nicht informieren.
Und überhaupt, nun haben wir den Dieselskandal, der nächste Skandal wird sein, das die CO² Belastung weltweit weiter steigen wird, trotz E-Auto.
Die Herstellung, Aufarbeitung und Recycling von Milliarden Accu´s erzeugt ebenfalls enorme Mengen CO². Das E-Auto und auch E-Nutzfahrzeuge, werden bei weitem nicht die positiven ökologischen Erfolge haben, die man sich heute davon verspricht.
Momentan herrscht eine regelrechte Hysterie zum E-Auto hin, Gasantriebe und Wasserstoffantriebe geraten ins hintertreffen und auch der Dieselmotor hat immer noch Reserven an konstruktiven Veränderungen, bei diesem muß man wegkommen von den hochgezüchteten, schnelldrehenden Motoren, hin zu effizienten Dieselmotoren, die in Verbindung mit Hybrid-Antriebstechnik ihrer Verbrauchsvorteil besonders ausspielen können. Den Diesel tot zu reden ist dumm und auch nicht möglich, dieser wird in vielen Bereichen weiterhin eine große Bedeutung behalten. Die Grundkonstruktion des Dieselmotors lässt sich auch mit Gas betreiben, die Technik dazu ist nicht billig, wird aber z.B. von Volvo im NFZ-Bereich ganz stark vorangetrieben.
Wenn man heute einen Dieselmotor in seinem Pkw hat, tut man gut daran diesen nicht zu verteufeln und sein Auto weiterhin zu nutzen, solange wie es technisch geht oder es nicht zu irgendwelchen absurden Verboten seitens des Gesetzgebers kommt. Die Flotte der angeblichen "Stinker" zwischen Euro 1 bis 4 und eigentlich gehören die Euro 5 auch dazu, müssen ihren normalen Lebenszyklus behalten, nur das ist wirklich Umweltverträglich, auch wenn man noch einige Jahre mit vermehrten NOX Emissionen leben muß.

Gruß

Dieser Post wurde am 18.11.2017 um 13:57 Uhr von Graf Koks editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
04.02.2018, 15:59 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
baroni postete 2DF hatte die Tage eine Doku über den Abgas/Ad-Blue - Betrug auf unseren Straßen ausgestrahlt. Wer es nicht gesehen hat, hier ein Link dazu:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-die-luege-vom-sauberen-lkw-100.html

Ich weiß ja, wie das mit den Mediatheken bei den öffentlich rechtlichen Sendern ist, deshalb hier noch zwei Alternativen über YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=kko024PpZbw
oder
https://www.youtube.com/watch?v=SfE2AwoPJhM

(Ist immer die selbe Doku, müßt also nicht alles anklicken)

Wie ich dazu stehe? Nu-ja, wenn Betriebserlaubnis erloschen ist, bleibt nur ein Weg: An Ort und Stelle stilllegen! (Aber dazu muß dieses ja auch erst mal kontrolliert werden.)

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
04.02.2018, 17:03 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
baroni postete 2DF hatte die Tage eine Doku über den Abgas/Ad-Blue - Betrug auf unseren Straßen ausgestrahlt. Wer es nicht gesehen hat, hier ein Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=kko024PpZbw

Besten Dank, Thorsten, für das Aufspüren dieser Filme.

Vermutet bzw. gewusst hatte man dieses schon lange (was ja auch die - radikalen - Verkehrskontrollen der polnischen Polizei belegen), aber diese Reportage deckt ja endlich mal handfeste Beweise und interessante Hintergründe auf. Auch wurden durchweg die richtigen Fachbegriffe im Zusammenhang mit der SCR-Abgasreinigung sowie dem elektronischen Motormanagement genannt. Sowas wünsche ich mir übrigens von "investigativem Journalismus", und nicht immer nur diesen schlecht recherchierten Müll, den man sonst aufgetischt bekommt. Gerade in Sachen Technik. Hier also mal ein Punkt an das ZDF.


Zitat:
Wie ich dazu stehe? Nu-ja, wenn Betriebserlaubnis erloschen ist, bleibt nur ein Weg: An Ort und Stelle stilllegen! (Aber dazu muß dieses ja auch erst mal kontrolliert werden.)

Genau richtig! Hier machen es also ganz offensichtlich die polnischen Kontrolleure vor: Das AdBlue-Fake-Device (der "Emulator") wird an Ort und Stelle abgeklemmt und der LKW kann nur noch mit deutlich reduzierter Motorleistung in die nächste Werkstatt humpeln. Es geht nicht anders! Dieser Millionen-Betrug und das Austricksen und Unterwandern sämtlicher Spielregeln ist einfach unerträglich.

Hinzu kommen natürlich noch andere Dinge: NATÜRLICH wissen die Motorhersteller von diesen Emulatoren, und diese sind ja auch freigegeben und werden ja auch gebraucht, wenn der Truck später mal als Gebrauchtgerät in "Shithole-Länder" (© Trump) verkauft wird, wo es keinerlei AdBlue geschweige denn Abgasgesetzgebung gibt. Sich jetzt als ahnunglos hinzustellen ist einfach nur peinlich. In Shithole-Ländern (nochmal der Lieblingspräsident) werden auch mitunter die Abgasanlagen vollkommen ausgebaut, auch das gehört - dort - zum Programm und ist vollkommen legitim. Das Motorsteuergerät wird dann mittels einer neuen Software umgeflasht. In der EU hat man davon die Finger zu lassen, und das muss endlich auch umgesetzt werden. Da Europa eine einheitliche Abgasgesetzgebung hat, ist der Gebrauch dieser Emulatoren ganz einfach in der europäischen Union zu verbieten und mit hohen Strafen zu versehen; und auch diese Räuberhöhlen, die sowas innerhalb der EU einbauen, müssen ausgeräuchert werden. Dass geht alles, wenn nur der Wille dafür vorhanden ist.

Ein Punkt für Trump-Land: In USA (allerdings schon lange) ist der Einbau der Emulatoren verboten und mit hohen Strafen versehen, sollte man erwischt werden. Gebrauchte Trucks, die in unzertifizierte Länder verkauft werden, dürfen nicht auf dem Territorium der USA umgebaut werden. Sie müssen zuerst ausser Landes geschafft werden. In USA darf ein Truck mit Emulator noch nicht mal im abgestellten Zustand auf einem Tieflader bewegt werden. Das mutet kurios an, fahren in USA doch noch so einige Uralt-Trucks aus den 60-er und 70-er Jahren rum, allerdings kann man dieses Benutzen alter Trucks ja nicht verbieten. Aber die USA verbietet eindeutig das "Downgraden" eines modernen Motors auf ein älteres Niveau, und die Strafen sind horrend.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
04.02.2018, 19:00 Uhr
Jens P.




Zitat:
baroni postete

Wie ich dazu stehe? Nu-ja, wenn Betriebserlaubnis erloschen ist, bleibt nur ein Weg: An Ort und Stelle stilllegen! (Aber dazu muß dieses ja auch erst mal kontrolliert werden.)

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Dafür ist die Kontrolldichte leider einfach zu gering.
Diejenigen die erwischt werden sind nur die Spitze vom Eisberg.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
03.04.2018, 12:19 Uhr
JensHG



Also letztens auf Grip fand ich das schon lustig....

Da war ein Smart (Glaube ich oder sowas anderes ganz kleines) wo der Modorator gesagt hat... damit darf ich nicht mehr in die Stadt 3 Liter Diesel sind einfach zu schädlich......
Dahinter stand ein 6 oder 7 Liter Sportwagen mit 22 Liter auf 100KM damit fährt er jetzt zur Eisdiele...

Sicher muss der Diesel sauberer werden aber wenn ich das ganze zusammenrechne was ein Benziner so macht... und welche Abfallstoffe beim BEnzin herstellen übrig bleiben... dann ist die Bilanz vom Diesel nicht so schlecht....

Ich fahre noch einen 2.2DTI Opel Diesel mit jetzt 300TKm drauf (Mein erster Diesel Privat!) und sollte ich doch noch die Arbeit wechseln weil ich dann nur noch 8KM zur Arbeit fahre... denke ich über einen Dodge Challanger mit Hemi Motor nach... Weil auf die kurze Distanz und dann noch in eine Stadt... Dann lieber sicher einen Benziner der nicht so Schädlich ist

Aber noch mehr Spass macht

Bescheuerte Welt

Dieser Post wurde am 03.04.2018 um 12:20 Uhr von JensHG editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
31.07.2018, 20:28 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Lügen, lügen, lügen...

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/exklusiv-vw-manager-warnten-vor-abgas-debakel-1.4076321

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
31.07.2018, 20:53 Uhr
BUZ



wir haben seit drei Wochen einen neuen Sprinter 316 CDi.... steht bei MB auf dem Hof, ist schon umlackiert und beschriftet, Werkstattausbau fehlt noch.
Der ist noch nicht zugelassen, weil er Schummelsoftware hat. Dauert wohl noch ein paar Wochen, bis MB eine neue Software aufspielen kann.

In der Zwischenzeit könnte ja sinnvoll die komplette Werkstatteinrichtung eingebaut werden, das lässt MB aber nicht zu....
Also irgendwann mal die Schilder drauf, und dann Wartezeit beim Innenausbauer... weil der den Hof voll hat mit weiteren Schummelkarren.
Ein kleiner Betrieb würde an so etwas kaputt gehen!


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 31.07.2018 um 20:54 Uhr von BUZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
01.08.2018, 18:56 Uhr
Julia Richter



Warum kauft man jetzt noch ein Fabrikat, wo klar ist, dass es nie sauber sein wird? Software hin oder her, die bringt doch eh nichts.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
02.08.2018, 00:34 Uhr
vogtlaender




Zitat:
BUZ postete
wir haben seit drei Wochen einen neuen Sprinter 316 CDi.... steht bei MB auf dem Hof, ist schon umlackiert und beschriftet, Werkstattausbau fehlt noch.
Der ist noch nicht zugelassen, weil er Schummelsoftware hat. Dauert wohl noch ein paar Wochen, bis MB eine neue Software aufspielen kann.
[...]
Ein kleiner Betrieb würde an so etwas kaputt gehen!

Und ein großer Betrieb ist ziemlich doof, wenn er das mit sich machen lässt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
02.08.2018, 07:36 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi


Zitat:
Julia Richter postete
Warum kauft man jetzt noch ein Fabrikat, wo klar ist, dass es nie sauber sein wird? Software hin oder her, die bringt doch eh nichts.

Ich nehme an, dass der Sprinter bestellt wurde, bevor dessen Motor Auffällig wurde.
Aber was willst Du denn statt dessen kaufen???
In dieser Fahrzeugklasse gibt es nur Fahrzeuge mit Dieselmotor. Auch für den neuen Sprinter 2018 hat Mercedes NUR Dieselmotoren im Programm. Einen Benzinmotor suchst Du da vergebens. Ist bei anderen Herstellern aber ähnlich
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir

Dieser Post wurde am 02.08.2018 um 07:36 Uhr von schlurchi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
02.08.2018, 08:51 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K


Zitat:
Julia Richter postete
Warum kauft man jetzt noch ein Fabrikat, wo klar ist, dass es nie sauber sein wird? Software hin oder her, die bringt doch eh nichts.

Moin
Grundsätzlich ist es auch ziemlich schwer, Personal zu finden, das du mit dem Handkarren losschicken kannst.....

Gerade bei einem Werkstattwagen kommst um den Diesel nicht rum, der sollte IMMER einsatzbereit sein. Mit na E-Kiste schwierig, Erdgasfahrzeuge kränkeln gerne mal an der Technik. Benziner werden aus Wirtschaftlichkeitsgründen nicht angeboten...

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
02.08.2018, 10:30 Uhr
BUZ



andere Hersteller haben momentan das gleiche Problem...
Wir haben bewusst einen "alten" Sprinter im letzten Jahr (12/2017) bestellt, um die bestehende Werkeinrichtung 1:1 umbauen zu können.
Bei einer erwarteten Laufleistung von 260.000 km in vier Jahren, will ich nicht wissen, wie ein Italianer oder Franzose ausgelutscht ist und rostet.... den kannste dann nämlich "in die Tonne kloppen"

Die "einfachen" Transporter sind bei uns inzwischen Renault Trafic und Master, die gehen aber nach drei bis vier Jahren weg.
Unser 2014er Sprinter, der jetzt seines Innenlebens beraubt wird, geht die nächsten Jahre als reines Transportfahrzeug der Werkstatt auf die Straße... sozusagen das zweite Leben.

Und wie Markus schreibt: ein Werkstattwagen muss zu 100% funktionieren, und da bleiben nicht mehr viel Hersteller übrig: Zuverlässigkeit, Ersatzteilversorgung, Wiederverkauf usw.


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
065 — Direktlink
02.08.2018, 10:46 Uhr
tcb-mika

Avatar von tcb-mika


Zitat:
Champagnierle postete


Ich wohne in einer Straße, in der so ein Neureicher gerne mit seinem Lambo zur Arbeit fährt - oder mit dem V8-Wrangler. Inzwischen machen die Kids keinen Mittagsschlaf mehr. Davor war es so, dass ich die jedes Mal, wenn der Aso durch die Straße fuhr, nochmal ins Bett bringen konnte.


Marc

Warum bin ich Neureich oder ein Aso, wenn ich einen Lambo fahre?
Ich packe meinen auch bei Schönwetter aus und fahre damit gelegentlich zur Arbeit.
Aber nur weil ich mir einen Sportwagen leiste, bin ich kein schlechter Mensch, sondern habe vielleicht darauf hin gespart.
Wenn ich mir jedes Monat 10% zur Seite lege, habe ich in 10 Jahren auch das Geld für teure Hobbys wie einen Sportwagen.
--
_______________________
Michael
Grüße aus Österreich
www.lkwmodellbau.at
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
066 — Direktlink
02.08.2018, 16:21 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Tja Michael du hast den Grundkern der Aussage nicht verstanden.
Nicht der Lambo macht den hier überspitzt Neureich genannten zum Aso sondern sein Auftreten mit dem Lambo.
Ein kleiner aber feiner Unterschied...
Man kann auch vernünftig mit so einem Fahrzeug aus dem Wohngebiet fahren, ohne das die anderen das mitbekommen.
Tja leider ist dann aber wohl ein Anreiz für den Kauf eines auffallendes Gefährts weg....

Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 02.08.2018 um 17:15 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
067 — Direktlink
15.10.2018, 19:27 Uhr
Ch. Romann



Betrugsverdacht nun auch bei Opel:



http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/abgasmanipulationen-diesel-razzia-wegen-betrugsverdachts-bei-opel/ar-BBOp8os?ocid=ientp
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
068 — Direktlink
24.10.2018, 07:37 Uhr
Tobse

Avatar von Tobse

Ich würde im Moment überhaupt keinen Diesel Pkw mehr kaufen, von keinem Hersteller. Aber das ist ja wohl genau das, was die Großen schon immer wollten...

Wenn der Diesel weg ist, dann gehts den Benzinern ohne OPF an den Kragen, bis ein jeder ein E-Auto fährt. Aber bis dahin fahr ich erstmal schön weiter, mit meinem alten Benzin-Sauger-Direkteinspritzer von 2005. Vielleicht hätte ich doch meinen bööösen Euro5 Stinkerdiesel behalten sollen, wer weiß das schon.
--
Jetzt können wir haben, was wir wollen. Aber wollten wir nicht eigentlich viel mehr?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
069 — Direktlink
24.10.2018, 10:40 Uhr
JensHG



Ich habs anders gemacht.

Ich habe genau das gekauft was drauf steht... EURO4 und EURO4 ist auch drin....

Aber wir Deutschen retten die Welt vor dem Diesel.... Wenn die bei uns in Deutschland alle weg sind.. dann können alle auf der Welt gut atmen

Dann haben die Rumänen, Polen, Slowaken usw.. die unsere Diesel kaufen das Problem
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
070 — Direktlink
24.10.2018, 17:22 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Tja liebe Leute, Ihr seid halt keine Aktionäre!
Die Porsche SE muß seinen Aktionären nun Millionen an Entschädigung bezahlen, weil sie nicht wegen der Betrügereien und der daraus resultierenden Aktienverluste gewarnt wurden.

Ist doch schön, wenn es in diesem Land noch Gerechtigkeit gibt, oder nicht?

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
071 — Direktlink
25.10.2018, 07:31 Uhr
Tobse

Avatar von Tobse


Zitat:
baroni postete
Tja liebe Leute, Ihr seid halt keine Aktionäre!
Die Porsche SE muß seinen Aktionären nun Millionen an Entschädigung bezahlen, weil sie nicht wegen der Betrügereien und der daraus resultierenden Aktienverluste gewarnt wurden.

Ist doch schön, wenn es in diesem Land noch Gerechtigkeit gibt, oder nicht?

Gruß,
Thorsten
(baroni)

Mag sein, aber davon hat der kleine Mann absolut nix.
--
Jetzt können wir haben, was wir wollen. Aber wollten wir nicht eigentlich viel mehr?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
072 — Direktlink
25.10.2018, 08:18 Uhr
JensHG



@Tobse

ich glaube darum hat Baroni auch geschrieben "Ihr seid halt keine Aktionäre" "

Doch du hast auch was davon.. DU darfst deinen alten Porsche in Zahlung geben.. bekommst maximal 10T EURO wenn Du dir einen neuen kaufst.... besser als Wegschmeissen
Und die Versichern Dir das dein neuer so sauber ist.. das das nie wieder passiert... Versprochen

Falls die AUtobauer dann gelogen haben... bekommst Du den nächsten etwas günstiger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
073 — Direktlink
27.10.2018, 03:07 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Tobse postete

...

Mag sein, aber davon hat der kleine Mann absolut nix.

Ach lieber Tobse,
natürlich hat der kleine Mann absolut nichts davon.
Du weißt doch, der Rubel muß rollen und zwar immer von unten nach oben!

Ein Zufall, daß gerade erst Gestern wieder auf allen Nachrichtenportalen die Meldung "Zahl der Milliardäre erneut gestiegen!" auf und ab zitiert wurde?

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
074 — Direktlink
21.11.2018, 18:31 Uhr
michael.m.



Hallo!

Wie es aussieht, haben die "doofen Deutschen" die Messdosen wohl falsch plaziert.... oder eben der Rest der Welt. Und in trauter Einigkeit zwischen Grün bestimmten Ländern und der Rest des Bananenstaates gibt es keine Einigung, da dieses wohl Ländersache sei und wo sie eigendlich richtig hängen sollen / müssen..

Ich frage mich, was der Plan des Ganzen überhaupt ist. Will man hier die Autofahrer absichtlich so strafen, dass man wieder zu Fuß gehen soll?

In all den anderen Ländern um uns herum stehen die Messdosen jotwidee weit weg von der Straße ( angeblich sollen sie auch 30 m weg von der Straße installiert werden gemaäß EU Vorschrift), nur hier sind sie direkt auf Auspuffhöhe der Busse an der Bushaltestelle montiert. Scheinbar wollen wir uns absichtlich so als Industriestandort selber schädigen, dass die anderen da nur sich drüber freuen können. 40 Mikrogramm ist hier die Grenze, in der Schweiz 6000, bei uns am Arbeitsplatz übrigends 1000.
Wie ist da der Plan? Führende Wissenschaftler erzählen, dass das kurz gesagt alles Humbug ist, worüber hier hysterisch debattiert wird. Wovon wird hier abgelenkt?

Dann diese "Toyota Vereinigung", was ist hier der Zweck des Ganzen? Wieso läßt man so etwas überhaupt zu?

Hochgelobt von den Grünen, und jede Umfrage steigend....

Irgendwie ist das alles nicht so richtig verständlich, zumindest für mich.

Gruß

Michael
--
Wenn man schwankt hat man mehr vom Weg !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung