Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Dieselskandal (PKW und LKW) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ]
000 — Direktlink
21.08.2017, 13:21 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Das Thema “Dieselskandal” hatten wir noch nicht, und es würde sicherlich auch gut in unseren „Auskotzthread“ passen ( http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=13675 ), allerdings halte ich die Dimensionen dieses Vorgangs wahrlich für unerreicht hoch. Auf gut deutsch, ich bin eigentlich (und auch uneigentlich) stinksauer.

Das Ganze ist reinrassiger und vorsätzlicher Betrug und Beschiss von allerhöchster Stelle aus, und diese ganzen aalglatten Dummschwaller aus den Vorständen gehören – für mich – tatsächlich alle eingesperrt.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/abgas-skandal-affaeren-chronik-bringt-gesamten-audi-vorstand-in-bedraengnis-1.3633772

Ich möchte nicht in Abrede stellen, dass Deutschland tolle Autos bauen kann, mit hohen Fahrleistungen und toller Performance, etc, aber viele dieser Karren sind augenscheinlich komplett illegal und damit – für mich – null und nichtig. Reinster Schrott! Illegale Wettbewerbsverzerrung vom Allerfeinsten.

Ich dachte wirklich, sowas macht nur China.

Dass VW im Jahr 2015 bis zuletzt – bis überhaupt nichts mehr ging, bis die Beweislast zu 100% erdrückend war, dank zig Nachmessungen - die US Umweltbehörden belogen und beschissen hat, ist auf dem Niveau eines 3-jährigen Bengels, eventuell sogar noch darunter.

Frohe Diskussionen gewünscht,

gruss hendrik

Dieser Post wurde am 04.02.2018 um 16:01 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
21.08.2017, 13:35 Uhr
A.T.



Das schlimme daran ist, daß die Käufer in Europa nicht einmal entschädigt werden und jetzt auch noch Post vom Kraftfahrtbundesamt bekommen, daß ihr Auto illegal auf der Straße ist.
Die deutschen Behörden inkl. Bundesregierung haben das Spiel doch fleißig mitgespielt. Die sind doch bestens mit der Autoindustrie vernetzt und somit garnicht unabhängig wie z.B. in den USA.

Da fahre ich lieber meinen 20 Jahre alten Toyota. Da habe ich keinen Ärger.

Gruß
Axel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
21.08.2017, 20:46 Uhr
Mad Max



Was ich mich schon die ganze Zeit gefragt habe: Wurden inzwischen auch andere Autohersteller getestet oder haben nur deutsche Firmen besch.....?

hier eine mich nicht ganz befriedigende Antwort auf diese Frage:

http://www.t-online.de/auto/technik/id_81936364/importautos-haben-den-hoechsten-schadstoffausstoss.html
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
21.08.2017, 21:45 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Mad Max postete
http://www.t-online.de/auto/technik/id_81936364/importautos-haben-den-hoechsten-schadstoffausstoss.html

Die gehören auch alle eingesperrt.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
21.08.2017, 22:28 Uhr
Mad Max




Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
Mad Max postete
http://www.t-online.de/auto/technik/id_81936364/importautos-haben-den-hoechsten-schadstoffausstoss.html

Die gehören auch alle eingesperrt.

gruss hendrik

Ganz Deiner Meinung - und nie mehr raus. Wenn ich nicht 25 km einfach zur Arbeit hätte, würde ich mit dem Rad fahren.
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
21.08.2017, 23:21 Uhr
jeanmichel

Avatar von jeanmichel


Zitat:
Mad Max postete
Was ich mich schon die ganze Zeit gefragt habe: Wurden inzwischen auch andere Autohersteller getestet oder haben nur deutsche Firmen besch.....?

hier eine mich nicht ganz befriedigende Antwort auf diese Frage:

http://www.t-online.de/auto/technik/id_81936364/importautos-haben-den-hoechsten-schadstoffausstoss.html

Ich wohne in Frankreich und fahre seit 27 Jahre Golf (Benziner denn Diesel rentiert sich bei meinem Kmstand nicht)
Das Thema wurde bei uns kurz angesprochen (vor allem was VW angeht) aber als dann herauskam dass Renault und PSA genau so bescheissen wurde alles mit einem grossen Besen unter den Teppich gekehrt und unsere Ökogenies an der Regierung haben dann posaunt "ab 2040 wird elektrisch gefahren", der Strohm kommt ja bekanntlich aus der Steckdose !! (und bei uns noch dazu aus 50 mehr oder weniger dichte ATOMKRAFWERKE !!!) Die Wolke von Tschernobyl haben unsere Zöllner ja auch an der Grenze anghalten
--
Gruss aus Lothringen

Jean Michel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
22.08.2017, 13:27 Uhr
sammlerlugi



Hier findet Ihr eine Liste über viele der Betroffenen Fahrzeuge, Marken und Motoren. Die Liste ist jedoch noch nicht vollständig!

https://www.auto-rueckabwicklung.de/betroffene-fahrzeuge.html?gclid=CKHNs6zc6tUCFUMWGwodzQkA8A

Gruß Björn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
22.08.2017, 13:51 Uhr
sammlerlugi



Wo fängt Betrug an, wo hört er auf!?
Die Regularien sagen klipp und klar das eine "Notabschaltung" zum Schutz des Motors genehmigt sind.
Dies kann jeder auslegen wie er möchte!
Daimler z.B. hat bei geringen Temperaturen die Abgasreinigung Schrittweise zurück gefahren.
Laut Regelwerk eigentlich zulässig.
Uns hatte es schon lange gewundert wie unser Firmenwagen VW Tiguan 2.0TDI mit seinem 12l AdBlue Tank fast die gleiche Reichweite erzielen kann wie unser C250 CDI mit 25l AdBlue Tank......

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/abgas-skandal-kba-soll-erneut-diesel-autos-von-daimler-pruefen-15106042.html

Man muss sich auch mal überlegen wie groß ein Auspuff an einem Euro 6LKW inzwischen ist. Beim Actros sind wir bei knapp 80cm Läge. Ähnlich groß wirkt es sich bei Baumaschinen aus. Unterm PKW wird das etwas schwieriger....

Gruß Björn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
22.08.2017, 17:03 Uhr
Jens



Hallo Björn

Ja interessant mit der Auspufflänge am LKW. Damit hat sich meine Frage erledigt ob es diese Manipulationen vielleicht auch bei den Nutzfahrzeugen gibt?

Gruß Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
22.08.2017, 17:30 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K


Zitat:
Jens postete
Hallo Björn

Ja interessant mit der Auspufflänge am LKW. Damit hat sich meine Frage erledigt ob es diese Manipulationen vielleicht auch bei den Nutzfahrzeugen gibt?

Gruß Jens

Hi
Nunja ich weiss nicht ob man es vergleichen kann aber meiner Meinung nach müsste ein Fahrzeug dessen Motor nur 1/6 bis 1/5 des Hubraumes eines LKWs hat, auch dementsprechend eine kleinere Abgasanlage.
Wenn ich zb die Auspuffanlagen in unseren T5/T6 mit DPF beguckte und alle Komponenten wie DPF, Kat, Mittel und Endschalldämpfer in ein Gehäuse bauen würde, käme ich auf ein etwas kleineres Gehäuse wie z.b ein TGL/TGM oder ein Atego hat. Also das haut schon hin.

Das Problem ist halt, das die verbaute Technik nur dann läuft, wenn das Fahrzeug Laborbedingungen vorfindet.......
Ist ja dem Endkunden nicht zuzumuten, das er jede 5te Tankfüllung mal Adblue zutankt....
Unsere Linienbusse am Hof verbrauchen etwa 7% des Dieselverbrauchs an Adblue das sind so knapp 2l auf 100km. Das sollte so in etwa bei allen Fahrzeugen identisch sein.

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
22.08.2017, 17:45 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Zum Thema Platzverbrauch:

2DF-WiSo hatte die Tage erst eine Doku dazu:

https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/saubere-diesel-mit-katalysator-100.html

Es geht, wenn man nur will!

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
22.08.2017, 18:04 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi
Apropo
Es gibt aber auch im LKW Bereich Schummelsoftware/Hardware- allerdings meist nachher beim Nutzer montiert.
https://youtu.be/t6wzTQ9Zl-E
In Polen wirds kontroliert und in D weiss keiner wer zuständig ist....
Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
22.08.2017, 18:04 Uhr
Jens



Die Stadt wird demnächst sauber, die ausrangierten sieht man dann bestimmt später irgendwo in Afrika wieder. Alles scheint unter Loborbedingungen zu laufen gilt bestimmt auch für Flugzeuge und Schiffe?

MFG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
22.08.2017, 19:06 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Jens postete

... Flugzeuge und Schiffe?


Der Dreck der anderen macht den Dreck der einen nicht weniger!

Zu den Schiffen ist zu sagen, daß diese schon seit Jahren langsamer fahren und alleine dadurch schon über 5o % weniger Dreck ausstoßen.

- http://www.sueddeutsche.de/auto/containerschifffahrt-halbe-kraft-voraus-1.1102218

Bei den Kreuzfahrern geht man sogar noch einen Schritt weiter und sagt sich, wenn wir schon langsamer fahren, dann können wir auch das Rumpfdesign (Stichwort: Hyperion-Klasse) auf das Langsamfahren anpassen und noch mal einen ganzen Batzen Sprit sparen.

Ich frage mich, ob Lkw oder Pkw auch langsamer über die Straßen gefahren werden, um so mehr als die Hälfte an Treibstoff zu sparen und somit auch weniger Dreck in die Luft zu pusten?

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
22.08.2017, 20:09 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Zu den ollen Dampfern ist noch zu sagen..

das die ähnlich wie olle Diesel Umweltzonen zu beachten haben,
die ganz argen Dreckschleudern dürfen beileibe nicht mehr überall hin
schippern..

Was Die Euronormen bei Straßenfahrzeugen angeht, da wurde doch von Beginn
an mächtig geschummelt, die Älteren unter uns erinnern sich sicher noch an die Mauteinführung, per Vignette..
MAN lieferte promt Euro 1, die Sternekrieger verweigerten über einen gröberen
Zeitraum..Vielleicht muss man sich auch fragen ob EU-Normen wirtschaftlich und Umwelttechnisch der wahre Segen sind, der offensichtliche Nutzen vorab besteht ja wohl in der Errechnung der Steuer- und Mautklassen.. Verbräuche und damit Abgase konnte man schon damals effizient reduzieren!

Und ob dieser wird der Absatz neuer Fahrzeuge wider jeder Vernunft
beschleunigt. Vor vielen Jahren waren in den Fuhrparks die meisten LKW längst abgezahlt und etwa 20 bis 30 Prozent der Züge waren noch in der Restfinanzierung, dank geregelter Frachten verdiente sich ein Spediteur nach Meinung der Wirtschaft und der Politik offensichtlich dumm und dämlich.

Das ist ja inzwischen, Gott sei Dank, ganz anders.
Schön das wenigstens die Kraftfahrer durch erhebliche Lohneinbußen Verständnis
für die Spediteure zeigen und damit die Margen nicht ins Bodenlose sinken lassen.
Und so bissi zur Ertragssteigerung der Verlader beitragen.

Dieser Post wurde am 22.08.2017 um 20:17 Uhr von Vogel editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
22.08.2017, 21:16 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Jens postete Damit hat sich meine Frage erledigt ob es diese Manipulationen vielleicht auch bei den Nutzfahrzeugen gibt?

Die Nutzfahrzeugmotoren werden an der Wirbelstrombremse auf den Abgas-Motorprüfständen der Hersteller eingestellt und optimiert, denn es ist im NFZ-Bereich ja viel schwieriger und teurer, geeignete Rollenprüfstände zu finden, mit denen man die Fahrten und Zyklen von fertigen 40-Tonnern nachstellen kann.

Der NFZ-Motor muss einen gesetzlich festgelegten 13-Stufen-Test durchlaufen (Warmlaufphasen, Teillast, Vollast, Beschleunigung, etc), der Baumaschinenmotor einen 8-Stufen-Test. Damit versucht man, wenigstens in die Nähe von typischen späteren Anwenderzyklen zu kommen.

Ich könnte mir vorstellen, dass auch hier in Europa beim NFZ beschissen und betrogen wird, bis der Arzt kommt.

In USA fürchtet man die EPA! (US Umweltbehörde). Die Strafen sind drakonisch, und das weiss jeder auf der Welt. Alleine dass VW versucht hat, die EPA zu bescheissen, ist an Dummheit und Armseligkeit auch schon nicht mehr zu unterbieten. Ich kann echt nur staunen. Meines Erachtens ist VW auch noch viel zu glimpflich davongekommen bis jetzt, die grinsen alle immer noch genauso doof wie früher.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
22.08.2017, 21:24 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Markus K postete Unsere Linienbusse am Hof verbrauchen etwa 7% des Dieselverbrauchs an Adblue das sind so knapp 2l auf 100km. Das sollte so in etwa bei allen Fahrzeugen identisch sein.

Die Variation ist EGR versus SCR.

Fährt der Motor mehr EGR (deutsch AGR, Abgasrückführung), kann die SCR Rate sinken (sprich AdBlue Verbrauch)

Also: Mehr EGR Rate, weniger AdBlue Verbrauch; oder umgekehrt, weniger EGR, mehr AdBlue

Realistische AdBlue Verbräuche schwanken so zwischen 4% (hohe EGR Rate) und 12% (geringe oder keine EGR Rate). Das alles gilt für EURO 6.

Beides, EGR und SCR, sind dazu da, die NOx zu reduzieren. Da haben die Hersteller unterschiedliche Philosophien. Besonders Audi und VW, die brauchen das alles gar nicht.

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
22.08.2017, 21:36 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Und wann hat der Hendrik den letzten real existierenden Wirbelstromprüfstand
besucht und getestet???

Mehr als zwei oder drei Allrad-/ Thermoprüfstände im Jahr bau ich ja nicht auf,
nicht aus purer Faulheit, der Brexit wird da wohl halt einiges verlagern.
Und ehrlich, kann mich kaum noch erinnern wann ich die letzte Wirbelstrombremse verschrottet habe..

Sorry

Dieser Post wurde am 22.08.2017 um 21:56 Uhr von Vogel editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
22.08.2017, 21:45 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Vogel postete Und wann hat der Hendrik den letzten real existierenden Wirbelstromprüfstand
besucht und getestet???

Wie bitte?? Wirbelstrombremsen sowie Wasserwirbelbremsen sind gang und gebe bei der Motorenprüfung, weltweit.

Es gibt reiehnweise Motorenprüfstände, da wird die gesamte Motorenergie rückgeführt ins Stromnetz. Auf welchem Planeten lebst Du denn eigentlich???
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
22.08.2017, 21:50 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


In der Realität...
Halt beruflich bedingt.

Audi Physikum, BMW FIZ...
MAN, MTU..

Möchtest Du meine Frage trotzdem beantworten?
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
22.08.2017, 21:55 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Ups,

hab die Motorenprüfstände bei der IAV in Chemnitz vergessen,
das ist aber schon mehr als drei Jahre her und damit sicher aus einer anderen Welt..

War ein wirklich feines Projekt!
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
22.08.2017, 21:56 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Vogel postete Möchtest Du meine Frage trotzdem beantworten?

Nein...ein Teil dieser Antwort würde Dich nur verunsichern (© de Maizière)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
22.08.2017, 22:01 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Genau!

Einmal mehr meinen Respekt!

Breitbandkompetenz, wie bei den Schmalspurigen..
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
22.08.2017, 22:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Du hast grins und hüstel vergessen

Und jetzt eventuell zurück zum Thema
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
22.08.2017, 22:43 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Vogel postete
Genau!

Einmal mehr meinen Respekt!

Breitbandkompetenz, wie bei den Schmalspurigen..

Ach Vogel - es mag Dir nur schwer vorstellbar erscheinen, aber es gibt wirklich Dinge, die auch Du nicht weißt und es soll tatsächlich auch Leute geben, die von einem Thema mehr Ahnung haben als Du.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung