Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Technik » Wie funktioniert die Schaufel vom Dressta Radlader » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000 — Direktlink
25.11.2021, 19:16 Uhr
Tatra 141



Hallo,
auf meinen Fototouren ist mir diese Technik zum Verladen von Zuckerrüben vor die Linse gekommen.
Beladen wird dieses Reinigungsgerät mit einem Dressta Radlader.



Leider konnte ich nicht fragen, wie diese Klappe zum Entleeren der Schaufel funktioniert.









Habt ihr eine Erklärung?
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
26.11.2021, 10:05 Uhr
Schnorro



Na wenn die Schaufel auf (dem Boden) aufsitzt und weiter Schaufel vorkippen betätigt wird bewegt sich der Schild in der Schaufel nach vorne.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
26.11.2021, 23:07 Uhr
Tatra 141



Hallo,

ich möchte noch einmal nachhaken.
Es geht um die Befüllung des Reinigungsladers.

Die folgenden Bilder sollen dies verdeutlichen.





Ist es möglich, in anghobenen Zustand, die Schaufel mit der
Rückwand vollständig zu entleeren?

Mit dem Radlader werden auch Dünger und Erde umgeschlagen.
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
30.11.2021, 08:44 Uhr
Tatra 141



Hallo,
schade das keine weiteren Informationen kommen.

Ich hatte gehofft, daß gleiche /ähnliche in Westeuropa verwendet wurden?
--
Grüße, Wolfram
© bei mir, ... und immer schön neugierig bleiben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
30.11.2021, 09:53 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Tatra 141 postete
Ist es möglich, in anghobenen Zustand, die Schaufel mit der
Rückwand vollständig zu entleeren?

Wenn ich die Gewichts- und Kraftverhältnisse an und in der Schaufel nicht massiv falsch einschätze, sollte das nicht möglich sein. Ich denke, im angehobenen Zustand kann man die Schaufel nur durch normales Kippen entleeren. Um die Schaufel über die Rückwand zu entleeren, muss sie irgendwo aufgesetzt sein - entweder auf dem Boden oder auf einer Bunkerwand o.ä.
Allerdings kann ich mir noch keinen Reim darauf machen, warum man das überhaupt so haben will, sprich: was der Vorteil einer "Rückwandentleerung" ist, die nur unter bestimmten Bedingungen funktioniert.


Viele Grüße

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
30.11.2021, 11:57 Uhr
mg



Ich spekulier mal los:
Vielleicht ist der Mechanismus ja gar nicht zum entleeren gedacht. Gibt's eine Verriegelungsfunktion in beiden Endlagen? Wenn ja könnte es sein, dass man je nach Rohdichte des Ladegutes das nutzbare Schaufelvolumen vergrössern oder verkleinern kann? Damit würde ein "Überladen" der Schaufel und somit ein Kippen des Laders verhindert werden.
--
Gruss Markus


Keep on rocking!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
30.11.2021, 12:56 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

definitives Wissen dazu habe ich auch nicht, jedoch kenne ich Tieflöffel-Baggerschaufeln, die eine ähnliche Rückwandkonstruktion haben. Es sind insbesondere Schaufeln für schmale Gräben. Die bewegliche Rückwand ist ein Auswerfer für klebriges Material z.B. Lehm, das sich schlecht von alleine aus der Schaufel entleert.
Bei diesem Radlader könnte ich mir vorstellen, dass auch die Rüben, wenn sie mit schwerer Erde verklebt sind, auch gerne mal etwas fest in der Schaufel hängen. So eine bewegliche Rückwand könnte das entleeren vereinfachen.
Leider passt die Kinematik nicht zu meiner Theorie, denn die Rückwand bewegt sich nur nach vorne, wenn der Schaufelkörper festgehalten wird - z.B. auf dem Boden. Beim Einfüllen in einen Aufgabetrichter, wie oben zu sehen, müßte sie am Schaufelboden aufliegen, so dass mit dem Schaufelkippgestänge die Rückwand bewegt werden könnte.
Aber vielleicht arbeitet diese Schaufel nur korrekt, wenn die Rüben in der Zuckerfabrik in das Bodenabzugsband reingekehrt werden und dort die bereits halb beschädigten Rüben zusammenkleben.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
30.11.2021, 14:51 Uhr
Michael E.

Avatar von Michael E.

Hallo,
für mich sieht es so aus, als wäre sie Doppelwandig. Die äußere Wand hat den Schaufelkörper, die innere pendelt frei und klappt durch ihr Eigengewicht beim Kippen nach vorne und entleert die festhaftenden Rüben. Ein Indiz dafür ist der unterschiedliche Biegeradius der Rückwand zwischen innen und außen...
--
Grüße aus Neckarsulm,

Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
01.12.2021, 07:45 Uhr
Markus Brenner




Zitat:
Michael E. postete
für mich sieht es so aus, als wäre sie Doppelwandig. Die äußere Wand hat den Schaufelkörper, die innere pendelt frei...

Glaub ich nicht, da man am 3. Bild sehen kann daß das Licht am Rand der Rückwand durchscheint. Außerdem sind oben an den Versteifungen für die Kippkinematik 4 Bleche zu erkennen (sollte also ein Gelenk sein).
Ich denke eher daß das einfach eine Methode ist den Löffel schnell und einfach zu säubern. Ginge zwar nur wenn aufgstützt aber immerhin schneller als mit Schaufel o.ä.
Vor allem wenn dort, wie erwähnt, unterschiedliche Matrialien umgeschlagen werden.
--
Markus

Aktuelles Langzeitprojekt: http://www.chiaroscuro.at/projekte/ak850.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
01.12.2021, 19:08 Uhr
robertd



Hallo zusammen,


Zitat:
Schnorro postete
Na wenn die Schaufel auf (dem Boden) aufsitzt und weiter Schaufel vorkippen betätigt wird bewegt sich der Schild in der Schaufel nach vorne.

ich könnte mir vorstellen, dass es genau darum geht. Man kippt die Schaufel nur leicht nach vorne und die Klappe schiebt die Rüben sanft raus, so dass sie nicht weit runterfallen und beschädigt werden. Einen Antrieb scheint die Klappe ja nicht zu haben, sonst wären irgendwo Hydraulikleitungen zu sehen.

Gruß
Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
01.12.2021, 22:18 Uhr
And1



Vielleicht geht es auch um etwas ganz anderes: Die Gefahr beim Auskippen den Trichter zu beschädigen ist wesentlich geringer, da sobald die Schaufel aufsetzt nur der innere Teil wegklappt und keine große Kraft auf den Trichter übertragen wird. Aber nur eine Vermutung.


das einzige vergleichbare - allerdings mit Hydraulischer Betätigung - was ich gefunden habe ist das hier: https://www.youtube.com/watch?v=328sdMp8GCQ

mfg Andi

Dieser Post wurde am 01.12.2021 um 22:37 Uhr von And1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Technik ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung