Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Eisenbahnmuseum Kranichstein (Dt. Bahn Zugmaschine/Culemeyer) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
000 — Direktlink
09.05.2005, 12:40 Uhr
belaqqq



Ei Gude wie

Habe ein paar Bilder von DB- Zugmaschine mit Cullemayer.
www.belaqqq.de/CM1.jpg
www.belaqqq.de/CM2.jpg
www.belaqqq.de/CM3.jpg
www.belaqqq.de/CM4.jpg

Viel Spaß
Bernd Lauer

Dieser Post wurde am 11.09.2010 um 22:14 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
11.05.2005, 22:35 Uhr
Josef Peters



Hallo Bernd,
wann bitte sind diese schönen Bilder entstanden?
--
Gruß aus Trier
Josef
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
12.05.2005, 22:59 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
belaqqq postete
Habe ein paar Bilder von DB- Zugmaschine mit Cullemayer.

Weil ich die Bilder gerade sehe:

1. Was waren das eigentlich für zylindrische hellgraue Dinger, die ich in den letzten Wochen auf der Pritsche des MAN habe stehen sehen?

2. Gehört die 194er, die da seit ein paar Tagen auf dem Gelände steht, Euch?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
13.05.2005, 09:57 Uhr
belaqqq



Ei gude wie

Die Bilder sind bei den Kranichsteiner Eisenbahntagen entstanden, letztes WE.
Die genauen Besitzverhältnisse kenne ich nicht, aber so weit ich weis sind beide Zugmaschinen und die Cullemayers als Dauerleigabe im Eisenbahnmuseum Darmstadt Kranichstein.
Die Maschinen sind im normalen Museumsbetrieb nicht zu sehen werden aber bei größeren Veranstaltungen vorgeführt. Nächstes mal 17 + 18 Sept.

Die Zyl. Dinger können alles mögliche gewesen sein, da die MAschinen zum " Innerbetrieblichen " Transport eingesetzt werden.
Viele Grüße Bernd
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
14.05.2005, 21:03 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Anbei auch nochmal 2 Bildchen, die bei den Kranichsteiner Eisenbahntagen im Mai 2003 entstanden sind.





gruß hendrik

Dieser Post wurde am 14.05.2005 um 21:24 Uhr von Hajo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
14.08.2005, 14:37 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Heute war ich mal kurz am Kranichsteiner Eisenbahnmuseum....was da alles etwas abseits 'rumsteht (bzw. auch 'rumgammelt!) ist ja eine wahre Pracht!!

Anbei ein paar Bildchen:

1) Straßenroller der "Gothaer Waggonfabrik", Baujahr unbekannt, Ges.gew. unbekannt.





2) Scheuerle Module von 1958 (!). Pro Achslinie eine zulässige Achslast von 25 t!





3) SEAG Straßenroller LR40/LS70. Baujahr unbekannt. Zul. Ges.gew. 48 t.





4) SEAG Straßenroller LS 70.1. Baujahr 1963. Zul. GG 48 t.





5) SEAG Straßenroller LS 160.1. Baujahr 1962, zul. GG 92 t (!)





6) WMD Straßenroller (Waggon und Maschinenbau GmbH Donauwörth). Bj. 1963, zul GG 48 t





7) Zugewuchert! In diesem Unkraut liegen 3 (drei!) Straßenroller!


Dieser Post wurde am 23.05.2009 um 22:15 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
15.08.2005, 00:05 Uhr
mirko

Avatar von mirko

und das ist ein museun? das sieht irgendwie nach schrottplatz aus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
15.08.2005, 20:36 Uhr
belaqqq



Ja das nennt sich Museum, zugegeben nicht gerade optimale zustände, die Alternative wäre bei der Auflösung der Schwerlastgruppe DA der Schneidbrenner gewesen. Da wir rein Ehrenamtlich arbeiten (Öffentliche Förderung = 0 ) freuen wir uns über jeden der uns unterstützt, ihr seid alle herzlich eingeladen zur Sense zu greifen, oder wen es ganz arg juckt kann auch anfangen die Dinger aufzuarbeiten. Es stehen übrigens auch 2 von den Cullemeyern zum Verkauf aus, wer also noch ne Garage frei hat..
Viele Grüße Bernd
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
15.08.2005, 21:33 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
belaqqq postete
Da wir rein Ehrenamtlich arbeiten (Öffentliche Förderung = 0 ) freuen wir uns über jeden der uns unterstützt, ihr seid alle herzlich eingeladen zur Sense zu greifen, oder wen es ganz arg juckt kann auch anfangen die Dinger aufzuarbeiten.

Reiz mich nicht.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
25.05.2006, 14:40 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Falls jemand dieses verlängerte WE noch nichts vorhat, kann er ja zu den sogenannten Eisenbahntagen nach Darmstadt-Kranichstein kommen. Den ganzen Tag heute pendeln schon historische Eisenbahnen zwischen Kranichstein und DA-HBF hin und her; es zischt und dampft und faucht. Auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums sind sicherlich wieder die Culemeyers zu bestaunen, sowie sicher auch die alten DB-MAN-Zugmaschinen, die ich schon die Tage vorher mal fotografiert habe. Beide mit Winde und Wandler.

Eine 194 schwirrt hier auch 'rum (die war neulich auch schon mal in einem anderen Zusammenhang in DA). Und zig verschiedene andere (historische) Loks, die ich alle noch nicht fotografiert habe.

Hier der Anreise-Link: Eisenbahn-Museum Kranichstein 49°54'26.04"N 8°40'41.18"E ( )

Und hier ein paar Bilder:










Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 21:35 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
25.05.2006, 15:42 Uhr
Josef Peters



Danke Hendrik,
Du hast mir mit den Bildern zu den alten DB Zugmaschinen sehr geholfen. Ich hatte ja schon öfter die Frage nach dem Verbleib gestellt, aber keine Antwort erhalten. Jetzt wissen es alle, dass die MAN 19.361, ex DB 47-748 bzw. F-B2748 und die MAN 26.361, ex DB 47-500 in Darmstadt eine Bleibe gefunden haben.
Hoffentlich werden sie da wenigstens etwas gepflegt, damit sie nicht gleich verschrottet werden müssen.
--
Gruß aus Trier
Josef
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
25.05.2006, 15:54 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Josef Peters postete
Du hast mir mit den Bildern zu den alten DB Zugmaschinen sehr geholfen. Ich hatte ja schon öfter die Frage nach dem Verbleib gestellt, aber keine Antwort erhalten. Jetzt wissen es alle, dass die MAN 19.361, ex DB 47-748 bzw. F-B2748 und die MAN 26.361, ex DB 47-500 in Darmstadt eine Bleibe gefunden haben.
Hoffentlich werden sie da wenigstens etwas gepflegt, damit sie nicht gleich verschrottet werden müssen.

Mir war so, als würde eine der alten ex-DB-MAN-Zugmaschinen in Originallackierung bei einem örtlichen Bau(?)-Unternehmen laufen, der das Ding dem Museum bei Bedarf zur Verfügung stellt. Ich glaube, das wurde auch hier im Forum schon mal diskutiert, ich kann's aber auf die Schnelle nicht finden.
Vielleicht kann Bernd L. was dazu sagen...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
25.05.2006, 19:01 Uhr
pehescha



Hallo zusammen,

wieviele MAN 19361AS hatte die DB im Einsatz???

Die MAN oben auf dem Bild ist nicht die F-B2748.

Gruß
Peter

Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 19:02 Uhr von pehescha editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
25.05.2006, 19:05 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Josef Peters postete Ich hatte ja schon öfter die Frage nach dem Verbleib gestellt, aber keine Antwort erhalten.

Hallo Josef, wann und wo hast du denn die Frage gestellt? Hab ich gar nicht gesehen.....ich hätte dir schon längst weiterhelfen können!

Die 19.361 läuft regulär bei Meister in Dieburg, meist als Zugmaschine eines 5-achs-Goldhofers mit Kranteilen für den AC 200-1. Sie wird bei Meister äußerst liebevoll und passend "die Lok" genannt! (zieht wie ein Tier, WSK 400 sei Dank)

Die 26.361 läuft regulär als Ballasttransporter bei Schuch & Theis in Frankfurt, ebenfalls WSK 400.

siehe Bilder!

Es ist übrigens viel besser, daß die bei Kranverleihern im Einsatz sind, anstatt sich im Eisenbahnmuseum die Reifen plattzustehen. So kommen sie wenigstens mal raus! Nur für die jährlich stattfindenden Eisenbahntage werden sie sozusagen "als Leihgabe" dem Museum zur Verfügung gestellt.

gruß hendrik




Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 19:20 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
25.05.2006, 21:57 Uhr
Josef Peters



Hallo Hendrik,
hier hab ich die Frage unter anderen gestellt.
Das mit dem Kranverleih finde ich optimal für die Maschinen.
Die DB hatte 2 MAN 19.361, die 748 und die 749.
Wegen der Nummer DA-DB 7480 tippe ich auf die 748, denn die 749 ist noch bei HCS im Einsatz.
--
Gruß aus Trier
Josef

Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 22:03 Uhr von Josef Peters editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
25.05.2006, 22:23 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier noch zwei Bilder; einmal in Diensten von Meister, und jetzt bei den Eisenbahntagen. Gut zu erkennen die Seilwinde.




Dieser Post wurde am 23.05.2009 um 22:17 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
25.05.2006, 22:30 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hmm - mir fallen auf Hendriks Bildern die schwarzen Punkte an den Ecken aller Fenster auf. (Bei beiden MANs.)
Normale Serien-F8er scheinen das nicht zu haben. Was ist das? Befestigungspunkte für Schutzgitter aus der Zeit, als die Dinger bei der Bahn noch Castoren gezogen haben?

Edit: Ich hab's mal markiert



Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 22:37 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
25.05.2006, 23:01 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi Sebastian

Das sind die gleichen "Kugelköpfe" die die MAN F8 22.240 10t hü bei der Bundeswehr haben/hatten.

Bei der Bundeswehr wurden damit die Scheibentarntücher befestigt, im Fall der DB Zugis ist wohl eher deine Theorie richtig.

Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 23:02 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
25.05.2006, 23:05 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Sebastian Suchanek postete Was ist das? Befestigungspunkte für Schutzgitter aus der Zeit, als die Dinger bei der Bahn noch Castoren gezogen haben?

100% korrekt! Und gut beobachtet!

"Die Lok" von Meister hat übrigens noch andere "Souvenirs" aus der bewegten Castoren-Zeit....immer noch lassen sich an Fahrerhaus und Windschutzscheibe verschiedenste Farbreste von so manchen Farbbeuteln finden, die Chaoten gegen die Winddschutzscheibe geschleudert haben.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
25.05.2006, 23:14 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Markus K postete
Das sind die gleichen "Kugelköpfe" die die MAN F8 22.240 10t hü bei der Bundeswehr haben/hatten.
Bei der Bundeswehr wurden damit die Scheibentarntücher befestigt,

Kugelköpfe? Ich kenne bei Y-Tours zur Befestigung von Scheibentarnungen nur kleine, eckige, U-förmige Ösen. (So gesehen IIRC bei VW-Bullys, Wolf und 5t tmil.)


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
25.05.2006, 23:57 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Jepp Kugelköpfe.

Hatte nie die Scheibentarnung vom 10t hü inne Pfoten habe aber dran rumgeschraubt.
Die Kugelköpfe sind denke ich vom Prinzip her Druckknöpfe.
An dem Tuch ist dann das Gegenstück.
Das andere Prinzip mit den U Ösen ist mir von den anderen Herstellern bekannt.

Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 25.05.2006 um 23:58 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
26.05.2006, 09:09 Uhr
Josef Peters



Hallo,
ich hab Bilder der 748 in Trier, Juni 1993, da sind noch keine "Punkte" dran. Erst Dezember 1998 in Trier als F-B2748 sind die "Punkte" dran, da waren auch die Unterlegkeile hinten am Kotflügel, der seitliche Unterfahrschutz dran und die DB-Zeichen waren weg.
Klar, waren ja auch keine DB-Maschinen mehr.
--
Gruß aus Trier
Josef

Dieser Post wurde am 26.05.2006 um 13:52 Uhr von Josef Peters editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
26.05.2006, 13:58 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
Falls jemand dieses verlängerte WE noch nichts vorhat, kann er ja zu den sogenannten Eisenbahntagen nach Darmstadt-Kranichstein kommen.

Ich glaube, wenn am Samstag das Wetter einigermaßen ist, werd' ich mal vorbeischauen.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
26.05.2006, 21:50 Uhr
belaqqq



Moin Jungs

Die Zugmaschinen hatten nicht nur die Fenster vergittert sie waren auch bei bedarf mit einem " Unterkrichschutz " versehen, Hühnerkäfig untenrum damit sich keiner unterm Auto verstecken kann, oder vor die Räder wirft.
Wer am WE noch nach Kranichstein kommen möchte kommen kann hat warscheinlich die Möglichkeit sich mit Hr. Horvay mal zu unterhalten, der hat die Dinger selbst gefahren und kann dir alles über die Schwerlastgruppe DA sagen.
Er hat auch in der Automodell 1/06 + 2/06 einen Artikel über Eisenbahnkräne geschrieben, zB. auch über den Versuch einen 90t Eisenbahnkran mit Cullemeyen zum Staßenkran zu machen. Höhrt sich zwar seltsam an aber nach dem Krieg gab es sonst nix.
Wie ihr hinkommt steht da
Museumsbahn.de
und wer mag kann mich an der Schmiede besuchen
Viele Grüße
Bernd Lauer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
26.05.2006, 21:56 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
belaqqq postete zB. auch über den Versuch einen 90t Eisenbahnkran mit Cullemeyen zum Staßenkran zu machen.

DAS klingt spannend!

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung