Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Auflieger/Anhänger/Trailer (historisch) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000 — Direktlink
01.10.2005, 20:19 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Anbei ein 34 Jahre alter ausziehbarer Trailer von Schmitz; ausgerüstet mit dem kinematisch hochinteressanten "Schmitz-Dreiachs-Spuraggregat". Noch heute im fast täglichen Einsatz in Polen unterwegs:




Dieser Post wurde am 01.04.2011 um 19:32 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
14.01.2006, 00:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier ein 32 Jahre alter Trailer von Kässbohrer; letzte Achse drehschemelgelenkt. Beladen mit einer ca. 25 t schweren Ramme; unterwegs in Polen.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
14.01.2006, 00:51 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
Hier ein 32 Jahre alter Trailer von Kässbohrer; letzte Achse drehschemelgelenkt. Beladen mit einer ca. 25 t schweren Ramme; unterwegs in Polen.

Die Ramme ist ja urig.
Sehe ich das richtig, daß die gar kein Führerhaus hat?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
11.02.2006, 11:25 Uhr
GuyM



Gents,

Sorry for my message in English: my German is very poor.

I am looking for data or pictures of a semi-trailer, similar to the Schmitz one posted by Hendriks above, but with dual tyres on the tridem: see the Schmidbauer example on page 54 of "Achtung Schwertransport!" by Michael Schauer.
Infos requested: origin (Hersteller)? Extendible? Key data (LxWxH)? Payload? Etc.

Best regards.
Guy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
11.02.2006, 17:06 Uhr
ReneBSschmidbauer



Hello Guy,

The manufacturer of the the trailer on page 54 is TAPPER from the Netherlands, payload about 35 tons. I´m able to request more technical data next week at work, i´m employee at Schmidbauer in Braunschweig, we had one of these trailers for many years until about 2001, i´m sure our exposition has still some data. Hope you can understand my english .

Regards,
René
--
Gruß aus Salzgitter,
René

"Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde heraus, wen du nicht kritisieren darfst." -Voltaire

www.schmidbauer-gruppe.de
www.fricke-schmidbauer.com

Dieser Post wurde am 11.02.2006 um 17:32 Uhr von ReneBSschmidbauer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
11.02.2006, 17:26 Uhr
GuyM



Hello René,

Many thanks for your kind reply: your English is OK!
I am planning to build a 1:50 scale trailer identical to the Schmidbauer one from a left-over Joal dual-tyred tridem chassis. Your technical data will be helpfull.
Please send anything you have attention: guy.menou@ogos.fr .

Best regards.
Guy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
11.02.2006, 22:02 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

I don't have the book, but I guess it's about the trailer of the picture below...?

The picture was taken in early 1996, unfortunately the only one I have of this trailer. The first time I saw that trailer was around 1984/1985.

René, I'm also very interested in more details of this trailer; maybe you have some more pictures which you should post here then


Dieser Post wurde am 06.01.2007 um 22:15 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
11.02.2006, 22:29 Uhr
GuyM



Hello Hendrik,

Yes that's it: I have seen another picture of it being towed by a Schmidbauer MAN 3-axle in another forum but can't find anymore.
The Tapper semi is apparently extendible with a directible rear tridem.
Thanks for the picture.

Best regards.
Guy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
12.02.2006, 15:31 Uhr
ReneBSschmidbauer



Hallo Hendrik,

jo, genau DAS isser. Ist wie gesagt bis ca. 2001/2002 im Einsatz gewesen. Könnte sein, dass ichg noch das ein oder andere Bild auftreiben kann. Ist in Arbeit ....

Gruß,
René
--
Gruß aus Salzgitter,
René

"Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde heraus, wen du nicht kritisieren darfst." -Voltaire

www.schmidbauer-gruppe.de
www.fricke-schmidbauer.com
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
16.03.2006, 18:27 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Diese Art Auflieger wurde auf Beamtendeutsch Ladungsträger genannt, die oftmals lenkbaren Achsen wurden an die Brücke gebolzt um mit längeren Ladeflächen arbeiten zu können..
so wurde die Kombination ähnlich auch von KEMPF gebaut und teilweise heut noch (mit gesetzestreuen 13,60 m) von Speditionen im Siegerland benutzt..
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
08.06.2006, 08:52 Uhr
GuyM



Gents,

Just found on Goldhofer website a second-hand Wille 3-axle extendable flatbed trailer for sale which looks very similar to the Tapper one already mentioned by ReneBSschmidbauer.

http://www.goldhofer.de/deutsch/neu-gebrauchtfahrzeuge/index.php?id=2924&kategorie=&status=gebraucht

Regards.
Guy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
08.06.2006, 12:56 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
GuyM postete http://www.goldhofer.de/deutsch/neu-gebrauchtfahrzeuge/index.php?id=2924&kategorie=&status=gebraucht

Yes, it really looks similar, and it has got more or less the same colour scheme. Look at the license plate: Registered in Hamburg.

Very interesting!

hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
05.07.2006, 22:53 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Bei dem diesjährigen Darmstädter Stadtfest war auch Facklers Go-Kart-Bahn, und Fackler ist tatsächlich immer noch mit dem alten Scheuerle unterwegs! Den habe ich das letzte mal 1995 gesehen, und er hat sich seitdem kaum verändert!

(Der Scania T ist die ZM und gleichzeitig Aufbaukran und ist etwas jünger :-) )

36 Jahre alt:










Dieser Post wurde am 05.07.2006 um 22:53 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
12.02.2008, 20:33 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Scheuerle Auflieger 2







Das war es für heute.
--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
13.02.2008, 19:57 Uhr
Diesel



Hi Leute,

ich denke hier ist diese Frage am besten untergebracht:

Das THW in Öhringen hatte lange Zeit ebenfalls einen 3-Achs Tieflader von Scheuerle. Hat jemand Bilder hiervon oder weiß, was aus dem Teil geworden ist?

Diesel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
13.02.2008, 22:00 Uhr
Dietmar Bastian



Hallo zusammen,

der 3achsige Scheuerle Tieflader des THW OV Öhringen war vor einiger Zeit bei einem Gebrauchtfahrzeughändler im Angebot gewesen.

Vielleicht weiß Erwin etwas von der Entstehungsgeschichte dieses Tiefladers, der doch etwas ungewohnt für das Auge war.

In NL fährt übrigens auch eine 2-Bett-3 Pendelachs-Kombination von Nooteboom, die ähnlich ungewohnt aussieht.

Viele Grüße aus Maintal

Dietmar Bastian
--
Herzlich willkommen bei: www.schwerlast-rhein-main.de

übrigens... bleibt mir mit dem Made in China" - Gelumpe vom Hals, wir haben schon genug Arbeitslose in Europa!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
19.04.2008, 14:59 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hier mal ein KING Dolly. Aufgesattelt war ebenfalls ein 4 ax KING trailer, der aber fototechnisch nicht zu erfassen war (komplett zugeparkt).






Dieser Post wurde am 19.04.2008 um 14:59 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
20.04.2008, 10:07 Uhr
Der Michel

Avatar von Der Michel

Tag

Zum Thema King kann ich auch etwas beitragen. Folgender Auflieger hinter einen Scania entdeckte ich letztes Jahr an der BAB1 ARAL-Tankstelle Bokel.
Mit englischsprachigen Typenschildern bin ich nicht so vertraut. Soll es bedeuten das das gute Stück ein zulässiges Gesamtgewicht von 43.000 KG besitzt?






--
LKW aus ganz Europa und aller Welt, Schwertransport, Krane, Bau- und Landmaschinen, Oltimer u. v. m. :

http://neinis-lkw-fotoforum.de/index.php

Aktuell zu empfehlen:
Alte ungarische Bilder
In Deutschland unterwegs ( schönes von damals )
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
20.04.2008, 12:21 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Der Michel postete Soll es bedeuten das das gute Stück ein zulässiges Gesamtgewicht von 43.000 KG besitzt?

Ja, und zwar unter CAT 2 und CAT 3 (special types authorisation categories 2 & 3). Die Achslasten des Trailer betragen dann 2 x 14 t, und der Satteldruck 15 t.

Das setzt allerdings eine korrekte Beladeweise des Trailers voraus!

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
22.05.2008, 22:12 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Teno (Gregor) hat in der Schweiz was Tolles erwischt, und zwar einen alten Kässbohrer Tieflader. Leider ist auf dem Typenschild kein Bj., aber das Ding könnte theoretisch noch vom Ende der 60-er Jahre sein, höchstens Anfang der 70-er.

Danke Gregor ;-)








Dieser Post wurde am 22.05.2008 um 22:39 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
25.06.2008, 18:34 Uhr
TENO



Guten Abend,

hier noch 3 Oldis, nach dem Einsatz von einer Tunnelbaustelle.

Goldhofer TYP von 1964:





Goldhofer von 1972:







Scheuerle:








Gruss

Gregor

Dieser Post wurde am 29.06.2008 um 19:30 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
25.06.2008, 19:04 Uhr
robertd



Hallo,


Zitat:
Der Michel postete


Diese Kurbeln an den Achsen fallen mir zum ersten mal auf. Kann jemand deren Funktion erläutern? Einzeln bediente mechanische Bremsen wie bei den frühen Eisenbahnwaggons werden es ja nicht sein
Handelt es sich evtl um eine mechanische Achsblockierung?

Danke schonmal für jegliche Erleuchtung,

gruss robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
25.06.2008, 20:45 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Moin

Kurbel für die Feststellbremse müsste das sein.

Diese Kurbel wirkt über ein Umlenkgestänge auf die Bremswelle ( wird sonst vom Bremszylinder pneumatisch betätigt) des Achspaares der letzten Achslinie.

Auf folgendem Bild von weiter oben kann man das ungefähr erkennen:

http://s3.directupload.net/images/080212/6vbhspff.jpg

Gibs auch gerne an normalen LKW-Anhängern zu sehen, sitzt dann meist im bereich der Heckstosstange und wirkt auf die gleichen Wellen, die von den Bremszylindern der Druckluftbremse betätigt wird.
Alternative dazu gibs die Betätigung auch als "RatschenBremse" was hier aus Platzmangel ausscheidet.



Mfg Markus K

Dieser Post wurde am 25.06.2008 um 20:47 Uhr von Markus K editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
10.07.2008, 22:50 Uhr
Trailer-Man

Avatar von Trailer-Man


Zitat:
robertd postete
Hallo,


Zitat:
Der Michel postete


Diese Kurbeln an den Achsen fallen mir zum ersten mal auf. Kann jemand deren Funktion erläutern? Einzeln bediente mechanische Bremsen wie bei den frühen Eisenbahnwaggons werden es ja nicht sein
Handelt es sich evtl um eine mechanische Achsblockierung?

Danke schonmal für jegliche Erleuchtung,

gruss robert

Hallo Robert,

doch, Du hast da nicht ganz unrecht: mit der Kurbel hat man im Stillstand die Bremsbacken der Trommelbremsen (die während der Fahrt ja durch die Druckluft-Bremszylinder betätigt werden) angelegt, d.h. als Parkbremse genutzt. Federspeicher-Bremszylinder waren wohl noch nicht bekannt oder aus Platzgründen in den engen Pendelachsen nicht unterzubringen.

Gruß

der Trailer-Man
--
Mehr zur Entwicklung der Schwertransporttechnik auf meiner home-page: www.Schwertransport-Historie.de .

Suche Dokumente jeder Art zur Entwicklung der Schwertransporttechnik, speziell aber von Anhängern und Sattelaufliegern von 1920 bis ca. 1970.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
11.07.2008, 00:28 Uhr
Erwin



@ Teno Post 23:
Der alte THW 3-achser (1-bett-2) wurde urspruenglich fuer ein Bauunternehmen in Herborn gebaut. das ding ist aber nie richtig gelaufen und wurde mehrmals umgebaut und schliesslich an Scheuerle zurueckgegeben. Danach stand er mehrere Jahre bei Scheuerle auf dem Hof und in den Buechern. Man hat ihn dann als Geschenk an das THW vermacht und war somit eine Last aus den Geshcaeftsbuechern los. Wo dieser Trailer heute ist kann ich leider auch nicht sagen.
@ Bastian Post 17:
stimme ich nicht ganz zu. Die ersten beiden Bilder zeigen auch ein Scheuerle. Zu erkennen an den Lenkzapfen und nicht wie Goldhofer mit Drehkraenzen ausgestattet.
@ Trailer-Man Post 27: Das prinzip ist einfach, da man wirklich bei diesen Achsen kein platz fuer Federspeicher hatte, man hat einfach mit der kurbel eine Gewindespindel bewegt, die eine Klauenmutter richtung kurbel gezogen hatte. In die Klauenmutter war dann ein Stahlseil eingehaengt, welches am anderen Ende den Gestaengesteller(natuerlich beide)an der Wippe herangezogen hat. Somit hat das ganze gewirkt wie der Bremszylinder. wollte mann die Bremse stark anziehen und nicht"schwer"arbeiten, dann hat man einfach ein stein auf das Bremspedal gelegt und den Bremskraftregler auf Vollast gestellt und dann das Seil mit der kurbel nur leicht gespannt.danach den Stein weggeschmissen und abgehaengt.

Gruss
Erwin
--
Es ist immer besser ein paar Achsen mehr zu haben
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung