Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » LeTourneau » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
16.07.2006, 18:55 Uhr
Greenhorn



Hallo

Hab Hab hier einige Bilder von scheinbar alten letourneau Geräten, weiss da Jemand was zu?





Gruß
Greenhorn

Dieser Post wurde am 30.12.2011 um 20:11 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
16.07.2006, 19:10 Uhr
Christian

Avatar von Christian

die Dinger hat LeTourneau (die gleiche Firma die die heutigen Riesenradlader fertigt) für den Langstrekcne-Überland-transport gebaut, sei es in Alaska oder in der Arktis...

Christian
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
16.07.2006, 21:00 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Dazu kann ich das Buch "LeTourneau Earthmovers" von Eric C. Orleman empfehlen.

Das untere ist ein Modell VC-22 Sno-Freighter: Angetrieben von zwei Cummins NVH-12BI Dieselmotoren mit zusammen 800PS, die Elektrogeneratoren antrieben, dazu fünf Anhänger mit einer Gesamtzuglänge von 274ft (~83,5m). In den Achsen der Zugmaschine und der Anhänger(!) saßen insgesamt 24 Elektromotore, die für den Antrieb sorgten.
Es wurde nur ein Zug gebaut: fertiggestellt im Februar 1955 für "Alaska Freight Lines". Angeblich steht das Teil heute irgendwo zwischen Anchorage und Fairbanks am Highway.

Das obere ist vermutlich ein Modell TC-497 Overland Train MkII - der größte Landtrain, den R.G. LeTourneau jemals gebaut hat: 572ft (~174,3m) lang. Angetrieben von vier Solar 10MC Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von 4.680PS, wiederrum mittels elektrischen Radmotoren (54 Stück, an jedem 10ft-Rad (3m) einer.) Eine Turbine befand sich im vorderen Steuerwagen (wurde nur benutzt, wenn der Steuerwagen solo fuhr) und drei Stück in den beiden "power trailers" am Ende des Zuges. Das Gefährt wurde im Februar 1962 an die US Army geliefert, um sowohl in Eis und Schnee als auch in der Wüste Fracht zu transportieren. Der TC-497 besaß 10 "Frachtwägen" mit einer gesamten Nutzlast von 150sht - nicht viel bei einem Leergewicht des Zuges von 300sht. Der Steuerwagen befindet sich heute im "Heritage Center" der Yuma Proving Grounds in Yuma, Arizona.


HTH,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
16.07.2006, 21:41 Uhr
Carsten Manner

Avatar von Carsten Manner

...und vom Sno-Freighter kann man bei ebay die Info-Broschüre kaufen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7625970053

Der Link ist ewig lang.

Einfach bei http://www.ebay.com in die Suchleiste Sno-Freighter eingeben

ein paar Bilder gibt es hier:

http://www.letu.edu/about_LU/museum/footprints/previous_entries.htm

und ne kleine Geschichte über den Sno-Freighter findet man hier:

http://yukon.taiga.net/vuntutrda/history/explor.htm dann das Kapitel
v) The Dew Line and Exploring for Oil and Gas

Das Ganze ist auf Englisch

und für den Overland-Train:

http://www.roadtripamerica.com/wheels/overland.htm

Gruß

Carsten

Edit: Link verkürzt.

Dieser Post wurde am 16.07.2006 um 22:01 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
17.07.2006, 11:11 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Dazu kann ich das Buch "LeTourneau Earthmovers" von Eric C. Orleman empfehlen.

Nachdem ich inzwischen per Mail nach diesem Buch gefragt worden bin, hier noch ein kleiner Nachtrag, damit es keine Mißverstädnisse gibt: Wie der Titel schon verrät, geht es in diesem Buch hauptsächlich um die Erdbewegungsmaschinen von LeTourneau von den Anfängen bis heute - die aber teilweise nicht minder spektakulär wie die Landtrains sind.
Andere Vehikel kommen in diesem Buch auch vor, nur eben nicht schwerpunktmäßig.
Das Buch gibt es z.B. bei Amazon.de oder jedes Jahr auf der Modelshow Europe zu kaufen.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
18.07.2006, 00:18 Uhr
Greenhorn



Moment das ich das richtig sortiert bekomme: Also das rote dreiachsige Ding mit dem etwas arg exponiert platzierten Fahrerhaus, das ist sozusagen der Kopf des "trains".

Wieviel PS hat dessen Turbine? Die wird aber nur benutzt wenn er solo fährt???

Was ich aber nicht begreife ist, wieso hat eine Konstruktion mit einer leistung von knapp 5000PS, das auch noch dieselelektrisch umsetzt nur dieselbe Nutzlast wie jeder x-beliebige Schwerlasttruck von MAN,Scania etc.?? Da läuft doch was verkehrt, bei dem Aufwand müsste man ja fast schon eine 0 dranhängen dürfen.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
18.07.2006, 10:26 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Greenhorn postete
Moment das ich das richtig sortiert bekomme: Also das rote dreiachsige Ding mit dem etwas arg exponiert platzierten Fahrerhaus, das ist sozusagen der Kopf des "trains".

Ja, das ist richtig.


Zitat:
Greenhorn postete
Wieviel PS hat dessen Turbine? Die wird aber nur benutzt wenn er solo fährt???

1.170 PS. Die vier Turbinen waren baugleich.
Das heißt: 4.680PS installierte Gesamtleistung, davon eine Turbine für "Einzelfahrt" mit 1.170PS im Steuerwagen, drei Turbinen mit zusammen 3.510PS im Heck für den regulären Fahrbetrieb.


Zitat:
Greenhorn postete
Was ich aber nicht begreife ist, wieso hat eine Konstruktion mit einer leistung von knapp 5000PS, das auch noch dieselelektrisch umsetzt nur dieselbe Nutzlast wie jeder x-beliebige Schwerlasttruck von MAN,Scania etc.?? Da läuft doch was verkehrt, bei dem Aufwand müsste man ja fast schon eine 0 dranhängen dürfen.

Erstens fährt ein "x-beliebiger Schwerlasttruck von MAN" nicht über nahezu beliebiges Gelände vom Äquator bis zu den Polen.
Zweitens mußt Du den zeitlichen Kontext betrachten: Ende der 50er, Anfang der 60er waren bereits 300-Tonnen-Kräne abartig große Monster.
Und drittens hat L.G. Tourneau üblicherweise nicht nach Effizienz gebaut, sondern nach "size does matter!"


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
18.07.2006, 12:07 Uhr
Greenhorn



Ok sicher das Gelände spielt eine Rolle, aber ich schätze ein Ölfeldtruck kommt genausoweit und die dürfen auch bis zu 150T. transportieren, aber mit ziemlich genau einem zehntel der Leistung.

Klar wird die Technik immer besser und effizienter, aber dennoch kommt mir das jetzt doch auch im damaligen Verhältnis recht wenig vor.

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
18.07.2006, 20:50 Uhr
Philou



Man muss immer an die Zeit denken..............

als diese Maschinen gebaut wurden, da hatten die Amis keine Probleme mit Gewicht und Benzinpreisen............war genau so in Frankreich mit Berliet...........

einige Tonnen mehr oder weniger.............?

Und ausserdem: unsere amerikanischen Freunde machen es ja immer mindestens eine.....oder besser noch zwei Nummern grösser........!Im Positiven wie im Negativen...........!!!!!!!Das waren noch die Zeiten der grenzenlosen Technologie..............
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
19.07.2006, 11:57 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Noch vor dem 1. Weltkrieg übrigens hat auch ein gewisser Herr Ferdinand Porsche einen Landtrain konstruiert und gebaut. Die Idee ist also schon was älter....

http://www.hybrid-vehicle.org/hybrid-vehicle-landwehr.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
03.08.2006, 14:05 Uhr
FORDfanatiker



Hallo!

Mir ist zu den land trains noch was eingefallen -hier was zum Verbleib einiger der firestone-Räder:

http://www.bigfoot4x4.com/bf5.html

und:

http://www.bigfoot4x4.com/more5.html

Mfg Chris!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
03.08.2006, 16:29 Uhr
Markus K

Avatar von Markus K

Hi

Genau die sah ich letztens in na N24 Reportage- jezz weiss ich auch wieder woher die Reifen mir bekannt vorkamen.

Mfg Markus K
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
12.10.2006, 22:28 Uhr
torquemaster



Hallo,
ich kann noch das Buch "The LeTourneau Archive" von Philip G. Gowenlock empfehlen. Könnte man über amazon.com beziehen (149,- US-$).
In diesem Bildband/Buch werden sämtliche Maschinen von LeTourneau im Bild vorgestellt, von Bohrinseln, über Scraper, "Tree Crusher", Krane und was weiß ich für absonderliche Gefährte bis zu den großen Radladern und Overland-Trains etc. mit guten Bildern in sw. Übrigens stammten die Lokomotiven, mit denen die Schiffe durch die Schleusen des Panamakanals getreidelt werden, zum Teil ebenfalls von LeTourneau: "LeTourneau Panama Tow" (vgl. http://www.trainweb.org/panama/pg3.html )

Auch unter Berücksichtigung des Preises für Freaks absolut zu empfehlen!!


Sebastian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
18.11.2006, 22:45 Uhr
janh

Avatar von janh

Die N24 Reportage kam eben nochmal und wird heute nacht um 1:55Uhr und morgen abend um 19:05 nochmal wiederholt.Zu sehen ist eine etwa 1minütige Videosequenz von einem Gefährt,dass als Snowtrain bezeichnet wird.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
26.07.2007, 15:49 Uhr
BernhardH



Hab hier noch einige Links und Bilder dazu gefunden:

http://nemo.phpwebhosting.com/~acmoc/viewtopic.php?t=8089
http://nemo.phpwebhosting.com/~acmoc/viewtopic.php?p=47602
(etwas runterscrollen)
http://www.letu.edu/about_LU/museum/footprints/previous_entries.htm
http://www.roadtripamerica.com/wheels/overland.htm#ot
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
15.08.2008, 21:55 Uhr
janh

Avatar von janh

Hier noch zwei Videos vom Snowtrain bei youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=Ja10MgxV9ig
und
http://www.youtube.com/watch?v=0WdrM1mxZpQ&feature=related

Gruß,
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
23.08.2008, 09:25 Uhr
Greenhorn



Hallo

@Bernhard

Da geht es dann wenn ich das richtig sehe nochmal um ein anderes, also dritte Konzept im kleineren Maßstab?

Gibt es eigentlich von dem Sno-Freighter und dem Overland Train Zugkopf irgendwelche Daten? Aus dem Video lese ich:

Sno-Freighter:

Breite: 4.80m (übrigens exakt dieselbe der großen Rolligons)

Länge: 76m (der Zug nehme ich doch stark an )

Höhe: 4.3m

1800PS (wurde da weiter oben die 1 vergessen? Oder habe ich mich verhört?

Wüsste natürlich gerne was da für mächtige Achsen unter der Zugmaschiene stecken. Ob es dieselben wie bei den Anhängern waren?

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
23.08.2008, 10:13 Uhr
Farmer

Avatar von Farmer

guude

habe auch noch etwas gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=Nvmnc0TJFto&NR=1
--
viele Grüße aus Rhein / Main
Richard


Facebook: Kläser Group
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
23.08.2008, 19:14 Uhr
Helmi

Avatar von Helmi


Zitat:
Farmer postete
guude

habe auch noch etwas gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=Nvmnc0TJFto&NR=1

Da habe ich noch 2 von gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=Ja10MgxV9ig&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=Ja10MgxV9ig&NR=1
--
Gruß vom Helmi aus der Westerwälder Werkzeugschmiede
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
23.08.2008, 23:10 Uhr
janh

Avatar von janh

Ähm,das sind genau die zwei,die ich schon geposted habe.

Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
18.09.2008, 21:57 Uhr
robertd



Hallo,

Ich habe vor zwei Wochen einige Bilder eines der Anhänger des Land-Trains machen können. Eine rudimentäre Beschreibung der Bilder findet sich in den Dateinamen, wenn was unklar ist bitte nachhaken
Der Anhänger steht vor dem Eingang des "Mukluk-Land" direkt am Alaska-Highway bei Meile 1317, ein paar km westlich von Tok.
Mit dem Besitzer konnte ich nicht sprechen (Mukluk-Land war bereits geschlossen), von anderer Seite wurde mir jedoch berichtet, dass dieser den Anhänger in Delta Junction gekauft und nach Tok gebracht habe. Verwendet wurde der Anhänger bis dahin zum Transport von Heu. Abgesehen von diesem Anhänger soll es in der Gegend nichts mehr vom Landtrain geben. Mir ist zumindest in Tok auch nichts weiter aufgefallen (in Delta Junction war ich nicht).

gruss robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
24.09.2008, 21:18 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann

Im heute erschienenen Fernfahrer-Sonderheft ist auch ein Bericht über diese Fahrzeuge und deren Erfinder.
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
27.09.2008, 15:39 Uhr
Greenhorn



Japp, sehr interessant zu lesen! Besonders das knickgelenkte diesel-E getriebene Modell der T Serie, dass wohl gegen den KW 953 antreten musste klingt spannend. Hat sich aber scheinbar nicht durhgesetzt, sonst hätte man wohl mehr davon gehört, vermutlich zu aufwendig, leider steht Nix von der möglichen Zuladung dabei.

Nur in einem Punkt irren die Verfasser, der heutige LT 2350 nimmt sich gegen den MKII keineswegs wie ein Zwerg aus, er ist leer schwerer als der komplette Zug und übertrifft zumindest die Lok von den Dimensionen sogar eher. Dennoch sehr beeindruckend, besonders das die Konstruktion größtenteils aus Alu bestand!

Gruß
Greenhorn
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
08.12.2008, 08:58 Uhr
Kickstart



Da ja das Thema noch ziemlich aktuell ist, möchte ich fragen, ob nicht jemand etwas genaueres darüber weiß, wie das Lenksystem des TC 497 war, wenn das Fahrzeug trotz 13 einzelner Anhänger noch spurtreu gefahren sein soll.

Mfg

Kickstart
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
05.01.2009, 08:33 Uhr
Kickstart



Wirklich keiner mehr da, der mir Auskunft geben kann ?

Studiere Fahrzeugtechnik und soll in Rahmen meines Betriebspraktikums ein ähnliches Lenksystem entwickeln, an die beiden oben genannten Bücher leider noch nicht rangekommen (ob die mir helfen kann ich noch nicht mal genau sagen).
Über genauere Informationen zur lenkung direkt wäre ich wirklich sehr ddankbar.

MfG Kickstart
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung