Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Benzinpreise... » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000 — Direktlink
31.03.2007, 15:20 Uhr
Jens P.



www.clever-tanken.de

Da werden Sie geholfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
08.04.2007, 12:50 Uhr
Jens P.



Ich habe letze Woche bei der Statoil in Sommersted getankt und für super bleifrei umgerechnet 1,24€ bezahlt während es in Deutschland 1,34€ gekostet hat.
Mein Tip: Wenn ihr mal in Dänemark seit und an der Abfahrt Haderslev Nord vorbeikommt, macht einen Abstecher nach Sommersted. Sonntagabend bis Montag gegen 10.00 ist es dort am günstigsten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
08.04.2007, 13:48 Uhr
winu



du musst in die schweiz kommen kostet nur ein euro
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
09.04.2007, 09:52 Uhr
BUZ




Zitat:
winu postete
du musst in die schweiz kommen kostet nur ein euro

Dann bring genug davon nach Bemmel mit

BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
09.04.2007, 12:31 Uhr
Jens P.



Habe grade bei cler-tanken.de an den steigenden Preisen festgestellt, das wohl heute wieder viel Verkher auf der Straße ist. Die Preise steigen "mal eben" um 2-3 Cent. Frechheit!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
23.05.2007, 13:48 Uhr
Hebelzupfer (†)



Hallo zusammen,

Die Vera..... geht weiter:
Soeben wurden hier ( vor den Toren Bremens ) die Preise um 4 Cent gesenkt !
Normal kostet jetzt ca. 1,36 € und Super ca. 1,39 €.
Und heute abend oder morgen geht´s dann wahrscheinlich wieder um 5 bis 6 Cent nach oben !


Gruß aus Bremen

Georg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
23.05.2007, 20:52 Uhr
Ulrich Kober



hallo zusammen,

ich bin schonimmer davon überzeugt gewesen,das man für die am Existenzmimnium lebenden Bezingesellschaften eine Spendenaktion ins Leben rufen muß,bei jeder kleineren oder größeren Katastrophe wird im Fernsehen sofort zu Spenden aufgerufen,nur bei den armen Bezingesellschaften macht man so was nicht einfach ungerecht findet Ihr nicht.??????
Und zum Glück gibt es wie immer einen bösen Buben,beim Stahl sind es die Chinesen und beim Bezin die Amerikaner jeden Tag steht doch ein Dummer auf auf den man alles abschieben kann.

viele Grüße Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
24.05.2007, 00:48 Uhr
mirko

Avatar von mirko

also in lübeck hab ich heute 1,51 gesehen, also als ich 1999 meinen führerschein gemacht hab kostet sprit auch schon so viel aber damals waren es noch mark

p.s. das waren mal 3 DM

Dieser Post wurde am 24.05.2007 um 00:49 Uhr von mirko editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
24.05.2007, 23:57 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Tja..und glaub mal nicht,das unsere ach so tollen Politiker da was gegen unternehmen..die verdienen sich doch dumm und dusselig daran. je mehr das Zeugs kost,um so mehr Mehrwertsteuer zahlen wir doch.. und wenn man bedenkt,das von dem ganzen Mist 70 % Steuern sind.. Find das immer "lustig"-Die werten herren labern immer von Mobil sein bei der Arbeitsplatzwahl usw,aber unmengen von Steuern auf DAS draufschlagen,was man braucht um mobil zu sein. Und dann auch noch das Kilometergeld auf erst ab 21 Kilomter zu begrenzen,ist eine Frechheit. Volksvertreter.. haha. VolkInDenAr***treter schon eher. Und was noch auffällt-zu DM Zeiten wurden die Preise mal um 2 oder 3 Pfennig erhöht! Heute? Gleich 4-5 Cent höher! Meines Erachtens hat uns der Teuro nix gebracht-was früher 1 DM gekostet hat,kost jetzt 1 Euro,oder noch mehr. Geh doch mal zu Mc Dreck. Bestelldir 2 Burger,dann bist fast 7 Euro los! 14 DM! Ich wäre damals doch rausgerannt,wenn ich fast 7 DM für nen Burger hätte zahlen soll. Aber zurück zum Thema-die preise werden wohl nicht niedriger werden. Da können wir träumen von,das wars auch schon.
--
Gruß
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
25.05.2007, 12:34 Uhr
UNN

Avatar von UNN

Zum Thema Sprit-Priese bin ich neulich ganz schön ins Grübel geraten.
Eigentlich bin ich ja auch so einer, der lieber ein bisschen weiter fährt, um an der nächsten Tanke ein paar Cent zu sparen. Doch ich hab das Ganze dann mal nachgerechnet:
Bin jetzt mit meinem aktuellen Auto so ca. 4o.ooo km gefahren. Und in der Zeit konnte ich, wenn ich immer die Tanke aufgesucht habe, wo ich den Sprit um 1 Cent günstiger pro Liter erhalte, sage und schreibe 18,o4 Euro sparen. Das wäre dann insgesamt (beim heutigen Preis von 1,399 €/l) ein halber Tank voll Superbenzin gewesen. Aber auf 4o.ooo km, da kann ich eigentlich immer gleich die nächst beste Tanke ansteuern, oder?
--
Gruß von einem der geographischen Mittelpunte der EU (wie es das Institut für theoretische Geodäsie in Bonn im April 1998 ermittelte),
Thorsten R.

Dieser Post wurde am 25.05.2007 um 12:39 Uhr von UNN editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
25.05.2007, 12:42 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
UNN postete
Zum Thema Sprit-Priese bin ich neulich ganz schön ins Grübel geraten.
Eigentlich bin ich ja auch so einer, der lieber ein bisschen weiter fährt, um an der nächsten Tanke ein paar Cent zu sparen. Doch ich hab das Ganze dann mal nachgerechnet:

Das ist zwar so gesehen richtig, aber wenn man als Kunde nicht grundsätzlich beim billigsten Anbieter tankt, entsteht bei den Ölkonzernen kein Preisdruck. Mit anderen Worten: Warum sollen sie den Sprit billiger machen als die Konkurrenz, wenn die Kunden trotzdem kommen?
So lange sich also Autofahrer "unvernünftig" bzw. "unwirtschaftlich" verhalten, sind sie zu einem gewissen Teil mitschuldig an den hohen Benzinpreisen. "Angebot und Nachfrage" ist halt ein Spiel, das üblicherweise zu zweit gespielt wird.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
25.05.2007, 12:53 Uhr
Christian

Avatar von Christian

nur ein kleines Denkbeispiel: in meinem kleinen beschaulichen Schwarzwalddorf gibt es eine Tankstelle, Aral

100 meter Luftlinie davon die Schweizer Grenze, direkt nach dem Zollhäuschen eine Schweizer Migrol Tankstelle. Preisunterschied sieh Winu´s Posting oben... konkurrenzlos... dazu noch eine Tankstelle die nur mit Automat läuft, fleissig Euros schluckt (was das angeht haben die Eidgenossen den Euro schon lange eingeführt) ansonsten alle arten von Kredit- und Bankkarten akzeptiert.

die Aral auf deutscher Seite würde liebend gern die Preise senken, und muss sich daher mit LKW-Durchgangsverkehr und unwissendenden Touristen sowie sonstigen Dienstleistungen, von der Autowäsche zum Schokoriegel über Wasser halten...

Warum? weil die Preise von der Konzernzentrale vorgegeben werden... da hat der Pächter nämlich gar keinen Einfluss mehr drauf.

Das mit den Politikern lasse ich nur bedingt gelten. natürlich sind 70% Steuern, aber das ist ein fixer Faktor, zumindest kurzfristig. die Preischwankungen zu Wochenenden und ferienbeginn sind reine Abzocke der Konzerne. Womit wir wieder bei Sebastians Spiel sind... und ich zum Tanken in die Schweiz fahre...
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
25.05.2007, 13:07 Uhr
Michael Compensis

Avatar von Michael Compensis


Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Das ist zwar so gesehen richtig, aber wenn man als Kunde nicht grundsätzlich beim billigsten Anbieter tankt, entsteht bei den Ölkonzernen kein Preisdruck. Mit anderen Worten: Warum sollen sie den Sprit billiger machen als die Konkurrenz, wenn die Kunden trotzdem kommen?
So lange sich also Autofahrer "unvernünftig" bzw. "unwirtschaftlich" verhalten, sind sie zu einem gewissen Teil mitschuldig an den hohen Benzinpreisen. "Angebot und Nachfrage" ist halt ein Spiel, das üblicherweise zu zweit gespielt wird.

Wenn die gesamte Bevölkerung nicht mehr bei den Hauptanbietern (Aral, Shell etc) tanken würde, wären die großen Konzerne gezwungen die Preise zu senken um das Angebot für den Kunden wieder interessant zu machen...
Wenn die Großen die Preise senken, müssen die Kleinen (Jet, Supol etc) automatisch mitziehen...
Durch einen Aufruf zu dieser Aktion konnten (angeblich) in Kanada z.B. die Spritpreise dauerhaft um ungefähr 20cent gesenkt werden!

Ich persönlich Tanke zumeist bei Jet oder Supol. Wir haben hier in Nürnberg diese beiden Anbieter direkt nebeneinander... die beiden Tankstellen sind immer abwechselnd die billigsten Tankstellen Nürnbergs obwohl sie quasi an einem Autobahnzubringer liegen...
--
Mit besten Grüßen aus München
Michael

Sofern nicht anders angegeben, liegt das (c) aller eingefügten Bilder bei mir.
--
„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
25.05.2007, 13:15 Uhr
Philou




Zitat:
Christian postete
nur ein kleines Denkbeispiel: in meinem kleinen beschaulichen Schwarzwalddorf gibt es eine Tankstelle, Aral

100 meter Luftlinie davon die Schweizer Grenze, direkt nach dem Zollhäuschen eine Schweizer Migrol Tankstelle. Preisunterschied sieh Winu´s Posting oben... konkurrenzlos... dazu noch eine Tankstelle die nur mit Automat läuft, fleissig Euros schluckt (was das angeht haben die Eidgenossen den Euro schon lange eingeführt) ansonsten alle arten von Kredit- und Bankkarten akzeptiert.

die Aral auf deutscher Seite würde liebend gern die Preise senken, und muss sich daher mit LKW-Durchgangsverkehr und unwissendenden Touristen sowie sonstigen Dienstleistungen, von der Autowäsche zum Schokoriegel über Wasser halten...

Warum? weil die Preise von der Konzernzentrale vorgegeben werden... da hat der Pächter nämlich gar keinen Einfluss mehr drauf.

Das mit den Politikern lasse ich nur bedingt gelten. natürlich sind 70% Steuern, aber das ist ein fixer Faktor, zumindest kurzfristig. die Preischwankungen zu Wochenenden und ferienbeginn sind reine Abzocke der Konzerne. Womit wir wieder bei Sebastians Spiel sind... und ich zum Tanken in die S

Lieber Christian...........

mir als altem Schwarzwälder aus Freiburg, der seit 15 Jahren im Ausland lebt, geht's genau so.Ich lebe in Belgien, wo Kraftstoffe schon seit Jahren billiger sind als in Frankreich, das gerade jenseits von meinem belgischen Wohnort üiber die Brücke 500 Meter entfernt liegt.Im französisch-belgischen GRenzgebiet gibt's seit rund 10 Jahren kaum noch eine französische Tankstelle.Aus 100 Kilometer Entfernung kommen am Wochenende die FRanzosen über die GRenze, um sich hier "vollaufen" zu lassen.Mit abenteuerlichen Kanister-Konzentrationen auf Anhängern.Rollende Freizeit-Treibstoffbomben.

Gleiche Entwicklung mit den Zigaretten.Französische Zigarettenläden........exitus.....keine Überlebenc-Chance im Vergleich mit Belgien.

Regierungen und Konzerne behandeln uns seit Jahren als Idioten.Da steigt von heute auf morgen der Benzinpreis.Wegen irgendwelcher politischer Probleme..........in Wirklichkeit sind die Lager voll bis zum Bersten.........

Umgekehrt laufen derzeit in Frankreich Prozesse gegen die grossen Ölgesellschaften.Da wird bekannt, dass Hunderte von Millionen Euros über Jahre hinweg über Schweizer oder sonstige schwarze Konten an afrikanische Diktatoren geflossen sind wegen der Erschliessung neuer Ölvorkommen! Der Verbraucher bezahlt's........und Elf/Total machen derzeit märchenhafte Gewinne.Trotz angeblich hoher Einkaufspreise..........alles Lüge.

Es gibt keinen anderen Wirtschaftsbereich, wo der Kunde so über den Tisch gezogen wird.Kundendienst: null........der alte Tankwart mit Service existiert nicht mehr........heute wartet ein schlechtgelaunter und schlecht bezahlter Billigjobber an der Kasse........

Kurzum:wir lassen uns seit Jahren von Regierungen und Ölkonzernen ver.........bis zum geht nicht mehr............jedermann mault, aber nichts ändert sich.Freie Marktwirtschaft= freie Abzocke!

Dieser Post wurde am 25.05.2007 um 13:20 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
25.05.2007, 13:16 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Türlich,das stimmt natürlich,das dies rauf und runter von den Konzernen kommt,jedes Wochenende ja das selbe,dann gehen die Preise wieder rauf. Aber ich meinte,es ist einfach zuviel des Guten in Sachen Besteuerung auf Sprit. Aber da werden die nicht handeln,das glaub mal. Ich fahre immer nach Holland zum Tanken.. ;-)

Wir Deutschen lassen uns auch zuviel gefallen,mein ich. In Frankreich zB sind die Bürger ratz fatz auf der Straße und legen erstmal alles still,was geht. Hier? Hier passiert nichts.. man mault,regt sich auf,und war´s. Wir nehmen zuviel hin,oder nicht? 19% Mehrwertsteuer,hier Steuern,da Steuern,dort weniger Geld.. hier Kürzungen.Alles wir teurer- Nur mein Lohn,der bleibt immer der selbe.
--
Gruß
Carsten

Dieser Post wurde am 25.05.2007 um 13:22 Uhr von Rotexx editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
25.05.2007, 13:28 Uhr
Christian

Avatar von Christian


Zitat:
Rotexx postete
In Frankreich zB sind die Bürger ratz fatz auf der Straße und legen erstmal alles still,was geht

ja, stimmt... nur was passiert... nix. im Gegenteil, der Typ wird zum Präsident gewählt...
Aber Hauptsache den Stress mit Airbus haben nur die Deutschen und wir (ich bin Halbfranzose btw) bauen schnelle Züge...

100 brennende Autos sind in Paris der Tagesdurchschnitt, darüber wird noch nicht mal mehr berichtet... ab 200 Autos pro Nacht spricht man im Lokalfernsehen von "stärkeren Unruhen"

passieren tut nix. Und wir sind Weltmeister im Streiken, vor Argentinien!
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
25.05.2007, 14:34 Uhr
Rotexx

Avatar von Rotexx

Ich meinte des jetzt nicht auf die Unruhen bezogen. Da gabs doch mal was,vor ein paar Jahren,da haben mein ich,die LKW Fahrer alles dicht gemacht,und nichts ging mehr. Wirkst sich natürlich auf ALLES weitere aus. Und hat da die regierung nicht nachgegeben? bzw nachgebessert? Oder vertue ich mich da jetzt?
--
Gruß
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
25.05.2007, 14:41 Uhr
Christian

Avatar von Christian

oh ja, die französischen LKW-Fahrer leben wie die Made im Speck...
im Ernst... das hat unterm Strich rein gar nix gebracht (und ich glaube auch das würde es hier nicht tun)
--
Gruß aus dem Schwarzwald
Christian
-------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
25.05.2007, 14:44 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Michael Compensis postete Wenn die gesamte Bevölkerung nicht mehr bei den Hauptanbietern (Aral, Shell etc) tanken würde.....

...dann hätten die "Freien" schon längst die Preise erhöht und würden uns genauso abzocken....

Das Beste ist ein gesunder Mix aus verschiedenen Anbietern und verschiedener Nachfrage.....erst dann funktioniert "Angebot & Nachfrage" halbwegs erträglich.

Das Problem in Deutschland sind aber wirklich die hohen Steuern: Mineralölsteuer, Ökosteuer, und auf das ganze dann nochmal Mehrwertsteuer drauf, das ist schon wirklich die Dreistheit im Quadrat! Sowas ist einmalig in Europa.

Steuerbefreit ist der Sprit in Deutschland gar nicht teuer. Da gibt es Länder, in denen der (steuerbefreite) Sprit viel teurer ist. Die Mineralölgesellschaften positionieren ihre Preise für den Sprit schon recht unterschiedlich von Land zu Land.

Aber, wie gesagt, ich persönlich finde diese ganze Steuerarie in Deutschland echt pervers. Und da können weder die freien Tankstellen noch die Multis was dafür.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
27.05.2007, 10:53 Uhr
tomreh

Avatar von tomreh

Na gut, der Spritpreis ist eine Sache, aber:
Die Autos werden schwerer, noch mehr Luxus in den Kisten, und....???
Kaum einen stört es, dass sein "Durchschnitts"-Auto 7-10 Liter verbrennt.
Wenn ich dann die fetten SUV`s über die Autobahn mit 180 rasen sehe, könnte ich kotzen! Da denkt man für einen kurzen Augenblick: Rauf den Sprit auf 2 Euro!
--
Viele Grüsse aus Ostfriesland
Tom
http://www.tomreh.de
http://www.enercon.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
27.05.2007, 12:18 Uhr
Jens P.



Ich behaupte mal, das es schon lange das 3liter Auto gibt. Es kommt nur nicht auf dem Markt, damit die Ölkonzerne weiter genug verdienen.
Bis zu den Ferien soll der Preis auf 1,60 ansteigen. Die Politiker schimpfen zwar über die Preispolitik, da sie aber reichlich an den Mineralöl- und Mehrwertsteuern verdienen, unternehmen sie logischerweise nichts.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
27.05.2007, 12:40 Uhr
kranfuzi



Hallo Tom,

gerade die SUV-Fahrer wirst du über den Spritpreis nicht kriegen. In aller Regel sind dies Firmenwagen und damit die Kosten steuerlich zu verwerten. Oder es sind eben Besserverdiener. Die interessiert der Spritpreis auch nur am Rande.

Grüße

Rainer
--
Grüße

Rainer

TransTec Freiburg, die badische Kraft
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
23.06.2007, 15:23 Uhr
Jens P.



Nun ist wieder "Hurrikangefahr" in Florida und deswegen erhöhen die Ölmultis ganz pauschal die Preise in astronomische Höhen. Auf deutsch: Die Ferien haben angefangen und leichter ist kein Geld zu verdienen als die Touristen an der Tankstelle abzuzocken.
Mich würde mal interessieren, was die mit dem ganzen Geld machen. Haben die Multis so einen Geldspeicher wie Dagobert Duck und gehen in ihrem unrechtmäßig abgezockten Geld schwimmen?

An die Admins:
Ich glaube, das dieser Thread sich langsam besser bei "Dies und das " macht, oder? Was haltet ihr vom Verschieben?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
23.06.2007, 18:41 Uhr
TranceMax



Gestern hatte ich innerhalb von 30 km fast 8 Cent Preisunterschied. Während Diesel bei mir in der Nähe bei Metro 1.119 €/l gekostet hat, wurde bei shell in Friedberg 1.194 verlangt (dachte das es dort eigentlich guenstiger sei, aber so kann man sich täuschen). Aber zum Glück hat der Sprit noch für den Rückweg gelangt
--
Grüße aus Mittelhessen

Carsten

Dieser Post wurde am 23.06.2007 um 18:41 Uhr von TranceMax editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
27.09.2007, 13:40 Uhr
TranceMax



Also gestern Abend bekam ich den Schock meines Lebens was Spritpreise betrifft... Auf dem Rückweg von München (Alianz Arena Bayern gegen Cottbus ) musste ich auf der Raststätte Steigerwald tanken und dachte erst ich hätte Zapfhahn für V-Power Diesel erwischt, da wurden tatsächlich 1,294 € (!!!!!) für normales Diesel aufgerufen, auch eine Nachfrage an der Kasse bestätigte das. Auf dem Hinweg hat es auf der Gegenüberliegenden Seite bei der Esso noch 1,184 € gekostet.... Also nur für 20 € getankt um nach hause zu kommen und dann für 1,169 € vollgetankt, also 12,5 Cent Preistunterschied pro Liter.. Einem Kumpel hat es auch die Sprache verschlagen als ich ihm das erzählt hatte...
--
Grüße aus Mittelhessen

Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung