Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » MDC 3500 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]
025 — Direktlink
31.12.2005, 15:01 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo Hans

Bei den einschlägigen Kranhändlern in Holland stehen auch sehr viele Unfall-Krane auf den Höfen. Da kann man sich sehr schön ansehen, was einen Kran wirklich kaputt macht. Ein mehrfacher Überschlag, auch mit 100 t, richtet definitiv weniger Schaden an, als ein Aufprall auf einen harten Wiederstand, z.B. ein Bauwerk oder ein Einschlag, z.B. abstürzende, schwere Last und dergleichen. Die wichtigen Bauteile eines Kranes müßen schon betriebsbdingt eine vielfach höhere statische Belastung bewältigen, als die Dynamik eines Überschlags in unbefestigtem Gelände. Soll heißen: Einen Kran kann man sehr einfach beschädigen, aber nur sehr schwer zerstören.

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
02.01.2006, 12:16 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Ein ansehnlicher Link zum Thema wäre dieser hier:

http://www.verschoor-cranes.com/en/p_and_e.php?cat=cranes%20for%20dismantle

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"

Dieser Post wurde am 02.01.2006 um 12:18 Uhr von Stephan editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
16.04.2006, 10:45 Uhr
Katzenfreund



Hallo,

Ist mittlerweile bekannt, was aus dem Havaristen geworden ist ?
--
Freundliche Grüsse aus dem Herzen der Lüneburger Heide

Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
15.07.2007, 18:32 Uhr
Emiel

Avatar von Emiel

Es gab doch noch ein Topic uber MDC 3500 mit ein autre Bild von mir welche ich beim Sarens auf dem Hof genohmen hatt?

Ich habe noch ein alter Bild gefunden Gottwald POWER


--
www.emielschoonen.nl
updated: 30/07/13

Dieser Post wurde am 15.07.2007 um 18:34 Uhr von Emiel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
15.07.2007, 19:50 Uhr
Gast:Vogel
Gäste


Emiel,

hast Du da das Gaspedal am Bodenblech fest geschweißt?

Andreas
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
17.07.2007, 09:55 Uhr
BUZ



fake!

Der Qualm sieht aus wie Eineiige Zwillinge



Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
17.07.2007, 17:10 Uhr
Emiel

Avatar von Emiel

BUZ, du hast recht, ist ein Photoshop sieht aber ja toll aus
--
www.emielschoonen.nl
updated: 30/07/13
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
16.04.2008, 19:15 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Emiel hat mich gebeten, diese Neuigkeiten über den MDC3500 für ihn hier einzustellen:

Laut belgischen Fernsehnachrichten hat Sarens Probleme mit ihrem ehemaligen Partner Ojeda, ehemals Sarens-Ojeda. (Dort war auch der MDC3500.)
Nach der Trennung der beiden Firmen wollte Sarens seine Krane (insg. 45 Stück) zurückhaben, Ojeda verweigert aber die Herausgabe. Sarens will sich jetzt Hilfe auf politischer Ebene holen.
Die meisten Teile des MDC sind noch in Mexiko, nur der vordere Teil des Unterwagens mit vier Achsen sowie die Oberwagenkabine und der A-Bock sind Europa.

Emiel hofft, daß der MDC doch noch komplett nach Europa zurück kommt (vorzugsweise Belgien oder Holland ) und danach (erstmal) in Europa bleibt.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
05.03.2009, 21:39 Uhr
Fabio h.



hört sich doch ganz gut an

dafür dass er sich mehrmahls überschlagen hat

gibts eigentlich aktuellere neuichkeiten
--
wer weiß ... der teufel ist ein eichhörnchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
21.03.2009, 23:38 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Von Hans kommt das folgende Bild. Er schreibt dazu:


Zitat:
[...]Gottwald die AK 350-270 der Fa van Seumeren auf ein ponton in Gouda, die beide ösen an der seite des pontons sind zum befestigung der Superliftabspannseilen, beim heben wurde der ponton ballastiert, und diente dabei als superliftgegengewicht.



Bildquelle: Hans


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
03.12.2009, 23:11 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf


Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Emiel hat mich gebeten, diese Neuigkeiten über den MDC3500 für ihn hier einzustellen:

Laut belgischen Fernsehnachrichten hat Sarens Probleme mit ihrem ehemaligen Partner Ojeda, ehemals Sarens-Ojeda. (Dort war auch der MDC3500.)
Nach der Trennung der beiden Firmen wollte Sarens seine Krane (insg. 45 Stück) zurückhaben, Ojeda verweigert aber die Herausgabe. Sarens will sich jetzt Hilfe auf politischer Ebene holen.
Die meisten Teile des MDC sind noch in Mexiko, nur der vordere Teil des Unterwagens mit vier Achsen sowie die Oberwagenkabine und der A-Bock sind Europa.

Emiel hofft, daß der MDC doch noch komplett nach Europa zurück kommt (vorzugsweise Belgien oder Holland ) und danach (erstmal) in Europa bleibt.


Tschüs,

Sebastian

Hallo,

gibt es eigentlich schon Neuigkeiten über "OMA"??

Oder hab ich was verpasst?

Ich hoffe, dass er noch nicht im "Lichtbogenofen" gelandet ist.

gruss rollkopf
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
04.12.2009, 20:41 Uhr
BUZ



wurde in Holland repariert, abseits der Fangemeinde, leider

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
04.12.2009, 21:07 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo BUZ,

Wenigstens lebt sie noch (wieder). Danke BUZ für die Info. Na dann kann man ja wieder hoffen, irgendwann mal was von ihr zu sehen.

gruss rollkopf
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
04.12.2009, 21:56 Uhr
Frans



Fotos von März.
Jetzt ist das verschrötted.

Mfg Frans







Dieser Post wurde am 04.12.2009 um 21:59 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
04.12.2009, 21:59 Uhr
Frans



Kilometerzähler : 52866





Mfg Frans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
04.12.2009, 22:00 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Frans postete
Fotos von März.
Jetzt ist das verschrötted.

Hmm... Wenn die vordere Hälfte des Unterwagens verschrottet ist und BUZ sagt, daß der Kran repariert wurde - wie sieht dann der Kran aktuell aus? Wie wird er bewegt?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
05.12.2009, 00:07 Uhr
Michael MZ




Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Frans postete
Fotos von März.
Jetzt ist das verschrötted.

Hmm... Wenn die vordere Hälfte des Unterwagens verschrottet ist und BUZ sagt, daß der Kran repariert wurde - wie sieht dann der Kran aktuell aus? Wie wird er bewegt?


Tschüs,

Sebastian

Hallo Sebastian, Hallo Frans,

da bin ich aber auch zum einen platt und zudem echt traurig wenn das so wäre! Ich hatte da auch "andere" Infos...Mensch das wäre ja so richtig Mist! Jetzt bin ich aber auf weitere News mehr als gespannt!

LG und gute Nacht
Michael
--
www.MHTmodels.de
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
05.12.2009, 18:07 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste


ich schmeiß mal wieder ein Vemutung in den Raum (acuh wenn das andere hier nicht so gern sehen):
Warum nicht einen neuen UW Teil bauen...

Kann man da nicht einen UW von einem kleineren LTM nehmen den anpassen?
Oder was ähnliches in der Art.
Wenn der UW einfach nicht mehr zu gebrauchen war, alte Technik und so, dass man sich entschieden hat, den Kran ansich zu behalten und ein neues Zugpferd zu bauen.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
05.12.2009, 18:41 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo,

@Steve12777

geht alles...vermute ich ebenfalls.

Da bleibt uns aber jetzt nur abzuwarten, wie "OMA" repariert wurde. BUZ berichtete ja schon. Mal sehen, wie die "OMA" jetzt bewegen. Irgendwann, irgendwo wird jemand Fotos von der Nach-Ojeda-Zeit machen, gemacht haben oder bekommen und hier einstellen. Da bin ich mir sicher.
Nicht schlecht wäre ja, wenn die OMA als Sattelkran bewegen würden...geht ja alles. Aber alles eben nur Vermutung bis man Fotos sehen darf.

gruss rollkopf
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
06.12.2009, 00:42 Uhr
Gast:Steve12777
Gäste


ja, ich meinte das nicht als richtige Frage, sondern allgemein in den Raum geworfen, denn machbar ist alles, spätestens seit der Toyata Werbung.

Die Lösung mit dem Sattelkran war auch die von mir, also den UW eines LTM und dann als Auflieger den Kran da druff.
Wir werden sehen.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
06.12.2009, 09:38 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Steve12777 postete

Die Lösung mit dem Sattelkran war auch die von mir, also den UW eines LTM und dann als Auflieger den Kran da druff.
Wir werden sehen.

UW eines LTM scheint mir persönlich etwas unwahrscheinlich, da es in meinen Augen bessere und einfachere Lösung gibt, die auch schon tatsächlich in solchen Fällen realisiert wurden. Ausserdem bietet die Modulbauweise des Gottwald-UW dazu die besten Voraussetzungen.

Ich fantasiere auch einmal auf hohen Niveau mit und biete folgende Lösungen an:

1.) Mobiler Sattelkran

- Das deformierte Teil des UW wird durch einen entsprechenden Adapter mit Königszapfen ersetzt. Der Kran kann damit prolemlos auf eine serienmäßige Zugmaschine aufgesattelt werden.

- Falls es die zulässigen Achslasten erfordern kann man noch ein Dolly dazwischenbolzen (Gottwald MK 650/Sarens)

1.) Mobiler Hängerlkran

- Anstatt Zgm./Dolly kann man auch Rollerachsen vor dem Topf verwenden (Rosenkranz K6001)

- Es ist natürlich auch ein kompletter Umbau des UW mit zwei Adaptern und komplett mit Rollerachsen oder die Variante Rollerachsen/Topf/Adapter/(optional Dolly)/Zgm. möglich

- die Scheuerle-Variante (Gottwald MK 650/Schmidbauer/Toense)
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
15.01.2010, 22:31 Uhr
shadowrider




Zitat:
Michael Heigert postete

Zitat:
[b]

das ist ein umgebauter ak350/270 neu von IMO Merserburg , umgebaut von van Seumeren in 90er jahren zum MDC 3500


Hallo Arie,

da stimme ich Dir voll und ganz zu. Um schon einmal etwaigen Fragen vorzubeugen: Der AK 350 ist so gut wie vergleichbar mit dem bekannteren AK 450 wie er nun 2x bei Franz Bracht arbeitet. Die 270 bei der bezeichnung AK 350/270 rührt von daher das dieser AK 350 das Mastsystem vom damaligen AK 270 bekommen hat. Soweit mir bekannt ist das damals so gewesen das der für die damalige DDR bestimmte AK 270 bei der Überführung verunfallt ist und dann als Ersatz den AK 350/83 beschafft wurde. Ein komplettes Mastsystem des AK 270 war durch den Unfall (wenn es so gewesen ist) ja übrig. Eine spannende Geschichte, wer weis mehr darüber.....??

Mfg aus Mainz am Rhein...

Michael Heigert

http://www.MHTmodels.de

...es war wirklich so!
Ich war damals eine halbe Stunde nach dem Unfall vor Ort.
Der AK 270 sollte damals nach Bad Köstritz um in der dortigen Brauerei irgendwelche Anlagen montieren. Auf dem Weg dort hin, ist der Kran auf der Autobahn liegengeblieben, da es Probleme mit dem Getriebe gegeben hat. Da eine Reparatur nicht möglich war (oder der DDR zuviele D-Mark gekostet hätte!!!), spannte man vor und hinter den Kran jeweils eine Zugmaschine vom Typ Kraz 257 (russische Produktion; 4 x 6; 14.866 cm³; 241 PS-4-takt-Diesel; Holz-Fahrerhaus!!!) und schleppte ihn Richtung Bad Köstritz. Cirka einen Kilometer vor der Abfahrt Gera, am Thieschitzer Berg, versagten die Bremsen des Zugfahrzeuges, das ganze "Geschiebe" wurde immer schneller und das Unglück nahm seinen Lauf! Die Fahrzeuge kamen rechts von der Fahrbahn ab (Leitplanken gab es damals keine) und stürzten kurz hinter einer Brücke über die "Weiße Elster" einen ca. 50 m hohen Abhang hinunter und überschlugen sich dabei mehrfach.
Es gab damals einen ziemlichen Auflauf an der Unfallstelle, Staatsanwaltschaft, Polizei, Stasi und wer weiß noch wer, untersuchten tagelang die Unfallstelle und es dauerte auch "ewig", bis der Schrott geborgen war, da er mitten auf einem sehr nassen Feld gelandet ist.

Die Bilder habe ich mir vom Christian "ausgeborgt" und hoffe, er hat nicht dagegen! Ich habe meine Fotos auf die Schnelle nicht gefunden, suche aber weiter!






Dieser Post wurde am 15.01.2010 um 22:51 Uhr von shadowrider editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
15.01.2010, 22:50 Uhr
Frans



Hallo Shadowrider,

Der Kran auf dein fotos ist aber nicht der AK 350/270. Ich glaube das ist ein MK 300 oder MK 400.

Mfg Frans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
15.01.2010, 22:54 Uhr
shadowrider



Das isser schon! So viele Gottwald-Kräne gab es in der DDR nicht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049 — Direktlink
15.01.2010, 23:01 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Natürlich isser das....

....die Unfallbilder hatten wir übrigens schon mal hier:

https://hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=3431&pagenum=13#120111

Und hier Bilder von der Bergung:

https://hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=3431&pagenum=14#121566

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung