Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Auskotz-Thread (über Politik, Wirtschaft etc.) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] -31-
750 — Direktlink
01.11.2018, 16:08 Uhr
Ulrichkober



Hey Michael,

die können gar nichts dafür nur ist es falsch zu sagen die 8% sind die Mehrheit
Kannst du folgen.

gruss Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
751 — Direktlink
01.11.2018, 16:49 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Moin Ulrich,

natürlich hast du aus deiner Sicht recht, da kann ich dir folgen.

Es hatten aber 100 % die Möglichkeit abzustimmen, und wer die Chance nicht nutzt, wird nicht mitgezählt.


Gruß Michael
--
es lebe 1:87
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
752 — Direktlink
04.12.2018, 12:04 Uhr
Speddy



https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/eu-irrsinn-brummi-fahrer-duerfen-nicht-mehr-im-brummi-uebernachten-58811788.bild.html Wie zum Geier soll dieser Schwachsinn umgesetzt werden??
Dieser Post wurde am 04.12.2018 um 12:07 Uhr von Speddy editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
753 — Direktlink
04.12.2018, 13:59 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Da bleibt eigentlich nur, der Bild herzlich "Guten Morgen!" zu wünschen. Schon letztes Jahr hat der EuGH festgestellt, dass die Wochenruhezeit von LKW-Fahrern nicht im Fahrzeug verbracht werden darf. (Urteil C-102/16.)
Und wenn man sich die riesigen allabendlichen Ansammlungen (und auch an Wochenenden) vornehmlich osteuropäischer LKW auf Rastplätzen so ansieht, kann man das eigentlich nur begrüßen.
Und wie man das umsetzen soll? Regelmäßige Polizeikontrollen - dabei dürfte leicht ein Vielfaches dessen, was die eingesetzten Beamten an Besoldung bekommen, in Form von Bußgeldern wieder 'reinkommen. Alkoholkontrollen kann man dabei auch gleich mitmachen...


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
754 — Direktlink
04.12.2018, 18:19 Uhr
UTB



Na ja, das liegt jetzt nicht an der Vier-Buchstaben-Zeitung. Die EU-Verkehrsminister haben es erst jetzt geschafft, ein entsprechendes Regelwerk zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von LKW-Fahrern zu vereinbaren. Um damit die Vorgaben des EuGH umzusetzen. Sie verkaufen das natürlich als ihr Segenswerk, als ob das alles auf ihrem Mist gewachsen wäre. Ob das allerdings so auch durch das Europaparlament durchgeht, ist fraglich. Ein Land hat schon Kritik und Unzufriedenheit gemeldet. Dreimal dürft ihr raten welches !
http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Sprecherin-revidiert-Lkw-Fahrer-duerfen-doch-in-Kabine-schlafen
Und dann natürlich die Umsetzung in die Realität. Da muß, da an Wochenenden keiner gerne regelmäßig Großkontrollen macht, personalmäßig eine Alternative gefunden werden.
Zum Thema Alkoholkontrollen (das hatten wir neulich ja auch schon mal): Wenn der erste besoffen von der Tanke fährt und gleich kontrolliert wird, bevor er auf die Bahn fährt, werden die anderen so lange stehen bleiben, bis die Ordnungshüter weg sind und nur die fahren , die einen frischen Atem haben (oder dreist sind). Nur sich zudröhnen und im LKW sitzen/schlafen ist noch kein bußgeldrelevanter Tatbestand! Man kann allenfalls die Abfahrt untersagen.
--
Gruß

Uwe

525er, es kann nur einen geben.....!

Dieser Post wurde am 04.12.2018 um 18:20 Uhr von UTB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
755 — Direktlink
04.12.2018, 19:04 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Moin,

endlich wird mal was für uns LKW Fahrern getan, wurde unsere Berufsgruppe doch schon beim Entsendegesetz geschnitten.


Bin gespannt ob das ganze auch umgesetzt wird.

Gruß Michael
--
es lebe 1:87
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
756 — Direktlink
04.12.2018, 20:25 Uhr
Julia Richter



In Belgien (und Frankreich) wird das doch schon seit Jahren gemacht und mit empfindlichen Strafen geahndet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
757 — Direktlink
04.12.2018, 20:28 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
UTB postete Und dann natürlich die Umsetzung in die Realität. Da muß, da an Wochenenden keiner gerne regelmäßig Großkontrollen macht, personalmäßig eine Alternative gefunden werden.

Muss dann jeder Fahrer, der im Fahrerhaus angetroffen wird, einen Zimmerschlüssel zum nahegelegenen (oder auch nicht) Motel vorlegen können? Ich frage mich, wie 2 Millionen Fernfahrer überprüft werden sollen, dass sie nicht im Fahrerhaus nächtigen. Das ist doch alles Bockmist.

Wo sollen den plötzlich 2 Millionen Zimmer herkommen, wo es doch noch nicht mal Parkplätze gibt? Oder sollen sich 6 Fahrer eine Asobude teilen, wie beim Bund?

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
758 — Direktlink
04.12.2018, 22:39 Uhr
Jens P.



Eigentlich soll der Fahrer seine normale Wochenendruhezeit zu Hause verbringen.
Die Realität sieht leider anders aus. Die Kontrolldichte sollte an den Wochenenden massiv erhöht werden.
In Benelux traut sich niemand die 45er im LKW zu verbringen, lieber bleibt man an grenznahen Parkplätzen in Deutschland stehen denn hier wird kaum kontrolliert.

Die Philippinen mit ihren 648,-€ Monatslohn sind schon seit 1,5 Jahren hier unterwegs- interessierte bis vor Kurzem nur Niemanden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] -31-     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung