Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Schiffe aus Papenburg (Meyer-Werft) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]
050 — Direktlink
02.03.2016, 00:43 Uhr
Jobo



Servus,

2 von 11


Diese Sektion gehört zur "Genting Dream" der Reederei Dream Cruises.




Das Schwimmteil wurde derweil in der hintersten Ecke des Hafenbeckens
neben dem ersten Schwimmteil zwischengeparkt. Diese beiden Teile plus einer
Bug- und einer Hecksektion ergeben dann das neue Schiff.


So soll die Genting Dream mal aussehen.


Zum ersten mal konnte man nun einen Blick auf das Heck des neuen Schiffes werfen.


Die Drohne mußte auch gleich mal in die Halle schauen.


Zwischenlandung



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
02.03.2016, 00:44 Uhr
Jobo



Servus,


3 von 11


Der zweite LTM1750 von Thömen


streckte langsam seine rote Nase in die Luft


stand dann alsbald aufrecht wie sein Zwillingsbruder


und mußte sich dann mal gaaanz lang strecken.


Nach schier endloser Wartezeit steckte der Dampfer endlich
seinen Arsch, pardon das heißt ja Heck, aus der Halle.




Die ersten Passagiere sind auch schon an Bord.




Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
02.03.2016, 00:48 Uhr
Jobo



Servus,


3 von 11

Langsam wurde das schiff aus der Halle gezogen.




Während die vier, sich gerade eine Pause gönnten


hatte der keine Zeit dazu.


Die Bordeigene Kletterwand tauchte auf.


Hier fehlt noch die Schornsteinverkleidung, die durch die beiden Krane von Thömen aufgesetzt werden soll.


Langsam kam immer mehr Schiff aus der Halle.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
02.03.2016, 00:49 Uhr
Jobo



Servus,

4 von 11

Die beiden haben aus Reisig Faschinen gemacht und ließen sich von dem Spektakel nicht stören.




Endlich erblickten die "Kapitäne" auch das Licht des Tages.




Als der Dampfer aus der Halle war, wurde er sogleich an den Kai geschleppt.


Die zweite Hälfte des Pollers ist auf der anderen Seite des Schiffes.





Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
02.03.2016, 00:50 Uhr
Jobo



Servus,


5 von 11


Der kleine macht ganz schönen Qualm.




Die Papenburger Seeschlange


wurde sogleich von zwei mutigen Einheimischen gebändigt.


Mittlerweile liegt das Schiff fast am Kai.


Und die Firma Bunte ist am Graben graben.




Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
02.03.2016, 00:51 Uhr
Jobo



Servus,

6 von 11

Wir drei schaffen das




Die Krane stehen bereit.




Die beiden müßen jetzt wieder in die Halle.


Und schon kommt das erste angeschwommen.


Tiefganganzeiger




Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
02.03.2016, 00:53 Uhr
Jobo



Servus,


7 von 11

Der Abend naht


und in der leeren Halle gingen die Lichter an.


Das erste Schwimmteil für die Genting Dream ist schon halb in der Halle.


Am Kai laufen die Vorbereitungen für den Hub der Aussichtskanzel.


Der Hub hat begonnen.


Dann warts finster und ich mußte in Bett.




Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 02.03.2016 um 00:54 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
02.03.2016, 00:55 Uhr
Jobo



Servus,


8 von 11


Am nächsten Tag gabs zuerst mal Nebel
Das Tor war bis auf einen Spalt schon wieder geschlossen.




Aus der Halle wurde schon fleißig Wasser abgepupmt




Das aufsetzen der Schornsteinverkleidung fand leider im Nebel statt.


ich hoffe man kann zumindest ein bisschen was erkennen.


Die Schlepper warten darauf, das die Dockschleuse geöffnet wird.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
02.03.2016, 00:56 Uhr
Jobo



Servus,


9 von 11


Irgendwann hatte sich dann auch der Nebel verzogen.






Auf dem Werftgelände war die Fa. Gertzen mit dem ausladen von Rettungsbooten beschäftigt.






Die Rettungsboote wurden durch die Noraly angeliefert.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
02.03.2016, 00:57 Uhr
Jobo



Servus,

10 von 11



Wenn ich richtig gezählt habe, gibt es dreierlei verschiedene Rettungsboote auf dem Schiff.


Kleine Pause, zwischen den zwei blauen.


Antennen


Von der Seite kommt man schlecht dran.


Der Saugbagger bereitet derweil schon die Ausfahrt vor.





Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
02.03.2016, 00:59 Uhr
Jobo



Servus,

11 von 11

Auch das ist ein Kran, sogar ein Derrick.


Das neue und das zukünftige Schiff.


Die Ovation of the Sea übt schon mal das Qualmen.


Was diese Kreuzung zwischen LTM und Werftkran wohl mal ergibt?


Der Kran von Ulferts drehte auch seine Runde. Mehr von dem im Ulferts-Tread.



Mit diesem mir unbekannten Konstrukt


und einem letzten Blick auf das Schiff



beende ich diese doch etwas umfangreicher geradene Bilderserie aus Papenburg von der Meyerwerft.
Ich hoffe die Bilderflut war nicht zu groß.



Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
02.03.2016, 06:30 Uhr
Huemmlinger



Sehr schöne Bilder aus meiner Heimat Hermann!!

Die beiden LTM 1750 von Thömen standen im Auftrag von Gertzen in der Werft dar ihr LTM 1750 im Windpark Weener gebunden war .
Immer wieder ein schönes Schauspiel was alle halbe Jahr dort stattfindet !!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
02.03.2016, 09:14 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hallo Hermann,

vielen Dank für die vielen (und) schönen Bilder.

Gruß aus dem Süden

Marc
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
02.03.2016, 10:24 Uhr
superhawk

Avatar von superhawk

Vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Fotos.
--
############################
Gruß
euer Superhawk
############################
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
02.03.2016, 11:12 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

Hallo Hermann, danke für die Bilderserie. Wie lange dauerte denn das Ausdocken?

Frage an die "Gelehrten": Warum kam die "Anthem of the Seas" mit dem Bug voraus aus der Halle und die "Ovatin of the Seas" mit dem Heck voraus bzw. warum wurde die "Ovation" anders herum im Dock gebaut? Beide Schiffe sind doch baugleich.
--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
065 — Direktlink
02.03.2016, 11:25 Uhr
Jobo




Zitat:
schlurchi postete
Hallo Hermann, danke für die Bilderserie. Wie lange dauerte denn das Ausdocken?

Frage an die "Gelehrten": Warum kam die "Anthem of the Seas" mit dem Bug voraus aus der Halle und die "Ovatin of the Seas" mit dem Heck voraus bzw. warum wurde die "Ovation" anders herum im Dock gebaut? Beide Schiffe sind doch baugleich.

Servus Thomas,

die Aktion hat sich über den ganzen Tag bis spät in die Nacht hingezogen.

Nach meiner Information spart man sich das wenden des Schiffes in dem engen Hafenbecken. Das Schiff wird ja auch rückwärts über die Ems zur Nordsee überführt.

Habe die Ehre
Hermann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
066 — Direktlink
02.03.2016, 11:35 Uhr
Carsten Manner

Avatar von Carsten Manner

Moin Hermann,

vielen Dank für dieses Reportage!!!
Tolle Bilder!!!


Beste Grüße,
Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
067 — Direktlink
02.03.2016, 18:26 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Aber hallo Hermann,
cooler und ausführlicher Bericht. Hat Spaß gemacht dem zu folgen.


Zitat:
Jobo postete

...

Mit diesem mir unbekannten Konstrukt


...


Belüftungsventile!
Das Rohr steht aktuell unter Druck. Die Kugeln, die man oberhalb der Rohrenden erkennen kann, sitzen in ihrem Dichtsitz. Verschwindet der Druck im Rohr, können die Dichtkugel herunterfallen, bis auf den eingeschweißten Quersteg und Umgebungsluft kann ich das Rohr hinein strömen. Wird das Rohr wieder unter Druck gesetzt, werden die Kugel wieder in ihren Dichtsitz gepresst. Kann sein, daß unter den Kugeln noch Federn sitzen. Dann öffnen diese erst, wenn die Druckdifferenz ausreicht, um gegen die Kraft der Federn zu wirken.
Hoffentlich konnte ich das einigermaßen Verständlich beschreiben.

Gruß,
Thorsten
(Baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
068 — Direktlink
02.03.2016, 18:37 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Jobo postete

...

Als der Dampfer aus der Halle war, wurde er sogleich an den Kai geschleppt.


...


Vielleicht kann mir einer der anwesenden Schiffskundigen erzählen, was es mit diesem schwarzen Etwas am Heck (Achtern, gelle?) des Kahns auf sich hat. Diese kastenförmige Teil, welches sich direkt unter dem "of the" des Schriftzugs vom Schiffsnamen befindet.

Gruß,
Thorsten
(Baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
069 — Direktlink
02.03.2016, 18:41 Uhr
Jobo



Servus,

Danke Thorsten für die super Erklärung, ich habe schon in die Richtung gedacht, aber dann erschien das mir doch zu einfach.


An dem schwarzen Teil wird bei der Ems-Überführung der Schlepper direkt festgemacht.
So wie hier bei der Anthem of the Sea im letzten Jahr.


Der Schlepper hat somit direkten Kontakt mit dem Schiff, und die Steuerbewegungen wirken dadurch sofort am Schiff weil die lange Leine dazwischen fehlt.

Habe die Ehre
Hermann

Dieser Post wurde am 02.03.2016 um 18:50 Uhr von Jobo editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
070 — Direktlink
02.03.2016, 18:59 Uhr
Speddy



Wieso färt man eigentlich ein Schiff Bug vorran die Ems hinauf und ein anderes wiederum mit dem Heck zuerst, wenn beide doch annähernd gleich lang sind?

mfg

Stefan Seifert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
071 — Direktlink
02.03.2016, 19:19 Uhr
Champagnierle

Avatar von Champagnierle

Hi Stefan,
vorneweg erstmal, die fahren die Ems hinab. Berg und Tal (also hinauf und hinab) ist bei Flüssen sehr klar geregelt. Und die fahren immer die Ems mit dem Heck voraus Richtung Nordsee - also hinab. Nur wenn das Schiff schon Heck voraus aus der Werfthalle geschleppt wird, dann musst Du es nicht mehr im Hafenbecken drehen. Wenn das Schiff aber Bug voraus (also quasi richtig rum) aus der Halle gezogen wird, dann muss es erst vor der Halle gedreht werden, daß es Heck voraus gezogen werden kann.

Generell denke ich, daß der Punkt am Schiff, der am tiefsten geht, der Antrieb ist. In Wikipedia steht, daß die Schiffe mit Azipods angetrieben werden, also mit Antrieben, die 360 Grad schwenkbar sind, aber dafür weit nach unten aus dem Rumpf rausstehen. Wenn Du so ein Schiff bewegst, baut sich immer eine Bugwelle auf. Und schon das Reiten auf dieser Bugwelle vermindert den Tiefgang, wenn Du das Schiff richtig bewegst. Und deshalb muss die "BUG"welle am Heck sein. So sparst Du etwas Ausbaggern, was nicht nur bei der Elbe (Stichwort Elbvertiefung), sondern auch bei der Ems seit Jahren enormes Konfliktpotenzial hat.

Gruß aus dem gerade wieder ergrünten Singen

Marc
--
==================================
<ohne Worte>
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
072 — Direktlink
02.03.2016, 22:11 Uhr
NiklasMoennich




Zitat:
Jobo postete
Servus,


5 von 11


Der kleine macht ganz schönen Qualm.


Habe die Ehre
Hermann

Ohne Dampf kein Leistung... Die gute BREMERHAVEN hat schon einiges gerissen, und darf das
--
Mercedes oder nichts


Schöne Grüße, Niklas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
073 — Direktlink
02.03.2016, 22:26 Uhr
NiklasMoennich



Ich denke nicht, dass bei so geringen Geschwindigkeiten die Welle eine Rolle spielt.

Grund für das Rückwärts fahren ist folgender: Rückwärts reagiert das Schiff deutlich schneller und besser auf Steuerbefehle. Es können engere Kurven präziser gefahren werden, da die Antriebe das Schiff nicht schieben, sondern ziehen. Natürlich sind auch die Schlepper da, die beim Steuern unterstützen. Letztendlich sind sie aber überwiegend als Bremsen da, das Schiff fährt und steuert fast alleine.
--
Mercedes oder nichts


Schöne Grüße, Niklas

Dieser Post wurde am 02.03.2016 um 22:26 Uhr von NiklasMoennich editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
074 — Direktlink
02.03.2016, 23:07 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Hermann,

auch von mir vielen Dank für das lange Ausharren und die tollen Bilder in einem super Bericht.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung