Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/50 » Gottwald AMK 1000-103 von YCC » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ]
100 — Direktlink
29.01.2012, 11:29 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Ich werde ChiH Ming sicherlich wie bei jedem auch noch so kleinen Schaden an meinem Modell,aber auch von den Eindrücken anderer Modelle welche man hier aufschnappt anschreiben und ihm mitteilen das es doch sehr oft zu kleineren bzw. auch größeren Schäden gekommen ist.


Chih Ming ist/war aber schon immer sehr bemüht schnellstens Ersatz zu liefern. Es ist bei ihm sicher nicht so das da jemand am anderen Ende der Welt sitzt und sich denkt,man - was wollen die ganzen Leute. Und gerade bei BOW-Modellhandel wird einem sicher immer schnellstens geholfen,sie sind dafür wohl der beste Partner.
--
Grüße aus der Hohenstaufenstadt Göppingen
Steffen

YCC Models
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
101 — Direktlink
29.01.2012, 19:42 Uhr
schlurchi

Avatar von schlurchi

3 Generationen



Früher und (fast bis) heute


--
Grüsse aus Stuttgart
Thomas

Das Copyright der Bilder liegt bei mir
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
102 — Direktlink
29.01.2012, 20:53 Uhr
Rico I.

Avatar von Rico I.

Schöne Modelle ... und schönes Thermostat auf dem Fußboden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
103 — Direktlink
29.01.2012, 21:33 Uhr
Victor

Avatar von Victor


Zitat:
schlurchi postete
Früher und (fast bis) heute


Wunderschöne Kombination!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
104 — Direktlink
30.01.2012, 15:08 Uhr
wesercrack



Hallo,
was mich etwas bedenklich stimmt, ist an der Mastaufnahme die extrem dünne Wandstärke des inneren Bleches, an dem die Verbolzungszylinder eingeklebt sind. Das ist doch im Original auch ein richtig dickes Blech, da hätte man am Modell etwas mehr Wandstärke machen sollen, dann wäre auch die Klebefläche stabiler geworden und die Zylinder würden nicht lose in der Verpackung liegen. Ich habe heute mehrere Modelle gesehen, bei allen waren Sachen abgefallen und die Modelle sind wie rohe Eier ausgepackt worden. Allerdings waren mehrere Kabinen abgebrochen, das kleine Gelenk hat einfach zu wenig Wandstärke. Trotzdem das beste Modell auf dem Markt.

Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
105 — Direktlink
30.01.2012, 17:23 Uhr
percheron

Avatar von percheron


Zitat:
schlurchi postete
Früher und (fast bis) heute

Man muß neidlos anerkennen, daß der 1000der + Anhang wunderbar aussieht.
Aufgebaut macht der richtig was her.
Meinen Glückwunsch allen, die einen besitzen.

Btw: Die Riga Scene ist schon toll anzusehen.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
106 — Direktlink
30.01.2012, 17:54 Uhr
mini-machines



Hallo,
bei meinem AMK 1000 war es ähnlich, was nicht schon abgebrochen war, löste sich beim Aufbau: Verriegelungszylinder fürs Kontergewicht, den Mast und die Mastausschübe. Läßt sich zwar alles wieder ankleben, aber aus fertigungstechnischer Sicht sollten die Verklebungen von YCC überarbeitet werden.
Bis auf die empfindliche Dekoration mit Decals ein Traum von (Modell-)Kran!

Zwei Sachen bekümmern mich aber:

1. Es fehlen komplett beide Drehbühnenantriebe mit den Ritzeln (bzw. deren Schutzhauben)! Dadurch ist die Sicht durch den Drehtopf zu frei.
Habe leider keine guten Fotos der Vorbilder. Kann jemand mit Infos aushelfen, damit man die Antriebe selber bauen kann?

2. Ich will nach und nach den Kranzug komplettieren. Für alle Fahrzeuge des Konvoi benötige ich Decals in 1/50 von Riga und spezielle Schriftzüge, insbesondere fürs BF3. Dreamdock macht keine mehr und andere wollen seit neuestem nur noch Fanatasielabels drucken, keine Vorbild-Logos mehr außer mit Urheberrechtsnachweis!!! Das wär ja das Ende Ende vom Modellbau schlechthin! Wer kann helfen??

Gruß aus Berlin
Olli

Dieser Post wurde am 30.01.2012 um 17:55 Uhr von mini-machines editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
107 — Direktlink
30.01.2012, 20:38 Uhr
wanni

Avatar von wanni

Hallo zusammen.

Mal eine ganz andere Frage.
Hier werden schon Bilder von beiden Versionen gezeigt.Modern + Historisch.
Wo bekomme ich schon die Moderen Version mit weißen Streifen.Bei Mietz z.B. ist die erst für Ende Februar angekündigt
Oder sind die ersten schon alle vergriffen ???

Gruß Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
108 — Direktlink
31.01.2012, 18:31 Uhr
dan04

Avatar von dan04

Treffen der Generationen:

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
109 — Direktlink
01.02.2012, 09:05 Uhr
Paul R




Zitat:
Steffen postete
Gibt es noch weitere Besitzer eines Modells ?

Vielleicht hat noch jemand weitere Bilder,Infos,Probleme oder auch gute Sachen zu berichten ?















[img]http://i178.photobucket.com/albums/w262/Paul_R_photos/Riga%20Mainz/AMK%201000-103/IMG_5343.jpg





I had very few problem:

1. Wind meter was broken off.

2. Missing hub cap on one of the TR wheels.

Even with some of the issues people have talked about, I think this model is absolutely amazing. Attention to detail is outstanding, but of course this leads to small and fragile parts that can easily be damaged. I have waited 8 years for a model of this crane and I am very happy to now have one

Paul R

Dieser Post wurde am 01.02.2012 um 09:08 Uhr von Paul R editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
110 — Direktlink
01.02.2012, 09:42 Uhr
börge



Hallo Paul,

tolle Bilder von einem ebensolchen Modell.
Allerdings vermisse ich bei Dir den Haken bzw. aufgespultes Hubseil...

Leider leider muß mein Kranoberwagen nun zu YCC nach Taiwan zurück, da sich die Winde (auch trotz ein paar Tropfen Öl rechts und links der Windenlagerung ) sogut wie gar nicht bewegen ließ.
Ich habe mit Chih Ming Mailkontakt, er schickte mir auch ein Foto wo eventuell ein Teil in die Windenverzahnung eingreifen könnte, mit der empfehlung dort notfalls etwas abzuschneiden/feilen (...beim Ihrem Neuwagen schleift die Achse,-bitte etwas abschleifen oder mit Messer minimal nachbessern..)

Nee, bei aller Liebe , aber bei solchen Fehlern kann man einfach nicht mehr drüber wegsehen, in dieser Hochpreisklasse muß ich einfach ein funktionierendes Modell erwarten können,bzw. was heißt hochpreisig, auch ein Modell für schon 100-150€ ist hochpreisig!
Manchmal denke ich schlucken wir wirklich zuviel, nur des lieben Hobbys wegen. Andere bestellte Sachen via Amazon etc. gehen bei kleinsten Dingen sofort zurück, und werden auf Mängelfreie Lieferung verdonnert und hier reden wir über "Hobbyartikel" die keine Lebensnotwendigkeit darstellen und jeder bessert nach sogut er kann, man will ja das neue Schätzchen nicht wieder wochenlang auf die Reise bringen..

Meine Sorge ist jetzt, das wenn ich den OW zurücksende, ich dann -vielleicht- einen mit heiler, funktionierenden Winde bekomme, dann aber das Problem mit schlackernder OW-Kabine vorfinde,meine hält nämlich stramm wie es sein soll.
Eine Sorge gegen die andere getauscht..

Anderer Punkt den ich auch von einem anderen Besitzer weiß:
Winde komplett aufgespult, jetzt ist die Vierkantinnenpassung rund, läßt sich nun mit Schlüssel auch nicht mehr drehen,sowas kanns doch echt nicht sein ?
Wer von den Besitzern hier kann jetzt ehrlich behaupten seine Winde dreht sich ähnlich leicht bzw. mit genügend Spannung wie von seinem YCC LTM 1800?
(Ich denke die meisten die den AMK haben , werden wohl auch einen 1800er haben)

Vom 1800er habe ich 4 verschiedene Modelle, bei keinem einzigen ist bislang je solch ein Problem mit der Winde zutage getreten, das zeigt doch auch das es im Prinzip keine Schwierigkeit für YCC darstellt funktioniernde Produkte herzustellen , warum dann beim AMK bei fast allen solche Unzulänglichkeiten?
Was damals mit der freirutschenden Winde beim Manitowoc 18000 alle geärgter hat kommt hier in gegenteiliger Form wieder zurück.

Auch mein Statemant nochmal, ein Supermodell mit dutzenden Details, ohne jede Frage und nun auch für 1/50 Sammler zu bekommen,trotzdem muß hier dringend Abhilfe geschaffen werden.
Meinen TR werde ich trotzdem schonmal auf meinem Diorama zeigen ,vielleicht auch nochmal den AMK bevor dann der OW auf die lange Reise geht..
--
Viele Grüße

Martin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
111 — Direktlink
01.02.2012, 10:22 Uhr
CranesEtc

Avatar von CranesEtc

Ich hoffe, dass mein Computer Deutsch ist gut genug!

Ich habe nun das Modell auf Cranes Etc überprüft, und es ist sicherlich gut. Allerdings habe ich ein paar Probleme mit dem Modell zu und diese sind in den Bericht und Videos erwähnt. Cranes Etc.

Die Winde auf meinem Modell war sehr steif, mit zu beginnen, und ich denke, das Problem ist mit der Zahnwalze Seitenwand. Wenn es nicht vollkommen gerade auf, wird es stecken, wenn er sich dreht. Ich löste das Problem schließlich durch Entfernen der kleinen Stift in der Mitte der Achse, und Sie können dann schieben Sie die von innen nach außen auf der linken Seite und die Achse kommt frei. Sie können nicht komplett entfernen, ohne Schneiden der Rohre und andere Details, aber man war es ein wenig ‚WD 40’ und Öl hinzufügen könnte verschoben, und es ist ok jetzt. Es braucht wirklich einen besseren Mechanismus wie auf andere gute Modelle.

Ich hatte auch ein Problem mit einem Rückgang der Kabine. Der Stift kann vorsichtig entfernt werden und dann kann man die Schraube anziehen - siehe Video.

Ein paar Gegengewicht Pins benötigt, um zu geändert werden, auch in dem Video.

So dauerte es einige Arbeit, um das Modell zu sortieren, und ich bin sicher Chou wird etwas für die Leute, die es brauchen zu beheben, und für zukünftige Modelle.

Aber keine Frage, sobald die Probleme gelöst sind ist es ein Top-Modell, und ich glaube nicht, dass irgendjemand bereuen Eigentümer ein.

Gruß

Ian






--
http://www.facebook.com/pages/Cranes-Etc/116609998401077
http://www.Twitter.com/CranesEtc
http://YouTube.com/CranesEtcTV
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
112 — Direktlink
01.02.2012, 11:34 Uhr
börge



Hi Ian,

danke für Deine Aussage, ich sehe auch Du hast auch beträchtliche Schwierigkeiten mit den gleichen Problemen und genau das ist der springende Punkt, ich sehe es jetzt mittlerweile nicht mehr ein an so einem Modell noch "rumzufummeln" das ist Werksaufgabe, nicht die des zahlenden Kunden.
Selbstverständlich bin auch ich riesig stolz auf meinen Gottwald in 1/50 , noch dazu vom AMK 1000, aber dann bitte auch funktionierend.
--
Viele Grüße

Martin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
113 — Direktlink
01.02.2012, 16:27 Uhr
detlef gottschalk



Hallo Leute,
kann mir jemand sagen,wie schwer die Stützen vom AMK 1000 sind?(vom Original!!).Ich möchte den Riga Mainz WSI-Ballasttransporter gerne beladen.Meine Idee:alle 4 Stützen geladen,ist das realistisch?
Auf eine Antwort würde ich mich freuen!
Grüsse,
Detlef
--
gespannt sein,was noch kommt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
114 — Direktlink
01.02.2012, 17:40 Uhr
wesercrack



Ich habe mir vorhin nochmal alles genau angesehen, für meine Begriffe ist der Drehtopf nicht richtig. Beim Modell endet er in Höhe der Achsen, bei allen Bildern die ich kenne ist der Drehtopf wesentlich dichter über der Erde. Das Absenken des Kranes habe ich dabei sehr wohl berücksichtigt. man muß einfach mal den Fahrzustand vergleichen.

Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
115 — Direktlink
01.02.2012, 19:32 Uhr
drp16




Zitat:
detlef gottschalk postete
Hallo Leute,
kann mir jemand sagen,wie schwer die Stützen vom AMK 1000 sind?(vom Original!!).Ich möchte den Riga Mainz WSI-Ballasttransporter gerne beladen.Meine Idee:alle 4 Stützen geladen,ist das realistisch?
Auf eine Antwort würde ich mich freuen!
Grüsse,
Detlef

"Die vier je 12,5 t schweren Abstützungen wurden auf einem fünfachsigen Goldhofer-Anhänger vom Typ TP 5-62 in speziellen Transporthaltern transportiert, eigens von Goldhofer für diesen Kran gebaut und ebenfalls einmalig."

aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Gottwald_AMK_1000
--
Gruß
Ludwig

*** Stil ist keine Motorsäge ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
116 — Direktlink
01.02.2012, 19:52 Uhr
Sven Leist



Moin,
auch von mir mal zuerst ein Danke an alle, die das Modell hier schon ausführlich beschrieben haben. sowohl mit Bildern als auch Worten.
Keine Frage: Das Modell sieht optisch Hammer aus, aber ich geb all denen Recht, die für diesen Preis eine Einwandfreie Ware erwarten dürfen!
Ausserdem für mich unverständlich: Das ist doch nicht YCC's erstes Kranmodell? Beim 1800er gabs doch keine Probleme mit Winden etc.? Warum wurde beim AMK nun solche Schnitzer gemacht?

An dieser Stelle wird mir irgendwie bewusst, wie sehr sich NZG in Puncto Qualität u. Verarbeitung die letzten Jahre doch gesteigert haben, wenn ich mir den LTM 11200-9.1 anschaue, ausgepackt, und Glücklich sein Werksfehler waren bei diesem Modell ja eher die Aussnahme...

Ich erlaube mir denn auch die nicht ganz ernst zu nehmende Bemerkung: Auch wenn ich das Modell gerne hätte, bin ich froh, dass meine Finanzielle Mittel langfristig solche Käufe in dieser Preisklasse nicht zulassen werden...
--
------------
Grüße
Sven

Dieser Post wurde am 01.02.2012 um 19:56 Uhr von der_kleene editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
117 — Direktlink
01.02.2012, 20:01 Uhr
BUZ



...und der Masttransporter hat links keinen Auspuff..., Teufel, Teufel!



BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
118 — Direktlink
02.02.2012, 18:07 Uhr
detlef gottschalk




Zitat:
drp16 postete

Zitat:
detlef gottschalk postete
Hallo Leute,
kann mir jemand sagen,wie schwer die Stützen vom AMK 1000 sind?(vom Original!!).Ich möchte den Riga Mainz WSI-Ballasttransporter gerne beladen.Meine Idee:alle 4 Stützen geladen,ist das realistisch?
Auf eine Antwort würde ich mich freuen!
Grüsse,
Detlef

"Die vier je 12,5 t schweren Abstützungen wurden auf einem fünfachsigen Goldhofer-Anhänger vom Typ TP 5-62 in speziellen Transporthaltern transportiert, eigens von Goldhofer für diesen Kran gebaut und ebenfalls einmalig."

aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Gottwald_AMK_1000


--
gespannt sein,was noch kommt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
119 — Direktlink
02.02.2012, 18:09 Uhr
detlef gottschalk



Vielen Dank für die sehr präzise Antwort,dann dürfte es ja rein "technisch" mit einem Nooteboom auch kein Problem Darstellen.
Grüsse
Detlef
--
gespannt sein,was noch kommt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
120 — Direktlink
02.02.2012, 19:08 Uhr
Carsten Be



Hallo zusammen,

eine Frage hätte ich an alle, die dem Windenproblem mit Öl nachgeholfen hatten. Ich habe mir jetzt von Fleischmann Öl besorgt und die Winde lässt sich damit erstmal leichter bewegen.

Ich hoffe das bleibt auch so. Wie war das bei Euch? Hat das Öl dauerhaft geholfen?

Viele Grüße
Carsten
--
Baggermodelle - Das Magazin, 100% unser Hobby.

Meine Bilder dürfen nur nach vorheriger Zustimmung weiterverwendet werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
121 — Direktlink
02.02.2012, 20:38 Uhr
wesercrack



Bei mir sind beide Schlüssel abgedreht, trotz extremer Vorsicht und Öl. Mehr als eine halbe Umdrehung ist nicht drin. Das ist absoluter Mist, mit allem Anderen konnte ich leben, aber da fällt mir nichts mehr zu ein

Ist keiner meiner Meinung wegen des Drehtopfes????

Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
122 — Direktlink
03.02.2012, 09:58 Uhr
Paul R




Zitat:
wesercrack postete
Bei mir sind beide Schlüssel abgedreht, trotz extremer Vorsicht und Öl. Mehr als eine halbe Umdrehung ist nicht drin. Das ist absoluter Mist, mit allem Anderen konnte ich leben, aber da fällt mir nichts mehr zu ein

Ist keiner meiner Meinung wegen des Drehtopfes????

Hans

Das gleiche ist mir passiert. YCC schicken mir neue Teile zu reparieren, aber es bedeutet, ich muss dis-Montage der oberen Struktur komplett!

*Translated by Google!*

Paul R
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
123 — Direktlink
03.02.2012, 16:25 Uhr
mini-machines




Zitat:
wesercrack postete

Ist keiner meiner Meinung wegen des Drehtopfes????

Hans

Hallo Hans,

hast recht, hab mir das angeschaut und es kommt mir auch so vor. Ich kann das aber noch nicht so recht glauben. Das müsste man mal anhand technische Dokumente vergleichen. Mir liegen aber leider nicht mal gute Fotos von Querab im Transportzustand vor. So scheine ich hier auch der einzige zu sein, der die fehlende Nachbildung der Drehantriebe mit Ritzelgehäuse vermisst!? (siehe meinen unbeantworteten Post auf den vorderen Seiten!)
Gruß
Olli
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
124 — Direktlink
03.02.2012, 17:34 Uhr
wesercrack



Hier im Forum sind ja genug Bilder . In Fahrstellung endet der Drehtopf deutlich unterhalb der Nabe, fast schon in Höhe des Felgenhorns. Ich denke, da hat sich bei YCC ein Fehler eingeschlichen.

@Paul R
Das gleiche ist mir passiert. YCC schicken mir neue Teile zu reparieren, aber es bedeutet, ich muss dis-Montage der oberen Struktur komplett!



Wenn YCC neue Schlüssel schickt, dreht sich die Winde trotzdem nicht und eine Demontage des gesamten Oberwagens wird nicht ohne weitere Schäden gehen. Dieser Fauxpas hätte nicht passieren dürfen und ist bei diesem Preis auch nicht hinnehmbar!!!!

Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ]     [ 1/50 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung