Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/50 » Mercedes NG -ein altes Modell in neuem Look » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] -7-
150 — Direktlink
02.04.2019, 19:32 Uhr
janh

Avatar von janh

Eine große Hilfe beim Bau war übrigens dieser Baubericht über ein Modell des Gigant im Modell Laster Forum,wo ich mir vieles abgucken konnte:
http://www.modell-laster-forum.de/t2326f84-FAUN-HZ-W-x.html

Weiter ging es mit den Rädern.Dem Bausatz liegen Räder bei,die aber nicht dem Orginal entsprechen.Aber zumindest die Reifengröße stimmt.Auf der Suche nach den richtigen Felgen wurde ich beim Faun L1206 von NZG fündig.Diese mussten dann aber noch den größeren Reifen des Gigant angepasst werden.
Nach einer gefühlten Ewigkeit stand der Gigant dann das erste Mal auf eigenen Rädern.


Nach und nach kamen jetzt immer mehr Komponenten hinzu.

Großes Augenmerk habe ich dabei immer drauf gelegt,dass das Spaltmaß zwischen Kabine und Haube passt.Das ist nicht ganz einfach,weil der riesige Motor und die Abgasanlage noch da reingequetscht werden müssen.


Die Ballastpritsche erschien mir zu kurz.Auch hier habe ich mich für Neubau entschieden.Die Zusatztanks unter der Pritsche waren auch nicht dabei.Der Faun hat einen mächtigen Durst.Die Rede ist von ca. 200l auf 100km.


Da ich vor dem Lackieren keins der Teile entgültig ankleben konnte,war ich die ganze Zeit unsicher,ob die ganzen Einzelteile nachher wirklich passen würden.

Noch ein Blick von vorne auf die mächtige Kupplung.Das Gitter in der Haube habe ich durch ein etwas filigraneres ersetzt.


Und dann ging es auch "schon" ans Lackieren.
So eine Absauganlage kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen.Vor allem in den kalten Wintermonaten absolut gut,wenn man nicht in der eiskalten Garage oder sonstwo lackieren muss.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
151 — Direktlink
02.04.2019, 19:42 Uhr
janh

Avatar von janh

Für den finalen Zusammenbau habe ich mir dann nochmal drei Tage Zeit gelassen und bin sehr langsam vorgegangen,damit ich kein Teil festklebe,wo ich danach noch mal dran muss.Aktuell ist das der Stand des Modells.Und jetzt warte ich noch auf die Decals.Beim Bausatz waren nur Aufkleber dabei...
Mein Gigant wird ein Spanier werden und für Ibertif fahren.















Ich will niemand davon abhalten,sich an diesem Bausatz zu versuchen.Aber ich hoffe,mein Baubericht zeigt ein bischen,worauf man sich bei so einem Kleinserien Resin Bausatz einlässt.Bis jetzt sind knapp 120 Stunden in das Modell geflossen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
152 — Direktlink
02.04.2019, 22:07 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Jan,

da hast Du wieder ein super Modell erschaffen. Top Arbeit. SUPER !
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
153 — Direktlink
03.04.2019, 00:31 Uhr
Schmiddi

Avatar von Schmiddi

Ich schließe mich Wilfried an.
Die Stunden haben sich gelohnt...
--
Gruß aus der Nähe Nienburg/Weser,
Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
154 — Direktlink
03.04.2019, 11:00 Uhr
Koen van Kempen



Hallo Jan,

Was für eine großartige Maschine hast du da! Ich bin beeindruckt.

Wenn ich es so lese, haben Sie es geschafft, Arnolds Bausatz an verschiedenen Stellen zu verbessern.

Ich weiß eigentlich nicht, ob ich das selbst wage. Sie müssen wirklich ein erfahrener Modellbauer sein, um dies zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.


Mit freundlichen Grüßen, Koen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
155 — Direktlink
03.04.2019, 14:03 Uhr
XXL



Hallo Jan!

Da kann ich mich nur anschließen, wirklich toll was du aus dem Bausatz rausgeholt hast!!!

Viele Grüße Jochen

Dieser Post wurde am 03.04.2019 um 14:04 Uhr von XXL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
156 — Direktlink
03.04.2019, 14:05 Uhr
Sven Leist



Da stecken wirklich unzählige Stunden des Bauens, Tüftelns, anpassen, fluchen und sich letzten Endes am Ergebnis erfreuen drin!

Großes Kino!
--
------------
Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
157 — Direktlink
03.04.2019, 18:07 Uhr
OnkelMatte

Avatar von OnkelMatte

Hallo,

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, ist ein echt super Modell geworden. Auch die ganzen Änderungen, Anpassungen und neu gebauten Teile sind echt ein Traum.
Daumen hoch.
--
Grüße aus Pulheim/S

" Now we have the Salad!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
158 — Direktlink
03.04.2019, 19:06 Uhr
Konsti K.

Avatar von Konsti K.

Das ist wirklich ein ausnehmen schönes Modell, mit vielen Details, geworden. Da hat sich der massive Umbau des ursprünglichen Bausatzes gelohnt.

Gruß
Konsti

Dieser Post wurde am 03.04.2019 um 19:07 Uhr von Konsti K. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
159 — Direktlink
03.04.2019, 23:07 Uhr
Chris 75



Geniale Arbeit und sehr schönes Endergebnis.

Gruss Chris
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
160 — Direktlink
05.04.2019, 05:42 Uhr
Moby

Avatar von Moby








Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
161 — Direktlink
05.04.2019, 07:20 Uhr
janh

Avatar von janh

Very nice Faun model,Moby! Good work!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
162 — Direktlink
13.11.2019, 20:12 Uhr
janh

Avatar von janh

Der Faun hat mittlerweile auch seine Decals bekommen.Davon habe ich aber noch keine Fotos gemacht.Die reiche ich noch nach.

Den Sommer über habe ich dann längere Zeit Urlaub gemacht und bin unter anderem mit dem Fahrrad in 7 Tagen von Fulda über Kassel die komplette Weser runter,habe unterwegs den Schmiddi besucht ;-) ,bis nach Bremerhaven.Von dort dann die Küste rauf bis Cuxhaven und die Elbe hoch nach Hamburg,wo ich dann endlich mal das Miwula besuchen konnte.

Weiter ging es dann erst im September mit einem Modell,was ich schon lange geplant hatte.Mangels Zeit konnte ich es aber erst jetzt in die Tat umsetzen.



Ein Mercedes L911 Kurzhauber Langholz Transporter.
Das Orginal stammte aus dem Jahr 1962,dieser hier ist gewissermaßen ein Nachbau des Orginals in 1:1.
Dazu muss ich noch sagen,dass direkt hinter dem weissen Zaun mein Schrebergarten liegt.So hatte ich den LKW immer direkt vor der Nase,wenn ich dort im Garten zugange war.Die ersten paar Tage habe ich dann damit verbracht,überhaupt rauszufinden,wie das Laden und Entladen mit den Seilwinden denn genau funktioniert.Der Nachbau des Orginals gab darüber nur bedingt Auskunft,es gibt aber einige,wenige Fotos im Netz und ein paar Videos von ähnlichen Fahrzeugen,woraus sich dann die Funktion erschloss.An verschiedenen Stellen am LKW werden Umlenkrollen montiert,die dann die beiden Seile aus der Winde so führen,dass die Stämme über die Rungen auf den LKW draufgezogen werden.Entladen wird dann entweder einfach durch Runterklappen der Rungen mit Schwerkraft oder auch wieder mit der Seilwinde.



Als Basismodell sollte der Kurzhauber von Siku herhalten.Wobei dann schnell klar wurde,dass ausser der Kabine und dem Leiterrahmen nicht viel dran war,was man verwenden könnte.Der Rest musste selbst gebaut werden.
Als erstes habe ich die Blattfedern,Achsen und Räder gebaut.Dann ging es an die Drehschemel.Da ich keine Drehmaschine habe,musste ich etwas finden,was vom Durchmesser passt.Die Teile habe ich dann aus zwei Felgen ausgeschnitten.





Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
163 — Direktlink
13.11.2019, 20:25 Uhr
janh

Avatar von janh

Erste Anprobe mit Ladegut.Passt!


Ein besondere Herausforderung war die Doppelwinde im Maßstab 1:50 umzusetzen.Beide Seilrollen lassen sich getrennt voneinander bewegen.



Auch die Rungen sind in dem kleinen Maßstab sehr filigran.Sie lassen sich ganz oder halb umlegen.Und am oberen Ende werden zum Laden Umlenkrollen eingesteckt.Spätestens hier wurde mir dann klar,dass es wenig Sinn macht,die Teile beweglich zu bauen.Ich habe sie dann in der gewünschten Position einfach festgeklebt.




Nach dem Lackieren habe ich dann alles zusammengebaut,die Seile durch die Umlenkrollen gezogen und alles auf einer kleinen Vitrinenplatte fixiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
164 — Direktlink
13.11.2019, 20:36 Uhr
janh

Avatar von janh

Herausgekommen ist ein kleines Diorama,das den Ladevorgang im Modell zeigt.





Am Fahrerhaus wurde noch die Kühlermaske farblich geändert.Für solche Chromteile eignet sich sehr gut Bare Metal Folie,eine hauchdünne,selbstklebende Chromfolie,die vor dem Lackieren auf das Teil gelegt und mit Wattestäbchen der Form angepasst wird.Dann wird alles überlackiert.Mit einem mit Lösungsmittel angefeuchteten Wattestäbchen kann man dann die erhabenen Stellen wieder frei reiben und das Chrom kommt zum Vorschein.Ausserdem habe ich die Peilstäbe ergänzt.


Die Decals kamen wieder von decalprint.de


Die Winden werden vom Nebenantrieb des Motors angetrieben und mit zwei Hebeln per Druckluft gesteuert.Man kann sie seperat voneinander oder auch beide syncron steuern.

Dieser Post wurde am 13.11.2019 um 21:17 Uhr von janh editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
165 — Direktlink
13.11.2019, 20:45 Uhr
janh

Avatar von janh

Erwähnen möchte ich hier noch,dass es damals auf den Dörfern häufig noch gar keine Strassennamen gab.Deswegen wurden die Häuser einfach durch den ganzen Ort durch nummeriert.

Das Seil wird über die Umlenkrollen oben über die Runge geführt,einmal rund um den Stamm gelegt.Am Seilende ist eine Schlaufe,die am Fuss der Runge eingehängt wird.Zieht man jetzt das Seil ein,wird der Stamm über die geklappte Runge auf den LKW draufgezogen.Wenn die erste Lage an Stämmen geladen ist,wird die Runge auf der Ladeseite halb eingeklappt,so dass die bereite geladenen Stämme nicht wieder runterrollen können.

Das Laden mit Seilen war sehr gefährlich.Häufig gab es Quetschungen oder ganz abgerissene Gliedmaßen,wenn ein Seil riss.Zudem war das Laden recht zeitaufwendig und brauchte zwei Leute.Mit dem Aufkommen der ersten Ladekräne verschwanden diese Holztransporte schnell von den Straßen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
166 — Direktlink
13.11.2019, 21:00 Uhr
janh

Avatar von janh

Gleiches Prinzip hinten auf dem Nachläufer.Der zweite Mann hatte stets ein Auge drauf,dass der Stamm gleichmäßig gezogen wurde.Damit der Nachläufer sich beim Laden der ersten Stämme nicht bewegt oder aus dem Gleichgewicht gerät,gibt es hinten ein Stützrad und vorne seitlich eine kleine Hilfsstütze.




Bei Gefällstrecken oder in engen Kurven musste der zweite Mann hinten auf dem kleinen Sitz Platz nehmen,was bei schlechtem Wetter und mit den Stämmen dicht über dem Kopf kein angehmer Arbeitsplatz war.Über das Handrad hinten links am Nachläufer wird die Spindellenkung des Nachläufers gesteuert,die kleine Kurbel ist über einen Seilzug mit der Bremse verbunden.





Mit der Anhängerkupplung konnte auch ein Kurzholzzug zusammengestellt werden.War die Ladung komplett,wurden die Druckluft- und Elektroleitungen abgespult und mit dem Zugfahrzeug verbunden.


Bei Leerfahrt wird der Nachläufer mit der Winde auf das Zugfahrzeug aufgeladen.
Im beladenen Zustand hatte der Mercedes mit seinen 110PS am Berg arg zu kämpfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
167 — Direktlink
13.11.2019, 21:14 Uhr
janh

Avatar von janh






Staubdicht versiegelt ging es dann einen Tag nach Fertigstellung zu seinem neuen Besitzer in die Vitrine.Die Firma baut,wartet,repariert und handelt mit Neu- und Gebrauchtfahrzeugen für den Holztransport.


Dieser Post wurde am 13.11.2019 um 21:16 Uhr von janh editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
168 — Direktlink
13.11.2019, 21:16 Uhr
Ch. Romann



Hallo Jahn,

sehr schönes Modell und interessante Methode. Mit Pferden oder Traktoren die Stämme über eine schiefe Ebene hochziehen kannte ich, aber das mit dem eigenen Fahrzeug noch nicht. Klasse umgesetzt !
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
169 — Direktlink
13.11.2019, 21:26 Uhr
Schmiddi

Avatar von Schmiddi

Jan,
das ist ein wunderschönes Modell geworden.
Klasse gebaut.
Danke auch für den Baubericht samt Bilder.
--
Gruß aus der Nähe Nienburg/Weser,
Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
170 — Direktlink
13.11.2019, 21:40 Uhr
OnkelMatte

Avatar von OnkelMatte

Wow. Ein schönes Modell mit vielen kleinen Details. Super Arbeit. Perfekt.
--
Grüße aus Pulheim/S

" Now we have the Salad!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
171 — Direktlink
13.11.2019, 22:42 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Jan,

wieder ein perfektes Modell von Dir. "Meisterklasse" !!
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
172 — Direktlink
14.11.2019, 22:28 Uhr
thomsen



Vorbild, Hintergrundinfos, Baubericht und das fertige Modell für eine mir bis dato unbekannte Holz- Lademethode - einfach eine "runde" Sache !

Gruß Thomsen
--
Wir bauen auf und reissen nieder, so haben wir Arbeit - immer wieder !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] -7-     [ 1/50 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung