Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Alte Branchenbücher (Telefonbuch/Gelbe Seiten) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000 — Direktlink
07.06.2016, 11:06 Uhr
Sven Leist



Hallo,

gibt es Möglichkeiten, an alte Telefonbücher / Gelbe Seiten zu kommen?

Ich suche eine Ausgabe aus dem Raum Heidelberg/Umgebung ´für den Zeitraum 1989 / 1990 od. 1991.

Möchte nach alten Brancheneinträgen recherchieren...
--
------------
Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
11.06.2016, 18:44 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Hallo Sven,
hast Du Dich mal bei den einem oder anderen "Ahnenforschung-Seiten" angemeldet?
Diese Dienste haben oft eine ganze Reihe an Telefonbücher für ihre Zwecke digitalisiert.
Früher gab es ein 'Telefonbuch-Museum, ich glaube in Nürnberg war das. Die hatten die alten Micro-Fiche von der offiziellen telefonischen Telefon-Auskunft in ihren Fundus.
Da ich aber auf die schnelle nichts aktuelles mehr zu diesem Telefonbuch-Museum finden konnte, würde ich die Suche mal auf das Telefon- und das Post-Museum ausweiten.
Ob man Telefonbücher auch im gut sortierten Antiquariat erstehen kann?

Eine andere Idee war anfangs die gute alte 'D-Info' CD-Rom. Diese hatte aber erst nach Deinem Wunschdatum (in 1995?) ihr Debüt. Selbst die Offizielle, viele tausend Mark teure, digitalisierte Datensammlung der Bundespost, reicht nur bis 199o zurück.

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@Johann Wolfgang von Goethe
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
28.09.2017, 14:01 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

als Kind habe ich gerne aus alten Branchen-Telefonbüchern - Gelbe Seiten - die Bilder von Kranen und Baumaschinen herausgeschnitten und aufgeklebt; manchmal waren es auch komplette Anzeigen. Vor einiger Zeit sind mir diese „Werke“ wieder in die Hände gefallen und ich dachte mir, vielleicht ist es aus heutiger Sicht ganz interessant, solche Anzeigen mal wieder zu sehen und die abgebildeten Maschinen zu bestimmen.

Leider waren die Blätter nicht datiert, aber aus diversen Umständen und Erinnerungen leite ich ab, dass diese Anzeigen aus Telefonbüchern für Darmstadt oder Frankfurt vor 1980 stammen müßten.

Zunächst mal die 5 Blätter im Komplettscan:


Link zum Scan von Seite 1 in voller Auflösung.


Link zum Scan von Seite 2 in voller Auflösung.


Link zum Scan von Seite 3 in voller Auflösung.


Link zum Scan von Seite 4 in voller Auflösung.


Link zum Scan von Seite 5 in voller Auflösung.

Ich werde mal versuchen zu recherchieren, welche Firmen davon heute noch bestehen. Bei manchen ist es ja wirklich sehr leicht , weil heute noch bekannter als damals. Aber bei einigen ist es eben auch nicht trivial.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
28.09.2017, 15:12 Uhr
Sven Leist



Rar wie Perlen Christoph!!!

So etwas für die Betonbranche der Spät 80'er in Rhein-Main . ....

Das wär's jetzt!
--
------------
Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
28.09.2017, 19:25 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Menzitowoc postete Leider waren die Blätter nicht datiert, aber aus diversen Umständen und Erinnerungen leite ich ab, dass diese Anzeigen aus Telefonbüchern für Darmstadt oder Frankfurt vor 1980 stammen müßten

Also, das ist definitiv eine ganz tolle Sammlung und eine ganz tolle Idee (gewesen)!

Sowas habe ich ja noch nie gesehen - super!

Und so einfach und so naheliegend! Diese alten gelben dicken Schinken türmten sich in jeder Stadt und in jeder Gemeinde - kostenlos! Jahr für Jahr!

Zur Jahreszahl: RIGA wirbt schon mit "Teleskopkranen bis 400 t", das ist also ganz klar der AMK 400 von 1982. Auf der gegenüberliegenden Seite wirbt RIGA mit "Teleskopkranen bis 500 t", also hat der AMK 400 bereits das Upgrade zum AMK 500 erhalten. Ich weiss, nicht, in welchem Jahr das Upgrade passiert ist, ob's bereits im Auslieferungsjahr (1982) geschehen ist oder später.

Da sind sehr geile Sachen dabei - top-Sammlung!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
29.09.2017, 13:28 Uhr
Carsten

Avatar von Carsten

Hallo Christoph,

kannst Dich im Einzelfall gern mit mir dazu in Verbindung setzen ...
--
Carsten Thevessen

Tabellenbücher, Mietkataloge & Schwertransport-Handbücher
CAD Zeichnungen Autokrane
FLEETfile
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
29.09.2017, 14:30 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Hendrik, Hallo Sven,

es freut mich, dass ich Euch damit mit meinen Kinderbasteleien eine Freude machen konnte. Ich werde Eure Kommentare an diejenigen weiterleiten, die es schon immer für eine Schnapsidee gehalten haben, so altes Zeug aufzuheben . Aber vieles, was hier im Forum gezeigt wird, war früher mal nur alter Ballast und jetzt finden sich hier genug Leute, die sehr froh sind, dass damals die "Speinner" Fotos gemacht haben (und so lange aufgehoben haben) oder Prospekte und Zeichnungen gesammelt haben.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
29.09.2017, 14:33 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

in Posting Nr. 2 dieses Threads habe ich ja meine Kinderbastelarbeit der „Telefonbuchbilder“-Sammlung aus den späten 1970iger (oder doch frühe 1980iger?) Jahren im Überblick gezeigt. Einige Firmen gibt es auch heute immer noch oder sie sind in anderen Firmen aufgegangen. Wie angekündigt nutze ich mal die Gelegenheit und habe ein bisschen recherchiert.
Los geht es mit Auto-Theis aus Frankfurt-Griesheim:



Diese Firma gehört heute zu Schuch-Krandienst, machmal auch noch als „Schuch-Theis“ oder „Theis & Schuch“ geführt. Am alten Standort „In der Schildwacht 61-63“ bzw. „In der Schildwacht 7“ sieht man auf Google Earth noch einen kleinen Kran stehen – wahrscheinlich den Grove GMK2020. Auch bei Google-Streetview ist er im Hintergrund zu sehen. In den aktuellen „Gelden Seiten“ wird als Adresse der Industriepark Grieshiem genannt, aber mit dem Marker auf dem alten Standort – also generell wohl nicht mehr aktuell.
Ich selber bin irgendwann in diesem Jahr mal dort zufällig wieder vorbeigekommen, aber habe nichts mehr gesehen, was auf Krane hindeutet. Die Chronologie der Ereignisse bekomme ich aber nicht mehr zusammen. Das Definifivste ist noch das Datum von Hendriks Bilder vom Grove GMK 2020 auf dem (alten) Theis-Hof in Frankfurt-Griesheim.

Zu den Bildern in den ausgeschnittenen Gelbe-Seiten Anzeigen: Unzweideutig handelt es sich bei den Bildern 1.1, 1.2, 1.4 und 1.5 um einen vierachsigen Krupp 60 GMT mit der anhängergeschleppten Ballastachse (als Ballast montiert) und der K-Abstützung mit den Schwenkstützholmen vorne.
Bei den Bildern 1.3 und 1.6 ist dann der fünfachsige Krupp 80 GMT, ebenfall noch mit K-Abstützung, dargestellt. Die Grafiken sehen so aus, als ob sie direkt von den Prospektdeckblättern übernommen wurden.

In den Anzeigen wird von Kranarbeiten bis 100t bzw. bis 140t gesprochen. Was für Krane hatte denn Auto-Theis damals als Flaggschiffe im Fuhrpark?

@ Carsten: Vielleicht kannst Du ja einiges Präzisieren, was die Geschichte der Firmen hier angeht, da Du ja bestimmt ein viel umfangreicheres Archiv hast.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
29.09.2017, 15:02 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

bei der Detailbesprechung meiner Telefonbilder-Bastelarbeit aus Kindheitstagen aus Posting Nr. 2 dieses Threads möchte ich mit den beiden Anzeigen von „Autokrandienst Mainz“ weitermachen:



Diese Firma gibt es natürlich heute berühmter denn je als Riga Mainz. Wie man sieht, gab es auch damals schon das Logo mit CR und den stilisierten 4-Achser Autokran. Das spricht doch sehr für die Leistung des Logo-Designers damals, dass es auch heute noch quasi zeitlos schön wirk!

Damals wurden noch zwei bzw. sogar drei Standorte in Mainz, Wiesbaden und sogar Darmstadt angegeben. Waren das nur Büros oder auch echte Kranstandorte?


Zitat:
Hendrik postete

Zur Jahreszahl: RIGA wirbt schon mit "Teleskopkranen bis 400 t", das ist also ganz klar der AMK 400 von 1982. Auf der gegenüberliegenden Seite wirbt RIGA mit "Teleskopkranen bis 500 t", also hat der AMK 400 bereits das Upgrade zum AMK 500 erhalten. Ich weiss, nicht, in welchem Jahr das Upgrade passiert ist, ob's bereits im Auslieferungsjahr (1982) geschehen ist oder später.

Da sind sehr geile Sachen dabei - top-Sammlung!

gruss hendrik

Wie Hendrik schon festgestellt hat, müssen die Branchenbücher mit diesen Anzeigen deutlich jünger sein, als ich vermutet habe (Ende 1970iger), denn es wird auf den großen Gottwald AMK 400-83 (Bild 2.1) bzw. Gottwald AMK 500-83 (Bild 2.2) im Text angesprochen.

Dargestellt ist aber in der Grafik noch die Silhouette des Gottwald AMK 200-83, der 1978 neu angeschafft wurde. In der Anzeige in Bild 2.2 wird auch noch von einer 40m Bühne gesprochen. Kann das der Gottwald AMK 56-42 mit dem anbaubaren Korbausleger sein?

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 29.09.2017 um 15:05 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
29.09.2017, 15:34 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

nächste Firma aus meinen Telefonbilder aus Kindheitstagen (siehe Posting Nr. 2 dieses Threads) ist die Anzeige von Reitz-Autokrane aus Maintal:


Diese Firma gibt es zwar nicht mehr, aber an diesem Standort in der Gutenbergstrasse 5 residiert heute Eisele . Lange Zeit waren (oder sind immer noch(?)) auch noch einige Krane mit der Beschriftung „Eisele-Reitz“ unterwegs.
Auch hier werden neben dem Hauptstandort in Maintal noch Darmstadt und Wiesbaden genannt – wohl auch nur Büroadressen.

Die Kransilhouette in der Anzeige würde ich als Liebherr LT 1110 mit der Unterklappspitze deuten – vgl. Zeichnung auf Seite 10 des Datenblattes.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 29.09.2017 um 15:35 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
29.09.2017, 16:43 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Ein Fahrzeug, was auch äusserst spannend ist, ist der hier (LINK Autokrane aus Bensheim):



Ich wüsste gar nicht, was das sein soll? MOL Unterwagen scheint klar, allerdings ist der mit 6 Achsen auch schon ganz schön fett! Aber was hat der draufgebaut??

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
29.09.2017, 16:48 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Hendrik postete Ich wüsste gar nicht, was das sein soll? MOL Unterwagen scheint klar, allerdings ist der mit 6 Achsen auch schon ganz schön fett! Aber was hat der draufgebaut??

Ah, jetzt habe ich grad selbst was gefunden, es scheint sich um einen P&H T-750 zu handeln!

Aber irgendwie sieht der komisch aus! Was sind denn das für Teleskope und Rollenkopf? Die Hakenflasche scheint am Oberwagen befestigt zu sein, sieht aber auch komisch aus!

gruss hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
29.09.2017, 19:27 Uhr
Michael MZ




Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
Hendrik postete Ich wüsste gar nicht, was das sein soll? MOL Unterwagen scheint klar, allerdings ist der mit 6 Achsen auch schon ganz schön fett! Aber was hat der draufgebaut??

Ah, jetzt habe ich grad selbst was gefunden, es scheint sich um einen P&H T-750 zu handeln!

Aber irgendwie sieht der komisch aus! Was sind denn das für Teleskope und Rollenkopf? Die Hakenflasche scheint am Oberwagen befestigt zu sein, sieht aber auch komisch aus!

gruss hendrik

Hendrik... AKV > Auto Kran Verleih Dortmund (AKD bzw. Heydemann Outfit bzw. gehörten die ja zusammen, leider mein "Halbwissen" unterfordert und so manches recherchierte schon wieder Ellenlang her ) hatte so einen auf 6a MOL Uw. und es ist ein P&H T-750. Ebenso -ein roter- der Fa: "Kran GmbH", war wohl ein "Österreicher". Das mit der Hackenflasche wohl (?) so zu erklären das der Uw. recht lang war, der Tele eben P&H T-750 typisch recht kurz...

Edit: HEYDEMANN (heute TeleKraft oder?) hatte "auch" einen P&H T750 auf FAUN 5a Uw.

Edit 2: vielleicht "erklärt" sowas (in etwa!) den Rollenkopf:

https://www.rbauction.com/digital_media/2017/2017180/400x300/9a/9a4df173aee84292b7009a5981f65d87.jpg

https://images.cranenetwork.com/cn/cranes/image/1975%2BP%2526H%2BT750%2Bpic%2B5.jpg

Tolle Sache mit dem Branchenbuch Christoph! Ich habe die auch immer "gewälzt", Typen versucht zuzuordnen usw., Fragen gestellt ob die Fa. eben auch tatsächlich diesen Krantyp hat(te)... rumgeträumt halt und es hat Spaß gemacht!

LG aus MZ
Michael
--
www.MHTmodels.de
www.schwerlast-rhein-main.de

Dieser Post wurde am 29.09.2017 um 19:49 Uhr von Michael MZ editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
29.09.2017, 23:39 Uhr
LR 120



Ha, wie geil.
Noch einer, der als Kind so etwas ausgeschnitten hat. ich dachte, ich wäre mit der Marotte alleine gewesen.
Nur im Gegensatz zu mir hattest Du keine Eltern, die das alles auch alsbald zeitnah entsorgt hatten.

Gruß,
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
30.09.2017, 22:41 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

ungewöhnlich finde ich die Anzeige der Firma Schmidbauer in meiner Telefonbildersammlung aus Kindheitstagen (siehe Posting Nr. 2 dieses Threads):


Schmidbauer hatte damals sogar eine Dependance in Frankfurt in der Eytelweinstrasse 9. Dort ist heute nur noch eine Brache zu finden, die demächst bebaut werden soll.

Der dargestellte Kran könnte ein Liebherr LT 1100 mit montiertem Gegengewicht ohne Unterklappspitze sein.

War das in Frankfurt eine „richtige“ Niederlassung mit stationierten Kranen?

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
30.09.2017, 22:43 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

an den Anzeigen von Elektro-Schmidt aus Neu-Isenburg kann man schön die Entwicklung von der Elektrofirma mit angeschlossenem Bühnenverleih zum echten Hubarbeitsbühnenvermieter sehen – einige weitere Ausschnitte aus Branchenbüchern, die ich als Kinderbastelei ausgeschnitten hatte (Posting Nr. 2 dieses Threads).


In den Anzeigen der Bilder 5.1 und 5.2 ist die Bühne noch ehr einfach dargestellt und die Firma wird noch mit Elektro-Schmidt angegeben. Die Anzeige in Bild 5.3 zeigt schon ein gut gestaltetes Bühnenlogo mit dem Namenszug „Schmidt“ im Unterwagen und dass, obwohl die Silhouette eigentlich weitgehend gleich geblieben ist. Der Schriftzug ist auch damals schon so gestaltet, wie er auch heute noch verwendet wird.

Wie man auf der Geschichtsseite bei Arbeitsbühnen Schmidt nachlesen kann, wurden der Hausgeräteverkauf und Installationsbetrieb Elektro-Schmidt und die Bühnenvermietung 1983 getrennt, nachdem man schon seit 1969 „nebenher“ Bühnen vermietet hatte.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
30.09.2017, 22:45 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

eine weitere Anzeige aus meiner Kinderbastelarbeit der „Telefonbuchbilder“-Sammlung aus Posting Nr.2 dieses Threads, die mal nichts mit Autokranen zu tun hatte, war die Firma Haase mit ihren Erdtanks:


Vielleicht erinnert sich noch jemand an die späten 1970iger und frühen 1980iger Jahre. Die Firma Haase warb damals (noch aus Neumünster) auch auf großen Plakatwänden mit dem Spruch „Ich bin zwei Öltanks“ für ihre doppelwandigen GFK-Öltanks und die schnelle Montage in der Erde durch LKW mit Greiferkran.

Ähnlich wie die Plakate, war damals auch der Branchenbucheintrag gestaltet, der die Arbeitsweise mit dem Eingraben im Garten und Mitnahme des Aushubes explizit darstellt. Auch heute wird diese Bildsequenz mit dem Ladekran-LKW in den Werbeschriften fast unverändert verwendet.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 30.09.2017 um 22:45 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
30.09.2017, 22:47 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

bei meiner Telefonbuch-Bilder-Bastelsammlung in Posting Nr. 2 dieses Threads habe ich auch eine Anzeige der Abbruchfirma Chantré aus Neu-Isenburg dabei:


Die Abbruchfirma Chantré mit der „Giraffe Carla“ im Fuhrpark ist immer noch an der Dornhofstrasse 24 ansässig.

In etwas abgewandelter Form wird das Logo mit dem stilisiertem Seilgreifbagger immer noch so wie damals verwendet.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 30.09.2017 um 22:47 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
30.09.2017, 22:49 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

eine weitere Firma aus meiner Kinder-Bastel-Branchenbuch-Anzeigen-Bildersammlung aus Posting Nr. 2 dieses Threads ist die Firma M. Sachse aus Raunheim:


Damals firmierte sie noch unter „Auto-Dienst M. Sachse“ als Abschleppdienst und Anbieter von Kranarbeiten in Raunheim. Heute existiert die Firma immer noch an diesem Standort, aber als Autodienst Sachse mit LKW-Werkstatt und Vertretung für Renault- und Volvo-LKW. Der in Bild 8.2 genannte Standort an der Mörfelder Landstrasse gehört aber heute nicht mehr dazu.

Das Logo mit den verschlungenen Buchstaben S und A wird immer noch so verwendet.

Der in Bild 8.1 gezeichnete 4-Achs-Autokran dürfte ein Kässbohrer TAK 125 Kran auf einem Chassis von der Waggonfabrik Rastatt sein – vgl. auch so eine TAK125 Autokran hier im Kässbohrer-Thread.
Der gezeichnete Abschleppwagen mit dem Kran könnte einem Mercedes mit Kubischer Kabine nachempfunden sein, aber auch andere leichte LKW der 1970iger Jahre könnten als Vorbild gedient haben.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 30.09.2017 um 22:49 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
01.10.2017, 17:26 Uhr
BUZ




Zitat:
Menzitowoc postete
Hallo,

bei der Detailbesprechung meiner Telefonbilder-Bastelarbeit aus Kindheitstagen aus Posting Nr. 2 dieses Threads möchte ich mit den beiden Anzeigen von „Autokrandienst Mainz“ weitermachen:



Diese Firma gibt es natürlich heute berühmter denn je als Riga Mainz. Wie man sieht, gab es auch damals schon das Logo mit CR und den stilisierten 4-Achser Autokran. Das spricht doch sehr für die Leistung des Logo-Designers damals, dass es auch heute noch quasi zeitlos schön wirk!

Damals wurden noch zwei bzw. sogar drei Standorte in Mainz, Wiesbaden und sogar Darmstadt angegeben. Waren das nur Büros oder auch echte Kranstandorte?


Zitat:
Hendrik postete

Zur Jahreszahl: RIGA wirbt schon mit "Teleskopkranen bis 400 t", das ist also ganz klar der AMK 400 von 1982. Auf der gegenüberliegenden Seite wirbt RIGA mit "Teleskopkranen bis 500 t", also hat der AMK 400 bereits das Upgrade zum AMK 500 erhalten. Ich weiss, nicht, in welchem Jahr das Upgrade passiert ist, ob's bereits im Auslieferungsjahr (1982) geschehen ist oder später.

Da sind sehr geile Sachen dabei - top-Sammlung!

gruss hendrik

Wie Hendrik schon festgestellt hat, müssen die Branchenbücher mit diesen Anzeigen deutlich jünger sein, als ich vermutet habe (Ende 1970iger), denn es wird auf den großen Gottwald AMK 400-83 (Bild 2.1) bzw. Gottwald AMK 500-83 (Bild 2.2) im Text angesprochen.

Dargestellt ist aber in der Grafik noch die Silhouette des Gottwald AMK 200-83, der 1978 neu angeschafft wurde. In der Anzeige in Bild 2.2 wird auch noch von einer 40m Bühne gesprochen. Kann das der Gottwald AMK 56-42 mit dem anbaubaren Korbausleger sein?

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.

die 40 m Bühne ist 100% der Gottwald AMK 56-42!

zu den Aussenstellen:
Anfang der 90er waren das nur noch Telefonnummern mit Weiterleitung nach Mainz.
Allerdings wurde in den frühen 80ern die Fa. Ott aus Wiesbaden übernommen, ein Schrotthandel und Abschleppdienst mit Krandienst. Der Sohn vom Firmengründer, Herbert Ott, war bei Riga angestellt und ging Mitte/Ende der 90er in Rente!
Der Standort war Hohenstaufenstraße Ecke Mainzer Strasse, dort steht heute so ein brauner Bürokomplex mit braunverspiegelten Fenstern.

Zum Standort Darmstadt weiß ich leider nichts

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
01.10.2017, 19:01 Uhr
Oliver Thum

Avatar von Oliver Thum


Zitat:
Menzitowoc postete
Hallo,

ungewöhnlich finde ich die Anzeige der Firma Schmidbauer in meiner Telefonbildersammlung aus Kindheitstagen (siehe Posting Nr. 2 dieses Threads):


Schmidbauer hatte damals sogar eine Dependance in Frankfurt in der Eytelweinstrasse 9. Dort ist heute nur noch eine Brache zu finden, die demächst bebaut werden soll.

Der dargestellte Kran könnte ein Liebherr LT 1100 mit montiertem Gegengewicht ohne Unterklappspitze sein.

War das in Frankfurt eine „richtige“ Niederlassung mit stationierten Kranen?

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.

Natürlich war das eine richtige Niederlassung!
Gelbe wie auch blaue Flotte war dort reichlich stationiert.
Claus Eisele war dort als Fahrer beschäftigt.
--
© - Copyright liegt bei "Oliver Thum".

+++ Ein Gruß aus meiner Heimat "HIER" Tirol! +++

~~~~~~~~~~~ Oliver Thum ~~~~~~~~~~~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
01.10.2017, 23:27 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo BUZ,

vielen Dank für Deine Klärung zur Riga-40m-Bühne und zur Geschichte der Riga-Niederlassungen.

Hallo Oliver,

Danke für Deine Informationen zum Schmidbauer-Standort in Frankfurt.
Was man hier so alles lernt - einfach super!

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
01.10.2017, 23:29 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

und noch mal eine weitere Firma aus meiner Kinder-Bastel-Branchenbuch-Anzeigen-Bildersammlung aus Posting Nr. 2 dieses Threads ist die Kranfirma Karl Daum aus Herborn:


Zu dieser Firma habe ich nur noch die Information gefunden, dass sie 1997 von Dornseiff übernommen wurde (Seite 52 linke Spalte dieser Veröffentlichung).

Der abgebildet LKW-Gittermastkran sieht dieser Anzeige eines Kässbohrer KS36 auf Büssing-Chassis 12000 (?) sehr ähnlich – siehe auch hier.
Da ich von der Firma Karl Daum selber nichts weiß, ist mir natürlich auch nicht klar, ob diese wirklich so eine Kässbohrer KS36 Kran eingesetzt hatte.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 01.10.2017 um 23:33 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
01.10.2017, 23:36 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

noch mal eine weitere Firma aus meiner Kinder-Bastel-Branchenbuch-Anzeigen-Bildersammlung aus Posting Nr. 2 dieses Threads ist die Darmstadt-Weiterstädter Firma Pullmann:


Philipp Pullmann und später Pullmann Kranbetrieb sind eigentlich schon immer in Weiterstadt ansässig. Angefangen haben sie aber mit einer Tankstelle in Ober-Ramstadt 1927. Das in allen meinen ausgeschnittenen Anzeigen genannte 50-jährige Jubiläum 1977 gibt einen Hinweis auf das Alter der Branchenbücher, die ich zerlegt habe.

In den Bilder 10.2 und 10.3 ist der DEMAG HC240 auf 5-achsigem MOL-Chassis (Bj. 1979) abgebildet.

In den Anzeigen der Bildern 10.1 und 10.4 ist noch ein Gottwald AMK 65-A auf 4-achsigem Faun-Kranchassis abgebildet. In der Gottwaldbibel, Band 2, Seite 33, oben links ist ein solcher Autokran abgebildet. Dort wird der Unterwagentyp Faun KF 55.42/50 genannt. Der Ausleger muß dort am ersten Teleskop etwas ausgeschoben werden, um ihn richtig ablegen zu können. Auch ist die Gestaltung der Teile hinter dem Fahrerhaus dort recht ähnlich dem Pullmann-Kran gestaltet; dieser neuere Unterwagen soll ab 1976 verbaut worden sein. Ob Pullmann so einen Kran wirklich eingesetzt hat, weiß ich nicht.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
02.10.2017, 00:34 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

wieder eine weitere Kran-Firma aus meiner Kinder-Bastel-Branchenbuch-Anzeigen-Bildersammlung aus Posting Nr. 2 dieses Threads ist die Pfungstädter Firma Autodienst und Kranverleih Koch GmbH:


Sie hat ihren Sitz in Pfungstadt bei Darmstadt, wo auch auf den Google-Earth-Bildern die beiden aktuellen Krane Grove GMK 2035
(siehe auch Hendriks Bilder davon hier im Forum) und der Gottwald AMK60-41(A) auf Faun-Chassis zu erkennen sind.

In den Anzeigen aus den alten Branchenbüchern ist aber ein anderer 4-achsiger Autokran stilisiert. Naheliegend wäre auf einen Kato NK 300 zu tippen, weil Koch lange Jahre diesen im Fuhrpark hatte – siehe Forumsbilder vom Hof und bei einem Einsatz. Jedoch ist die Ähnlichkeit nicht so richtig gegeben.
Wohl ehr hat sich ein Grafiker den Kato-Kran zum Vorbild genommen und vieles zusammenphantasiert: Unterklappspitze – vorhanden; Räder – zu groß; Position Drehachse – zu weit hinten; Ausleger – zu dick und zu weit oben; Oberwagenheck – hängt zu weit hinten usw.

Das aktuelle Logo auf der Homepage zeigt die Silhouette eines Gottwald AMK 85-53(A) auf Faun-Chassis. Den hat Koch aber wohl auch nie im Einsatz gehabt.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum ImageShack-Album mit den gesamten Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung