Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Baum Köln » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000 — Direktlink
14.02.2005, 21:30 Uhr
tom-maarse



Hallo,

Gibt es die Firma Baum aus Koeln noch? Ich glaube nicht, aber kann jemandem mich die Jahreszall nennen.

MfG,

Tom

Dieser Post wurde am 25.09.2010 um 20:53 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
14.02.2005, 21:34 Uhr
BUZ



Hi Tom,

die wurde etwa 2003 aufgelöst. Ein Teil der Fahrzeuge hat Wirzius übernommen.

Zur Kenntnis:
es war keine Insolvenz, Pleite, Konkurs o. ä.!!!!!!!!!!!

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
14.02.2005, 21:44 Uhr
tom-maarse



Hallo BUZ,

Vielen dank fuer die schnelle Antwort.
Koentest du bitte (kuertz) erklaeren was der Unterscheit ist zwischen Insolvenz und Pleite. Ich hab da so ne idee und hier in Holland gibt es so etwas natuerlich auch aber ob meine Idee richtig ist?

MfG,

Tom
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
14.02.2005, 21:49 Uhr
MAN 41680



Abend zusammen,

was ist den mit dem F2000/FE600A, keine Ahnung was das genau war geworden (ein 600er war es aber)?
War ja ein 3achser mit hoher Kabine (wie die von Baumann), also eine 6x6 Allradzugmaschine.

Denn zu Wirzius ist die ja nicht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
14.02.2005, 21:51 Uhr
Kalla




Zitat:
tom-maarse postete

...Koentest du bitte (kuertz) erklaeren was der Unterscheit ist zwischen Insolvenz und Pleite. Ich hab da so ne idee und hier in Holland gibt es so etwas natuerlich auch aber ob meine Idee richtig ist?

MfG,

Tom

Hallo Tom,

da gibt es keinen Unterschied. Das ist ungefähr so: ist sich Pferd, spricht sich Gaul und schreibt sich Roß.

Der korrekte Ausdruck in deutsch ist Insolvenz, früher hieß es Konkurs, umgangsprachlich (wie Dir und mir der "Schnabel gewachsen ist") "Pleite", und meint die Zahlungsunfähigkeit einer Person oder eines Unternehmens. Zahlungsunfähigkeit bedeutet, er oder es hat kein "flüssiges" Geld mehr, oder auch fehlende Liquidität.

Zu unterscheiden ist das vom Begriff "Bankrott". Hier wird der Zustand der fehlenden Liquidität vorsätzlich zum Schaden der Gläubiger herbeigeführt.

HTH
--
Viele Grüße aus dem Rödertal, wo das gute Radeberger herkommt

Thomas

Dieser Post wurde am 14.02.2005 um 21:53 Uhr von Kalla editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
14.02.2005, 21:57 Uhr
Hajo




Zitat:
tom-maarse postete
Hallo BUZ,

Vielen dank fuer die schnelle Antwort.
Koentest du bitte (kuertz) erklaeren was der Unterscheit ist zwischen Insolvenz und Pleite. Ich hab da so ne idee und hier in Holland gibt es so etwas natuerlich auch aber ob meine Idee richtig ist?

MfG,

Tom

Bis zum 1.1.1999 gab es in Deutschland zwei Verfahren nach der "Zahlungsunfähigkeit" bzw. "Überschuldung" des Schuldners: den Konkurs (geregelt in der Konkursordnung, zutreffend KO genannt) und den Vergleich (geregelt in der Vergleichsordnung, VerglO)

Im Wesentlichen unterschieden sich die Verfahren dadurch, daß im Falle des Konkurses das Unternehmen in der Regel zerschlagen und die noch vorhandenen Vermögenswerte verkauft bzw. versteigert wurden und im Falle des Vergleichs das Verfahren darauf hinauslief, daß man alle Gläubiger zu einem Teilverzicht (jeder dieselben x Prozent seiner Forderungen) bewegen wollte.

Heute gibt es nur noch die Insolvenz, wobei es innerhalb der Insolvenz verschiedene Formen der Verwertung und auch der Betriebsweiterführung gibt.

"Pleite" ist sozusagen die volkstümliche Bezeichnung für alle genannten Formen der Zahlungsunfähigkeit.
--
mir doch egal!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
14.02.2005, 22:06 Uhr
tom-maarse



Danke fuer die Antwort Kalla.

Zu dem 3achs MAN, das Fahrzeug ist ist eine 33.604 mit Schwerlast-Turm.
Das Nummernschild K HB 605.
Spaeter habe ich das selbe Fahrzeug in Baum Farben mit dem Nummernschild
E 047574 gesehn, auf der Sonnenblende gab es einen Aufkleber von Caterpillar.

MfG,

Tom
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
14.02.2005, 22:10 Uhr
BUZ



die 33.604 soll inzwischen in Griechenland laufen, wobei bösen Zungen behaupten P. Adams aus Belgien soll sie gekauft haben.

Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
14.02.2005, 22:14 Uhr
MAN 41680



Abend Tom und BUZ,
danke für die Infos!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
14.02.2005, 22:40 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo zusammen

BAUM KÖLN Schwertransporte ist zum 31.6.2003 im 79. (!) Jahr des Bestehens im direkten Zusammenhang mit einer Erbschaftsgeschichte abgewickelt worden; und das bei keineswegs schlecht gefüllten Auftragsbüchern...!
Der recht moderne Fuhrpark ist größten Teils unter ES-GE, COLONIA und WIRZIUS aufgeteilt worden. Übrig geblieben scheinen nur noch eine MAN 33.502 mit EURO 1 und ein bei MAURER umgebauter vierachsiger F 90. Das älteste Auto am Platz, die gute alte Oma, ein 26.361 mit Allrad, Tropendach, Ladekran und großer Hydraulikanlage bekam bei WIRZIUS eine neue Pritsche; die alte stammt noch von einem KRUPP. Der vierachsige Pritschenwagen der Paterre-Kolone ist bei COLONIA gelandet, ebenso wie ein sechsachsiger SCHEUERLE Pendelachs-Tieflader und zwei Kesselbrücken. Die große 33.604, eine Zeit lang die größte Zugmaschine der Stadt, soll noch auf der Olympiabaustelle in Athen fleißig gewesen sein...

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
14.02.2005, 23:30 Uhr
mirko

Avatar von mirko

was ist den ein tropendach?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
14.02.2005, 23:57 Uhr
MAN 41680




Zitat:
mirko postete
was ist den ein tropendach?

Hallo Mirko:


------------------------
(c) lkw-infos.net

Das Trobendach ist (denke ich) auf das normale F8 Dach aufgesetzt.
Z.B. die von Frasers in Afrika hat das auch. Darin denke ich wird noch eine spezielle Klimaanlage für die"Tropen" sein, wird man allerdings in Köln nicht undbedingt grbraucht haben... vielleicht war sie für nen anderen bestimmt.


------------------
(c) Phillip Hug - lkw-infos.net
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
14.02.2005, 23:59 Uhr
MAN 41680



Hier noch ein Bild, wie sie heute bei Wirzius ist:

-----------------------------
(c) Oliver Kuldtzun - lkw-infos.net

Die haben ja das Trobendach auch nicht runtergemacht, vielleicht kann man das auch nicht. Die "alten Schwerlastexperten" (nicht böse sein ) sind hier nun gefragt!?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
15.02.2005, 01:51 Uhr
mirko

Avatar von mirko

wofür braucht man so ein dach?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
15.02.2005, 06:41 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo Mirko

Tropendächer gibt es nach wie vor, auch in der Architektur. Dahinter steckt eine simples physikalisches Prinzip. Ein Tropendach ist eine zweite Dachhaut, die mit einem gewissen Abstand auf das normale, sprich Serien-Dach gesetzt wird. Der sich dazwischen ergebende Freiraum ist nichts anderes als eine Luftschicht, die als Temperatur-Membrane wirkt. Die Kabine heitzt sich somit bei direkter Sonneneinstrahlung nicht mehr so stark auf. Deshalb sind die Tropendächer bei Auslieferung normalerweise auch alle weiß, um zusätzlich die Sonnenstrahlen zu reflektieren. Das selbe Spiel beim Wintergarten: Damit der sich im Sommer nicht in eine Mikrowelle verwandelt, kommt eine zweite Dachhaut drauf und damit ertägliche Temperaturen in den Glaskasten hinein.

Die Tropendächer von MAN waren i.d.R. für den Export gedacht. Aus den unterschiedlichsten Gründen sind solche Autos aber auch in Deutschland geblieben, die meißten davon wahrscheinlich im Schwertransport. Bei BAUM gab es noch ein anderes, sehr ähnliches, aber älteres Fahrzeug, jedoch ohne Tropendach, welches zuletzt bei SINDORF TRADING in den Verkaufslisten zu finden war. Die in Europa oft an zu treffenden Schwerlastzugmaschinen 40.400 und 40.440 hat dann wieder serienmäßig ein Tropendach...

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
15.02.2005, 07:44 Uhr
Jörg

Avatar von Jörg

Hallo,
Baum hatte doch auch THP Fahrwerke (mind.10 Achslinien ehm Schütz Hagen).
Wer hat denn diese übernommen??
--
Schöne Grüße aus Dortmund

Jörg

" Wir tragen Schwarz, wir tragen Gelb, wir sind die geilsten Fans der Welt!!!!!!!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
15.02.2005, 12:45 Uhr
Katzenfreund



Hallo,

Gutes Beispiel für tropendächer findet man (auch an hiesigen) Landrovern.
--
Freundliche Grüsse aus dem Herzen der Lüneburger Heide

Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
16.02.2005, 18:24 Uhr
Schumi

Avatar von Schumi

wo wir grade bei Baum sind......

33.502 ESGE
26.schießmichtot auch bei ESGE
33.604 Hellas
ein paar Achsen Wirzius
F8 bei Wirzius
8x4 mit Kran bei Colonia

Aber was ist mit eigentlich mit der 26.502 passiert??

Gruß aus Mainz
--
VG

Ich bin froh das es Kibri gibt!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
22.11.2007, 10:10 Uhr
Norbert Weber



Hallo,
zu diesem Thema habe ich einige Bilder aus der guten alten Zeit an das hansebube Team zwecks Veröffentlichung gemailt.
Die Fotos entstammen dem Historischen Kraftverkehr Ausgabe 6/98.
Damit keine Urheberrechte verletzt werden, wurde die telefonische Genehmigung von Herrn Gräf ( Chefredakteur ) eingeholt.

mit freundlichen Grüßen

Norbert Weber
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
22.11.2007, 10:16 Uhr
Norbert Weber



leider habe ich zu spät bemerkt, das diese Bilder unter der Rubrik Historisches eingestellt werden sollten und nicht unter Vorbild. Der Tread bestand bereits!
Vielleicht kann dieses noch verschoben werden.

Gruß

N. Weber






































© Herr Gräf vom HK Verlag

Dieser Post wurde am 25.11.2007 um 15:34 Uhr von Burkhardt Berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
25.11.2007, 10:39 Uhr
Norbert Weber



Hallo allerseits,

zu diesem Thema wurden von Burkhardt freundlicherweise zusätzliche Fotos aus den 50-70 Jahren von Baum aus Köln eingefügt.
Bei Bedarf können noch andere Fotos nachgereicht werden.

Gruß

Norbert Weber
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
25.11.2007, 12:57 Uhr
krupp-fan



Lieber Norbert Weber,

bitte unbedingt weitere alte BAUM Köln Zugmaschinen einstellen, denn dann geht mir das Herz auf.

Gruß
Edgar

PS.: Habe noch dieses Bild der Faun L 1212 Zugmaschine gefunden.

Dieser Post wurde am 25.11.2007 um 16:47 Uhr von krupp-fan editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
25.11.2007, 13:54 Uhr
Filly




Zitat:
Norbert Weber postete
.

Gruß

N. Weber















© Herr Gräf vom HK Verlag

Hallo.

Erst mal - Klasse Bilder - Bitte mehr davon.
Frage: Ist bekannt um was für einen Ladekran es sich bei der Henschel-Zgm
handelt ?

Grüsse Klaus
--
Filly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
25.11.2007, 14:27 Uhr
Skakadu



Mal zum Thema Farbgebung Baum - Köln. Gibt es Leute die sich mit den Farben von Baum auskennen. Laut verschiedenen Farblisten wird immer RAL 5003 angegeben. Ich hab meine letzen Modelle in RAL 5003 lackiert und das Blau ist schon heftig dunkel. Ich könnte anhand der alten Farbbilder bis ca. 1970 vorstellen, dass RAL 5003 verwendet wurde. Doch die MAN 40.400 und alles was darauf folgte würde ich den Farbton auf RAL 5010 oder ähnlich schätzen. Wer weiss, ob sich die Farbgebung bei Baum geändert hatte und was die letze Farbe für ein RAL-Farbton war?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
25.11.2007, 16:53 Uhr
Carsten Manner

Avatar von Carsten Manner

Sehr schöne alte Bilder,
gerne mehr davon.

Gruß

Carsten
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung