Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Derrick-Krane » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
025 — Direktlink
06.03.2008, 17:55 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Philou postete
Du suchst Dir unter google " PECCO TOWER CRANES". Sobald Du den site hast, klickst Du links aussen auf " other equipment".Und dann hast Du drei Derrick- PDFs.Die letzte zeigt den " Aufstieg" eines US- Derricks von Stockwerk zu Stockwerk! Interessante Erklärung!

Und hier der Direktlink.


HTH,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026 — Direktlink
06.03.2008, 18:24 Uhr
Gast:tom_hobby
Gäste


Ist zwar nicht historisch, aber ist das auch ein Derrickkran?

http://www.nehezrakodo.hu/
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027 — Direktlink
06.03.2008, 18:37 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Im weiteren Sinne: Ja. Aaaaber...

Da hat jemand mächtig gefrickelt. Zu erkennen ist ein Turmkreuz, ein Turm und eine Turmspitze eines klassischen obendrehenden Katzauslegerkranes. Das könnte was altes französisches sein, ein POTAIN vielleicht. Der eigentliche Ausleger scheint mir ziemlich sicher der ehemalige Turm eines unten drehenden Wippauslegerkranes aus russischer Produktion zu sein. Den Klettermechanismus kann man noch ganz gut erkennen. Jedenfalls ist das Ding ein gar keinen Fall aus einem Guß, sprich von einem einzigen hersteller...! Aber interessant gelöst...


Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028 — Direktlink
06.03.2008, 19:05 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Stephan postete
Im weiteren Sinne: Ja. Aaaaber...

Da hat jemand mächtig gefrickelt. Zu erkennen ist ein Turmkreuz, ein Turm und eine Turmspitze eines klassischen obendrehenden Katzauslegerkranes. Das könnte was altes französisches sein, ein POTAIN vielleicht. Der eigentliche Ausleger scheint mir ziemlich sicher der ehemalige Turm eines unten drehenden Wippauslegerkranes aus russischer Produktion zu sein. Den Klettermechanismus kann man noch ganz gut erkennen. Jedenfalls ist das Ding ein gar keinen Fall aus einem Guß, sprich von einem einzigen hersteller...! Aber interessant gelöst...


Gruß vom Rhein
Stephan

Hier gibt´s bessere Bilder .

http://forum.bauforum24.biz/forum/index.php?showtopic=9800&st=230
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029 — Direktlink
06.03.2008, 19:11 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
tom_hobby postete http://www.nehezrakodo.hu/

Also, dieses Ding ist ja absolut schräg!



Da müßte mal jemand hinfahren und gute Bilder mitbringen.....

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030 — Direktlink
06.03.2008, 19:17 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Ralf Neumann postete Hier gibt´s bessere Bilder .
http://forum.bauforum24.biz/forum/index.php?showtopic=9800&st=230

Unser Zsolt mal wieder......super Bilder.....

Danke Ralf, für den Link.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031 — Direktlink
08.03.2008, 11:12 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc


Zitat:
Philou postete

Zitat:
Menzitowoc postete
Hallo,

nachdem Ihre hier alle über die deutschen AKW-Derricks diskutiert, würde ich gerne mal wissen, wie die seilverspannten Derricks in den USA bei den Hochhausbaustellen von einer zur nächsten Etage geklettert sind. In dem von Stephan zitierten Buch "Cranes and Derricks" von Shapiro wird zwar immer wieder erwähnt, daß diese leicht von einer zur nächsten Etage umgesetzt werden konnten, wie das im einzelnen ging, wird jedoch nicht erklärt oder gezeigt.

Wenn auf einer Baustelle mehrere Derricks mit sich überschneidenden Schwenkbereichen im Einsatz sind, können diese sich ja wechselweise abbauen und auf eine höherer Ebenen heben. Aber es gibt ja auch kleinere Hochhäuser mit nur einem Derrick.

Es gibt übrigens ein "Bilder"-Buch über den Bau des Chrysler Buildings in New York mit historischen Baustellen-Fotos, auf denen auch viele Derricks im Detail zusehen sind. Ich kann ja mal die genaue Buchbezeichnung heraussuchen.

Gruß Christoph

Hallo Christoph,

Deine Frage wird ( allerdings auf englisch) inklusive Zeichnungen beantwortet.

Du suchst Dir unter google " PECCO TOWER CRANES". Sobald Du den site hast, klickst Du links aussen auf " other equipment".Und dann hast Du drei Derrick- PDFs.Die letzte zeigt den " Aufstieg" eines US- Derricks von Stockwerk zu Stockwerk! Interessante Erklärung!

Beste Grüsse

Philou

Hallo,

nachdem ich mir die Kletter-Beschreibung von American Hoist in dem genannten PDF durchgelesen habe, muß ich zwar sagen, daß es ganz logisch klingt und ich eigentlich auch selber hätter drauf kommen müssen.

Allerdings scheint mir die Prozedur dadurch in der Praxis recht gewagt, weil immer wieder die Halteseile (Guy-Lines) umgehängt werden müssen und mit einer ganz bestimmten Spannung gehalten werden müssen, damit die Masten nicht umfallen oder soweit aus sich neigen, daß sie nicht mehr aufgerichtet werden können.

Anscheinend hat man sich damals keine größeren Gedanken zu einer Klettereinrichtung gemacht, vielleicht um die Derrickkrane möglichst einfach zu halten.

Ich hätte mir jetzt überlegt, daß am vertikalen Mast und am Ausleger jeweils Führungseinrichtungen angebracht werden müßten, damit die beiden Teile kipp- und verdrehsicher aneinander entlanggleiten könnten. Damit entfielen die vielen Halteseile und es müßte jeweils endweder nur der Mast oder der Ausleger mit Halteseilen am Umkippen gehindert werden. Der sich gerade bewegende Teile wird durch den gehaltenen Teil geführt.

Zusätzlich müßten noch Anschlagpunkte für den Lasthaken am Mastfuß vorgesehen werden, damit nicht ein Arbeiter fast bis zur Spitze herausklettern muß, um den Haken anzuschlagen.
Früher war man mit den Sicherheitsvorschriften ja recht lasch, so daß solche Aktionen an der Tagesordnung waren. In den von mir zitierten Buch über das Chrysler Building sieht man oft, daß Arbeiter die Masten der Derrickkrane heraufklettern. Auch haben die Masten natürlich keine Leitern und schon gar nicht mit Rückfallsicherung.
Wenn heute Hochhäuser noch in diesem Maße wie früher mit "Jumping Guy Derricks" gebaut würden, hätte man sie sicher so konstruiert, daß die meisten Handgriffe vom Boden aus erledigt werden könnten.

Vor wenigen Jahren habe ich mal einen Beitrag im Fernsehen über die Stahlbauer in den USA gesehen und die haben ein kleineres Hochhaus noch ganz klassisch mit einem einzigen Guy-Derrick gebaut (Muß so um 1999 gewesen sein). Dieser Derrick sah aber vom Prinzip genau so aus wie in dem Link von Philou.

Weiß jemand, ob überhaupt noch Guy-Derricks neu gebaut werden? ich kenne als Hersteller nur Timberland (Stiffleg-Derricks mit Verstellbeinen) und einige italienische Firmen für Stiffleg-Derricks für die Steinbrüche. Die britschen Fimen Scotch und Butters haben wohl ihre Fertigung eingestellt.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032 — Direktlink
08.03.2008, 21:12 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Hallo Hamburger - wußtet ihr eigentlich, daß auf dem Dach des Kulturzentrums "FABRIK" in Altona-Ottensen was reichlich Historisches steht?
Ein Derrickkran von Menck & Hambrock mit Spindelverstellung des Auslegers!

(Baujahr leider unbekannt)










Dieser Post wurde am 21.11.2009 um 00:18 Uhr von Hendrik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033 — Direktlink
10.09.2009, 13:05 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Gerade habe ich in der Wikipedia zwei Fotos vom Bau des AKW Mülheim-Kärlich gefunden: klick, klick. Weiß jemand, was das für ein fetter grün-rot-weißer Derrickkran ist?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034 — Direktlink
10.09.2009, 16:16 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Sebastian Suchanek postete
Gerade habe ich in der Wikipedia zwei Fotos vom Bau des AKW Mülheim-Kärlich gefunden: klick, klick. Weiß jemand, was das für ein fetter grün-rot-weißer Derrickkran ist?


Tschüs,

Sebastian

Es handelt sich dabei um einen s.g. Strebenderrick aus dem Hause Schmidt-Tychsen. Leistungsdaten leider Fehlanzeige . Betreiber dürfte wahrscheinlich August Klönne aus Dortmund gewesen sein, die haben nämlich in den 70iger Jahren fast alle mir bekannten Containments (Schutzhülle des eigentlichen Reaktors)

http://de.wikipedia.org/wiki/Containment_%28Nukleartechnik%29

für die sich im Bau befindlichen KKW´s gefertigt, geliefert und montiert. Für weitere Infos siehe auch Jahrbuch Baumaschinen 2005, Seite 69 ff.
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.

Dieser Post wurde am 10.09.2009 um 16:17 Uhr von Ralf Neumann editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035 — Direktlink
19.09.2009, 10:20 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

in London ist ein Strebenderrickkran am Südufer der Themse als Industrie- Denkmal erhalten worden (Lage: 51° 29´ 53,09" N, 0° 1´ 58,60" W).
Es handelt sich um die ehemalige "Commercial Wharf" bzw. "Commercial Dock Pier".
Der Kran (ein Scotch-Derrick) wurde früher zur Schiffsentladung (vorwiegend Holz) und als Lagerplatzkran eingesetzt. Aufgrund der Strebenkonstruktion kann er natürlich nur etwa 260° schwenken.
Noch Mitte der 90iger Jahre waren einige ähnliche Krane in der Nähe von Greenwich mit Seilgreifschaufel zur Sandentladung im Einsatz; diese sind jedoch inzwischen demontiert/verschrottet.




Wer den Kran sich anschauen möchte, kann das leicht tun, weil dieser Bereich der Uferpromenade öffentlich zugänglich ist.

Gruß Christoph

P.S. Wer übrigens an weiteren Informationen über die Docks am Themseufer und an einer genauen Bildgegenüberstellung Damals-Heute interessiert ist, dem empfehle ich das Buch:

London´s Riverscape - Lost and Found; Panorama of the River from 1937 and today
ISBN1 874044309 bzw. 1874044317
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 19.09.2009 um 13:08 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036 — Direktlink
19.09.2009, 22:05 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo,

bin gerade frisch aus dem Urlaub zurück und habe heute den Thread hier neu gelesen. In Kärnten habe ich einen Strebenderrickkran von 1956 entdeckt. Der wurde damals bei einem Kraftwerksbau benutzt und ist noch voll funktionsfähig. Die Bilder stelle ich dann in den nächsten Tagen ein !!!
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037 — Direktlink
20.09.2009, 14:13 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

ebenfalls in den Londoner Docklands weit verbreitet (wenn man das bei den wenigen alten Lagerhäusern überhaupt noch sagen kann) sind die wandmontierten Derrickkrane.

Hier der Kran am Gebäude der Upper Globe Wharf (Lage: 51° 30´25,26" N; 0° 2´32,78" W):



Wie man sieht, wurde nicht nur das Gebäude saniert und zu (Luxus-)Wohnungen umgebaut, sondern auch der schöne alte Derrick hat einen neuen Anstrich bekommen und die Bretter der Kabinenverkleidung wurden auch ersetzt. Die Hubmechnanik dürfte sehr wahrscheinlich außer Funktion gesetzt sein.
Man beachte die sich mitdrehende Krankabine, die sowohl den Steuerstand des Kranführers beinhaltet als auch die Hubmechnik mit Hubtrommel und Auslegerverstelltrommel.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 20.09.2009 um 14:14 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038 — Direktlink
20.09.2009, 14:32 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

bei der Gordon´s Wharf (Lage: 51° 30´4,31" N; 0° 3´19,16" W) hat man sich nicht mit einer mitdrehenden Kabine am Derrickkran begnügt, sondern noch eine fest an die Wand des Gebäudes montiert:


Der Kran scheint ursprünglich nicht mit dem Gebäude errichtet worden zu sein, weil er an einem ziemlich massiven Zwischenrahmen befestigt ist. Ansonsten sind die Befestigungskonsolen der Derrickrane im Mauerwerk verankert.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 20.09.2009 um 14:36 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039 — Direktlink
20.09.2009, 21:01 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Menzitowoc postete
bei der Gordon´s Wharf (Lage: 51° 30´4,31" N; 0° 3´19,16" W) hat man sich nicht mit einer mitdrehenden Kabine am Derrickkran begnügt, sondern noch eine fest an die Wand des Gebäudes montiert:

Geile Konstruktion!
Sehr schönes Wohnhaus für Kranfans. Jetzt wär's nur noch interessant zu wissen, ob der Derrick noch betriebsbereit ist oder da quasi nur noch zu Deko-Zwecken rumhängt...


Tschüs,

sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
040 — Direktlink
21.09.2009, 14:02 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc


Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Menzitowoc postete
bei der Gordon´s Wharf (Lage: 51° 30´4,31" N; 0° 3´19,16" W) hat man sich nicht mit einer mitdrehenden Kabine am Derrickkran begnügt, sondern noch eine fest an die Wand des Gebäudes montiert:

Geile Konstruktion!
Sehr schönes Wohnhaus für Kranfans. Jetzt wär's nur noch interessant zu wissen, ob der Derrick noch betriebsbereit ist oder da quasi nur noch zu Deko-Zwecken rumhängt...


Tschüs,

sebastian

Hallo Sebastian,

also speziell bei den gezeigten Kranen weiß ich es nicht, aber die vergleichbaren Derrick-Krane an den Gebäuden der St. Saviour´s-Dock Gebäuden (fast direkt unterhalb der Tower-Bridge) sind nur als Industriedenkmale erhalten. Deshalb gehe ich stark davon aus, dass auch so gut wie alle anderen Krane nicht betriebsfähig sind.

Im Gebiet um Canary Wharf und neben den Messehallen sind auch einige Hafenkrane erhalten worden. Dort sind die Seile ausgebaut und die beweglichen Teile gegeneinander verschweißt. Sie dienen in sofern nur noch als historische Silouette und noch nicht mal als technisches Denkmal.
Eigentlich sehr schade, weil diese Hafenkrane von Stothert & Pitt Typ DD2 sind. Diese waren damals ihrer Zeit weit voraus und sind auch mit Designpreisen überhäuft worden.
Wer sich die damals vergleichbaren Hafenkrane ansieht, kann die preiswürdigkeit aber auch gut nachvollziehen.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
041 — Direktlink
21.09.2009, 21:48 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo,

wie angekündigt kommen hier die Bilder des Derrickkrans. Er steht an der Kreuzeck-Standseilbahn in Kärnten und wurde beim Bau des Kraftwerks benutzt. Für Reparaturfälle am Kraftwerk, wird er auch noch Heute zum Beladen der Standseilbahn mit Ersatzteilen benutzt. Dann Wird nur ein extra Waggon eingesetzt.

















Genau auf der anderen Seite des Tales, zum Reisseck-Kraftwerk, steht ein fast baugleicher an der Reisseck-Standseilbahn.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
042 — Direktlink
21.09.2009, 22:08 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Wilfried E. postete wie angekündigt kommen hier die Bilder des Derrickkrans.

Klasse!

Besten Dank.......Waagner-Biro als Derrickkranhersteller ist mir auch komplett neu. Bekannt sind die durch vieles, u.a. auch Karrusselbau......diesen Burschen, den wir neulich hier behandelt haben, haben die z.B. gebaut: https://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=6474&pagenum=4#181710 . Aber auch Krane........sehr genial!

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
043 — Direktlink
31.10.2009, 07:52 Uhr
GigaAsi

Avatar von GigaAsi

Ein "Starr Bein Derrick Kran Schleppkahn"

http://www.rodson.com/files/dg1236.pdf

Ein "Portal Montierter Fest Bein Derrick Kran"

http://www.rodson.com/files/eg1007.pdf
--
Nur Witwer haben Engel als Frauen.

Schönen Gruß aus Bochum,

Andreas

Dieser Post wurde am 31.10.2009 um 08:34 Uhr von GigaAsi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
044 — Direktlink
20.11.2009, 21:38 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo,

ich hab grad dieses Foto beim Onkel Gugel gefunden.

Kann es sein, dass es ein "mobiler" Derrickkran ist?

http://4.bp.blogspot.com/_ItGLoZxQPLU/SCCXlQt0VJI/AAAAAAAAAD4/8-6PoHJ4F2M/s1600-h/Gruas+Derrick.jpg

gruss rollkopf
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
045 — Direktlink
20.11.2009, 23:15 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
rollkopf postete Kann es sein, dass es ein "mobiler" Derrickkran ist?
http://4.bp.blogspot.com/_ItGLoZxQPLU/SCCXlQt0VJI/AAAAAAAAAD4/8-6PoHJ4F2M/s1600-h/Gruas+Derrick.jpg

Jep, davon ist auszugehen!

Ein stationärer Derrickkran bräuchte nicht diese Unmengen an Ballastgewichten, da er einfach im Boden verankert, oder mittels Seilen abgespannt wäre.

Das ist ein richtiges Eisenschwein - seht Euch mal den Ausleger und die Abspannsäulen an.

Ein toller Fund und ein tolles Bild! Über den Kran würde ich gerne mehr erfahren.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
046 — Direktlink
20.11.2009, 23:39 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete
Ein toller Fund und ein tolles Bild! Über den Kran würde ich gerne mehr erfahren.

Zumindest kann ich Dir sagen, daß er mal auf Madeira stand.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
047 — Direktlink
20.11.2009, 23:42 Uhr
rollkopf

Avatar von rollkopf

Hallo Hendrik,

hier der Link zum Blog.
Vielleicht hilft er weiter.

http://avancestecnologicosgruas.blogspot.com/2008/05/grua-derrick_06.html

gruss rollkopf
--
gruss Andreas aka rollkopf

Wissen ist Macht, nichts wissen macht Freizeit
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
048 — Direktlink
21.11.2009, 00:13 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Sebastian Suchanek postete Zumindest kann ich Dir sagen, daß er mal auf Madeira stand.

Ich staune.....wie hast Du das denn so schnell rausgekriegt??

Dann hat er dort anscheinend diese Mole gebaut: 32°49'20.24"N 17°06'07.61"W

Toller Link.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
049 — Direktlink
21.11.2009, 14:09 Uhr
Konsti K.

Avatar von Konsti K.

Hallo,
auf der, wie ich finde, sehr interessanten Website StahlArt gibt es auch ein paar Derrick-Krane zu sehen:

http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-crane-de.html

MfG
Konsti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung