Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Derrick-Krane » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]
050 — Direktlink
21.11.2009, 14:31 Uhr
hans



Aber auch ein interresanter Gottwald gittermastkran.

Gruss, Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
051 — Direktlink
21.11.2009, 14:33 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
Sebastian Suchanek postete Zumindest kann ich Dir sagen, daß er mal auf Madeira stand.

Ich staune.....wie hast Du das denn so schnell rausgekriegt??

Das ist einer der ganz wenigen Fälle, in denen Bilderklau im Internet auch seine positiven Seiten hat. (Dateiname des Bildes in Bilder-Google eingeworfen und Glück gehabt. )


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
052 — Direktlink
21.11.2009, 14:35 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
hans postete
Aber auch ein interresanter Gottwald gittermastkran.

Richtig - und weil das so ist, sind BUZ und ich zusammen mit Harald da auch mal hingefahren.


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
053 — Direktlink
12.01.2010, 08:03 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo,

heutzutage werden ja die meisten Derrick-Krane als Recovery-Cranes auf Hochhäusern zur Demontage von großen Turmkranen eingesetzt. Es handelt sich dabei meistens um Strebenderricks, seltener aber auch seilverspannte Derricks.
Besonderheit dieser Einsätze ist ja, dass die Montagepositionen auf den Hochhausdächern nur sehr schwer zu erreichen sind und die Einzelteile der Derrickkrane oft mit Personenaufzügen oder Bauaufzügen dort hingebracht werden müssen. Damit sind die Gewichte und Abmessungen der Einzelteile doch sehr beschränkt.

Kann mir jemand von Euch mal ausführlich erklären, wie diese Derrickkrane dann zusammengesetzt werden und noch viel interessanter, wie sie aufgerichtet werden?
Genauso frage ich mich, wie man auf einem relativ kleinen Hochhausdach einen seilverspannten Derrickkran aufrichtet? Solange die Kransäule noch auf dem Boden liegt und die Halteseile somit nahezu horizontal liegen, wären doch die Kräfte zum Aufrichten sehr sehr groß.

Etwas erweitert gilt die Frage der Handmontage von Hilfskranen auf Hochhäusern auch z.B. für den Wilbert 30A Kran. Die Komponenten sind zwar klein im Vergleich zu einem richtigen Turmkran, aber zum Bewegen durch Personen doch immer noch recht schwer. Bei den Bildern von Hendrik von der Deutschen Bank und dem Frankfurter Silver Tower sieht es ja so aus, als ob der 30A mit dem hochhausfesten Hilfsgalgen montiert wurde (oder den Maeda-Miniraupen). Aber es sollte ja eigentlich auch ganz ohne fremde Hilfe gehen, oder?

Ein Beispiel für eine recht ungünstige Lage auf einem Hochhausdach zur Turmkrandemontage zeigt ein Bild im Skycrapercity-Forum, Posting Nr. 95 :

http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=242154&page=5

Dort geht es nicht nur eng zu, sondern der Strebenderrick ist auch noch auf kurzen Stahlstützen gesetzt, sodaß die Teile nicht auf einer ebenen Fläche ausgelegt werden können. Wie wird so einer zusammengesetzt und aufgerichtet?

Bin auf Eure Antworten und Gedanken gespannt.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 12.01.2010 um 08:12 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
054 — Direktlink
12.01.2010, 19:18 Uhr
Schmidti



Zum Thema Aufrichten fällt mir nur ganz spontan ein: Beim Aufrichten ist der TDK ja noch da. Nur das abbauen muss dann wirklich von Hand gehen, aber das ist ja auch nicht wirklich leichter. Würde mich auch interessieren, wie das genau geht.
Alles Gute Schmidti
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
055 — Direktlink
12.01.2010, 23:55 Uhr
Hawe

Avatar von Hawe


Zitat:
Menzitowoc postete
....ein Bild im Skycrapercity-Forum, Posting Nr. 95 :

http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=242154&page=5
....Wie wird so einer zusammengesetzt und aufgerichtet?

Gruß Christoph

Ich sehe dort kein Bild?!

Zum einen sind die Mast- und Turmteile rel. leicht, zum anderen kann man Hubzüge oder die (Derrick-)Kranwinden einsetzen.
Ich habe im Netz mal ein Bild gefunden, auf dem ist zu sehen, wie bei einem Strebenderrick die zweite Strebe mit Hilfe des Hubseils und einer Umlenkrolle die drehbar oberhalb der Befestigung der Streben am vertikalen Mast befestigt war, aufgerichtet wurde. Die Aufnahme der Horizontalkräfte übernahmen temporäre Seilabspannungen. So wurde sicherlich auch mit der 1. Strebe verfahren.
Der Mast wird möglicherweise mit Hilfe eines Aufrichtbockes (vielleicht eine verkürzte Strebe?) aufgerichtet bzw. abgelassen.

Ich würde das Bild posten, da ich aber keinerlei Angabe zum Urheber machen kann lasse ich es lieber.

Meine Vermutung zum Thema.

Harry
--
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
056 — Direktlink
13.01.2010, 19:55 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Hawe postete

Zitat:
Menzitowoc postete
....ein Bild im Skycrapercity-Forum, Posting Nr. 95 :

http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=242154&page=5
....Wie wird so einer zusammengesetzt und aufgerichtet?

Gruß Christoph

Ich sehe dort kein Bild?!

Zum einen sind die Mast- und Turmteile rel. leicht, zum anderen kann man Hubzüge oder die (Derrick-)Kranwinden einsetzen.
Ich habe im Netz mal ein Bild gefunden, auf dem ist zu sehen, wie bei einem Strebenderrick die zweite Strebe mit Hilfe des Hubseils und einer Umlenkrolle die drehbar oberhalb der Befestigung der Streben am vertikalen Mast befestigt war, aufgerichtet wurde. Die Aufnahme der Horizontalkräfte übernahmen temporäre Seilabspannungen. So wurde sicherlich auch mit der 1. Strebe verfahren.
Der Mast wird möglicherweise mit Hilfe eines Aufrichtbockes (vielleicht eine verkürzte Strebe?) aufgerichtet bzw. abgelassen.

Ich würde das Bild posten, da ich aber keinerlei Angabe zum Urheber machen kann lasse ich es lieber.

Meine Vermutung zum Thema.

Harry

Ich sehe auch kein Bild, aber lassen wir das mal so stehen.

Damit ihr euch einmal einen Eindruck darüber veschaffen könnt wie es da dem Dach zugeht, habe ich mal einen Link von einer TDK-Demontage mittels Derrick-Kran in den Häuserschluchten von Hong Kong für euch herausgesucht .

http://forev.net/crane?pid=1349431
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
057 — Direktlink
13.01.2010, 20:26 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik

Es gibt auf youtube ebenfalls sehr viele schöne und interessante Derrick-Filme......nein, nicht mit Horst Tappert, sondern mit echten Derricks....auch wie sie sich dann nach getaner Arbeit selbst abbauen.

Der hier z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=O9_UMAXDZJI
aber auch noch viele weitere.

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
058 — Direktlink
13.01.2010, 21:09 Uhr
Woody

Avatar von Woody

bei uns in der Lausitz stehen noch einige solcher Geräte umher. Die wurden für die Bewegung von Granitblöcken in dementsprechenden Steinbrüchen genutzt. Auf die Schnelle würden mir 2 Stück einfallen, die sind von der Machart wie in etwa die Krane aus Post 1, Bild 1. Wer also sowas live sehen will, einfach Bescheid sagen oder da hin fahren:

51° 8'11.53"N 14°15'14.15"E (da gab es früher auch Kabelkrane)

51°15'12.08"N 13°56'12.29"E
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
059 — Direktlink
13.01.2010, 21:34 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Woody postete
51° 8'11.53"N 14°15'14.15"E
51°15'12.08"N 13°56'12.29"E

Schade, die Auflösung ist nicht so dolle....

Du weißt nicht zufällig, welches Bj (grob) diese Derricks haben, und von welchem Hersteller (VEB?) die sind?

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
060 — Direktlink
13.01.2010, 21:39 Uhr
Woody

Avatar von Woody

kann ich leider nicht sagen, war schon eine ganze Weile nicht mehr da. Da derzeit eine sehr massive Schneedecke liegt traue ich mich da auch nicht hin, die Bruchkanten sind ungesichert! Bei entsprechendem Wetter werde ich mal schauen was sich an Bildern und Daten machen läßt...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
061 — Direktlink
14.01.2010, 09:19 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Ralf Neumann postete
Ich sehe dort kein Bild?!

Das liegt daran, daß der dortige Schreiber das Bild anscheinend bei einem ziemlich besch...eidenen Bilderhoster hochgeladen hat, der schnell bei der Hand ist, das Bild wegen "Übertraffic" vorübergehend abzuklemmen.
Abhilfe: Einfach öfter mal vorbeischauen, irgendwann klappt's. (Ich hab's schon gesehen. )


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
062 — Direktlink
14.01.2010, 16:22 Uhr
Jens P.



Sind hier nicht auch Derrickkrane zu sehen?
http://www.wsa-kiel.wsv.de/Kanal/Bruecken/alte_levensauer/index.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
063 — Direktlink
14.01.2010, 16:48 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Hallo Jens,

das sind ganz klar Streben-Derrick-Krane. Die wurden damals mehr oder weniger ausschließlich verwendet, weil es eh keine Alternative gab und auch heute werden ab und zu beim Freivorbau von Brücken noch Strebenderricks eingesetzt.
Zur Zeit wird in America die Brücke des Hoover Dam Bypass gebaut. Nach Einsturz des Kabelkrans wurde ein American S-70 Strebenderrick eingesetzt; siehe Link:

http://www.hooverdambypass.org/ConstructionPhotos/ColoradoRiverBridge(03_2007)/C-FHWA-003-631_lowrez.jpg

Dieser wurde allerdings mit großen Mobilkranen errichtet, wie die Bilder auf der Seite zum Bauprojekt zeigen.

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
064 — Direktlink
14.01.2010, 19:45 Uhr
hans



Und auf der selbe webseite als der link in posting 062 nür eine pagina höher: http://www.wsa-kiel.wsv.de/Kanal/Bruecken/holtenauer_hochbruecke/index.html ist auch ein sehr interressantes gerät zu sehen.
Aber das gehört eigentlich zum thema Gottwald algemein oder Demag Algemein.

Gruss, Hans
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
065 — Direktlink
14.01.2010, 19:50 Uhr
Woody

Avatar von Woody


Zitat:
Hendrik postete

Zitat:
Woody postete
51° 8'11.53"N 14°15'14.15"E
51°15'12.08"N 13°56'12.29"E

Schade, die Auflösung ist nicht so dolle....

Du weißt nicht zufällig, welches Bj (grob) diese Derricks haben, und von welchem Hersteller (VEB?) die sind?

gruß hendrik

und nun mal bitte Alle aplaudieren, wir haben hier 2 Geburtstagskinder, welche bereits ihr 47. Lebensjahr vollendet haben um immer noch jung aussehen!

ich hab mal jemanden in den Tiefschnee geschickt, die Kamera und er sind zum Glück heil da wieder weg gekommen.

Ich habe noch mehr Bilder, wenn ein Detail interessiert, einfach Bescheid sagen...














Dieser Post wurde am 14.01.2010 um 19:52 Uhr von Woody editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
066 — Direktlink
14.01.2010, 21:59 Uhr
Gast:Alexander.BS
Gäste


Deutsche Wertarbeit ... Made by TAKRAF ... Klasse
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
067 — Direktlink
14.01.2010, 22:35 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
Woody postete und nun mal bitte Alle aplaudieren, wir haben hier 2 Geburtstagskinder, welche bereits ihr 47. Lebensjahr vollendet haben um immer noch jung aussehen!

Danke für die prompte Bedienung....das ist ja klasse.....tolle Fotos!

Excellenter Job,

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
068 — Direktlink
14.01.2010, 22:41 Uhr
Hendrik
Moderator
Avatar von Hendrik


Zitat:
hans postete Und auf der selbe webseite als der link in posting 062 nür eine pagina höher: http://www.wsa-kiel.wsv.de/Kanal/Bruecken/holtenauer_hochbruecke/index.html ist auch ein sehr interressantes gerät zu sehen. Aber das gehört eigentlich zum thema Gottwald algemein oder Demag Algemein.

Jens & Hans,

klasse Links habt Ihr da ausgegraben.

Vom Derrickkran bis zum Quicklifter; der Kreis schließt sich.

Legendäre Brücke, astrein!

gruß hendrik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
069 — Direktlink
15.01.2010, 09:07 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc


Zitat:
Woody postete




Hallo,

das ist ja eine sehr interessante Konstruktion mit dem ausziehbaren Standmast. Wir das verwendet, um verschiedene Konfigurationen einzustellen oder bei der Montage?

Gruß Christoph
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 15.01.2010 um 09:09 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
070 — Direktlink
15.01.2010, 14:12 Uhr
Woody

Avatar von Woody

Ganz klar ist mir das auch noch nicht. Die kleine Flasche am Obergurt wäre zumindest gut, um den inneren Teil "herauszuziehen", zumal da noch eine Umlenkrolle im Obergurt zu sehen ist, die das Seil nach innen führen kann. Die je 2 Führungsrollen pro Gurt sind mir dafür aber zu klein ausgebildet.

Also wenn überhaupt, dann maximal für die Montage...

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
071 — Direktlink
15.01.2010, 14:40 Uhr
Woody

Avatar von Woody

Was haltet ihr Profis eigentlich davon? Das gute Stück soll bis zu 210t tragen und ist von 1924!



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
072 — Direktlink
16.01.2010, 00:48 Uhr
Hawe

Avatar von Hawe


Zitat:
Woody postete
Was haltet ihr Profis eigentlich davon? Das gute Stück soll bis zu 210t tragen und ist von 1924!


Beim Bau welcher Brücke wurde denn das(!) gute Stück photographiert?

Warum sollte man in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts nicht schon solch grosse Geräte gebaut haben? Jedenfalls eine interessante Konstruktion. Vor allem mit den negativen Auflagerkräften bei maximaler Last. 8-)

Zu dem Seilderrick in Post 70: Ich vermute mal die äussere Doppelflasche diente zum Aufrichten des Mastes.
Der kleineren Umlenkrolle darunter im Eckstiel würde ich durchaus zutrauen, den doch relativ leichten oberen Mast auszuteleskopieren. Bevor die Abspannungen auf Arbeitsspannung gebracht werden, erfolgt eh die Verbindung der äusseren mit den inneren Eckstielen über die diagonalen Verbindungen.

Dies nur mal wieder meine Vermutungen zum Thema als Nicht-Profi.

Harry
--
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
073 — Direktlink
16.01.2010, 10:22 Uhr
Woody

Avatar von Woody

das sind die Krane von der Sydney Harbour Bridge.

Bei dem besagten Kran geht es lediglich um die Lila und Blau eingefärbten beiden Krane im nachstehenden Bild, also die "Kleinen". Und dafür, das diese Krane auf der Konstruktion der Brücke verfahren wurden, finde ich die Traglast schon beachtlich.


Dieser Post wurde am 16.01.2010 um 10:30 Uhr von Woody editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
074 — Direktlink
16.01.2010, 11:59 Uhr
robertd



Hallo Thomas,

Stammen diese Bilder aus einem Buch über den Bau der Brücke?

Wenn ja, kannst Du Titel, Autor, ISBN nennen?

Danke,

gruss robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung