Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » 1/87 » Modelle von Karl-Heinz » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8-
175 — Direktlink
30.12.2018, 19:37 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Moin Karl-Heinz,


hatte Dich bis heute noch gar nicht auf den Schirm, obwohl Du so schöne Modelle baust, hoffe in Zukunft noch mehr von Dir zu sehen.


Gruß Michael
--
#alle für alle #all for all
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
176 — Direktlink
30.12.2018, 19:53 Uhr
basil

Avatar von basil

Hallo Karl-Heinz
Your models are awesome, especially your Arocs and the hints you pointed (quite helpful) for the conversion of the Herpa models so it will be more realistic. Hope to see more of your nice work
Greetings
Basil
--
BASIL
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
177 — Direktlink
30.12.2018, 20:05 Uhr
Ulrichkober



Hallo Karl Heinz

schöne Modelle die man von dir sieht sehen alle klasse aus ,nur der Kran auf dem roten volvo ist einfach zu unterdimensoniert für den vierachser,auch wenns von Herpa kommt.

gruss Ulrich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
178 — Direktlink
30.12.2018, 20:22 Uhr
Karl-Heinz



Hallo Ulrich,
ich gebe Dir natürlich recht. Der Kran am Volvo ist unterdimensioniert.
Es war auch nur so eine Resteverwertung, aber Herpa leifert das Teil ja mit den Neuheiten 03/04 2019 so aus.
Deshalb werde ich mir die Neuheit auch nicht zulegen, da ich die Kranleistung auch nicht passend finde.
Vielleicht wir der Kran ja noch gegen ein Modell von Gregor ausgetauscht.
Gruß
Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
179 — Direktlink
30.12.2018, 20:30 Uhr
Karl-Heinz



Hallo Michael und Basil,
danke für das Lob. Ja ich bewschäftige mich schon einieg Jahre bzw. Jahrzente mit dem Hobby. In den letzten Jahren ist es durch die verfügbaren Einzelteile und die Vielzahl der Modelle einfacher geworden. Auch bietet das Internet heute auch sehr viel mehr Informationen von den Vorbildern, so dass man besser bauen kann als in den siebziger Jahresn des vorigen Jahrhunderts.
Gruß aus Gießen
Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
180 — Direktlink
31.12.2018, 10:44 Uhr
baroni

Avatar von baroni


Zitat:
Karl-Heinz postete

...


In Mainz habe ich mir noch bei Bastian einen LR 40 von Kibri besorgt. Mit der Saurer von Brekina, gibt das einen schönen Transport der ÖBB.

...

Im Vergleich zu dem Wiking Modell, Klassen besser und stimmiger. Wenngleich die Farbe vom Wiking-Modell ja auch was hergibt.


...


Naja Karl-Heinz,
zur Ehrenrettung von Wiking könnte man noch erwähnen, daß Wiking den Straßenroller schon vor beinahe 7o Jahren auf den Markt brachte und damit über viele Jahrzehnte ein konkurrenzloses und für seine Zeit ein Bomben Modell zum Kauf anbot. Und allein die Tatsache, daß man noch heute dieses über 6o Jahre alte Modell unverändert an den Mann bringen kann, zeigt die Genialität dieses Modells auf.

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
181 — Direktlink
31.12.2018, 10:52 Uhr
Karl-Heinz



Hallo Thorsten,
ich gebe Dir vollkommen Recht. Die Tatsache, dass man ein über 60 Jahre altes Modell noch verkaufen kann, hat aber auch mit dem Nimbus Wiking zu tun. Ein anderer Hersteller würde ein Modell mit dieser Detailierung heute nur sehr schwer verkaufen.
Ich wünsche einen guten Start in 2019 und viele neue Modelle in 1:87.

Gruß
Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
182 — Direktlink
07.01.2019, 14:27 Uhr
Karl-Heinz



Hallo,
Herpa jat ja bei seiner letzten Auslieferung den Felbermayr-Arocs dabei gehabt.
Wenn ich mir den Transport mit 143 Achslinien und den Kibri-Trafo in einer Kesselbrücke anschaue, da kommen mir doch erhebliche Zweifel.
Aber so ist Herpa nun mal.
Besonders mit Wissen des Kahl-Transportes im Hunsrück, mit seinen 2x24 Achsen, lassen einen dann doch mehr als zweifeln.
Sicher der Trafo im Hunsrück ist etwas schwerer, auch sind die große Zahl der Achslinien der Infrastruktur und nicht der Last geschuldet, aber man sollte bei Herpa doch ein klein bischen mehr überlegen, ob das technisch realistisch ist.
Mich freut der Arocs und den Kibri-Trafo benötige ich für einen anderen Transport.
Viele Grüße aus Gießen
Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
183 — Direktlink
07.02.2019, 14:58 Uhr
Karl-Heinz



Hallo Forum,

vor wenigen Wochen hat Kibri den LTM-1160, eine Neuheit aus dem Jahre 2016, ausgeliefert. Ich hatte den seinerzeit bestellt, in der Hoffnung auf normale Lieferzeit, da das Modell ja formenseitig fertig vorhanden war.
Aber wie gesagt, es dauerte fast drei Jahre, bis Viesmann in der Lage war die Neuheit zu liefern.
Jetzt habe ich das Modell zusammengebaut, ein paar zusätzliche Farbstriche angebracht und einen Balastanhänger angehängt.

Das Modell ist ja von Viessmann mit Tampondrucken versehen worden. Im Großen und Ganzen, recht ordentlich, aber ein Kfz-Kennzeichen BW 6 601 ist mir nicht bekannt. Wenn schon Drucke, dann bitte korrekt oder ganz lassen.




In diesem Zusammenhang habe ich noch einen Fantasieumbau realisiert. Angeregt durch den Tara habe ich aus der Restekiste ein Actros-Fh auf ein 4-achsfahrgestell gebaut, eine verkürzte Abrollmulde aufgesetzt und die Militärbereifung von Roco verwendet.

Beim Foto habe ich gesehen, dass ich den Aufstieg in Fh noch nacharbeiten muss.
Weiterhin noch ein Bild des ergänzten LTM-1750.

Schöne Grüße aus Gießen
Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
184 — Direktlink
16.05.2020, 15:34 Uhr
Karl-Heinz



Hallo Forum,

nachdem nun schon wieder über ein Jahr, seit meinem letzten Beitrag, vergangen ist, muss ich jetzt doch wieder mal was zeigen. Man ist einfach zu faul, den Aufwand für das Einstellen der Bilder zu machen, obwohl es doch viele Sachen zu zeigen gibt.
Im letzten Jahr hatte ich in Mainz eine Produktionhalle ausgestellt. Die Hall ist aus zwei Kibribausätzen entstanden. Da die Halle sehr viele Fenster hat, war ein Innenausbau zwingend. Als Thema habe ich mir einen Kunststoff verarbeitenden Betrieb ausgesucht. Für den Formenbau gibt es ja genügend Modelle von Maschinen der Metallverarbeitung. Aber bei den Kunststoffspritzmaschinen war Eigenkreation angesagt. Ich habe die Halle dann noch mit einer Entlüftungsanlage, Beleuchtung und natürlich einem Büro und Sozialtrakt ausgestattet.

Aufgrund der Kibrikonstruktion wurden die Dächer abnehmbar gestaltet und das Innere der Hallen mit Trägern versteift.

Neben einer Halleneinfahrt für den Abtransport der Fertigprodukte gibt es noch einen Anschluss für die Anlieferung des Granulates per Silofahrzeug nebst Lagertank und Verteilleitungen in der Halle.



Weiter im Teil 2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
185 — Direktlink
16.05.2020, 15:37 Uhr
Karl-Heinz



Teil 2
In Mainz hatte ich auch noch eine Autowerkstatt in die Herpa-Fahrzeughalle eingerichtet. Bei einen R5 werden die Reifen gewechselt und ein Golf erhält einen neuen Auspuff. Der Admiral wird wieder auf Hochglanz poliert und ein Bully wird in Stand gesetzt.



Natürlich habe ich mich auch weiter meinem Schwerlasthobby gewidmet. Einige neue Modelle sind entstanden.


Weiter im Teil 3
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
186 — Direktlink
16.05.2020, 15:39 Uhr
Karl-Heinz



Teil 3
Da ja Mainz in diesem Jahr aus bekannten Gründen ausfällt, habe ich meine eigene Ausstellung von Liebherr Telekranen gemacht.





In diesem Sinne viel Spaß mit den Bildern und ich hoffe, dass ich bald mich wieder melden kann. Der Riga LTM 1750 ist nach langen Jahren des Baus, kurz vor der Fertigstellung.
Gruß aus Gießen Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
187 — Direktlink
24.05.2020, 17:24 Uhr
Karl-Heinz



Hallo Forum,
nachdem Herpa ja jetzt sein Kübler-Modell ausgeliefert hat und ich sehr enttäusch von der Umsetzung war, habe ich doch noch einige schöne Seiten abgewinnen können.
Modell mit Ladung und seitlichen Warnstreifen.


Aus meiner Sammlung habe ich dann Frieders Zugmaschinen mal gegenüber gestellt. Die erste Actros MP 1-Maschine, die zweite MP 2-8x6-Maschine und dann der MAN.


Der MAN hat mit Frieders-Maschine noch am wenigsten der Drei zu tun. Aber so ist das nun mal. Zum Abschluss noch ein Foto meiner Kübler-Modell.


Gruß und schönen Restsonntag.
Karl-Heinz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8-     [ 1/87 ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung