Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Dies und Das ... » Witze » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 44 ] [ 45 ] [ 46 ] -47- [ 48 ] [ 49 ]
1150 — Direktlink
31.03.2018, 15:09 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Heute ist wieder ein perfekter Tag, um sich in aller Ruhe von der Kassiererin die Vorteile einer PayBack-Karte erklären zu lassen!

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1151 — Direktlink
21.04.2018, 23:35 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Da ich kein Facebook habe, versuche ich mir Freunde außerhalb der Facebook-Plattform zu suche… allerdings nach den gleichen Prinzipien:

Ich gehe jeden Tag auf die Straße und erkläre den Passanten, was ich gegessen habe, wie ich mich fühle, was ich am gestrigen Abend gemacht habe, was ich heute und zurzeit mache, was ich morgen mache, gebe ihnen ein Foto von meinen Freundinnen und von meinen Meerschweinchen, gebe ihnen ein Bild, auf dem ich mein Fahrrad repariere oder auf dem ich noch Kleinkind bin. Ich höre aufmerksam den Gesprächen anderer zu und sage: „Es gefällt mir!“

Und siehe da, es funktioniert!

Zur Zeit habe ich fünf Personen, die mir folgen:

Zwei Polizisten, ein Psychiater, ein Psychologe und ein Pfleger.

Super!
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1152 — Direktlink
29.04.2018, 08:59 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Ach jooo...
"Du gibst zu viel Geld für Bier aus!"
"Und Du für Schminke!"
"Damit ich schön für Dich bin!"
"Dafür hab ich das Bier!"
Handgemenge!

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1153 — Direktlink
30.04.2018, 20:46 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc


Zitat:
Menzitowoc postete
Da ich kein Facebook habe, versuche ich mir Freunde außerhalb der Facebook-Plattform zu suche… allerdings nach den gleichen Prinzipien:

Ich gehe jeden Tag auf die Straße und erkläre den Passanten, was ich gegessen habe, wie ich mich fühle, was ich am gestrigen Abend gemacht habe, was ich heute und zurzeit mache, was ich morgen mache, gebe ihnen ein Foto von meinen Freundinnen und von meinen Meerschweinchen, gebe ihnen ein Bild, auf dem ich mein Fahrrad repariere oder auf dem ich noch Kleinkind bin. Ich höre aufmerksam den Gesprächen anderer zu und sage: „Es gefällt mir!“

Und siehe da, es funktioniert!

Zur Zeit habe ich fünf Personen, die mir folgen:

Zwei Polizisten, ein Psychiater, ein Psychologe und ein Pfleger.

Super!

Das ganze gibt es auch als Video von NDR extra3 "Facebook in real Life".
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1154 — Direktlink
05.07.2018, 11:57 Uhr
Mad Max



Flensburg ist wie PayBack - bei acht Punkten gibt´s ein Fahrrad.
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1155 — Direktlink
05.07.2018, 12:00 Uhr
Mad Max



Meine Freundin im Polizistinnen-Outfit legte mir Handschellen an und sagte: "Du wirst verdächtigt, gut im Bett zu sein."

Drei Minuten später wurde das Verfahren wegen Mangel an Beweisen eingestellt......
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Dieser Post wurde am 05.07.2018 um 12:01 Uhr von Mad Max editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1156 — Direktlink
18.07.2018, 11:01 Uhr
Katzenfreund



Die Mafia führt Windows ein. Nur eine Ortsgruppe arbeitet weiter mit Linux.
Der Pate lässt den Ortsgruppen-Chef zu sich rufen: "Wir sind hier im zehnten Stock. Wenn du bei Linux bleibst, fliegst du aus dem Fenster."
Der Linux-Mann erklärt sich sofort bereit auf Windows umzusteigen.
Der Pate: "Warum denn nicht gleich so?"
Die Antwort: "Du bist der erste, der mir einen guten Grund nennen konnte, Windows einzusetzen."
--
Freundliche Grüsse aus dem Herzen der Lüneburger Heide

Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1157 — Direktlink
18.07.2018, 20:39 Uhr
Schmidti



Ist das jetzt irgendwie ne Anspielung auf Schwäbisch Hall?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1158 — Direktlink
19.07.2018, 01:24 Uhr
baroni

Avatar von baroni

Kann sich noch jemand an diese Werbung erinnern?

https://www.youtube.com/watch?v=5D2EQ_V-Apo

Nun, manchmal gehen Wünsche sogar in Erfüllung!

https://www.youtube.com/watch?v=5UYrSOBALPU

Gruß,
Thorsten
(baroni)
--
Aktueller denn je:
Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur erwachen! ©@bisher unbekannter Autor
... aber wenigstens keine Augenringe haben.
©@Christine Prayon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1159 — Direktlink
03.08.2018, 17:23 Uhr
Mad Max



Habe heute Nacht von einem Spaziergang am warmen Sandstrand geträumt...….










Darum die Fußabdrücke im Katzenklo.
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1160 — Direktlink
24.08.2018, 22:32 Uhr
Burkhardt
Admin
Avatar von Burkhardt

Immer häufiger kommt ein fremder Mann zu Mami und die beiden verschwinden im Schlafzimmer. Eines Tages versteckt sich der 8-jährige Sohn im Kleiderschrank, um zu beobachten, was die beiden so machen. Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause. Vor Schreck versteckt die Frau den Liebhaber ebenfalls in diesem Schrank.

Der Sohn: "Dunkel hier drin."
Der Mann flüstert: "Stimmt."
Der Sohn: "Ich habe einen Fußball."
Der Mann: "Schön für dich."
Der Sohn: "Willst du den kaufen?"
Der Mann: "Nee, vielen Dank."
Der Sohn: "Mein Vater ist draußen."
Der Mann: "OK, wie viel?"
Der Sohn: "250 EUR."

In den nächsten Wochen passiert es noch mal, dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden.

Der Sohn: "Dunkel hier drin."
Der Mann: "Stimmt."
Der Sohn: "Ich habe Turnschuhe."
Der Mann (in Erinnerung gedanklich seufzend): "Wie viel?"
Der Sohn: "500 EUR."

Nach ein paar Tagen sagt der Vater zu seinem Sohn: "Nimm deine Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen." Der Sohn: "Geht nicht, habe alles verkauft." Der Vater: "Für wie viel?" Der Sohn: "750 EUR."

Der Vater: "Es ist unglaublich, wie du deine Freunde betrügst. Das ist viel mehr, als die Sachen jemals gekostet haben. Ich werde dich zum Beichten in die Kirche bringen." Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche zur Beichte, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.

Der Sohn: "Dunkel hier drin."
Der Pfarrer: "Hör auf mit der Scheiße!
--
Beste Grüße aus dem Alstertal in Hamburg

Burkhardt Berlin
---
Bilder von mir auf FB nicht gefunden? Schau mal hier oder auf der Homepage, da gibts alles, immer...

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1161 — Direktlink
23.09.2018, 22:38 Uhr
Mad Max



Zwei Ingenieurstudenten schlendern über den Campus. Da sagt der eine: "Woher hast du so ein tolles Fahrrad?" Darauf der Andere: "Als ich gestern ganz in Gedanken versunken spazieren ging, fuhr ein hübsches Mädchen mit diesem Fahrrad. Als sie mich sah, warf sie das Rad zur Seite, riss sich die Kleider vom Leib und schrie:"Nimm dir was du willst!"". Der erste Student nickte zustimmend:"Gute Wahl, die Kleider hätten vermutlich nicht gepasst!"



Der Optimist: "Das Glas ist halb voll"
Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer"
Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste"



Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur warteten eines Morgens auf eine besonders langsame Gruppe von Golfern. Der Ingenieur ziemlich sauer: "Was ist mit denen...Wir müssen hier seit 15 Minuten warten!"Der Arzt zustimmend: "Ich weiß nicht, aber ich habe noch nie so ein Unvermögen gesehen" Der Pfarrer sagte: "Hey, da kommt der Platzwart. Laßt uns mit ihm reden." Pause.
"Hey George, was ist eigentlich mit dieser Gruppe da vor uns? Die sind ziemlich langsam, oder?" Der Platzwart antwortete: "Ah ja, das ist die Gruppe der blinden Feuerwehrmänner. Sie verloren ihr Augenlicht letztes Jahr als sie den Brand im Clubhaus löschten. Wir lassen sie immer kostenlos spielen." Die drei wurden ganz still. Dann sagte der Pfarrer: "Das ist traurig. Ich glaube ich werde heute Abend ein Gebet für sie sprechen." Der Arzt: "Gute Idee. Ich werde mich mal mit meinem Kumpel dem Augenarzt in Verbindung setzen.Vielleicht kann der irgendwas machen." Der Ingenieur: "Warum spielen die Jungs nicht nachts???"



Es war einmal ein Ingenieur, der ein besonderes Händchen dafür hatte, mechanische Sachen zu reparieren. Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer Millionen teuren Maschine hatte. Sie hätten alles versucht und jeder hätte es versucht, aber nichts brachte Erfolg. In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon so viele Probleme gelöst hat. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz: "Eine Kennzeichnung mit Kreide: 1,- DM. Zu wissen, wo die Markierung hin muß: 49.999,- DM". Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.
(basiertauf wahrer Begebenheit)




Was ist der Unterschied zwischen einem Maschinenbauingenieur und einem Bauingenieur?Maschinenbauingenieure bauen Waffen - Bauingenieure bauen Ziele.




Drei Ingenieurstudenten stehen zusammen und diskutieren die möglichen Entwicklerdes menschlichen Körpers. Der eine sagt: "Das war ein Maschinenbauer. Schaut euch nur mal all die Gelenke an." Darauf der Zweite: "Nein es war ein Elektroingenieur. Das Nervensystem hat tausende elektrischer Verbindungen." Der Letzte: "In Wirklichkeit war es ein Bauingenieur. Wer sonst würde eine Abwasserleitung mitten durch ein Vergnügungszentrum leiten."



Normale Menschen denken, was nicht kaputt ist wird auch nicht repariert. Ingenieuredenken, wenn es noch nicht kaputt ist, dann hat es zu wenige Möglichkeiten."





Ein Architekt, ein Künstler und ein Ingenieur unterhalten sich darüber, ob es besser ist, eine Frau oder eine Geliebte zu haben. Der Architekt erzählt, dass er die Zeit mit seiner Frau genießt, während sie eine solide Grundlage für eine dauerhafte Beziehung schaffen. Der Künstler sagt er mag lieber eine Geliebte auf Grund der Leidenschaft und der Geheimnisse. Der Ingenieur meint: "Ich mag beide." "Beide???" "Ja, wenn du eine Frau und eine Geliebte hast, meinen beide du verbringst deine Zeit mit der Anderen. So hast du Zeit, ins Labor zugehen und dort zu arbeiten"



Als ein Ingenieur eines Tages die Strasse überquerte, wurde er von einem Frosch angesprochen: "Wenn du mich küsst, werde ich eine wunderschöne Prinzessin." Er beugte sich runter, hob den Frosch auf und steckte ihn in die Tasche. Der Frosch sprach erneut zu ihm: "Wenn du mich küsst und mich zur Prinzessin machst, bleibe ich eine Woche bei dir." Der Ingenieur nahm ihn aus derTasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück. Da schrie der Frosch:"Wenn du mich küsst und zur Prinzessin machst, bleibe ich eine Woche bei dir und mache was du willst!" Wieder nahm er den Frosch heraus, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück. Da fragte der Frosch schließlich: "Was ist los? Ich habe dir gesagt, ich sei eine schöne Prinzessin, ich bleibe für eine Woche bei dir und mache was du willst. Warum küsst du mich nicht?" Darauf der Ingenieur: "Schau ich bin Ingenieur. Ich habe keine Zeit für eine Freundin. Aber einsprechender Frosch .... das ist cool!"
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Dieser Post wurde am 23.09.2018 um 22:53 Uhr von Mad Max editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1162 — Direktlink
24.09.2018, 08:51 Uhr
Katzenfreund



Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Ingenieur sollen den Satz "Jede (!!!) Zahl ist eine Primzahl." beweisen oder widerlegen.
Der Mathematiker: "3 stimmt, 5 stimmt, 7 stimmt, 9 stimmt nicht, also widerlegt."
Der Physiker: "3 stimmt, 5 stimmt, 7 stimmt, dann stimmt der Rest auch."
Der Ingenieur: "3 stimmt, 5 stimmt, 7 stimmt, 9 ist ein Messfehler, 11 stimmt, …"
--
Freundliche Grüsse aus dem Herzen der Lüneburger Heide

Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1163 — Direktlink
24.09.2018, 13:42 Uhr
Roland Wurm




Zitat:
Mad Max postete
Es war einmal ein Ingenieur, der ein besonderes Händchen dafür hatte, mechanische Sachen zu reparieren. Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer Millionen teuren Maschine hatte. Sie hätten alles versucht und jeder hätte es versucht, aber nichts brachte Erfolg. In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon so viele Probleme gelöst hat. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz: "Eine Kennzeichnung mit Kreide: 1,- DM. Zu wissen, wo die Markierung hin muß: 49.999,- DM". Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.
(basiertauf wahrer Begebenheit)

Die Kurzversion dazu hat mir mein Lehrmeister schon vor über 50 Jahren eingeprägt: "Ein Schlag mit dem Hammer kostet 50 Pfennig, gewusst wohin 5 Mark"
--
Gruß aus der Pfalz
Roland

Tradition ist nicht das Bewahren der Asche,
sondern das Weitergeben des Feuers
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1164 — Direktlink
24.09.2018, 15:13 Uhr
Mad Max




Zitat:
Roland Wurm postete

Zitat:
Mad Max postete
Es war einmal ein Ingenieur, der ein besonderes Händchen dafür hatte, mechanische Sachen zu reparieren. Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer Millionen teuren Maschine hatte. Sie hätten alles versucht und jeder hätte es versucht, aber nichts brachte Erfolg. In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon so viele Probleme gelöst hat. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz: "Eine Kennzeichnung mit Kreide: 1,- DM. Zu wissen, wo die Markierung hin muß: 49.999,- DM". Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.
(basiertauf wahrer Begebenheit)

Die Kurzversion dazu hat mir mein Lehrmeister schon vor über 50 Jahren eingeprägt: "Ein Schlag mit dem Hammer kostet 50 Pfennig, gewusst wohin 5 Mark"

Ich habe nicht geschrieben, dass der neu sei.
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1165 — Direktlink
29.09.2018, 10:18 Uhr
Mad Max



Ein Mann hat bei einem Bauernhof ein kleines Küken geklaut und steckt es in seine Hosentasche. Er geht zum Bahnhof und steigt in den Zug ein.

Im Zug sitzt er neben einer Nonne. Plötzlich lacht die Nonne los - der Mann schaut ganz verwundert.

Er fragt, was denn los sei. Die Nonne zeigt auf seine Hose, bei der der Hosenladen offen stand und das Küken heraus schaute.

Sie sagt:" Ich kenne mich bei Ihnen da unten nicht so aus, aber ich glaube, da ist ein Ei geplatzt."
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Dieser Post wurde am 29.09.2018 um 16:02 Uhr von Mad Max editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1166 — Direktlink
29.09.2018, 16:04 Uhr
Mad Max




Zitat:
Mad Max postete
Ein Mann hat bei einem Bauernhof ein kleines Küken geklaut und steckt es in seine Hosentasche. Er geht zum Bahnhof und steigt in den Zug ein.

Im Zug sitzt er neben einer Nonne. Plötzlich lacht die Nonne los - der Mann schaut ganz verwundert.

Er fragt, was denn los sei. Die Nonne zeigt auf seine Hose, bei der der Hosenladen offen stand und das Küken heraus schaute.

Sie sagt:" Ich kenne mich bei Ihnen da unten nicht so aus, aber ich glaube, da ist ein Ei geplatzt."

Was lernen wir daraus? Er hat ein Loch in der Hosentasche.
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1167 — Direktlink
06.10.2018, 21:06 Uhr
Jens P.



Ein Mann begegnet auf einer Straße dem ungewöhnlichsten Trauerzug den er je gesehen hat. Zwei große, schwarze Särge, die hintereinander hergetragen wurden, gefolgt von einem einzelnen Mann mit einem Pitbull an der Leine. Dahinter eine Schlange von ca. 200 Männern, immer einer hinter dem Anderen. Da übermannt den Mann die Neugier und er nähert sich respektvoll dem Mann mit dem Hund. "Mein Beileid! Ich weiß, es ist eigentlich nicht die Zeit Sie zu stören, aber ich habe noch nie einen so ungewöhnlichen Trauerzug gesehen. Wer wird denn hier beerdigt?" "Im ersten Sarg liegt meine Frau" "Was ist passiert?" "Der Hund hat sie getötet" "Für wen ist dann der zweite Sarg?" "Meine Schwiegermutter, sie hat versucht meiner Frau zu helfen - da ist der Hund auch auf sie losgegangen. Der Mann verharrt kurz in einem gedankenvollen Moment des Schweigens. "Kann ich mir den Hund mal ausleihen?" "Bitte hinten anstellen!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1168 — Direktlink
08.10.2018, 20:30 Uhr
Mad Max



"Wer hat den Teufel an die Wand gemalt?"

"Mein Schatz, das ist ein Spiegel!"
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Dieser Post wurde am 08.10.2018 um 22:12 Uhr von Mad Max editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1169 — Direktlink
31.10.2018, 14:14 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Zwei Kerzen:
Fragt die eine die andere:
Sag mal, sind offene Fenster gefährlich?
Die andere:
Davon kannst du ausgehen.
--
Gruß Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1170 — Direktlink
31.10.2018, 14:21 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Schwerer Verkehrsunfall auf einer Kreuzung:

Zwei Schnecken stoßen zusammen.

Polizei befragt die eine Schnecke (die nicht bewußtlos ist ) nach den Unfallhergang.

Schnecke: Kann mich nicht erinnern, ging alles so schnell.
--
Gruß Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1171 — Direktlink
01.11.2018, 09:38 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Kellnerin zum Gast:

Wie hätten sie den gerne ihre Frühstückseier ?


Gast:

gekrault!
--
Gruß Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1172 — Direktlink
27.11.2018, 21:34 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Der Nagel:
Mit welchem Aufwand befestigt die Wirtschaft 1960 und 2018 ein Hausschild?

Ein Bauherr äußert den Wunsch, ein Hausnummernschild an einen Holzpfahl zu nageln.

1960:
Ein Bauarbeiter nagelt das Schild an, bedankt sich für eine dafür erhaltene Flasche Bier und geht. Dauer: 20 Sekunden.

1970:
Bauarbeiter geht zu Polier. Der gestattet das Einschlagen des Nagels und nimmt wohlwollend die Flasche Bier und eine Leberkässemmel in Empfang. Dauer: 20 Minuten

1980:
Bauarbeiter geht zu Polier; der zum Bauleiter. Dieser bespricht die Problematik mit dem Bauherrn bei einem Mittagessen, das der Bauherr bezahlt. Dafür verrechnet er dem Bauherrn nur eine Regiestunde sowie eine Schachtel Nägel. Dauer 2 Stunden.

1990:
Bauleiter holt (nach dem Mittagessen) drei Offerte bei Subunternehmern ein. Vergibt den Auftrag an den Billigstbieter, schlägt 3% Generalunternehmerzuschlag auf und legt dem Bauherrn eine Rechnung +20% MWSt. Dauer 2 Wochen

2000:
Bauleiter informiert Firmenchef. Dieser holt fünf Angebote bei Einmanngesellschaften ein. Den Zuschlag bekommt der Billigste, verrechnet wird der Teuerste plus 7% Generalunternehmerzuschlag. Dauer 2 Monate

2018:
Gleiche Prozedur wie 2000, jedoch zusätzlich:
Behördenbescheid, in dem ein statischer Nachweis verlangt wird sowie die Zustimmung des Architekturbeirates. Parallel dazu läuft eine Umweltverträglichkeitsprüfung an. Der Arbeitsvorgang wird in den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan der Baustelle eingearbeitet.
Sicherheitsfachkräfte werden tätig. Der Hammer wird CE- zertifiziert, der Nagel aus einer Liste EU-zugelassener Befestigungsmittel ausgewählt. Der Arbeiter wird akademisch unterwiesen, wie der Nagel einzubringen ist. Er muss jedoch vorher noch zum Arbeitsmediziner, der seine geistige und körperliche Eignung für die Tätigkeit "Nagel einschlagen" attestiert. Wenn alles gut geht, die Umweltverträglichkeitsprüfung positiv ausgeht und die Bedenken des Architekturbeirates abgeschmettert werden können, darf der Nagel eingeschlagen werden. Ein Ziviltechniker beobachtet mit Argusaugen den ordnungsgemäßen Vorgang und siegelt das Abnahmeprotokoll. Nagelstatik und Abnahmeprotokoll fließen in die "Unterlage für spätere Arbeiten" ein. Der Generalunternehmerzuschlag wird auf 30% nachjustiert. Dauer 2 Jahre.
Das Datenblatt des Nagels, der Nachtrag des Planungsbüros werden dann mit den aktualisierten Revisionszeichnungen im Anlagebuch abgelegt...

2022 wie 2018, nur findet man keinen Handwerker mehr, weil die auf den ganzen Sch... keinen Bock mehr haben...



.
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1173 — Direktlink
29.11.2018, 19:22 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Moin Sebastian,

das war ja ein langer,

ich habe einen kurzen ( ähm, Witz meine ich)

Also etwas zur Adventszeit:

Treffen sich zwei Rosinen.
Die eine fragt die andere :" Hey, wieso hast du einen Helm auf ? "
Antwortet die andere : " Ich muss in den Stollen ! "
--
Gruß Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1174 — Direktlink
30.11.2018, 18:38 Uhr
Kufi

Avatar von Kufi

Ein LKW Fahrer kommt nach zweiwöchiger Tour nach Hause.
Er hat natürlich vorher seine Frau angerufen die sich sehr über das Wiedersehen freut.


Zuhause angekommen sieht der Mann, das im Schlafzimmer schon die Rollos runtergelassen wurden. Er kann es kaum abwarten, schließt die Haustür auf, sprintet durch den Flur und ab ins Schlafzimmer. Er macht erst garnicht das Licht an, zieht sich sofort aus und rauf auf Mutti und Knick Knack.


Nach der erfolgreichen Zusammenkunft bekommt der Mann Durst und geht in die Küche um sich etwas zu trinken zu holen.


Da sieht er seine Frau am Küchentisch sitzen die fleißig am stricken ist.

Er :"Sagmal, wie lange sitzt du denn schon hier?"
Sie:" Etwa eine Stunde !"
Er: " Und wer ist die Frau in unseren Schlafzimmer ?"
Sie " Deine Schwiegermutter, sie hat sich hingelegt, weil es ihr nicht so gut geht!"

Er rennt wutentbrannt durch den Flur ins Schlafzimmer und macht das Licht an und sieht seine Schwiegermutter im Bett liegen und faucht sie an:
"Warum hast du nichts gesagt?"


Schwiegermutter:
"Sonst reden wir doch auch nicht miteinander"
--
Gruß Michael
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 44 ] [ 45 ] [ 46 ] -47- [ 48 ] [ 49 ]     [ Dies und Das ... ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung