Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Krane und Schwerlast historisch » Gottwald (allgemein) » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 82 ] [ 83 ] [ 84 ] -85- [ 86 ]
2100 — Direktlink
07.03.2021, 19:30 Uhr
BUZ




Zitat:
Daniel Fischer postete
Bei meinen Recherchen zum MK120 ist mir auch ein Bild seines größeren Bruders über den Weg gelaufen:

Der MK140, hier bei einem Einsatz 1972 in Berlin


VEB Industriewerk Ludwigsfelde aus 1964


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2101 — Direktlink
08.03.2021, 09:54 Uhr
Daniel Fischer




Zitat:
BUZ postete

Zitat:
Daniel Fischer postete
Und weils gerade so schön ist:

Auch den MK77-3S von IMO Merseburg konnte ich als Zufallsfund entdecken:


Vom MK 77-3 S gab es nur einen in der DDR, und der wurde über einen Anlagenbauer aus der kapitalistischen BRD im Juni 1964 exportiert: Lurgi AG Frankfurt/Main


Gruß
BUZ

Hallo BUZ,

ich fürchte, da haben wir wohl doch einige Lücken in den Lieferlisten, da ja schon allein das BMK einen weiteren MK77-3S und auch die Deutsche Reichsbahn einen hatte. Vom MK 77 des BMK habe ich ja damals auch ein Foto fürs Gottwald-Buch beigesteuert. Somit sind wohl doch mehr "Gottwälder" in die DDR gelangt, als gedacht. Vermutlich über irgendwelche kuriosen Umwege.
Das gleiche gilt demnach auch für den MK88.

Ich weiß von Konstrukteuren aus dem Hebezeugwerk Sebnitz, dass sie in gutem Kontakt mit den Technikern von Gottwald standen, und wohl auch irgendwelche Abkommen/Vereinbarungen existiert haben, die einen direkten Warenaustausch
betrafen: Also z.B. Hebezeugwerk Sebnitz liefert 10 ADK in BRD, Gottwald dafür 3 MK nach DDR. Auf jeden Fall gab es immer wieder kuriose Lieferwege.
Z.B. wurden für den ADK200T lange Hydraulikzylinder von Fa. Hunger benötigt (vormals DDR-Betrieb in Frankenberg). Diese wurden dann über eine Strohmann-Firma aus Österreich beschafft. Wer diesen Deal eingefädelt hat, ist mir aber nicht bekannt.
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel

Dieser Post wurde am 08.03.2021 um 09:55 Uhr von Daniel Fischer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2102 — Direktlink
22.03.2021, 00:22 Uhr
RoKa



Hallo

Habe mir gerade ein AMK 47 A gekauft
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2103 — Direktlink
22.03.2021, 17:50 Uhr
Ralf Neumann

Avatar von Ralf Neumann


Zitat:
Daniel Fischer postete

ich fürchte, da haben wir wohl doch einige Lücken in den Lieferlisten, da ja schon allein das BMK einen weiteren MK77-3S und auch die Deutsche Reichsbahn einen hatte. Vom MK 77 des BMK habe ich ja damals auch ein Foto fürs Gottwald-Buch beigesteuert. Somit sind wohl doch mehr "Gottwälder" in die DDR gelangt, als gedacht. Vermutlich über irgendwelche kuriosen Umwege.
Das gleiche gilt demnach auch für den MK88.

Ich weiß von Konstrukteuren aus dem Hebezeugwerk Sebnitz, dass sie in gutem Kontakt mit den Technikern von Gottwald standen, und wohl auch irgendwelche Abkommen/Vereinbarungen existiert haben, die einen direkten Warenaustausch
betrafen: Also z.B. Hebezeugwerk Sebnitz liefert 10 ADK in BRD, Gottwald dafür 3 MK nach DDR. Auf jeden Fall gab es immer wieder kuriose Lieferwege.
Z.B. wurden für den ADK200T lange Hydraulikzylinder von Fa. Hunger benötigt (vormals DDR-Betrieb in Frankenberg). Diese wurden dann über eine Strohmann-Firma aus Österreich beschafft. Wer diesen Deal eingefädelt hat, ist mir aber nicht bekannt.

Solche Kompensationsgeschäfte waren mit dem s.g. Ostblockk seinerzeit an der Tagesordnung!
--
Gruß
Ralf Neumann

Das (C) der veröffentlichten Bilder liegt bei mir.

Ironie & Sarkasmus helfen mir zuweilen die Dummheit anderer zu ertragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2104 — Direktlink
22.03.2021, 20:15 Uhr
K-H Göring




Zitat:
RoKa postete
Hallo

Habe mir gerade ein AMK 47 A gekauft

Sehr Schön sende doch bitte mal Bilder.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2105 — Direktlink
27.03.2021, 20:30 Uhr
alex b

Avatar von alex b

Habe auch ein paar alte Bilder gefunden.








Gruß Alex
--
alex b
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2106 — Direktlink
28.03.2021, 21:10 Uhr
M154

Avatar von M154

Hallo zusammen,

auf einer Baustelle im Münchner Stadtteil Solln habe ich am Wochenende diesen Oldie gefunden. Vom Typ her ist es wohl ein AMK 46-21 oder - 22. Schön, dass er noch im Einsatz ist und nicht sein Dasein in einer abgelegenen Ecke eines Lagerplatzes fristen muss. Ein paar Handybilder:









Schöne Grüße, Jakob
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2107 — Direktlink
28.03.2021, 22:29 Uhr
Wilfried E.

Avatar von Wilfried E.

Hallo Jakob,

schöner Fund. Danke fürs Einstellen.
--
Gruß aus Pulheim
Wilfried Euskirchen

(Meine hier gezeigten Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

--Was Du heute nicht erledigst, musst Du morgen nicht korrigieren--
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2108 — Direktlink
01.04.2021, 15:03 Uhr
Philipp II

Avatar von Philipp II

Hallo,

dieser Gottwald ist noch bei einem Abschleppdienst aktiv:

https://www.youtube.com/watch?v=2tG53GbMu10
--
Viele Grüße

Philipp
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2109 — Direktlink
04.04.2021, 15:56 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan


Zitat:
M154 postete
Hallo zusammen,

auf einer Baustelle im Münchner Stadtteil Solln habe ich am Wochenende diesen Oldie gefunden. Vom Typ her ist es wohl ein AMK 46-21 oder - 22. Schön, dass er noch im Einsatz ist und nicht sein Dasein in einer abgelegenen Ecke eines Lagerplatzes fristen muss. Ein paar Handybilder:

...



...

Schöne Grüße, Jakob

Das ist ein -21er, wie man gut an den typischen Felgen erkennen kann. Der etwas breitere -22 steht dagegen auf klassischen "Topffelgen".

Ein Blick auf die Materialkiste am Oberwagen wäre mir ja grad hier in dieser "Auffindesituation" aus besonderem Grund noch ein extra-Bild wert gewesen ...


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2110 — Direktlink
04.04.2021, 15:58 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan


Zitat:
Philipp II postete
Hallo,

dieser Gottwald ist noch bei einem Abschleppdienst aktiv:

https://www.youtube.com/watch?v=2tG53GbMu10

Vormals AUTO SCHIRDEWAN aus Pforzheim.

Optimaler Bergekran ! Aber auf dem Kölner Autobahnring auch nur noch unter erschwerten Bedingungen zum Einsatz zu bringen ...


.
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2111 — Direktlink
25.04.2021, 14:09 Uhr
Daniel Fischer




Zitat:
BUZ postete
AK 210-73 s/n 129182
KKAB Dresden, DDR-Dresden, RV 30-54, über VEB Bergmann-Borsig, DDR-Hoyerswerda, LT.: 09.07.86
-> Breuer, D-Hürth, ab 1990, BM-LS 877, Unfall in HH, Rep. bei Köhler
-> sold to AKV, D-Bochum, rot/weiss > AKV, D-Merseburg, MER-WU 43
-> Bracht, D-Erwitte, Nr. 088 (SO-LU 976) weiss/rot, jetzt gelb/schwarz

eckiger Hydrauliktank am OW


Gruß
BUZ

Ergänzung zum AK 210-73 VEB Spezialmontagen Weimar:

BJ 1975 s/n 129111
Kennzeichen: LY 70-04
Farbe: hellbraun/grau

erst später wurde der Kran rot/schwarz lackiert (KTW)
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2112 — Direktlink
25.04.2021, 15:01 Uhr
Daniel Fischer




Zitat:
Daniel Fischer postete

Zitat:
BUZ postete

Zitat:
Daniel Fischer postete
Und weils gerade so schön ist:

Auch den MK77-3S von IMO Merseburg konnte ich als Zufallsfund entdecken:


Vom MK 77-3 S gab es nur einen in der DDR, und der wurde über einen Anlagenbauer aus der kapitalistischen BRD im Juni 1964 exportiert: Lurgi AG Frankfurt/Main


Gruß
BUZ

Hallo BUZ,

ich fürchte, da haben wir wohl doch einige Lücken in den Lieferlisten, da ja schon allein das BMK einen weiteren MK77-3S und auch die Deutsche Reichsbahn einen hatte. Vom MK 77 des BMK habe ich ja damals auch ein Foto fürs Gottwald-Buch beigesteuert. Somit sind wohl doch mehr "Gottwälder" in die DDR gelangt, als gedacht. Vermutlich über irgendwelche kuriosen Umwege.
Das gleiche gilt demnach auch für den MK88.

Ich weiß von Konstrukteuren aus dem Hebezeugwerk Sebnitz, dass sie in gutem Kontakt mit den Technikern von Gottwald standen, und wohl auch irgendwelche Abkommen/Vereinbarungen existiert haben, die einen direkten Warenaustausch
betrafen: Also z.B. Hebezeugwerk Sebnitz liefert 10 ADK in BRD, Gottwald dafür 3 MK nach DDR. Auf jeden Fall gab es immer wieder kuriose Lieferwege.
Z.B. wurden für den ADK200T lange Hydraulikzylinder von Fa. Hunger benötigt (vormals DDR-Betrieb in Frankenberg). Diese wurden dann über eine Strohmann-Firma aus Österreich beschafft. Wer diesen Deal eingefädelt hat, ist mir aber nicht bekannt.

Inzwischen konnte ich 3 verschiedene MK77/3S in der DDR mit Fotos nachweisen:

-Einer beim BMK Hoyerswerda (Fotos hatte ich mal gepostet beim Straßentransport auf Tieflader TL40 - siehe auch Gottwald-Buch)

-Einer bei IMO Merseburg (siehe Foto oben)

-ein weiterer bei einem (noch) unbekannten Betrieb
(Hier: https://www.alamy.com/fraureuth-east-germany-may-18-1965-the-retro-photo-shows-construction-site-in-communist-bloc-historical-crane-truck-former-east-germany-1960s-image402362217.html?pv=1&stamp=2&imageid=2C9F66CC-6231-4772-9AF5-962AE8B38A41&p=659910&n=0&orientation=0&pn=1&searchtype=0&IsFromSearch=1&srch=foo%3dbar%26st%3d0%26pn%3d1%26ps%3d100%26sortby%3d3%26resultview%3dsortbyRelevant%26npgs%3d0%26qt%3dgottwald%2520crane%26qt_raw%3dgottwald%2520crane%26lic%3d3%26mr%3d0%26pr%3d0%26ot%3d0%26creative%3d%26ag%3d0%26hc%3d0%26pc%3d%26blackwhite%3d%26cutout%3d%26tbar%3d1%26et%3d0x000000000000000000000%26vp%3d0%26loc%3d0%26imgt%3d0%26dtfr%3d%26dtto%3d%26size%3d0xFF%26archive%3d1%26groupid%3d%26pseudoid%3d%7b69A1D683-2357-4A6E-BAED-020B6BE7A51D%7d%26a%3d%26cdid%3d%26cdsrt%3d%26name%3d%26qn%3d%26apalib%3d%26apalic%3d%26lightbox%3d%26gname%3d%26gtype%3d%26xstx%3d0%26simid%3d%26saveQry%3d%26editorial%3d1%26nu%3d%26t%3d%26edoptin%3d%26customgeoip%3d%26cap%3d1%26cbstore%3d1%26vd%3d0%26lb%3d%26fi%3d2%26edrf%3d0%26ispremium%3d1%26flip%3d0%26pl%3d

Fotos in Chemnitz 1965, vermutlich noch in Messegestaltung?)
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2113 — Direktlink
26.04.2021, 21:52 Uhr
Daniel Fischer



Habe hier heute was zu einem AK201-73 in Südafrika gefunden:

https://whauctions.com/#!/itemDetails/4653/585277

Sieht nach Unfall mit überzogenem Ausleger aus und steht nun zum Verkauf.

Wer war der Erstbesitzer dieses Kranes?

Serial No.129112
BJ 1979
--
Viele Grüße aus Dresden

Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2114 — Direktlink
26.04.2021, 21:59 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek


Zitat:
Daniel Fischer postete
Wer war der Erstbesitzer dieses Kranes?

Wenn die Seriennummer stimmt: Toense.
Aber welchen Sinn haben die "Karussellringe" auf den Rädern?

Edit: Die aufgerufenen 150.000 Rand sind nicht 'mal 9000€. Hat im Forum hier niemand Lust?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 26.04.2021 um 22:04 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2115 — Direktlink
01.05.2021, 12:28 Uhr
Mad Max




Zitat:
Sebastian Suchanek postete

Zitat:
Daniel Fischer postete
Wer war der Erstbesitzer dieses Kranes?

Wenn die Seriennummer stimmt: Toense.
Aber welchen Sinn haben die "Karussellringe" auf den Rädern?

Edit: Die aufgerufenen 150.000 Rand sind nicht 'mal 9000€. Hat im Forum hier niemand Lust?


Tschüs,

Sebastian

Ich würde mich mit 2000€ beteiligen (für den Anfang). Wahrscheinlich wird es aber an den Transportkosten scheitern. Und dann noch die Aufarbeitung...
--
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max
Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Dieser Post wurde am 01.05.2021 um 12:31 Uhr von Mad Max editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2116 — Direktlink
01.05.2021, 22:49 Uhr
Christoph Kriegel



Die haben auch noch einen weiteren 210er im Angebot

https://whauctions.com/#!/itemDetails/4653/585276

eine große Gottwaldraupe ebenso...

https://whauctions.com/#!/itemDetails/4653/585273
--
Gruß

Christoph
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2117 — Direktlink
15.05.2021, 10:30 Uhr
bgm



Guten Morgen zusammen,

ich bin heute morgen durch Zufall auf diese Seite gestoßen und lese jetzt schon seit ein paar Stunden hier im Bereich Gottwald. Nun habe ich angefangen mal meine alten Bilder zu durchsuchen und bin u.a. dabei auf dieses Bild (es müsste das Jahr 1973 sein) gestoßen:


Es zeit einen Teil der Flotte der Firma Josef Graf in Krefeld. Die Firma hatte eine reine Gottwald-Flotte meistens auf Faun.

Viele Grüße
BGM
--
Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright und dürfen nicht ohne meine Zustimmung weiter verbreitet oder verwendet werden.

Dieser Post wurde am 15.05.2021 um 10:44 Uhr von bgm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2118 — Direktlink
15.05.2021, 10:56 Uhr
bgm



Krantaufe des AMK125 im Jahr 1979

Das Fahrzeug hat sogar noch die Rote Nummer von der Abholung.
--
Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright und dürfen nicht ohne meine Zustimmung weiter verbreitet oder verwendet werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2119 — Direktlink
15.05.2021, 11:40 Uhr
BUZ



Hallo BGM,

da hauste aber einen raus
Graf hatte einen schönen Fuhrpark, ich freue mich auf weitere Bilder!

Vielleicht kannst Du was zur Geschichte der Firma erzählen.
Irgendwann ist Bodo Toense eingestiegen, und als er sein Imperium um 1988 verkauft hat, wurde Graf von AKV Bochum übernommen.


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2120 — Direktlink
15.05.2021, 12:23 Uhr
bgm




Zitat:
BUZ postete
Vielleicht kannst Du was zur Geschichte der Firma erzählen.

Gerne. Soweit ich das zusammen bekomme, da ich wie man auf dem oberen Bild sehen kann, damals noch sehr klein war. (Ja das Mädchen in Rot mit dem Fahrrad bin ich ;-) und die Halle war die 1. Fahrzeughalle, die die Freiluftwerkstatt abgelöst hat.)

Josef Graf hat soweit ich weiß Anfang der 60iger Jahre zusammen mit seinem Bruder einen Schrottplatz und Abschleppunternehmen in Krefeld betrieben. Aus diesen Betrieb ist nachdem sich die Brüder geschäftlich getrennt haben, die Kranvermietung entstanden. Den 1. Kran hat Josef Graf damals noch "selber" gebaut. (Von diesem Fahrzeug existieren auch noch Fotos, die ich aber leider erst suchen muss und das kann ein bischen Dauern) D.h. er hat ein Fahrgestell für den Kran hergerichtet und bei der Fa. Gottwald den 1. Oberwagen gekauft und auf das Fahrgestell gebaut. Das muss 1964/1965 gewesen sein. 1969 Erfolgte dann der Umzug in Krefeld auf den Dießemer Bruch 128. Mitte der 70iger Jahre wurde das Betriebsgelände um ein weiteres Grundstück erweitert und eine neue Halle gebaut


Hallenbau auf dem Dießemer Bruch 126.


Soweit ich mich erinnere wurde der Fuhrpark in dieser Zeit immer weiter vergrößert.
So das Anfang der 80iger Jahre das Grundstück wieder zu klein wurde und ein neuer Umzug auf den Dießemer Bruch 76 erfolgte.

Mit dem Kauf des AMK125 wurde die Firma auch von Josef Graf in Graf-Krane umgetauft. Graf-Krane hatten eine reine Gottwald Flotte, es hat sich zwar ab und zu mal eine gebrauchte Fremdmarke dazwischen verirrt, die aber meistens recht schnell wieder abgestoßen wurden. Fast alle Fahrzeuge waren auf Faun und meistens auch noch zusätzlich modifiziert.

Der AMK 125 z.B. hatte einen verstärkten Mast, durch den die Tragkraft erhöht wurde.

1985 wurde Graf-Krane dann zur GmbH und an die Firma Toense verkauft (zu diesem Zeitpunkt 19 Fahrzeuge), die auch nach einigen Jahren das Betriebsgelände auf dem Dießemer Bruch 76 gekauft hat. Das war auch die Zeit wo ich aufgrund meiner Ausbildung aus Krefeld weggezogen bin, und somit auch den weiteren Verlauf etwas aus den Augen verloren habe. Der Name Graf-Krane noch bis in die 90iger existiert hat und ist mit der letzten Übernahme von Rheinmetall (wenn ich es richtig im Hinterkopf habe) verschwunden.

Ich weiß das noch eine ganze Kiste mit Foto's der Graf-Krane existiert, ich habe sie heute auch schon gesucht, aber leider noch nicht gefunden .
--
Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright und dürfen nicht ohne meine Zustimmung weiter verbreitet oder verwendet werden.

Dieser Post wurde am 15.05.2021 um 12:25 Uhr von bgm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2121 — Direktlink
15.05.2021, 13:05 Uhr
Ch. Romann



Hallo "bgm",

finde ich auch recht interessant und wenn Du noch Bilder / Informationen hast, gerne hier teilen (Aber: "gut Ding will natürlich auch Weile haben"). . .
--
Viele Grüße aus Südhessen
von Christoph

... fünf Leben langen nicht für dieses Hobby ...

Copyright der Bilder liegt, wenn nicht anders genannt, bei mir.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2122 — Direktlink
15.05.2021, 13:10 Uhr
BUZ




Zitat:
bgm postete

Zitat:
BUZ postete
Vielleicht kannst Du was zur Geschichte der Firma erzählen.

Gerne. Soweit ich das zusammen bekomme, da ich wie man auf dem oberen Bild sehen kann, damals noch sehr klein war. (Ja das Mädchen in Rot mit dem Fahrrad bin ich ;-) und die Halle war die 1. Fahrzeughalle, die die Freiluftwerkstatt abgelöst hat.)

Josef Graf hat soweit ich weiß Anfang der 60iger Jahre zusammen mit seinem Bruder einen Schrottplatz und Abschleppunternehmen in Krefeld betrieben. Aus diesen Betrieb ist nachdem sich die Brüder geschäftlich getrennt haben, die Kranvermietung entstanden. Den 1. Kran hat Josef Graf damals noch "selber" gebaut. (Von diesem Fahrzeug existieren auch noch Fotos, die ich aber leider erst suchen muss und das kann ein bischen Dauern) D.h. er hat ein Fahrgestell für den Kran hergerichtet und bei der Fa. Gottwald den 1. Oberwagen gekauft und auf das Fahrgestell gebaut. Das muss 1964/1965 gewesen sein. 1969 Erfolgte dann der Umzug in Krefeld auf den Dießemer Bruch 128. Mitte der 70iger Jahre wurde das Betriebsgelände um ein weiteres Grundstück erweitert und eine neue Halle gebaut


Hallenbau auf dem Dießemer Bruch 126.


Soweit ich mich erinnere wurde der Fuhrpark in dieser Zeit immer weiter vergrößert.
So das Anfang der 80iger Jahre das Grundstück wieder zu klein wurde und ein neuer Umzug auf den Dießemer Bruch 76 erfolgte.

Mit dem Kauf des AMK125 wurde die Firma auch von Josef Graf in Graf-Krane umgetauft. Graf-Krane hatten eine reine Gottwald Flotte, es hat sich zwar ab und zu mal eine gebrauchte Fremdmarke dazwischen verirrt, die aber meistens recht schnell wieder abgestoßen wurden. Fast alle Fahrzeuge waren auf Faun und meistens auch noch zusätzlich modifiziert.

Der AMK 125 z.B. hatte einen verstärkten Mast, durch den die Tragkraft erhöht wurde.

1985 wurde Graf-Krane dann zur GmbH und an die Firma Toense verkauft (zu diesem Zeitpunkt 19 Fahrzeuge), die auch nach einigen Jahren das Betriebsgelände auf dem Dießemer Bruch 76 gekauft hat. Das war auch die Zeit wo ich aufgrund meiner Ausbildung aus Krefeld weggezogen bin, und somit auch den weiteren Verlauf etwas aus den Augen verloren habe. Der Name Graf-Krane noch bis in die 90iger existiert hat und ist mit der letzten Übernahme von Rheinmetall (wenn ich es richtig im Hinterkopf habe) verschwunden.

Ich weiß das noch eine ganze Kiste mit Foto's der Graf-Krane existiert, ich habe sie heute auch schon gesucht, aber leider noch nicht gefunden .

Da biste ja sozusagen mit den Kranen aufgewachsen... und das als Mädchen, mittendrinne

Der erste Gottwald war ein AMK 45-A aus 1968, diese wurde im Juni auf einen, von Graf beigestellten, Unterwagen montiert.
Der zweite Gottwald war ein AMK 65-41 aus 1969 auf Gottwald-Unterwagen, dieser wurde 1974 über Gottwald nach Italien verkauft. Ende 1973/Anfang 1974 kamen zwei AMK 65-42 auf Faun-Fahrgestell nach Krefeld.

Da bin ich (und andere auch) mal auf weitere Bilder gespannt!


Gruß
BUZ
--
das beste was ein Mensch werden kann, ist HESSE!
---------------
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2123 — Direktlink
15.05.2021, 13:30 Uhr
bgm



Tja, der Hof war ein wunderbarer Abenteuerspielplatz. Andere Mädchen haben mit Puppen gespielt, ich mit Werkzeug in allen Variationen.

Danke für die Daten, die habe ich leider in der Form nicht so parat, da ich zu der Zeit wie gesagt noch fast in den Windeln gesteckt habe.

Ich weiß das bei den Bildern so einige Schätzchen dabei sind, auch von außergewöhnlichen Arbeitseinsätzen. Aber wie gesagt, das kann dauern, da ich im Augenblick noch keinen Blassen Schimmer habe, wo sich diese Kiste versteckt hat.
--
Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright und dürfen nicht ohne meine Zustimmung weiter verbreitet oder verwendet werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
2124 — Direktlink
15.05.2021, 13:34 Uhr
percheron

Avatar von percheron

Hallo bgm,

dann erst einmal herzlich willkommen hier bei "hansebube".

Sehr schön, daß Du bei deinen historischen Grafbildern an uns gedacht hast.
Dafür vielen Dank!
Infos und Bilder ehemaliger Firmen sind das Salz dieses Forums und immer
sehr gern gesehen. Und die Fachleute, wie z.B. BUZ, werden Dir sicher zu-
sätzliche Infos geben können.
Also nicht hetzen, nach und nach immer mal etwas Neues einstellen.
Sicherlich freue nicht nur ich mich auf weitere Beiträge von Dir.
--
Gruß Achim

( Mitglied der Berliner Fraktion )
Immer auf der Suche nach allem von Breuer und Maximum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 82 ] [ 83 ] [ 84 ] -85- [ 86 ]     [ Krane und Schwerlast historisch ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung