Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baukrane » TDK Liebherr » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 54 ] [ 55 ] [ 56 ] -57-
1400 — Direktlink
29.08.2018, 22:51 Uhr
liebherrman




Zitat:
BB-Fan postete
LH 280 EC-H 16 von Wayss & Freytag Ingenieurbau AG



Steht aktuell in Frankfurt. Ich Frage mich die ganze Zeit wer der Vorbesitzer sein könnte. Unter der aktuell orange lackierten Kabine blitzt an manchen Stellen noch ein Gelb-Ton hervor. Ähnlich wie früher das Klammt-Gelb. Das ist aber natürlich ausgeschlossen aufgrund des Alters des Krans.

Das ist der alte BAM Kran der war mal ganz gelb wie die BAM früher war. Und bei dem Kran haben die unter der Kabine nicht so genau gestrichen daher lugt das BAM gelb da noch durch.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1401 — Direktlink
29.08.2018, 22:54 Uhr
liebherrman




Zitat:
BB-Fan postete
Auch dieses Bild habe ich heute wieder gefunden. Der Kran Stand 2009 am BER in Berlin. Das Foto entstand von der Aussichtsplattform aus. Ich glaube wir hatten den Kran schon mal im Forum. Was für ein Typ ist es?


Das ist der 120 HC aus Schweden von NCC jetzt Bonava.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1402 — Direktlink
30.08.2018, 19:08 Uhr
HBK




Zitat:
liebherrman postete

Zitat:
BB-Fan postete
LH 280 EC-H 16 von Wayss & Freytag Ingenieurbau AG



Steht aktuell in Frankfurt. Ich Frage mich die ganze Zeit wer der Vorbesitzer sein könnte. Unter der aktuell orange lackierten Kabine blitzt an manchen Stellen noch ein Gelb-Ton hervor. Ähnlich wie früher das Klammt-Gelb. Das ist aber natürlich ausgeschlossen aufgrund des Alters des Krans.

Das ist der alte BAM Kran der war mal ganz gelb wie die BAM früher war. Und bei dem Kran haben die unter der Kabine nicht so genau gestrichen daher lugt das BAM gelb da noch durch.

Sorry hatte mich vertan, logisch . Habe das irgendwie mit Stuttgart verwechselt, habe nicht richtig gelesen das der in Frankfurt steht. Logisch das ist unser alter 280er, der stand vorher in Berlin habe ich mit demontiert und verladen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1403 — Direktlink
30.08.2018, 20:41 Uhr
sascha r



Hi
Weiss jemand ob auf der bauma wieder ein 1000 ec-h
aufgebaut wird?

Gruß Sascha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1404 — Direktlink
19.10.2018, 11:09 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Schnellmontagekran Liebherr 102K – Beitrag 1 von 3

Hallo,

seit einiger Zeit steht am Krifteler Dreieck an der A66 ein Liebherr 102K mit Bj. 1990 und hilft bei den Neubauten der dortigen Autobahnbrücken. Ich habe diesen Kran Ende Mai und Ende September 2018 besucht und ein paar Bilder gemacht.
Dieser Krantyp war damals der größte Schnellmontagekran der Liebherr K-Baureihe und der Vorgänger des Liebherr 120K bzw. des Liebherr 120 K.1 – das aktuell größte Modell. Gerüchteweise soll es demnächst einen weiteren Nachfolger als Top-of-the-Line-Modell geben – man munkelt () von einem 125K.

Dieser Kran hier dürfte vom Vermieter CT-Kranservice aus Göppingen gestellt worden sein. Es ist aber wohl nicht derselbe Kran, den Sven vor ein paar Jahren in Frankfurt bei der Demontage erwischt hat – siehe Posting Nr. 390ff vom 21.5.2010 in diesem Thread.


Übersicht über den ganzen Kran mit vollem 50m Ausleger und 31,4m Nennhakenhöhe.




Turmanlekung am Oberwagen und der 44t Beton-Ballaststapel.


Da ist wohl einer sehr enttäuscht von diesem Kran! Immerhin scheint der Schmierfink Geschichtskenntnisse zu haben .

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1405 — Direktlink
19.10.2018, 11:11 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Schnellmontagekran Liebherr 102K – Beitrag 2 von 3

Hallo,

noch ein paar Detailbilder zum Liebherr 102K, der am Krifteler Dreieck an der A66 arbeitet:




Der Turm wird beim Liebherr 102K mit Seilen durch Austeleskopieren des Turms aufgerichtet. Diese Seile verbleiben üblicherweise an der Turmunterseite, wenn der Turm nicht weiter mit Zusatzelementen aufgestockt wird. Aber an der Oberwagenvorderseite müssen sie natürlich gelöst werden, damit der Turm ganz ausgefahren werden kann. Dieses System verwendet Liebherr bei allen K-Kranen dieser Designperiode. Erst ab dem Umschwneken auf die Gestaltungslinie des 81K wird wieder auf festeingescheren Flaschenzug umgeschwenkt. Cadillon verwendete ebenfalls dieses System bei allen seinen Teleskop-Gitterturm-Modellen bis hinauf zum Chrono 40[/url; darüber ([url="http://www.hansebubeforum.de/showtopic.php?threadid=4796&pagenum=2#338802"]Chrono 45 bis Chrono 55) wird mit einem direktangelenkten Hydraulikzylinder aufgerichtet.


Der Turm wird über den bei Liebherr bewährten flachen Flaschenzug zwischen Innen- und Außenturm teleskopiert. Damit ein Aufstocken des Turms möglich ist, kann die Unterflasche natürlich vom Innenturmfuß gelößt werden und am nächsten einzukletternden Turmstück befestigt werden. Die aktivierte Verriegelung des Innenturms im Außenturm wird durch den horizontalen, roten Zeigerhebel markiert.


Diese beiden Stützen werden in der Nähe des Oberwagenhecks angebracht, um den Kranturm zum Transport abzulassen und ein Umstürzen nach hinten zu verhindern, denn die normale Abstützbasis reicht wohl bei umgelegtem Ausleger-Turm-Paket dafür nicht aus.




Ebenfalls eine konstruktive Besonderheit der Liebherr 102K-Familie ist diese hydraulische Stütze am Unterwagen, mit der der Kran etwas leichter Abzuspindeln bzw. Einzugleisen ist. Spätere Krankonstruktionen bei Liebherr nutzen für diese Operation das Frontfahrwerk, welches über Seilumlenkkonstruktionen durch Turmbewegung abgeknickt wird – siehe z.B. Liebherr 81K-Film ab 1:53 min. Die kleine Hydraulikpumpe für diese Stütze ist am Unterwagenarm für eine Stützschwinge angebracht.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 19.10.2018 um 14:46 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1406 — Direktlink
19.10.2018, 11:13 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Schnellmontagekran Liebherr 102K – Beitrag 3 von 3

Hallo,

eine konstruktive Besonderheit bei den Liebherr Schnellmontagekranen der Familie 102 K, 120 K und 120 K.1 ist die Seitenverschiebung des gesamten Auslegerpaketes mit nebeneinander gefaltetten Elemente zum Transport mit einer Spindel. Diese Seitenverschiebung gewährleistet, dass der Schwerpunkt des gesamten Krans im Transportzustand auf der Mittelebene liegt, die rechten und linken Räder gleichmäßig belastet werden und die Fahreigenschaften optimal sind.
Ein weiterer Vorteil dieser relativ einfachen Verschiebeeinrichtung ist, dass im Betrieb des Krans ebenfalls der Schwerpunkt in der Mittelebene liegt und die ganze Krankonstruktion weitgehend symmetrisch und somit ganz konventionell aufgebaut sein kann – vgl. auch das aktuell extreme Gegenbeispiel des Potain HUP mit sehr deutlich asymmetrischen Aufbau des gesamten Kransystems (seitlich gestautes Auslegerpaket).








An dieser Heck-Transport-Ansicht vom Nachfolger 120 K.1 kann man gut die Anordung der drei Auslegerteile im Transportzustand sehen: Ganz rechts liegt das seitlich ausgeschobene Auslegeranlenkstück; mittig und links die beiden weiteren Auslegerelemente.
Quelle: Liebherr 120 K.1 Datenblatt, 2016, Seite 2, Transportstellung

In Svens Posting mit Bildern eines Liebherr 102K beim Abbau in Frankfurt sieht man den Turmkopf mit der Verschiebespindel ganz gut aus der Nähe:


Zitat:
Sven Leist postete am 21.5.2010
[…]


Der Ausleger bei diesem Kran besteht hier nur aus 2 Elementen.

Vielleicht hat jemand von Euch demnächst mal eine Gelegenheit, um noch bessere Detailbilder dieser Verschiebeeinrichtung zu machen und sie hier zu zeigen.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
1407 — Direktlink
19.10.2018, 12:34 Uhr
Sven Leist



Toller Bericht vom 120K, Christoph!

Das Poster aus Biberach hatte in Kindheitstagen im Zimmer hängen

Den 102'er am Krifteler Dreieck habe ich auch schon mehrmals im Vorbeifahren gesehen, aber wie's so ist... Die Zeit.

Den anderen 102K, den ich 2010 in Frankfurt am Karmelitenkloster abgelichtet hatte, gehörte Backer Bau.

Letztes Jahr stand auch ein 102'er in Mainz beim Neubau des Omnibus-Betriebshofes an der Mombacher Straße. Bilder suche ich mal zuhause raus. Evtl. hab ich den Verschiebeantrieb hier besser dokumentiert.

Vor 3, 4 Jahren standen auch gleich 2 102K am Schiersteiner Kreuz beim Brückenneubau und ein einzelner 102 K stand auch mal direkt an der Schiersteiner Brücke am Rheinufer bei der Raiffeisen Genossenschaft.
--
------------
Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 54 ] [ 55 ] [ 56 ] -57-     [ Baukrane ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung