Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Vorbild » Eisenbahnkrane » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000 — Direktlink
09.04.2004, 23:37 Uhr
Sebastian Suchanek
Admin
Avatar von Sebastian Suchanek

Hallo Leute!

Ich bin neulich über ein Bild eines 120t-Schienenkranes der DB gestolpert. Weiß jemand, was mit diesem Krantyp ist? Hat den die DB noch im Einsatz oder setzt man dort inzwischen auf private Kranvermieter zur Bergung (wie z.B. Thömen mit den beiden LGDs beim Güterzugunglück)?
Und wieviele Exemplare hat/hatte die DB davon?


Tschüs,

Sebastian
--
Baumaschinen-Modelle.net - Schwerlast-Rhein-Main.de
...von Laien regiert.

Dieser Post wurde am 20.12.2013 um 20:37 Uhr von Sebastian Suchanek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001 — Direktlink
10.04.2004, 08:16 Uhr
Michael Basler

Avatar von Michael Basler

Hallo Sebastian,
das ist der Eisenbahnkran "Goliath", von dem es drei Stück gibt. Es handelt sich dabei um einen 150to Kran der von Krupp gebaut wurde, und zu Anfangs in Dortmund, Würzburg und Fulda stationiert war.

Gruß aus Lörrach

Michael Basler
--
Gruß aus Lörrach
Michael Basler

http://www.fotocommunity.de/fotograf/basi70/1903258
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002 — Direktlink
10.04.2004, 12:19 Uhr
Markus



Hallo,
laut diesem LINK existierten mindestens 5 Geräte dieser Bauart.
Wobei es auch möglich ist das sich im Laufe der Jahre die Fahrzeugnummern verändert haben. Im Hamburg war der Einsatz von Gleisgebundenen Kranwagen nicht möglich da das Gleisbett auf ca. 4 km inkl. Weichen zerstört war. Für den Wiederaufbau der Strecken kam AFAIK zwei Kranwagen zum Einsatz.
// Gruß Markus

Dieser Post wurde am 10.04.2004 um 15:49 Uhr von Markus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003 — Direktlink
10.04.2004, 13:35 Uhr
Harald



Hallo,

m. W. gibt es nur 3 Krane der Bauart 100, es dürften also im Laufe der Jahre Änderungen der Nummern eingetreten sein. Die drei Krane sind m. W. derzeit in Wanne-Eickel, Fulda und Leipzig (letzteres mit?, vielleicht kann das jemand bestätigen) bei DB Netz Notfalltechnik stationiert. Tragkraft m. W. 150to, einer der drei wurde irgenwann auf 160 to hochgerüstet. In Hamburg waren bei der Entgleisung Allermöhe neben den zwei LGDs nach Angaben vom Archiv von www.spitzke.de , Eintrag vom 29.10.2003, zwei Schienenkrane im Einsatz, einer von Spitzke und einer von der DB-Gleisbautochter DGT, es dürfte sich bei beiden um einen neueren Kirow 125-Tonner vom Typ KRC 810 T gehandelt haben, denn der von DGT ist auf hansebube.de abgebildet und sieht so aus wie ein 810er und Spitzke hat m. W. nur einen KRC 810er (den mit dem Namen Oskar) in dieser Klasse.
Bei DB Netz gibt es als Bergekrane auch noch ältere 75-Tonner Eisenbahntelekrane von Krupp, die an verschiedenen Standorten stationert sind, im Süden z. B. in Kornwestheim und München.
Neben der DB gibt es auch noch private Kranbetreiber, die Eisenbahnkrane im Bestand haben, wie z. B. Spitzke oder Leonhard Weiss, letzterer hat z. B. auch das derzeitige Kirow-Flaggschiff KRC 1200, ein 150tonner Telekran mit geteiltem Oberwagen und zwei Drehkränzen im Bestand.
Neben den weit verbreiteten Kranen des Herstellers Kirow aus Leipzig gibt es m. W. eigentlich nur noch Gottwald als Neukranhersteller, gehörte früher mal zu Mannesmann Demag, als Terex noch nicht im Boot war. Wie die derzeitige Zusammengehörigkeit ist würde ich selbst gerne mal wissen. Neue Gottwaldkrane haben auch die neue Terexoberwagenkabine, siehe http://www.beretta-modelle.ch/vanomag_ag.html und dort der Kran VIII.

Gruß,
Harald
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004 — Direktlink
10.04.2004, 16:00 Uhr
Markus



hier noch zwei Bilder von mir vom KRC 1200:


der hintere Teil des Oberwagen verbleibt beim Einsatz im Lichtraumprofil des Gleises, so kann im Nachbargleis der Betrieb weiterlaufen.
Gruß,
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005 — Direktlink
10.04.2004, 16:36 Uhr
Harald




Zitat:
Markus postete
Hallo,
laut diesem LINK existierten mindestens 5 Geräte dieser Bauart.
Wobei es auch möglich ist das sich im Laufe der Jahre die Fahrzeugnummern verändert haben. Im Hamburg war der Einsatz von Gleisgebundenen Kranwagen nicht möglich da das Gleisbett auf ca. 4 km inkl. Weichen zerstört war. Für den Wiederaufbau der Strecken kam AFAIK zwei Kranwagen zum Einsatz.
// Gruß Markus

Hallo Markus,

ich habe deinen Link nochmal angesehen, dort sind doch auch nur 3 Krane abgebildet, der 80 80 979 0 012-6, der 80 80 979 0 006-8 und der 80 80 979 0 013-4, der 012er allerdings mehrfach.
Außderdem ist mir noch aufgefallen, dass es von Gottwald auch eine dem KRC 1200 ähnliche Schwenkeinrichtung gibt, bei Gottwald schwenkt aber nur der austeleskopierte Ballast, die Schwenkeinrichtung ist somit nicht in Oberwagenmitte, sondern am Oberwagenende. Zu sehen gibts dies unter http://www.beretta-modelle.ch/vanomag_ag.html und dort der Kran IX.

Gruß,
Harald
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006 — Direktlink
10.04.2004, 17:08 Uhr
Markus



Stimmt mein Fehler,
bin ich wohl heute morgen ein wenig mit den Zahlen durcheinander gekommen.
Also definitiv nur 3.
Für mehr Infos über Gleisbaukräne ist das Archiv des Eisenbahningenieur zu empfehlen:
http://www.eurailpress.com/archiv/showpdf.php?datei=/erparchiv/ei2000/09erdhuetter.pdf

http://www.eurailpress.com/archiv/showpdf.php?datei=/erparchiv/ei2002/07hubatschek.pdf

gruß
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007 — Direktlink
10.04.2004, 17:41 Uhr
Oliver Beretta

Avatar von Oliver Beretta

Hallo Zusammen

Weitere Bilder vom Kirow KRC 1200 findet Ihr auch unter folgendem Link:
http://www.beretta-modelle.ch/krc_1200.html

Mit Grüssen aus der Schweiz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008 — Direktlink
11.04.2004, 09:49 Uhr
Markus Brenner



Beim Eisenbahn-Kurier Verlag gibt/gab es ein Video von dem hübschen Ding.
Nr. 5138
Sind 50min. Hauptsächlich ein Einsatz. Verladung eines Gottwald-Hafenkranes in Zusammenarbeit mit einem Autokran.

mfg Markus
--
Markus

Aktuelles Langzeitprojekt: http://www.chiaroscuro.at/projekte/ak850.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009 — Direktlink
11.04.2004, 13:09 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

Hallo in Leipzig bei Kirow wurde bereits 1976!!! ein EDK 2000 gebaut welcher 250 Tonnen Tragkraft hatte - Weltrekord.
Der EDK 2000 wurde meines Wissens nicht in Deutschland eingesetzt ein Exemplar ging nachg Spanien.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010 — Direktlink
11.04.2004, 17:36 Uhr
Michael MZ



Frohe Ostern an alle.....

Zum EDK 2000 habe ich gerade ein Bild unter http://parovoz.com/gallery/20030917_novosib-edk-2000.jpg gefunden...ein imposantes Gerät. In der Bildunterschrift steht etwas von Novosibirsk, die Seite kommt aus der Sowjetunion. Entweder gab es dann mehrere dieser Geräte oder der Spanier ist über kurz oder lang dort gelandet. Vielleicht sieht/erfährt man mal mehr darüber, das wäre schon interessant.

Viel Spaß und weiterhin ein schönes Restosterfest

Michael Heigert
--
www.MHTmodels.de
www.schwerlast-rhein-main.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011 — Direktlink
12.04.2004, 00:39 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo zusammen

Beim Eisenbahn-Crash in Brühl bei Köln vor einigen Jahren haben die Leute vom "Goliath" im lockeren Gespräch durchblicken lassen, daß sie zu dieser Zeit schon fast nichts anderes mehr als Unfallbergung mit ihrem Kran abarbeiteten. Bei einem anderen, weitaus glimpflicheren Eisenbahnunfall vor knapp eienem Jahr in Köln kam der Kran aus Fulda. Das sei aber Zufall gewesen, weil die Kran alle nach Leipzig verlegt worden seien, zumindest wohl organistorisch. Nach wie vor scheinen alle Geräte noch ihr ursprüngliches Stadtwappen zu tragen, womit sie auch für den Eisenbahnlaien, wie ich auch einer bin, zu unterscheiden sind. Beim jüngsten denkwürdigen Bahncrash, bezeichnender Weise in Sichtweite des Brühler Bahnhofes, war ein Schienenkran eines privaten Gleisbauunternehmens auf offener Strecke umgekippt. Kommentar der Bahn: Haben wir nichts mit zu tun, wir schicken keinen DB-Kran, die haben andere Arbeit zu erledigen!! Dafür wurden dann mehrere steinalte Bäume gefällt um Platz zu schaffen für einen LTM 1500...
Rechnet man übrigens die an den Kranen angegebenen Werte auf 3 m Ausladung um, so hat man es hier mit Geräten der 400 t-Klasse zu tun. Bei diesem Baujahr und der Bauart ist das schon eine imposante Sache, oder...;-)?

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012 — Direktlink
13.04.2004, 20:04 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

Hallo
Kiroe Leipzig hat noch einen (6Stck)Rekordeisenbahnkran gebaut den 300 Tonnen MKZ3000 von denen noch 2(?)stück in Deutschland im Einsatz sind.
Einer ist im Akener Hafen fest ´´gelegt´´ , d. h. er steht auf den angeschweißten Stützen und die Achsen sind raus, und einer im Duisburger Hafen.MKZ steht für Mobilen Kran Zug.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013 — Direktlink
13.04.2004, 23:42 Uhr
Torsten Schild



Hallo an alle!!

McOtti, hast du vielleicht ein paar Bilder von dem MKZ3000 ? Würde das "Monstrum" zu gerne mal sehen.
--
Schöne Grüße aus dem Pott

Torsten Schild
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014 — Direktlink
14.04.2004, 12:30 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo Torsten

Wenn Du schon im Pott lebst, dann geh doch mal bei SCHACKE im Duisburger Hafen gucken. Kann doch soweit nicht weg sein, oder?

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015 — Direktlink
14.04.2004, 20:35 Uhr
Daniel Sobczynski

Avatar von Daniel Sobczynski

@ stephan

schake ist doch die ent/beladestelle in duisburger innenhafen oder?
die strasse da hinter der vulkanstrasse richtig?


gruß daniel
--
LG Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016 — Direktlink
14.04.2004, 20:46 Uhr
Gast:EMMA
Gäste


@ alle,

nicht nur gucken, sondern auch Bilder machen und bitte diese hier hinein stellen.

Der Raupenbär hat mir diesen Kran schon gezeigt, eintolles Gerät.. (300 t auf halber Abstützung, zum Kai hin).

Na, ich lasse mich mal überraschen.

Mfg.

EMMA
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017 — Direktlink
15.04.2004, 16:23 Uhr
Stephan
Moderator
Avatar von Stephan

Hallo Daniel

Gute Frage, nächste Frage...;-) Keine Ahnung, ich kenne die Straßennamen nicht. Da steht ein Kraftwerk in der Nähe, ebenso ein Stahlwerk und in den Fenstern der wenigen Häuser hängen rote Laternen...;-) Im Zweifel muß man eben bei SCHACKE anfragen. Sollte man sowieso, denn wenn man Pech hat, ist der Kran mit Überseekisten völlig zugestellt.

Gruß vom Rhein
Stephan
--
Gruß vom Rhein
Stephan

"Hätten Sie aber können!!!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018 — Direktlink
15.04.2004, 22:20 Uhr
Torsten Schild



Hallo an alle!

Danke für die Infos!! Hab leider nur wenig Zeit mir das Ding selbst anzusehen, vielleicht schaff ich es aber mal, und dann mache ich auch Fotos. Aber versprechen kann ich noch nichts...
--
Schöne Grüße aus dem Pott

Torsten Schild
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019 — Direktlink
16.04.2004, 20:53 Uhr
Harald



Hallo,

habe gerade Bilder vom Akener MKZ gefunden, unter http://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/kranwagen/kran-s-m-kirow/kran-kirow-mkz3000/kran-kirow-mkz3000.htm,
sind ein paar Bilder zu finden.

Gruß,
Harald
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020 — Direktlink
16.04.2004, 23:55 Uhr
Gast:Raupenbär
Gäste


HI alle,

der steht in der Vulkanstraße,Du Hochfeld, da in der Nähe der roten Lichter und des Kraftwerkes. Ist damals mit zwei 400to vom Gleis ans Kai gehoben worden. Die Orginallackierung war schwarz/weiß. Wird uber Strom betrieben.
Das jetzige Stromag.. ist nicht das Orginal
,ebenso die Lackierung.

Auf der Kaimauer steht der Kran nur mit halber Abstützung.300to 10m.

Hoffe ich konnte helfen.

P.s. A40 Abf HÄfen Richtung Hochfeld ,links bleiben,über Brücke,Ampel rechts, nächste links,an den roten Lampen vorbei....(re Fa Köster) ,Straßengabelung rechts, immer gerade aus ist eine Sackgasse.....

So und nun viel Spaß....
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021 — Direktlink
18.04.2004, 22:04 Uhr
belaqqq



Ein Bekanter von der Schwerlastgruppe Darmstadt hat mir mal erzählt das es bei der Bahn zumindest früher üblich war die Kräne mit der Last anzugeben die sie mit der maximalen Ausladung noch heben können. Im Gegensatz zu der heute üblichen Methode bei den Mobilkränen. Wie weit das heute noch so gehandhabt wird weis ich leider nicht, bei dem "modernen " Maschinenpark der Bahn und deren Nachfolgeorganisationen lohnt es sich genau hinzusehen.
Viele grüße Bernd
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022 — Direktlink
18.04.2004, 22:27 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

mal sehen ob ich morgen in Aken an eine Traglasttabelle ran komme.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023 — Direktlink
18.04.2004, 22:44 Uhr
robertd




Zitat:
belaqqq postete
Ein Bekanter von der Schwerlastgruppe Darmstadt hat mir mal erzählt das es bei der Bahn zumindest früher üblich war die Kräne mit der Last anzugeben die sie mit der maximalen Ausladung noch heben können. Im Gegensatz zu der heute üblichen Methode bei den Mobilkränen. Wie weit das heute noch so gehandhabt wird weis ich leider nicht, bei dem "modernen " Maschinenpark der Bahn und deren Nachfolgeorganisationen lohnt es sich genau hinzusehen.
Viele grüße Bernd

bei den "alten" kranen mit starrem wippausleger (stahlkasten oder gittermast) halte ich das für durchaus vorstellbar - schliesslich gabs da praktisch keine variationen in der länge des mastes. und auch bzgl der einsätze dürfte das vielfach auch das mass der dinge sein - viele einsätze finden vermutlich in fahrtrichtung des krans statt.

gruss robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024 — Direktlink
19.04.2004, 18:47 Uhr
McOtti

Avatar von McOtti

Ich bin nicht an Tabellen vom MKZ3000 ran gekommem .Ich habe aber andere ,sehr interessante Info´s darüber.
Der MKZ fuhr auf einen Baugleis bis auf die Baustelle dort hob er sich vom Gleis ab und wurde mittels Luftkissentechnik seitlich verschoben auf der Leipziger Messe muß eine Variante mit Raupenketten vorgestellt worden sein welche sich aber in der Praxis (durch den nicht Syncronlauf) nicht bewehrte es soll sogar eine Wippspitze gegeben haben.
Der in Aken jetzt fest stehende Kran gleicht die halbe Abstützbreite damit aus das die andere Seite mit zusätzlichen 60Tonnen Belast verschraubr wurde. Der Kran ist nicht wie anderweilig geschrieben fest verschweißt er ist nur ohne seine 8Achsen und steht nicht auf den Abstützwagen sondern auf einen Betonfundament.
Wenn jemand die Möglichkeit hat bei Kirow Unterlagen zu beziehen wäre ich daran sehr interessiert.
Ich habe div.Bilder von den Tandemhub heute gemacht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Vorbild ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung