Hansebubeforum
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!


Hansebubeforum » Baukrane » TDK Potain » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] -22-
525 — Direktlink
20.05.2022, 13:39 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Potain GTR 8 – Posting 2 von 2 - Transportstellung

Hallo,

ein weiterer Potain GTR 8 aus derselben Region Langon und ebenfalls im Jahr 2010 aufgenommen, jedoch diesmal zusammengeklappt für die Fahrt. Realistischerweise wird der Kran wohl ehr auf einem Tieflader verladen; zumal die ganze Faltung soviel Geraffels rumhängen läßt, dass es für heutige Straßenfahrten ehr nichts ist.


Bildquelle: bekannt


Bildquelle: bekannt


Bildquelle: bekannt


Bildquelle: bekannt

In einem französischen Forum findet sich ein Prospektscan, der zeigt, dass der Ausleger zunächst im liegenden Zustand austeleskopiert wird und dann der Turm erst aufgerichtet wird. Der Ausleger wird dabei horizontal gehalten bzw. kann wohl auch in der Neigung nachjustiert werden.

Ich weiß leider nicht, wann dieser Krantyp das erste Mal auf den Markt kam. Die Kennzeichnung des Datenblattes läßt mich 1969 vermuten, aber vielleicht kann das jemand von Euch definitiver sagen.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Aufnahmen aller Mobilbaukrane in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
526 — Direktlink
08.06.2022, 13:42 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Potain GTMR 331 B – Düsseldorf – Posting 1 von 2

Hallo,

ein Potain GTMR 331B mit Baujahr 1991 (siehe Typenschild) vom Vermieter Konrad Kranbau in seinem klassischen Einsatzgebiet: höhere Blockrandbebauung; hier im Stadtgebiet von Düsseldorf. Die Bilder entstanden im März 2021.


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt
Übersicht über den gesamten Kran


Bildquelle: Bekannt
Blick auf die obere Turmanlenkung und die Grundturmrückseite, an der der Montageflaschenzug geführt wird. Der hintere, außenliegende Teil des Montageflaschenzuges dient der Turmaufrichtung und dem Auslegeraufziehen. Die Turmteleskopierfunktion wird natürlich mit einem Innenliegenden Flaschenzug zwischen Grundturm und Innenturm erledigt.


Bildquelle: Bekannt
Der Turm wird über das bekannte Potain 4-Gelenk-Getriebe bei der Aufrichtung geführt, womit eine Positionsverlagerung zwischen der Transportstellung (Turmfuß sehr weit vor der Drehachse) und der Betriebsstellung (Turmfuß sehr nahe der Drehachse) durchgeführt wird. Angetrieben wird die Turmaufrichtfunktion über das dicke Seilpaar über die Umlenkrollen nahe des Turmfußes. Dieses dicke Seilpaar dient auch gleichzeitig zum Aufziehen des Auslegers. Angetrieben wird es durch den Montageflaschenzug an der Grundturmrückseite.


Bildquelle: Bekannt
Ansicht der rechten Oberwagenseite mit den Schaltschränken. Im Oberwagenrahmen dahinter befindet sich das Einmotorenwindwerk für Hub- und Montagetrommel. Unter dem Turmfuß ist die Auslegerklappwinde zu sehen. Die Stützarme des Unterwagens werden punktsymmetrisch (wie bei einem Papierwindrad) angeklappt. Hin

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
527 — Direktlink
08.06.2022, 13:43 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Potain GTMR 331 B – Düsseldorf – Posting 2 von 2

Hallo,


Bildquelle: Bekannt
Unter dem Ballaststapel werden zwei parallele Seite zum unabhängigen Aufziehen des Ausleger durchgeführt. Bedient werden diese Seile durch den Montageflaschenzug an der Grundturmrückseite.


Bildquelle: Bekannt
Die Turmstück zum Klettern werden im unteren Bereich des Turms eingeführt, jedoch oberhalb der Auslegerklappwinde, die ganz am Turmfuß unter dem Turmquerschnitt angeordnet ist. Zum Einführen der Turmstück im „Schubladenverfahren“ wird eine Schienenkonstruktion ausgeklappt, auf der die Turmstück abgesetzt und eingeschoben werden, bevor sie mit dem abgelassenen Restturm verbolzt werden.


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt


Bildquelle: Bekannt
Das Katzfahrwerk befindet sich bei diesem Krantyp im Turmkopf

Die Seilführungen für die ganzen unaabhängigen Freitheitsgrade bei dieem Potain GTMR 331B erscheint relativ kompliziert. Die Seilführungen für die ganzen unaabhängigen Freitheitsgrade bei dieem Potain GTMR 331B erscheint relativ kompliziert. In diesem Montage- und Einscherplan sieht man deshalb ganz gut die prinzipelle Anordnung aller Winden und die Seilführungen. Außerdem sind dort die Teilgewichte der Krankomponenten aufgeführt.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit den Bildern in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)

Dieser Post wurde am 08.06.2022 um 13:46 Uhr von Menzitowoc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
528 — Direktlink
14.06.2022, 15:29 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Potain GMR 218 B – teilmontiert in Schneidhain – Posting 1 von 3

Hallo,

in Schneidhain im Taunus entdeckte ich Ende Mai 2022 ein ziemlich altes Schätzchen: Ein Potain GMR 218 B mit Baujahr 1980 – siehe Typenschild. Der Kran stand mit aufgerichtetem Turm, aber noch abgelassenem Ausleger neben einer Baugrube, um zukünftig den geplanten Mehrfamilienhaus-Rohbau zu errichten.


Der Kran auf der Baustelle




Ansicht der Auslegerabspannlenker und des Turmoberteils. Bei vielen älteren Potain-Modellen gab es eine Trennfuge im mittleren Grundturmbereich und auch beim Innenturm ist hier eine Teilungsebene zu sehen. Wozu diese diente, weiß ich nicht. Meine Spekulation geht in Richtung Herstellungserleichterung oder Zerlegbarkeit bei Luftmontagen.


Seitenansicht der linken Oberwagenseite


Rechte Oberwagenseite und Turmrückseite mit den Seilführungen für Montage- und Hubseil.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
529 — Direktlink
14.06.2022, 15:31 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Potain GMR 218 B – teilmontiert in Schneidhain – Posting 2 von 3

Hallo,


Die abgelegte Auslegerspitze mit dem noch fehlenden Katzfahrseil.


Vorder- und Rückseite des stehenden Turm-Ausleger-Paketes. Dieser Kran hat am Ausleger keinen Zwischenlenker, wie es in den Datenblättern immer dargestellt wird, sondern nur zwei Abspannseile.


Bei der Laufkatze fehlt noch die Verbindung zum Katzfahrseil, weswegen sie auch noch mit einem Holz blockiert ist. Das Katzfahrseil wurde in diesem Aufbauzustand getauscht.


Zum Transport wird das vordere Auslegerteil über das Anlenkstück geklappt. Dazu wird der Bolzen am Obergurt eingesteckt und am Untergurt gelöst.


Ein Blick in den Turm nach oben. Der Rundstab auf der linken Seite stellt in diesem Zustand die Turmverriegelung dar – eventuell nur für den Transport.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
530 — Direktlink
14.06.2022, 15:32 Uhr
Menzitowoc

Avatar von Menzitowoc

Potain GMR 218 B – teilmontiert in Schneidhain – Posting 3 von 3

Hallo,


Das gemeinsame Windwerk mit Hub- und Montagetrommel wird von einem Motor angetrieben. Wie man hier sieht, wird der Kranturm durch ein dauerhaft eingescherten Turmaufrichtflaschenzug aufgestellt, der vom Montageseil gespeist wird.


Die Vorderachse ist noch als ungebremste achsschenkelgelenkte Deichselachse ausgeführt.




Die Hinterachse hat dann immerhin eine Druckluftbremsanlage, wobei hier der Luftschlauch schon ordentlich für den Abtransport aufgerollt ist.

Schön, dass solche alten Schätze noch immer auf Reiseeinsätzen zu sehen sind. Natürlich sieht man dann auch immer im Vergleich zu den neuen Konstruktionen, was das früher für eine Plackerei war, den Kran aufzustellen. Ehrlicherweise muß man aber auch sehen, dass auch moderne Krane so einige Probleme immer noch nicht wirklich angehen: Mir fällt da leider besonders das Positionieren und Abstützen der Krane ein. Ohne die leistungsfähigen Ladekrane auf den Zugfahrzeugen wäre es heute noch genauso schwierig, wie damals, denn die Konstruktion hat sich nicht signifikant verbessert.

Gruß Christoph
P.S.: Link zum Image-Shack-Album mit allen Bildern von Untendreher-Turmkranen in voller Auflösung.
--
Mal was ganz Anderes: Marion Walking Dragline aus Constructor (Holzbaukasten)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] -22-     [ Baukrane ]  


Linktips:

Kranliste von Carsten Thevessen

Kran-und Schwerlast-FAQ von Sebastian Suchanek

RAL Farbliste von Burkhardt Berlin


Hansebube.de - Modellbau und Vorbild

powered by ThWboard 3 Beta 2.84
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek


Impressum und rechtliche Hinweise
Datenschutzerklärung